Seite 2 von 2

Verfasst: 07.07.2017 19:59
von SparAstra
Bei gibgas ist der neue Seat Arona als CNG angekündigt.
Und das Schwestermodel VW T-Roc ist mit Allrad angekündigt.
Vielleicht schafft es ja VW, beides zu kombinieren.

Gruß
SparAstra

Verfasst: 07.07.2017 20:47
von Bassmann
@Schöni: Danke für den Hinweis auf den Vitara.

Vermutlich scheut so mancher Hersteller die deutschen Autobahnen mit den unlimitierten Strecken wie der Teufel das Weihwasser. Dabei gibt es da nichts zu befürchten, wenn man Ventile und Ventilsitze vor dem Einbau härtet. Offenbar ist das bei vielen Modellen aus Asien nicht der Fall. Das ist ein Kostenfaktor.

MfG Bassmann

Verfasst: 15.10.2017 09:32
von eetarga
Also aus Erfahrung sehe ich kein Problem darin, z.B. einen Subaru Forester umzubauen, 5 kleinere Flaschen hinten im Kofferraumbereich z.B. und dann den Kofferraumboden leicht hochziehen.

So war es bei meinem Forri und trotzdem war da noch genug Platz für das Gepäck (oder den Hund).

Reichweite watren dann so 220 bis 240 km, also ca. 6kg./100 km.

Allrad-/Geländewagen CNG

Verfasst: 15.10.2017 10:21
von hary07
Hallo!

Unter www.mobile.de
Geländewagen ankreuzen und Kraftstoffart Erdgas (CNG), da kommen 28 Angebote von Fahrzeugen. Ein paar Irrläufer aber die meisten Autos passen.

LG
hary07

Verfasst: 15.10.2017 10:24
von Sven2
Bassmann hat geschrieben:...Offenbar ist das bei vielen Modellen aus Asien nicht der Fall. Das ist ein Kostenfaktor.

MfG Bassmann
Meine Erkenntnis aus Thailand (Asien): Zunehmend E85-Freigaben für Serien-PKW. Ich unterstelle, dass Toyota & Co. nicht speziell modifizierte Motoren für den vergleichsweise kleinen th. Markt im Portfolio haben. Für E85 werden ex Werk üblicherweise gehärtete Ventilsitze verbaut.
Anders wirds aussehen, wenn die Euro-6 Modelle nicht in Asien, sondern irgendwo in der EU produziert werden. Die Endmontage vom Suzuki Vitara erfolgt z.B. in Ungarn. Meine Annahme: Die Motoren für diese FZGe werden auch irgendwo in der EU unter Verwendung lokal produzierter Teile montiert.

In dem Zusammenhang: Der 1.6 LPG Motor von VW hatte wegen der gehärteten Ventile den Zylinderkopf vom brasilianischen Ethanolmotor.