Kühlmachine am lkw auch CNG !!😎😎&

Allgemeines zum Thema Erdgasfahrzeuge was nicht in die anderen Rubriken passt.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
jarre
Forums-Sponsor
Beiträge: 1391
Registriert: 07.08.2005 08:53
Wohnort: Schweiz

Kühlmachine am lkw auch CNG !!😎😎&

Beitrag von jarre » 03.04.2018 18:21

Gerade gelesen jetzt gibts auch lkw kühlmaschinen mit CNG ! Am besten natürlich wenn der lkw natürlich auch mit CNG fährt nur ein Tankanschluss !
Produktion läuft im August 18 an !
Sehr gute Idee kann mich noch erinnern musste immer die Wechsel Pritschen mit Diesel tanken ! Als ich noch Lkw gefahren bin!
https://www.carrier.com/carrier/en/pe/n ... _unit.aspx


Grüsse
Jarre 👍👍👍👍😎😎☀️☀️
seit 27.12.17 Caddy Higline TGI !
[ externes Bild ]

29.11.13 bis 27.12.17 VW Touran TSI 5 Plätzer Highline und DSG !
[ externes Bild ]

von 8.2.13 bis 2.9.14 ECOUP! : 3.64 Kg Durchschnittsverbrauch

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29057
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 03.04.2018 20:53

nur ein Tankanschluss !
Nanu? Stelle ich mir etwas ulkig vor, wenn das Kühlaggregat bei längerer Standzeit des LKW dann den Tank leergelutscht hat... Aber da kann man vermutlich mit Rückschlagventilen verhindern.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Gastra
Beiträge: 590
Registriert: 22.04.2017 10:04

Beitrag von Gastra » 03.04.2018 21:00

noch viel besser wär's wenn man das CNG nutzbringend expandieren würde, dann hätte man sowohl mechanische Nutzleistung als auch Kälte zur Verfügung. Es fehlt noch eine brauchbare Lösung dafür, bin schon am grübeln, aber wenn mir einer zuvorkommt, ist es mir auch recht...

PowerPoldi
Beiträge: 44
Registriert: 06.02.2017 21:17

Beitrag von PowerPoldi » 05.04.2018 18:08

Warum nicht über eine Turbine/Turbolader expandieren? Dann hätt man auch gleich eine schönen parallelen Zusammenhang zwischen Gasverbrauch (=aktuelle Motorleistung) und Aufladung!

Gastra
Beiträge: 590
Registriert: 22.04.2017 10:04

Beitrag von Gastra » 05.04.2018 18:33

der Punkt ist, dass die zu expandierende Gasmenge sehr schnell zwischen null und voll schwankt, dazu fängt man mit 200 bar an und endet mit 7. Nicht zu vergessen, dass soll sich auch noch rechnen und muss daher möglichst einfach sein. Wenn es in einen PKW eingebaut werden soll, ist der Platz knapp und das Gewicht kritisch.

Turbinen mögen es entlang einer Kennlinie betrieben zu werden bei der der Druck quadratisch zu Massenstrom steigt, hier brauche wir aber etwas mit einem sehr breiten Kennfeld und möglicherweise vielen Zwischenspeichern.

Mir fallen da schon Lösungen ein, nur wird das alles für meinen Geschmack zu kompliziert, groß und schwer...

DerRaucher
Beiträge: 540
Registriert: 20.09.2016 19:53
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von DerRaucher » 05.04.2018 19:43

Ideal wäre es wenn die Zugmaschine LNG tanken würde und der Kühltransporter einen Wärmertauscher hat. Dann könnte man das kalte CNG was direkt nachdem Verdampfer kommt zum kühlen nutzen bevor es zum Motor geht.

Gastra
Beiträge: 590
Registriert: 22.04.2017 10:04

Beitrag von Gastra » 06.04.2018 08:56

mit LNG kühlen ist wesentlich einfacher, dann aber nicht nach dem Verdampfer (damot kühlt man nichtsmehr) sondern indem man die Verdampfungswärme aus dem Laderaum/Fahrerkabine etc. entnimmt zum Kühlen.

Es ging mir aber um CNG, nicht um LNG

Antworten