T4 2,5l ruckelt auf CNG

Alles über Umrüstungen und Umrüster von Erdgasfahrzeugen.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

bremi
Beiträge: 10
Registriert: 12.05.2015 07:25

T4 2,5l ruckelt auf CNG

Beitrag von bremi » 12.05.2015 17:31

Hallo zusammen,

bin ganz neu hier. Ich fahre einen T4 Kasten von 2003, 87tkm gelaufen, mit 2,5l und CNG-Umrüstung, die vom Erdgas-Versorger eingebaut wurde. Bin mit dem Erdgas sehr zufrieden.

Nun das Ruckeln auf CNG. Er klingt, als wenn er nur auf 4 Zylindern läuft. Wenn ich höhere Leistung abfordere, geht die Motor-Check-Leuchte an.

Auf Benzin ist alles ok.

Getauscht habe ich (nach der Suche im Forum):

den Verteiler und den Verteilerfinger,

das Zündmodul

einige Unterdruckschläuche - wovon aber nur einer leicht porös war.

Es hat sich nichts geändert. Daher meine Frage an die Erfahrenen: habt ich noch Ideen was es sein kann?

Können es die Zündkerzen sein?

Fehlerspeicher habe ich noch nicht ausgelesen - dazu müßte ich in die Werkstatt.

Für Tips bin ich dankbar

Gruß Martin

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29131
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 12.05.2015 17:44

Erstmal willkommen im Club!

Klar können die Zündkerzen eine Macke haben. Wann sind die denn zuletzt getauscht worden?

Fotos von den gasführenden Teilen im Motorraum wären gut. Fotos kannst Du entweder mit dem foreninternen Bildermodul einstellen oder durch Verlinken auf Bilder-Sammler wie zB http://picr.de . Hier hatten wir auch eine Anleitung.

Ich vermute mal, dass es noch eine Anlage nach dem Venturiprinzip ist, da könnte auch der GDR eine Neueinstellung nötig haben.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29131
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 12.05.2015 23:07

Ähmmm...
Ich hab diesen Thread auch noch in die Umrüster-Ecke geschickt. Das Auto kam so ja nicht direkt aus dem VW-Laden.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

bremi
Beiträge: 10
Registriert: 12.05.2015 07:25

Beitrag von bremi » 13.05.2015 10:11

Vielen Dank fürs Verschieben und die Tips.

Fotos werde ich machen und hier einstellen.

Zündkerzen: den letzen Wechsel weiß ich nicht. Ich werde die vorsorglich auch tauschen.
Ich kann anscheinend auch die normalen Zündkerzen nehmen. NGK scheint ja wohl das passendste zu sein. Hat jemand auch Erfahrungen mit anderen Herstellern?

Den GDR werde ich anschließend prüfen lassen, wenns eine Werkstatt im erweiterten Umkreis von Hannover gibt.

Martin

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6208
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 14.05.2015 09:53

Wichtig wäre für uns erstmal zu wissen, was genau verbaut wurde. Nur dann können wirklich zielführende Tips gegeben werden. Da die MIL kommt vermute ich zwar mal, dass es sich nicht um eine Venturi/Multipoint handelt, aber vermuten ist nicht wissen, von daher...

bremi
Beiträge: 10
Registriert: 12.05.2015 07:25

Beitrag von bremi » 14.05.2015 18:33

Bild
Bild

Hier zwei Bilder aus dem Motorraum. Ich hoffe, es sind die richtigen Bauteile. Das eine dürfte der GDR sein, das andere die Rails? Ich kenne mich nur wenig mit Erdgas aus. Habe früher LPG gefahren.

Gruß und noch einen schönen Vatertag.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6208
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 14.05.2015 19:32

Ok. Matrix-Rails... vermutlich eine OMVL-Anlage. Da das Problem nur auf Gas auftritt und sich anfühlt als ob er nicht auf allen Pötten läfut gehe ich davon aus, dass eine der Rails einen Hau hat. Ist bei Matrix nichts ungewöhnliches, aber immerhin gibts Reparatur-Sätze für die Teile. Also Umrüster suchen und instandseten lassen.

bremi
Beiträge: 10
Registriert: 12.05.2015 07:25

Beitrag von bremi » 20.05.2015 11:05

Danke für die Hinweise. Ich wollte neue Zündkerzen bestellen. Die Suche auf der NGK-Seite ergab: NGK LPG 1 1496.
Bei der Bestellung sagt mir die Suchmaske des Verkäufers, daß diese Kerze nicht zu meinem Motor paßt.

Kann mir jemand einen Tip geben. Vielen Dank.

PS: die Werkstatt meinte, erst mal die gesamte Zündung auf Vordermann bringen. Danach erst in die Werkstatt.

Gruß Martin

bremi
Beiträge: 10
Registriert: 12.05.2015 07:25

Beitrag von bremi » 27.05.2015 22:11

Die Kerzen sind getauscht (NGK), die Zündkabel habe ich besprüht - keine Funken.
Das Ruckeln bleibt, streckenweise bleibt die Leistung sogar weg. Er läuft nicht rund und hat unter Last (z.B. mit Anhänger) verminderte Leistung.
Kann es sein, daß ein Filter verstopft ist? Wenn ja, kann ich den selbst reinigen? Meine Staubkappe fehlt derzeit. Kann Dreck ins System gekommen sein?

Danke und Gruß Martin

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29131
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 28.05.2015 00:04

Gut. Zündsystem scheint also aktuell zu sein.

Wie läuft das Auto, wenn mit Benzin gefahren wird?

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

bremi
Beiträge: 10
Registriert: 12.05.2015 07:25

Beitrag von bremi » 28.05.2015 06:07

Auf Benzin läuft er ganz normal. Er hat Leistung, dreht hoch und beschleunigt wie sich das gehört.
Ach, wenn er im Stand auf Gas läuft, sind auch kleine Aussetzer zu spüren. Ich tippe mit meinem bißchen Sachverstand auf die Rails
Gruß Martin

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29131
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 28.05.2015 12:35

Da kann ich mich dem Tipp von Forenkollege Dridders nur anschließen.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Ehrentraut
Beiträge: 386
Registriert: 29.06.2005 12:18
Wohnort: 33142 Büren
Kontaktdaten:

Rail?

Beitrag von Ehrentraut » 28.05.2015 19:20

Guten Abend,

da tippe ich auch auf die Matrix Rail,
denn viel mehr kann es ja nicht sein,
es sei denn, der Kompressionstest zeigt auf einem Zylinder zu wenig Druck,
das wäre am Zündkerzenbild erkennbar, aber bei der Laufleistung und dem robusten Motor glaube ich das nicht.
Die Matrix Rails hatte ich bei meiner Emmegas LPG Anlage (V-Klasse von Mercedes),
es sind kleine Plättchen, die bei LPG auch schon mal verkleben (Paraffin),
und dann Störungen verursachen. Läßt sich einfach aufschrauben und inspizieren,
ggf. ist ein Dichtring defekt, oder die Plättchen nicht mehr leichtgängig.
Da es besonders bei Lastbetrieb auftritt, tippe ich eher aufs zweite.
Beim Tausch der Matrix Rail darauf achten, daß die richtigen Düsendurchmesser aufgeschraubt sind/werden, die alten können weiterverwendet werden,
sonst sind ggf Justierungen nötig, wenn es keine selbstlernende Anlage ist.
Ein Gasfachmann weiß, was zu machen ist, inkl. Auslesen des Fehlerspeichers (Motorsteuergerät + Gassteuergerät).

gruß

Peter

bremi
Beiträge: 10
Registriert: 12.05.2015 07:25

Beitrag von bremi » 28.05.2015 22:23

Danke für die Tips.
Ich bin technisch etwas bewandert: kann ich die Rails einfach so auseinander bauen? Oder sind Details zu beachten? Muß ich hinterher erst wieder übers Steuergerät die Anlage einstellen?

Und nun der Clou: Bin heute 600km mit Hänger gefahren - ohne ein einziges Ruckeln auf Erdgas. Er lief rund, hatte Leistung und drehte problemlos hoch. Verbrauch: 8kg. Ohne Worte ;)

Gruß Martin

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29131
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 28.05.2015 22:33

Wenn jemand an die gasführenden Teile geht, ist anschließend gefälligst eine Dichtigkeitsprüfung durchzuführen. Schnüffelgerät oder eben Lecksuchspray oder notfalls Wasser mit Spülmittel, das ordentlich Blasen schlagen kann.

Vom Auseinanderbauen der Gasanlage -egal ob Hochdruckteil oder Niederdruckbereich- raten wir hier allerdings regelmäßig ab. Es gab schon Kfz-Meister, die sich damit umgebracht haben. Da wollen wir nichts provozieren. Um die Operationen am offenen Herzen sollen sich die dafür ausgebildeten Spezialisten kümmern.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Antworten