Fake-News

Allgemeines zum Thema Erdgasfahrzeuge was nicht in die anderen Rubriken passt.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

supercruise
Beiträge: 474
Registriert: 25.03.2017 21:10

Beitrag von supercruise » 27.01.2018 00:02

Wenn der Diesel so sauber ist, warum test man ihn dann an Affen in geschlossenen Räumen?

https://www.focus.de/auto/news/abgas-sk ... 67964.html

Der Dieselmotor muss auf der Straße endlich ausgerottet werden, dann wird es weniger Probleme geben! Und am besten entsorgt man die stinkenden Zweitakter (in Moped, Mofa und Rollern) gleich mit. Beides zu dreckig und zu laut.

supercruise
Beiträge: 474
Registriert: 25.03.2017 21:10

Beitrag von supercruise » 29.01.2018 12:27

Die Diesel-Lobby hat mal wieder zugeschlagen.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Ein-Plae ... 53053.html

Darin heisst es z.B.
Der Dieselmotor der neuesten Generation, wie ihn alle deutsche Premiumhersteller im Angebot haben,ist sowohl hinsichtlich Feinstaubbelastung wie CO2- und Stickoxid-Emissionen das effizienteste Verbrenner-Antriebsaggregat, das die Weltautomobilindustrie zu bieten hat. Der moderne Diesel ist in der Abgasbilanz sowohl jedem Benziner als auch jedem Elektroauto auf Batteriebasis überlegen - unter Einbeziehung der gesamten Umweltschadstoffbilanz.
Alles falsch. Weder ist der Dieselmotor der sauberste, noch der effizienteste Motor.

Robert
Beiträge: 1019
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 29.01.2018 19:25

supercruise hat geschrieben:Wenn der Diesel so sauber ist, warum test man ihn dann an Affen in geschlossenen Räumen?
Vielleicht um genau das zu belegen?
Macht bei der ganzen Hetze ja schon einen gewissen Sinn.
supercruise hat geschrieben: Alles falsch. Weder ist der Dieselmotor der sauberste, noch der effizienteste Motor.
Naja, deine Aussage ist jetzt auch nicht qualifizierter. Gesamtbilanzen sind alles andere als einfach und gerne auch von den entsprechenden Lobby´s mittels gefälligen Studien in die richtige Richtung gedreht. Diese Lobby´s gibt es aber auf allen Seiten, dessen sollte man sich bewusst sein.

P.S.: Das unsere Welt signifikant weniger Probleme hat, nur weil es keine Diesel in PKW mehr gibt, das halte ich für Fake-News!

petergabriel74
Beiträge: 226
Registriert: 08.12.2014 09:37
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von petergabriel74 » 30.01.2018 08:22

Der Artikel auf n-tv ist an Dreistigkeit und falschen Inhalten wirklich kaum zu überbieten.

Eigentlich fehlt da irgendwo der Hinwies "Anzeige". Als was anderes als Werbung der Autoindustrie kann ich das nicht sehen.

Der Autor hat offentlichtlich wahlweise keine Ahnung (wieso lässt man Volkswirte sowas schreiben ????) oder macht gezielt Falschaussagen. Kotzen könnt ich da.

Allg hab ich schon in einer Reihe von Zeitungsartikeln gelesen, dass die neuen Diesel Euro6d ja "fast keine Stickoxide" ausstoßen. :hammer:

Schön wäre es, aber leider total falsch. Selbst diese stoßen locker 3mal soviel Stickoxide aus wie Benziner und von Erdgasern ganz zu schweigen....ca. Faktor 15 mal mehr dürfen die einfach so ausstoßen und trotzdem werden die als total clean bezeichnet.

Nein, das ist kein Diesel-Bashing in der Öffentlichkeit und Presse, sondern streicheln mit Samthandschuhen :twisted:

Gastra
Beiträge: 590
Registriert: 22.04.2017 10:04

Beitrag von Gastra » 30.01.2018 10:01

Hi,

haste Quellen für die Behauptung?

"Schön wäre es, aber leider total falsch. Selbst diese stoßen locker 3mal soviel Stickoxide aus wie Benziner und von Erdgasern ganz zu schweigen....ca. Faktor 15 mal mehr dürfen die einfach so ausstoßen und trotzdem werden die als total clean bezeichnet."

Beziehst Du dich jetzt auf den Test von der DUH wo die mit 70 im 2. Gang rumjuckeln?

Gruß
Dominik

petergabriel74
Beiträge: 226
Registriert: 08.12.2014 09:37
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von petergabriel74 » 30.01.2018 10:45

gastra:

du schon wieder :eek: :evil: :lol:

Der Diesel darf nach euro 6d 168 miligramm ausstoßen. das hab ich mir nicht ausgedacht, sondern wurde so ausgehandelt. mit welchem recht ist mir nicht klar, aber das soll hier ja nicht diskutiert werden. der benziner darf nur 60 ausstoßen und schafft das ohne probleme.
allein diese ungleichbehandlung und samthandschuhbehandlung des diesel ist schon ein witz ohnegleichen und menschenverachtend bzgl der gesundheitlichen auswirkungen.

ein erdgaser hat im realbetrieb ca 10 miligramm. jetzt bedien den taschenrechner.

aber das ist natürlich alles falsch. danke für dein fake-wissen :evil: :piks: :hammer: :horse: :horse:

petergabriel74
Beiträge: 226
Registriert: 08.12.2014 09:37
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von petergabriel74 » 30.01.2018 10:52

@gastra:

von diesem zahlenspiel mal abgesehen:

die behauptung, der diesel sei der sauberste verbrennungsmotor ist an lächerlichkeit kaum zu überbieten und einfach falsch. darüber zu diskutieren ist so sinnvoll wie der vergleich von mak-werten mit den stickstoffdioxidwerten auf der straße (wink mit dem zaunpfahl) :dance:

Robert
Beiträge: 1019
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 30.01.2018 13:52

petergabriel74 hat geschrieben: Der Diesel darf nach euro 6d 168 miligramm ausstoßen. das hab ich mir nicht ausgedacht, ...

aber das ist natürlich alles falsch. danke für dein fake-wissen :evil: :piks: :hammer: :horse: :horse:
Doch, hast du dir ausgedacht. Das ist Fake-Wissen vom Feinsten.
Der Diesel darf nach Euro 6d im WLTC (von dem deine 60mg/km für den Benziner stammen) lediglich 80mg/km ausstoßen.
Ansonsten schreist du doch auch nicht, dass Otto-Motoren doppelt so viel Kohlenmonoxid ausstoßen dürfen wie ein Diesel. Ist auch nicht gesund.

Und nebenbei: Die 80mg/km unterschreiten nicht wenige Diesel genauso deutlich. In so fern ist deine Zahl mit dem 15-fachen ein Taschenspielertrick.

petergabriel74
Beiträge: 226
Registriert: 08.12.2014 09:37
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von petergabriel74 » 30.01.2018 14:36

@robert:

falsch. der grenzwert ist zwar 80, aber 110% sind erlaubt....=168.
schlimm ist das hier.... :rolleyes:

petergabriel74
Beiträge: 226
Registriert: 08.12.2014 09:37
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von petergabriel74 » 30.01.2018 14:40

und nicht wenige halten den grenzwert ein.....das magst DU glauben....aber richtiger wirds dadurch nicht. mal abgesehen davon dürfen die halt ohne probleme 168 ausstoßen.
es gibt wenige saubere ausnahmen...aber ausnahmen sind ausnahmen. seit mehr als 5 jahren ist allg bekannt, dass die meisten disel viel mehr stickstoffdioxid emittieren. nicht erst seit dem vw-skandal bekannt. aber dank der bürokraten-ignoranten und lobbyisten "weiss" niemand was davon :evil:

petergabriel74
Beiträge: 226
Registriert: 08.12.2014 09:37
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von petergabriel74 » 30.01.2018 14:41

und wat schrei ich nicht???? ich versteh dich nicht.

der benziner darf 60. punkt.
diesel darf 80, aber real 168. auch punkt.

wieso diese ausnahme ? weil die lobby es gerichtet hat und der diesel es nötig hat

Robert
Beiträge: 1019
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 30.01.2018 15:06

petergabriel74 hat geschrieben: der benziner darf 60. punkt.
diesel darf 80, aber real 168. auch punkt.
Immer noch falsch.
Nach Euro 6d darf der Benziner nach WLTC 60, der Diesel nach WLTC 80.
Real darf der Benziner 90 und der Diesel 120. Real eben Faktor 1,5 mehr.

Mit deinen 168 bist du bei Euro 6d Temp Real.
Auch den Wert darf man natürlich nennen, aber zum Fake wird es dann, wenn man zwei unterschiedliche Normen mischt. Denn dann solltest du eben auch die Zahl von Euro 6d Temp Real beim Ottomotor zum Vergleich heranziehen. Und die liegt bei 126.

Und noch einmal: Wieso die Ausnahme für Ottomotoren beim CO? Wieso Ausnahmen für Nicht Direkteinspritzer bei den Partikeln? Welche Lobby war das?

Cohni
Beiträge: 45
Registriert: 25.01.2018 12:46

Beitrag von Cohni » 30.01.2018 17:02

Ich mag mich ja nicht in Euren Streit einmischen, aber bei allem was ich bisher gelesen habe, dürfte dennoch die Aussage, dass der Diesel der "sauberste" Verbrennungsmotor sei, zumindest angezweifelt werden, oder?

Ich lasse mich da gern eines Besseren belehren, wobei ich selber eher von "weniger dreckig" sprechen würde, denn das was aus dem Auspuff kommt, egal ob Diesel, Benziner oder Gaser, ist keine saubere Luft.

Robert
Beiträge: 1019
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 30.01.2018 17:18

Cohni hat geschrieben: aber bei allem was ich bisher gelesen habe, dürfte dennoch die Aussage, dass der Diesel der "sauberste" Verbrennungsmotor sei, zumindest angezweifelt werden, oder?
Natürlich darf man das anzweifeln, aber total eindeutig ist die Nummer nicht.

Wobei man schon genau lesen sollte, dort steht es etwas anders, als du es wieder gibst:
"Der moderne Diesel ist in der Abgasbilanz sowohl jedem Benziner als auch jedem Elektroauto auf Batteriebasis überlegen - unter Einbeziehung der gesamten Umweltschadstoffbilanz."

Es geht eben nicht nur um Stickoxyde, sondern auch um Feinstaub, CO2, Produktionsaufwand etc.. Und am Ende wird man da auch nie zu einem eindeutigen Urteil kommen, weil es keine Formel gibt, die z.B. Feinstaub in CO2 oder NO2 umrechnet.

supercruise
Beiträge: 474
Registriert: 25.03.2017 21:10

Beitrag von supercruise » 30.01.2018 21:22

Der Selbstzünder benötigt mehr Materialeinsatz, nicht umsonst sind Dieselautos teurer als vergleichbare Benziner. Das war schon früher so, ohne die aufwendige Abgasnachbehandlung, die erst seit wenigen Jahren breit eingesetzt wird.

Und Well2Wheel schneidet Erdgas am besten ab, regenerativ erst Recht. Dazu muss man nur eine Suchmaschine seiner Wahl bemühen.
Robert hat geschrieben:
supercruise hat geschrieben:Wenn der Diesel so sauber ist, warum test man ihn dann an Affen in geschlossenen Räumen?
Vielleicht um genau das zu belegen?
Macht bei der ganzen Hetze ja schon einen gewissen Sinn.
supercruise hat geschrieben: Alles falsch. Weder ist der Dieselmotor der sauberste, noch der effizienteste Motor.
Naja, deine Aussage ist jetzt auch nicht qualifizierter. Gesamtbilanzen sind alles andere als einfach und gerne auch von den entsprechenden Lobby´s mittels gefälligen Studien in die richtige Richtung gedreht. Diese Lobby´s gibt es aber auf allen Seiten, dessen sollte man sich bewusst sein.

P.S.: Das unsere Welt signifikant weniger Probleme hat, nur weil es keine Diesel in PKW mehr gibt, das halte ich für Fake-News!
Die Affen und Menschen (freiwillig) waren aber "nur" den Emissionen im Prüfstandmodus ausgesetzt. Mit den realen Emissionen im Straßenverkehr hat das doch bekanntlich nichts zu tun.

Die neusten Dieselmotoren (Euro6d) sind in der Tat eine Verbesserung, eine deutliche. Aber gegenüber Benzin-Hybridmotoren (ohne Direkteinspritzung) und Erdgasmotoren sind sie bei den Abgaswerten unterlegen. Das beweißt auch der ADAC-Ökotest.

Effzienter ist der Diesel auch nicht. Zum einen hat der Dieselkraftstoff mehr Energiegehalt und je nach Fahrmodus schlägt der Vollhybrid den Dieselmotor bei den Verbrauchswerten. Der Gasmotor hat noch Potential, was man bisher kaum nutzt.
Vermutlich aus Kostengründen, wei die Nachfrage zu gering ist.

Große Gasmotoren in der Industrie sind jedenfalls mit einen höheren Wirkungsgrad angegeben als Diesemotoren. Ich hatte mal etwas von über 60% gelesen.

Antworten