Benzin für 99 Cent: Tankstelle löst Verkehrschaos aus

Allgemeines zum Thema Erdgasfahrzeuge was nicht in die anderen Rubriken passt.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

buendisch
Beiträge: 131
Registriert: 08.03.2017 13:22
Wohnort: Kassel

Re: Benzin für 99 Cent: Tankstelle löst Verkehrschaos aus

Beitrag von buendisch » 04.09.2018 09:23

Robert hat geschrieben:
04.09.2018 09:15
...Für alle die die Kosten interessieren ist es repräsentativ. Denn glaubst du ernsthaft, dass der Firmenwagennutzer, den es schon nicht interessiert was das Benzin kostet, es interessiert was mit Erdgas an Kosten möglich wäre?...
Und jetzt? Deine Aussage
Der durchschnittliche Benzinfahrer tankt aktuell für 1,43€/l.
ist schlicht falsch.

Wenn ich schon mit Preisen argumentiere, dann doch bitte mit Durchschnittspreisen. Du unterstellst einfach, dass CNG-Fahrer alle Pfennigfuchser wären und auch als Benzinfahrer immer die günstigste Tankstelle anfahren würden. Das ist weder seriös noch richtig.

Robert
Beiträge: 1250
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Benzin für 99 Cent: Tankstelle löst Verkehrschaos aus

Beitrag von Robert » 04.09.2018 09:32

buendisch hat geschrieben:
04.09.2018 09:23
Wenn ich schon mit Preisen argumentiere, dann doch bitte mit Durchschnittspreisen. Du unterstellst einfach, dass CNG-Fahrer alle Pfennigfuchser wären und auch als Benzinfahrer immer die günstigste Tankstelle anfahren würden. Das ist weder seriös noch richtig.
Pfennigfuchser halte ich für übertrieben, aber ja, ich unterstelle, dass der durchschnittliche Autofahrer preisbewusst ist. Sehe ich jeden Tag an den Tankstellen. Wenn 1,60€/l aufgerufen werden, werden da max. Zigaretten verkauft, werden da 5h später 1,40€/l aufgerufen, dann steppt der Bär an den Zapfsäulen.

Von daher ist "immer die günstigste Tankstelle" klar übertrieben, aber der durchschnittliche Autofahrer kauft seinen Kraftstoff für klar weniger als den Durchschnittspreis ein. Und das zeigt Spritmonitor mit seinen Zahlen auch gut auf.
Und das ist die Größe die mich interessiert, denn das mache ich im Zweifel auch nicht anders.

buendisch
Beiträge: 131
Registriert: 08.03.2017 13:22
Wohnort: Kassel

Re: Benzin für 99 Cent: Tankstelle löst Verkehrschaos aus

Beitrag von buendisch » 04.09.2018 12:42

Robert hat geschrieben:
04.09.2018 09:32

...aber der durchschnittliche Autofahrer kauft seinen Kraftstoff für klar weniger als den Durchschnittspreis ein. Und das zeigt Spritmonitor mit seinen Zahlen auch gut auf.
Und das ist die Größe die mich interessiert, denn das mache ich im Zweifel auch nicht anders.
Du machst Deine Aussage nicht wahr, indem Du sie ständig wiederholst. Der "durchschnittliche Autofahrer" ist NICHT auf spritmonitor, sondern dort findest Du die preisbewussten Buchhalter. Der Vertreter, der angestellte Taxifahrer, der Familienvater mit drei nörgelnden Kindern hinten und die Hausfrau, die keine Preise kennt schauen alle nicht auf den Bezinpreis und tragen nichts in irgendwelche Apps ein - die Personen dürfen aber bei den etwas ominönsen "durchschnittlichen Autofahrern" bestimmt nicht fehlen.

Robert
Beiträge: 1250
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Benzin für 99 Cent: Tankstelle löst Verkehrschaos aus

Beitrag von Robert » 04.09.2018 13:08

buendisch hat geschrieben:
04.09.2018 12:42
Du machst Deine Aussage nicht wahr, indem Du sie ständig wiederholst. Der "durchschnittliche Autofahrer" ist NICHT auf spritmonitor, sondern dort findest Du die preisbewussten Buchhalter. Der Vertreter, der angestellte Taxifahrer, der Familienvater mit drei nörgelnden Kindern hinten und die Hausfrau, die keine Preise kennt schauen alle nicht auf den Bezinpreis und tragen nichts in irgendwelche Apps ein - die Personen dürfen aber bei den etwas ominönsen "durchschnittlichen Autofahrern" bestimmt nicht fehlen.
Gleiches gilt für dich.
Dabei darfst du gerne behaupten, dass der durchschnittliche Autofahrer etwas mehr ausgibt, als der durchschnittliche Spritmonitornutzer ... da würde ich dir durchaus Recht geben. Aber deshalb zahlt der Durchschnittsautofahrer immer noch nicht Durchschnittspreise. Dazu rate ich dir, wie schon in der Tat gesagt, aber ignoriert von dir, dich einfach mal den Tag über an einer Tankstelle umzusehen. Du wirst einen klaren Zusammenhang erkennen zwischen der Anzahl der Tankkunden und dem Preis.
Wenn man sich jetzt die Durchschnittspreise ansieht, dann dürften 2 Cent mehr für den Durchschnittstanker als für den Spritmonitornutzer schon sehr hoch gegriffen sein.

buendisch
Beiträge: 131
Registriert: 08.03.2017 13:22
Wohnort: Kassel

Re: Benzin für 99 Cent: Tankstelle löst Verkehrschaos aus

Beitrag von buendisch » 04.09.2018 13:56

Robert hat geschrieben:
04.09.2018 13:08
Aber deshalb zahlt der Durchschnittsautofahrer immer noch nicht Durchschnittspreise.
Das kann ich nicht beweisen, daher ist das sicher spekulativ von mir. Dass es aber genügend Personen und Unternehmen (PKW-Neuzulassungen derzeit über 60 % gewerblich) gibt, die nicht auf den Kraftstoffpreis schauen, habe ich bereits aufgezeigt. Dazu kommt noch, dass die Leute, die sich bei den gerade günstigen Tankstellen tummeln, vielleicht gar nicht die Vielfahrer sind, die jeden zweiten Tag (egal wo) tanken, sondern der Rentner, der 5.000 KM im Jahr fährt und viel Zeit und Lust hat, zwei Euro jeden Monat zu sparen (Achtung, wieder nur spekulativ von mir, kann ich nicht belegen).

Zunächst geht es mir aber um Deine Aussage:
Der durchschnittliche Benzinfahrer tankt aktuell für 1,43€/l:
Und genau das stelle ich nach wie vor in Frage, weil Du Dich da alleine auf Daten von spritmonitor berufst, die nicht repräsentativ sind - wobei Du das ja etwas verklausuliert auch schon eingeräumt hast.

Robert
Beiträge: 1250
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Benzin für 99 Cent: Tankstelle löst Verkehrschaos aus

Beitrag von Robert » 04.09.2018 14:33

buendisch hat geschrieben:
04.09.2018 13:56
Und genau das stelle ich nach wie vor in Frage, weil Du Dich da alleine auf Daten von spritmonitor berufst, die nicht repräsentativ sind
Was auch nicht bewiesen ist, ich es aber durchaus auch für wahrscheinlich halte, dass der Spritmonitornutzer etwas günstiger tankt als der Durchschnitt.

Das Problem mit dir ist doch, du zweifelst alles an, hast selbst aber keine Vorstellung wo denn der Durchschnittspreis für Betankungen liegt. Final werden wir das auch nicht klären können, weil diese Daten niemand erfasst.

Wenn du aber daher kommst und sagst, die Spritmonitoruser halte ich für preissensibler als den Schnitt und lande deshalb nicht bei 1,43€/l, sondern bei 1,45€/l ... dann kann ich da durchaus mitgehen. Um den letzten Cent will ich mich hier sicher nicht streiten. Nur will ich weiter einer Preisspanne von 1,45€/l bis 1,60€/l widersprechen, denn die halte ich für klar zu hoch angesetzt.

P.S.: Und ich halte für die Frage die hier immer im Raum steht ("lohnt/rechnet sich Erdgas"?) die Gruppe der Spritmonitoruser durchaus für repräsentativ (nicht Durchschnitt). Denn diejenigen, die sich diese Frage stellen, gehören zu der preissensiblen Gruppe und nicht zu denen, denen es vollkommen egal ist.

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2463
Registriert: 14.09.2012 19:42

Re: Benzin für 99 Cent: Tankstelle löst Verkehrschaos aus

Beitrag von Gulbenkian » 04.09.2018 18:45

buendisch hat geschrieben:
04.09.2018 12:42
Du machst Deine Aussage nicht wahr, indem Du sie ständig wiederholst. Der "durchschnittliche Autofahrer" ist NICHT auf spritmonitor, sondern dort findest Du die preisbewussten Buchhalter.
Du musst Buchhalter sein, wenn es die auf jeden Cent ankommt. Der Durchschnittspreis für H-CNG und Benzin liegt laut Gas24.de bei 1,103€ und 1,476€. Macht das jetzt so einen großen Unterschied? :rolleyes:
Auch Benzin- und Dieselfahrer sind nicht auf den Kopf gefallen. Sicher gibt es einige, die zu den teuren Zeiten tanken, aber die Schlangen an den mit bekannten Tankstellen bilden sich irgendwie meistens nach Feierabend, wenn es am billigsten ist. Tagsüber ist das meist tote Hose. Den Streit, was jetzt wi günstig, oder teuer ist, könnt Ihr Euch sparen. Jeder der rechnen kann wird feststellen, dass nicht nur die Kraftstoffkosten bei einer Kaufentscheidung eineeine Rolle spielen. TCO, Ausstattung, Auswahl an Modellen... das hat teilweise mehr Einfluss, als der Preis pro Tankfüllung.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

metallian
Beiträge: 927
Registriert: 26.11.2013 22:15
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Benzin für 99 Cent: Tankstelle löst Verkehrschaos aus

Beitrag von metallian » 05.09.2018 00:42

Robert hat geschrieben:
04.09.2018 14:33
Nur will ich weiter einer Preisspanne von 1,45€/l bis 1,60€/l widersprechen, denn die halte ich für klar zu hoch angesetzt.
Exakt SO hat es sich heute aber verhalten.
Meine Mutter hat heute Mittag bei ESSO aufm Dorf für 1.569€/ltr. Super E5 getankt.
Mein Vater gg. 22:00 Uhr dasselbe bei einer BFT: 1.459€/ltr.
Auf der Autobahn waren es zu jener Uhrzeit sogar schon 1.619€/ltr.

Bei Spritmonitor ist ganz sicher nicht der bundesdeutsche Durchschnitt, sondern nur das besonders preissensible Volk unterwegs. Der Rest hat für solche Spielerein schlicht keinen Nerv. Ich auch nicht.

Die reinen Kosten für Super E5 pro 100km liegen momentan, wenn man den Benzinäquivalent (1 ltr. Super E5 müsste bekanntlich nur 0.75€/ltr. kosten, damit es effektiv gleich läge) heranzieht, ziemlich genau 100% über jenen bei CNG. Teilweise sogar sind es, wenn man ab Abends bis Vormittags an der Autobahn tankt, sogar schnell mal 120% drüber.
CNG hat bekanntlich keine Tagesschwankungen. :smoke:

Ansonsten frage ich mich schon, wie man so ein Thema binnen weniger Stunden auf bald zwei Seiten auswalzen kann.
Die Dummheit ist die einzige Krankheit, an welcher nicht der Befallene, sondern seine Umwelt leidet.

Cohni
Beiträge: 93
Registriert: 25.01.2018 12:46

Re: Benzin für 99 Cent: Tankstelle löst Verkehrschaos aus

Beitrag von Cohni » 05.09.2018 00:53

Ich mache es mir beim Preisvergleich deutlich einfacher und nehme die einzige für mich praktische und weniger theoretische Vergleichsgruppe. Mich selber. :D

Die Diskussion was wäre wenn macht in meinen Augen keinen Sinn. Da gab es eine Werbeaktion, welche Benzin für 99 Cent verkaufte. Nun okay, dass dieser Preis jemals wieder regulär erreicht werden wird, darf bezweifelt werden.

Ob das momentane normale Preisgefüge so erhalten wird und wie lange, kann auch keiner sagen.

Momentan hat CNG im Vergleich zu meiner einzig objektiven Vergleichsgrösse, nämlich meinem vorherigen Diesel eindeutig die Nase vorn. Wenn ich einen direkt vergleichbaren Diesel-Octavia gekauft hätte, statt dem G-Tec, auch dann hätte Letzterer ebenso die Nase vorn.

Es ist doch müßig, sich zu große Gedanken über die Entwicklung der nächsten Jahre zu machen. Jetzt passt es, also fahre ich jetzt entspannt und zufrieden. Man muss sich nicht das Leben derart selber verkomplizieren und vor allem ist es nicht in allen Belangen planbar... ;-)

Antworten