Temperaturverlauf beim CNG-Tanken

Allgemeines zum Thema Erdgasfahrzeuge was nicht in die anderen Rubriken passt.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1374
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Stuttgart

Temperaturverlauf beim CNG-Tanken

Beitrag von bljack » 12.04.2018 07:11

Da die Diskussion im Thread zum Octavia G-Tec etwas fehl am Platz ist und ich zudem noch die schöne Animation wiedergefunden habe, die ich vor einigen Jahren schonmal gesehen hatte, nun der Thread hier.

Und der Link zur Animation: https://www.afdc.energy.gov/vehicles/cn ... ation.html
Mit dem ecoup umweltfreundlich unterwegs :-)
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Seit 06/2017 hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt :-) :-)

VW ecoup [ externes Bild ]
Seat Leon ST TGI [ externes Bild ]

Gastra
Beiträge: 506
Registriert: 22.04.2017 10:04

Beitrag von Gastra » 12.04.2018 09:11

Moin,

die Animation sollte eventuel offene Fragen eigentlich klären, auch ein "Fühltest" am Tank könnte Aufschluf geben, aber ich leg noch mal nach (Bin auf der Arbeit wegen Netzwerkproblemen eh grad nicht am arbeiten...):"

Zitat Robert:
"Sorry, das passt nicht. Ansonsten hättest du das Perpetuum Mobile erfunden.
Natürlich gibt es Strömungsverluste, die sich in einer leichten Erwärmung äußern.
Also einmal Expandieren und wieder auf den selben Druck Komprimieren ... ja, das gibt eine leichte Temperaturerhöhung unter dem Strich.

Aber expandieren und gleichzeitig mehr innere Energie aufbauen ohne Zuführung externer Energie, das geht einfach nicht. Und das pure Umfüllen von einer Flasche in die andere ist kein Prozess wo externe Energie zum Zug kommt."

Wie wir vielleicht alle wissen, hängt die Energie eines Idealen Gases nur von der Temperatur ab und nicht vom Druck (ist bei realen GAsen anders, sonst gäbe es keinen Joule Tompson Effekt). Eine Erwärmungs des Gases ohne eine Wärmezufuhr oder Abkühlung an anderer Stelle und ohne mechanische Hilfsenergie wäre unmöglich. Allerdings haben wir eine Abkühlung der Gase in denn Druckspeichern und eine Wärmezufuhr in der Leitung zwischen Vorratstanks und Autotanks, daher ist dort kein Verstoß gegen der 1. HS der Thermodynamik zu finden...

Gruß
Dominik

DerRaucher
Beiträge: 529
Registriert: 20.09.2016 19:53
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von DerRaucher » 12.04.2018 11:02

Außerdem wird dem System ja wenn es sich abkühlt (um z.B. 0,5 C) Energie von aussen zugeführt.
Und zwar durch die Assentemperatur.
Ansonsten ist hier noch was zum Thema:
https://books.google.de/books?id=QupeM8 ... ie&f=false

Benutzeravatar
wumpel
Forums-Sponsor
Beiträge: 385
Registriert: 13.08.2015 14:37
Wohnort: Stormarn

Beitrag von wumpel » 12.04.2018 11:28

Hmm, die Zufuhr von Energie durch die Aussentemperatur funktioniert in der Gesamtbilanz aber auch nur, wenn diese höher als die Innen- bzw. Tanktemperatur ist.

Die Animation find ich sehr schön, danke dafür!
Volvo V70 III Bi-Fuel
-----------------------
Männer verirren sich nicht, sie finden Alternativrouten.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28911
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 12.04.2018 21:42

13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1374
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von bljack » 13.04.2018 11:54

Hier wäre nochmal was zur theoretischen Betrachtung:

Simultaneous thermodynamic simulation of CNG filling process

Ich meine mich auch an eine wissenschaftliche Arbeit mit diversen Temperaturmessstellen an einem CNG-Tank zu erinnern. Dabei war an der dem Ventil gegenüberliegenden Seite der anfänglich größte Temperaturabfall zu beobachten (das in die leere Flasche expandierende Gas trifft auf die Wand). Leider finde ich die Arbeit nicht mehr im Netz...
Mit dem ecoup umweltfreundlich unterwegs :-)
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Seit 06/2017 hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt :-) :-)

VW ecoup [ externes Bild ]
Seat Leon ST TGI [ externes Bild ]

SandyDE
Beiträge: 9
Registriert: 09.05.2015 18:11

Re: Temperaturverlauf beim CNG-Tanken

Beitrag von SandyDE » 16.07.2018 06:46

Aber was heißt das nun beim Tanken bei der jetzt warmen Temperaturen, das schon nach dem Tanken die höchste Temperatur und Druck vorhanden ist und ich keine Probleme bekomme, wenn ich direkt nach dem Tanken das Fahrzeug in die Sonne stelle?
Mit Problemen meine ich minimalen Gasaustritt wegen zu hohen Druck, wie bei Benzin wenn zu voll getankt und es überläuft.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28911
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Re: Temperaturverlauf beim CNG-Tanken

Beitrag von Bassmann » 16.07.2018 20:25

SandyDE hat geschrieben:
16.07.2018 06:46
... Mit Problemen meine ich minimalen Gasaustritt wegen zu hohen Druck ...
Das gibt es nicht. Entweder der Tank hält, oder eine Berstsicherung gibt nach. Aber danach ist der Tank dann auch leer. "Ein bisken wat ablassen" gibt es nicht

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

SandyDE
Beiträge: 9
Registriert: 09.05.2015 18:11

Re: Temperaturverlauf beim CNG-Tanken

Beitrag von SandyDE » 19.07.2018 21:28

hm, ich dachte immer das es eine Art Überdruckventil gibt. Hatte subjektiv das Gefühl, das unmittelbar nach dem Tanken in der Sonne Abgestellten die Reichweite geringer war....

Robert
Beiträge: 890
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Temperaturverlauf beim CNG-Tanken

Beitrag von Robert » 19.07.2018 21:52

SandyDE hat geschrieben:
19.07.2018 21:28
hm, ich dachte immer das es eine Art Überdruckventil gibt. Hatte subjektiv das Gefühl, das unmittelbar nach dem Tanken in der Sonne Abgestellten die Reichweite geringer war....
Nein, es gibt nur die angesprochene Berstsicherung. Aber die schließt eben nicht wieder und spricht sicher nicht an, nur weil ein Auto nach dem Tanken in der Sonne steht.

An sich lassen sich gewisse Temperatureffekte aber durchaus beobachten. Einfach weil die Tankanzeige (und damit auch die dahinter hängende Reichweitenanzeige) bei vielen Fahrzeugen temperaturkompensiert sind. Allerdings wird nicht die Gastemperatur in den Tanks genommen (wäre zu aufwendig), sondern die Außentemperatur. Weichen diese beiden Temperaturen aus welchem Grund auch immer von einander ab, dann stimmen Tankanzeige und Reichweitenanzeige nicht mehr ganz.

Antworten