Seite 2 von 2

Verfasst: 25.08.2016 05:13
von Aussiefoal
@Bassmann - danke für die schnelle und informative Antwort.

Die Bescheinigung ist das italienische Äquivalent zu einer deutschen GAP. Kleines foliertes Kärtchen mit Flachennummern, Prüfdatum etc. Die Prüfplakette, die am Druckregler befestigt war, ist leider verschwunden.

Jetzt muss ich mal dumm fragen: Wo stehen die Flaschen denn drin? Im Fahrzeugschein (hab den grad nicht zur Hand)? Habe gestern Abend noch eine GAP-Werkstatt gefunden. Nachher mal fragen, was die genau brauchen.

Schönen Tag!

Panda wieder zurück

Verfasst: 15.10.2016 08:56
von pangor
So, der Panda ist wieder zurück. Habe mich für die deutsche Lösung entschieden, die Flaschen ausgebaut und bei einer Firma im Allgäu wieder herumfummeln lassen. GAP gemacht und jetzt hat er wieder TÜV. Hat alles zusammen 1100 EUR gekostet.

Er stand jetzt so lange bei der Werkstatt in Gröbenzell rum, dass jetzt noch die Kennzeichnen mit abgelaufenem TÜV geklaut wurden. Also Anzeige bei der Polizei und neue Kennzeichen bei der Zulassungsstelle.

Meine Frau möchte ihn jetzt verkaufen (--> Marktplatz), hat jetzt einfach Nerven gekostet, sind jetzt mit einem VW Touran CNG 7-Sitzer BJ 2014 unterwegs und bleiben dem Erdgas weiterhin treu.

Vielen Dank an alle, die mir durch die vielen Ratschläge geholfen haben, eine preiswerte Lösung zu finden.

Verfasst: 15.10.2016 16:50
von MiniDisc
pangor hat geschrieben:Er stand jetzt so lange bei der Werkstatt in Gröbenzell rum, dass jetzt noch die Kennzeichnen mit abgelaufenem TÜV geklaut wurden
Was ähnliches ist mir auch passiert, für die Zukunft mache ich die Kennzeichen ab und lege sie in das Fahrzeug.

Verfasst: 23.12.2016 09:47
von wewerka
Hallo,
ich musste nun auch die Erfahrung mit meinem Fiat Panda Bi-Power machen. Gerade mal 7 Jahre alt. Habe ihn 2009 NEU gekauft.
Und beim TÜV? DURCHGEFALLEN!!!
Beide Gasflaschen weisen mehrere Roststellen auf. Der Tüv-Prüfer sagte mir, dass er seine Auflagen habe.
Desweiteren sind zwei Federn der Befestigung der Gasflaschen gebrochen.
Die Nachuntersuchung muss bis spätestens 21.01.17 laut TÜV erfolgen.
Habe Fiat angeschrieben und warte auf die Antwort. Habe um Kulanz gebeten, da es ja nach dieser kurzen Zeit nicht passieren dürfte.Bei VW würden diese ja auch aus Kulanz ausgetauscht.
Desweiteren habe ich nochmals gefragt, ob es mittlerweilen ein proffesionelle Lösung für die Abdeckung der Ventile gibt. Diese wurden von Fiat vor einigen Jahren, mit Unterputzdosen für Steckdosen und Kabelbindern(siehe Fotos) angebracht.
Bild
Bild
Bild
BildBild[/img]

Verfasst: 17.08.2017 17:33
von AlexNoir
Hallo!

Hat sich denn jetzt bei irgendjemand etwas wegen dem Rost getan oder eien Lösung, wie man bei kleineren Rostnestern die Flaschen wo aufarbeiten lassen kann (Südtirol oder etwas in Dtl.?)

Danke schonmal,

ALex

Verfasst: 17.08.2017 21:51
von Bassmann
Die alten Gas-Hasen von www.peltner-gas.de sandstrahlen gefährderte Buddeln, lassen sie neu lackieren, drücken sie ab, und bauen sie wieder ein, wenn die hausinterne 300bar-Prüfung von den ECE-R110-Buddeln bestanden wurde. Die ECE-Regelung mit den 20Jahren wird dadurch nicht angetastet. Das Ablaufdatum der Buddeln wird dadurch nicht verändert.

MfG Bassmann

Verfasst: 19.08.2017 12:09
von pand
Ich habe meine Flaschen bei meinem BJ 2008 Panda in Italien tauschen lassen für 500 Euro.

TÜV bestanden

Verfasst: 21.08.2017 14:10
von kdjazz
Hallo zusammen,

ich hatte Glück und bin mit meinem Gasbären (Baujahr 2008, Laufleistung 240.000 km) im Juli problemlos durch den TÜV gekommen.

Jetzt hoffe ich, die 300.000er-Marke zu schaffen!

Gute Grüße an alle

KDK aus Brühl

Verfasst: 21.08.2017 17:16
von Trelo
Das lesen wir gern!
Weiter so!

Verfasst: 21.09.2017 07:53
von kdjazz
Hallo zusammen,

meine Lebensgefährtin hat ihren Zwerg Gase (Baujahr 2008, Laufleistung 114.000 Kilometer) jetzt ebenfalls problemlos durch den TÜV bekommen.

So soll es sein, so kann es bleiben, so haben wir es uns gewünscht!

Gute Grüße an alle

KDK aus Brühl

rostige Flasche aufbereitet für 123 €

Verfasst: 20.04.2018 16:05
von Volki7
Beim Fahrzeug meiner Mutter, welche ich im Abwrackprämienjahr 2009 von einem CNG-Panda überzeugen konnte, wurde im März bei der HU-Prüfung auch Rost an der hinteren Flasche diagnostiziert.
(Einfallsloser) Kostenvoranschlag: Ca. 3.000 € für die 'Lösung' mit einer neuen Flasche.
Ein neues Steuerventil (Baugruppe mit neuem Sicherheitsventil, Teilenr. 51897902) für 340 € sei wohl nötig.

Ca. 100 km von uns entfernt haben wir bei der Druga GmbH, genauer bei deren Niederlassung in Halle (Saale), Eisenbahnstraße 3 (Tel.-Nummern sind vertauscht, Vorwahl 0345 = Halle, es wird aber umgeleitet) Ende März die Flasche abgegeben. Diese hat nach Zwischeninfo vom letzten Freitag die Druckprüfung bestanden (mindestens 10 Werktage bis zur Abarbeitung einplanen), wurde in der Zwischenzeit noch neu lackiert und heute von uns abgeholt.

Kosten netto 103 €. Rechnung und Prüfbericht wird uns noch per Post zugeschickt.

Das Ventil habe ich nach der Rückmeldung über die bestandene Druckprüfung selbst bei einem französischen Online-Shop für rund 260 € inklusive Versand bestellt.

Gezittert, aber alles gut gegangen

Verfasst: 20.04.2018 18:08
von utz
Moin,
unser Bärchen Bj. 2008, 185.000 km war jetzt beim TÜV. Ergebnis: Nur die Gasleitungen mussten für 30 Euronen entrostet werden. Ansonsten doch jetzt tatsächlich zum zweiten Mal ein Satz Bremsen und Koppelstangen.
Bilanz nach 10 Jahren bisher: 2 Flaschenventile, eine Kopfdichtung, eine Ölwanne und natürlich das, was man im Rahmen der üblichen Wartung macht.
Günstiger gehts wohl kaum.

Verfasst: 24.04.2018 21:08
von bruderbernhard
Auch unser "Otto" von 2008 war jetzt beim Fiat Händler unseres Vertrauens (Fiat Reith Augsburg) zum TÜV, GAP und Inspektion. Alles bestens, hatte nach den Meldungen hier schon ein wenig Angst. Es wurden 2 Verkleidungen für die Gasflaschen erneuert (2 x 30 €), weiß aber nicht warum. Die Inspektion ohne Material kostete nur 79 €. Leider musste ein Auspuffrohr getauscht werden, aber nach 10 Jahren ist das schon ok.

Zum Auspuff noch ein Tipp: Da der hintere Topf leicht rostet und dies nicht gut aussieht, habe ich schon vor vielen Jahren den Topf angeschliffen und mit schwarzem Auspufflack lackiert. Sieht super aus und es gibt seither keinen Rost an dieser Stelle!

FIAT + CNG = 0 Problemo!

Allen CNG'lern gute Fahrt wünscht Bernhard :D :D

Verfasst: 01.05.2018 17:19
von copenfan
Ich wusste gar nicht, dass der kleine Fiat Händler in Pfersee auch CNG macht :eek:

Der wäre ja um einiges näher als der Mayrhörmann in Biburg und vor allem mit der Tram erreichbar! Aufgrund der Händlergröße hatten wir uns 2015 für den Mayrhörmann entschieden, auch wenn ich eigentlich ein Fan der wenigen kleinen Händler bin, die noch übrig sind.

Dann gibts hier mit dem Autohaus Huber in Batzenhofen tatsächlich noch 3 Fiat Vertragshändler im recht kleinen Umkreis. Mal sehen wie lange das bei der Produktpolitik (kein Punto Nachfolger) noch so bleibt...