KBA warnt vor Multiventilen nachgerüsteter Erdgasfahrzeuge

Allgemeines zum Thema Erdgasfahrzeuge was nicht in die anderen Rubriken passt.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
steheb
Moderator
Beiträge: 1553
Registriert: 29.11.2010 10:20

KBA warnt vor Multiventilen nachgerüsteter Erdgasfahrzeuge

Beitrag von steheb » 28.05.2018 15:17

Das Kraftfahrt-Bundesamt warnt vor dem Einsatz von Multiventilen des Typs VBS1 des Herstellers
BRC Gas Equipment mit der ECE-Genehmigungsnummer E13 110R-000042. Betroffen sind auf Erdgas
umgerüstete bzw. nachgerüstete Fahrzeuge. Die Multiventile wurden ab 2005 als Einzelteile verkauft
und bei nachträglichen CNG-Umbauten verwendet. Parallel dazu bestehen überwachte Rückrufmaßnahmen
der Gas Drive Technologies GmbH (BRC Teilevertrieb) sowie der CNG-Technik für Ford-Fahrzeuge und
der Volkswagen AG mit der IAV GmbH für VW-Modelle.

Nach derzeitigem Sachstand betrifft diese Warnung nur solche Multiventile, die den Witterungseinflüssen
ausgesetzt sind (i. d. R. Unterflur / außenliegende Montage). Es wurde festgestellt, dass die Sicherheits- bzw.
Überdruckventile der Multiventile aufgrund von Korrosion möglicherweise nicht ausreichend funktionieren.
Dies kann im Fall eines Fahrzeugbrandes zum Bersten des Gastanks führen.

Die betroffenen BRC VBS1 mit der eingeprägten Kennzeichnung M.T.M. VBS1 E13 110R-000042 sind
an der fraglichen Stelle galvanisiert, nicht betroffenen sind BRC-Multiventile VBS1 mit Überdruck- bzw.
Sicherheitsventilen aus Edelstahl. Fahrzeughalter werden gebeten, sich an den Einbaubetrieb oder
direkt an die Gasdrive Technologies GmbH in Althengstett wenden. Die betroffenen Ventile werden
durch solche aus Edelstahl ausgetauscht.

(Quelle: ampnet/jri)

supercruise
Beiträge: 475
Registriert: 25.03.2017 21:10

Beitrag von supercruise » 28.05.2018 15:39

Die sind dumm wie Stroh, jedenfalls kommt es einen so vor.
Mehr ist dazu nicht zu sagen.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29060
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 28.05.2018 22:01

E110R spricht durchaus für CNG-Equipment. Könnte sich um die Flaschenventile handeln.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Demon21
Beiträge: 75
Registriert: 31.01.2014 18:23

Beitrag von Demon21 » 29.05.2018 00:39

Das könnte erklären warum die keine Umbauten bzw. Reparaturen mehr an Erdgasautos machen.
Dachte die würden sich lediglich mehr auf Ihr Autogas Geschäft konzentrieren, da das besser läuft ...
Zafira A BJ 04
Astra G BJ 05

Benutzeravatar
Gasgeberin
Beiträge: 380
Registriert: 09.04.2016 20:06

Beitrag von Gasgeberin » 29.05.2018 05:39

War einen extra Artikel bei Motor Talk wert. Hauptsache CNG hat einen Rückruf. Das es "nur" Nachrüstung ist, musst erst im Artikel lesen. Und wieviele es wohl sind, steht auch nirgends. Die Frage ist doch wie wenig umgebaute CNG Fahrzeuge gibt es und wie wenige davon haben das dann eingebaut. Und wieviel hat die Mineralöl-Industrie gesponsert, damit das eine Schlagzeile gibt, damit die Leute, die demnächst keine Ottos mehr bekommen, weil die Parikelfilter nicht fertig zugelassen sind, keine CNGs kaufen?
Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Menschen zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Menschen die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2324
Registriert: 14.09.2012 19:42

Re: KBA warnt vor Multiventilen nachgerüsteter Erdgasfahrzeu

Beitrag von Gulbenkian » 29.05.2018 22:49

steheb hat geschrieben:Parallel dazu bestehen überwachte Rückrufmaßnahmen
der Gas Drive Technologies GmbH (BRC Teilevertrieb) sowie der CNG-Technik für Ford-Fahrzeuge und der Volkswagen AG mit der IAV GmbH für VW-Modelle.
Sind auch VW und Ford betroffen, oder geht es da um Rückrufe allgemein, die die CNG Technik betreffen? IAV hat eigentlich ja nur die VW T(ransporter)s umgebaut.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

Antworten