Kaufberatung kleiner Van / B-Klasse? CNG oder nicht?

Allgemeines zum Thema Erdgasfahrzeuge was nicht in die anderen Rubriken passt.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

uwe83
Beiträge: 3
Registriert: 30.11.2018 07:30

Kaufberatung kleiner Van / B-Klasse? CNG oder nicht?

Beitrag von uwe83 » 03.12.2018 21:28

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Gebrauchten. Was in Richtung Minivan wäre nicht schlecht. Zafira/Touran sind mir eigentlich zu groß, gibts da noch was anderes, als die B-Klasse, was ich viell. übersehen habe?
Hinten sollten halt Erwachsene Leute auch auf längeren Strecken halbwegs vernünftig sitzen können.

Das Auto wird um die 20000km/Jahr gefahren, mit einer regelmäßigen Strecke von 15km einfach.
Die Tankstelle, an der wir vorbeikommen, ruft z.Z. 1,20 auf, weiter im Umkreis ist es überall billiger.
Mir gefällt das vom Ökogedanken her, füllt die Lücke zw. Kurzstrecken-E-Auto und langstrreckenschmutzig.

Die einzigen, die sagen, CNG ist gut, sind die, die das verkaufen (Erdgasautozentrum weit weg), alle hiesigen Automenschen sagen, bloß nicht, macht Probleme, ...
Die Autogaswerkstätte sagt Autogas ist gut, Erdgas schlecht.
Ich habe schon ziemlich viel gelesen, von wegen Energiegehalt usw. bin ich informiert.

Nun bin ich an Meinungen von Erdgasfahrern interessiert, die mir nichts verkaufen wollen :-)
Hoffe, das hilft bei der Entscheidung, ob CNG, LPG oder doch DIesel?

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2709
Registriert: 14.09.2012 19:42

Re: Kaufberatung kleiner Van / B-Klasse? CNG oder nicht?

Beitrag von Gulbenkian » 03.12.2018 22:03

uwe83 hat geschrieben:
03.12.2018 21:28
Nun bin ich an Meinungen von Erdgasfahrern interessiert, die mir nichts verkaufen wollen :-)
Willkommen im Forum!

Einen LPG Umrüster, oder das Erdgasautozentrum nach deren Meinung zu fragen... Kann man machen. ;-) Auch die Meinung der meisten Erdgasfahrern sollte klar sein. :cng:

Wozu brauchst Du das Auto? Was und wer wird transportiert?

20000km/Jahr bei regelmäßiger Kurzstrecke spricht aus meiner Sicht gegen einen Diesel. Ein Benziner wird da auch schnell teuer. Ich würde trotzdem primär schauen, welches Fahrzeug infrage kommt und ob es CNG/LPG Werkslösungen dafür gibt. B-Klasse, Touran, Zafira Tourer wären vergleichbar. Kommt ein Hybrid für Dich in Betracht (Prius, Rav4)? 15km ist ja nicht so weit, das schaffen die locker elektrisch. Wenn es um Platz und Preis geht, könnte auch ein Dacia Lodgy LPG eine gute Lösung sein. Sich ein unpassendes Auto kaufen, weil es CNG/LPG hat, wird DIch auf Dauer nicht glücklich machen.

Wenn die B-Klasse infrage kommt, warum kein TOuran? Der ist nur wenige cm länger, hat das bessere Raumkonzept und deutlich mehr Platz. Ich kenne den CNG Motor aus der B-Klasse nicht, der Kollege Sven2 kann Dir im Vergleich sicher einige Vor- und Nachteile der Fahrzeuge nennen.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

Benutzeravatar
anacronataff
Beiträge: 2584
Registriert: 09.08.2010 15:10
Wohnort: L-Gas Gebiet

Re: Kaufberatung kleiner Van / B-Klasse? CNG oder nicht?

Beitrag von anacronataff » 04.12.2018 23:52

Caddy!
Passat EF 1.4TSI DSG MJ02/2010: 240700km (2236km wg Tanken), 5.51 €/100km, Gesamt: 28.44 €/100km * Service Intervalle * CNG-Reichweiten * CNG-Tankrekorde mit 21kg Tanks * Fotos und eigene POI's mit Navigon

Robert
Beiträge: 1648
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Kaufberatung kleiner Van / B-Klasse? CNG oder nicht?

Beitrag von Robert » 05.12.2018 08:04

Längere Strecken, vernünftig sitzen ... irgendwie fallen mir viele Fahrzeuge dazu ein, aber garantiert nicht der Caddy oder ein Dacia Lodgy.

Benutzeravatar
anacronataff
Beiträge: 2584
Registriert: 09.08.2010 15:10
Wohnort: L-Gas Gebiet

Re: Kaufberatung kleiner Van / B-Klasse? CNG oder nicht?

Beitrag von anacronataff » 05.12.2018 08:38

Hast Du schon mal im neuen Caddy dringesessen?
Passat EF 1.4TSI DSG MJ02/2010: 240700km (2236km wg Tanken), 5.51 €/100km, Gesamt: 28.44 €/100km * Service Intervalle * CNG-Reichweiten * CNG-Tankrekorde mit 21kg Tanks * Fotos und eigene POI's mit Navigon

Robert
Beiträge: 1648
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Kaufberatung kleiner Van / B-Klasse? CNG oder nicht?

Beitrag von Robert » 05.12.2018 09:34

Du meinst im Facelift?

schienenbein
Beiträge: 218
Registriert: 26.04.2014 17:13

Re: Kaufberatung kleiner Van / B-Klasse? CNG oder nicht?

Beitrag von schienenbein » 05.12.2018 15:19

Robert hat geschrieben:
05.12.2018 08:04
Längere Strecken, vernünftig sitzen ... irgendwie fallen mir viele Fahrzeuge dazu ein, aber garantiert nicht der Caddy oder ein Dacia Lodgy.
Es kann ja nicht ein Mensch alles wissen.
Wir haben einen Caddy, der zwar noch nicht mal seinen ersten Geburtstag gefeiert hat, aber dennoch schon sehr erwachsen ist. Mit ihm sind wir in den ersten knapp zwölf Monaten schon 28.000 km gefahren, mitunter auch ein paar längere Strecken und saßen dabei: sogar äußerst vernünftig! Er verhält sich sehr geräuscharm und für einen geborenen Lieferwagen, d. h. mit ebensolchen Genen, durchaus komfortabel.

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4153
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Re: Kaufberatung kleiner Van / B-Klasse? CNG oder nicht?

Beitrag von Sven2 » 05.12.2018 17:17

uwe83 hat geschrieben:
03.12.2018 21:28
...Nun bin ich an Meinungen von Erdgasfahrern interessiert, die mir nichts verkaufen wollen :-)
Hoffe, das hilft bei der Entscheidung, ob CNG, LPG oder doch DIesel?
CNG
Fahre ich seit 2010. Bis dato keine Probleme an den Gasanlagen beider FZGe. Man muss sich damit anfreunden, 2...3x so häufig zu tanken wie mit einem Diesel und eine der wenigen Tanken finden.

LPG
Gibt eigentlich keine OEM FZGe. Aktuell fallen mir Lada und Dacia ein.
Eine LPG Anlage kann maximal so gut sein, wie der Umrüster, der sie verbaut und wartet. Meine FZGe werden komplett vom OEM gebaut. EOD

Diesel
Hatte ich vor der CNG Zeit. Meine Motivation zu wechseln: Häufige Störungen in der Abgasnachbehandlung. Und diese Systeme sind seit 2006 (BJ meines letzten Diesels) nicht einfacher geworden.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Robert
Beiträge: 1648
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Kaufberatung kleiner Van / B-Klasse? CNG oder nicht?

Beitrag von Robert » 05.12.2018 18:47

schienenbein hat geschrieben:
05.12.2018 15:19
Er verhält sich sehr geräuscharm und für einen geborenen Lieferwagen, d. h. mit ebensolchen Genen, durchaus komfortabel.
Für einen Lieferwagen ist der durchaus gutes Niveau, da bin ich bei dir. Nur ist das eben wirklich etwas anderes, als ein guter PKW.
Sven2 hat geschrieben:
05.12.2018 17:17
Gibt eigentlich keine OEM FZGe. Aktuell fallen mir Lada und Dacia ein.
Sind die nicht sogar auch "nachgerüstet"? Also im Werk als Benziner gefertigt und dann entsprechend umgerüstet.
Sven2 hat geschrieben:
05.12.2018 17:17
Und diese Systeme sind seit 2006 (BJ meines letzten Diesels) nicht einfacher geworden.
Meiner Meinung nach sind sie trotzdem besser und zuverlässiger geworden. Ist bei der CNG-Technik aber auch so.

ZafiraCNG
Beiträge: 973
Registriert: 16.01.2013 20:32

Re: Kaufberatung kleiner Van / B-Klasse? CNG oder nicht?

Beitrag von ZafiraCNG » 05.12.2018 22:30

Bin jetzt mehr als 150000km auf CNG gefahren. Einzig das häufige Tanken nervt. Ansonsten gibts keinen Grund zu Klagen... Nach einigen Tausend CNG Kilometern wirst Du dich fragen, warum Benzin Tanken so dreckig ist und stinkt. Teste aber doch mal den Caddy CNG. Der hat große Reichweite, dann wär der einzige wirkliche Nachteil weg. Blattfederung ist der einzige Nachteil.
Bei 30km/Tag musst Du alle Zwei Wochen Tanken mit Zafira CNG Tourer oder Caddy. Seat hat jetzt einige SUVs mit CNG, aber geringere Reichweite. Momentan ist CNG preislich interessant. 1,20€/kg gegenüber 1,50€ für Benzin...

uwe83
Beiträge: 3
Registriert: 30.11.2018 07:30

Re: Kaufberatung kleiner Van / B-Klasse? CNG oder nicht?

Beitrag von uwe83 » 05.12.2018 23:19

Danke für eure Antworten.
Zafira haben wir probegefahren, im Touran nur mal drin gesessen und die B-Klasse bisher nur von außen gesehen. Ich bin mir da ziemlich unsicher. Einen Caddy o.ä. wollten wir eigentlich nicht. Ich würde am liebsten den Scenic behalten, aber der ist halt schon zieml. alt...
Mercedes soll ja ziemlich haltbar sein und ich habe (jenseits von rostigen Tanks) irgendwo von Problemen bei VW gelesen. Hätte die B-Klasse nicht für so groß wie den Touran gehalten...
Der Gedanke "nicht so groß" kommt bei mir von der Ökodenke her. Von daher soll es auch nicht so ein klobiges SUV sein. Aber eben trotzdem gerne etwas höher.
So äußerlich würde mir auch die A-Klasse gefallen, aber die braucht auch nicht weniger Sprit als der Scenic und die andere Hälfte hält sie für zu klein...

15km zählt ihr noch als Kurzstrecke? Da wird er aber zumind. richtig warm. Bisher hatten wir einen Benziner.
Transportiert wird eine Person auf Arbeit oder zwei mit potentiellem Gepäck oder 4 Erw. mit keinem/wenig Gepäck.

Hybrid haben wir in Erwägung gezogen, aber der Yaris macht ziemlich viel Lärm, hat keinen Stecker, Auris ist groß und Prius alt oder teuer und hat die falsche Form. Niro Plugin => schön, aber teuer und zu neu.
Da wir bereits ein E-Auto haben muss dieses langstreckentauglich sein.

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4153
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Re: Kaufberatung kleiner Van / B-Klasse? CNG oder nicht?

Beitrag von Sven2 » 06.12.2018 19:12

Robert hat geschrieben:
05.12.2018 18:47
...
Sven2 hat geschrieben:
05.12.2018 17:17
Gibt eigentlich keine OEM FZGe. Aktuell fallen mir Lada und Dacia ein.
Sind die nicht sogar auch "nachgerüstet"? Also im Werk als Benziner gefertigt und dann entsprechend umgerüstet.
...
Richtig.
Der Handwerkliche Einbau einer Gasanlage ist das Eine. Deren korrekte Einstellung das Andere.
Ich unterstelle: Bei Nachrüstungen im Importzentrum hat da Jemand die Einstellungen vorgenommen, der sich damit auskennt. Ganz wichtig: Außerdem hat der Enduser bei Mängeln einen Ansprechpartner: Die Vertragswerkstatt.

Bei Hinterhof- Nachrüstungen gibts dagegen Ping-Pong:
Vertragswerkstatt: Das Problem wird von der nachgerüsteten Gasanlage verursacht; Bitte an den Nachrüster wenden!
Nachrüster: Das Problem liegt im FZG selbst; Bitte an die Vertragswerkstatt wenden!
Für mich ein Grund, einen Diesel zu kaufen. Oder eben ein OEM-NGV.
Robert hat geschrieben:
05.12.2018 18:47
...
Sven2 hat geschrieben:
05.12.2018 17:17
Und diese Systeme sind seit 2006 (BJ meines letzten Diesels) nicht einfacher geworden.
Meiner Meinung nach sind sie trotzdem besser und zuverlässiger geworden. Ist bei der CNG-Technik aber auch so.
Nicht repräsentative Momentaufnahme aus meinem Kollegenkreis:
VW Touran 1T3 1,6 TDI (Euro 5): Mehrfach WS wegen EGR Ventil. Läuft seit SW Update+ EGR Ventil neu wieder.
Toyota Verso: verkauft wegen mehrfach Notlauf und Defekt EGR Ventil. Verkauft und umgestiegen auf MB GLA Benziner.
VW Touran 1T2: 10...12x Differenzdrucksensor; 2x Injektoren neu, 1x DPF neu. Läuft, nachdem Injektoren und DPF im Paket getauscht wurden.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2709
Registriert: 14.09.2012 19:42

Re: Kaufberatung kleiner Van / B-Klasse? CNG oder nicht?

Beitrag von Gulbenkian » 06.12.2018 21:57

ZafiraCNG hat geschrieben:
05.12.2018 22:30
Teste aber doch mal den Caddy CNG. Der hat große Reichweite, dann wär der einzige wirkliche Nachteil weg. Blattfederung ist der einzige Nachteil.
Der Caddy, egal wie man den ausstattet, ist in der Basis ein Nutzfahrzeug und kein PKW. Bin den "neuen" mal als 125PS TSI gefahren. Selbst vom Touran kommend, empfand ich den innen recht laut, vorallem bei >100km/h. Er fuhr nicht schlecht, aber man merkt den Unterschied zum PKW. Preislich liegt er für uns auch zu nah am Touran. Das fand ich beim alten Touran/Caddy schon seltsam, bei den neuen verstehe ich es gar nicht mehr. Dazu zu die Optik, muss man mögen.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

uwe83
Beiträge: 3
Registriert: 30.11.2018 07:30

Re: Kaufberatung kleiner Van / B-Klasse? CNG oder nicht?

Beitrag von uwe83 » 12.12.2018 17:39

Köinnt ihr viel. noch was zum generell (nicht mehr) empfehlenswerten Alter eines Gebrauchtwagens sagen? Macht ein 10J altes Modell Sinn oder sollte man sowas keinesfalls in Erwägung ziehen (warum)?

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1544
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Steinheim a.d. Murr

Re: Kaufberatung kleiner Van / B-Klasse? CNG oder nicht?

Beitrag von bljack » 13.12.2018 07:21

Pauschal? Nein, kann man sicher nicht sagen. Hatte das Auto mal einen (schlecht reparierten) Unfallschaden mit entsprechenden Folgen für die Rostvorsorge? Wenn ja, kann das auch nach 6 Jahren schon bedeuten, dass man evtl. besser die Finger davon lassen sollte (evtl. dann sogar noch gepaart mit sehr hoher Laufleistung). Andererseits kann ein gut gewartetes Fahrzeug ohne nennenswerte Beanstandungen und ohne übermäßigen Verschleiß auch noch mit 12-14 Jahren ein gutes Schnäppchen sein. Umgekehrt würde ich aber auch hellhörig werden, wenn ein 12 Jahre altes Auto nur 60.000km auf dem Tacho hat. Da kann es auch 12 Jahre im Kurzstreckendienst zwischen Bäcker und Kita verbracht haben, was auch nicht unbedingt lebenszeitverlängernd wirkt.

Speziell bei CNG sind halt die Tanks zu beachten. Im Alter von 20 Jahren werden die ein Fall für den Schrotthändler und neue müssten her, wenn man das Auto weiter als CNGler betreiben will. Das könnte abhängig von Fahrzeugalter und geplanter Nutzungsdauer ein Problem werden, muss es aber natürlich nicht.

Ich würde, wenn ein bestimmtes Modell in die nähere Auswahl gekommen ist, eher schauen, was ab einem bestimmten Modelljahr evtl. geändert wurde. Beispiel aus dem up (und Derivaten): am Anfang gab es auf der Fahrerseite keinen Fensterheberschalter für die Beifahrerseite, keine Kofferraumbeleuchtung und keine Bändchen für die Hutablage. Ersteres stört mich evtl. einmal im Jahr für 5 Sekunden, die letzteren beiden Sachen stören mich nicht mehr so stark, aber wenn ich die Wahl zwischen zwei sonst ähnlichen Gebrauchten hätte, würde ich den mit den genannten Sachen nehmen.
Evtl. finden sich auch Informationen, ob ggf. Rostvorsorge ab Modelljahr X verbessert/verschlechtert wurde. Oder ob bestimmte Komfortelektronik verbessert/verschlechtert wurde.

Rein das Alter wäre für mich daher erstmal nur im Zusammenhang mit langer geplanter Nutzungsdauer und dem Alter der CNG-Tanks relevant.
Meistens mit meinem ecoup und manchmal mit ihrem Leon ST TGI unterwegs.

VW ecoup: Spritmonitor & Forum
Seat Leon ST TGI: Spritmonitor & Forum

Antworten