Wie sauber sind CNG-Fahrzeuge wirklich?

Allgemeines zum Thema Erdgasfahrzeuge was nicht in die anderen Rubriken passt.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Robert
Beiträge: 1856
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Wie sauber sind CNG-Fahrzeuge wirklich?

Beitrag von Robert » 15.04.2019 13:29

Gastra hat geschrieben:
15.04.2019 13:20
Durch „Power to Gas“ kann man diese ansonsten verlorenen Strommengen nutzbar machen, das der Wirkungsgrad nicht hoch ist stimmt, aber er ist immer noch unendlich viel größer als Null.
Das Problem dabei ist aktuell, dass die Anlagen an sich nicht grade günstig sind. Und wer will sich schon so eine Anlage hinstellen, die dann nicht wie üblich was um die 8000 Betriebsstunden im Jahr hat, sondern nur wenige hundert?

Denn auch wenn es immer wieder vorkommt, dass Windstrom ungenutzt ist, so richtig viele Stunden im Jahr ist das nicht der Fall ... verglichen mit der Gesamtzahl an Stunden im Jahr.

Gastra
Beiträge: 1273
Registriert: 22.04.2017 10:04

Re: Wie sauber sind CNG-Fahrzeuge wirklich?

Beitrag von Gastra » 15.04.2019 13:38

natürlich sind diese Anlagen nicht günstig, aber verglichen mit den Batteriekosten die man bräuchte um diesen Strom effizient vom Herbst in den Winter zu retten sind sie gradezu geschenkt... Es gibt keine Alternative Speichermöglichkeit welche wesentlich effizienter ist ohne dabei noch um Zehnerpotenzen teuerer zu sein.

Irgendwo im Osten baut man grade ein Kohlekraftwerk auf elektrische Beheizung um, damit sollen Stomüberschüsse in Wärme verwandelt werden und diese zu einemspäteren Zeitpunkt wieder mittels Dampfkraftprozess verstromt werden. Dieser Ansatz ist auch nicht grade besonders effizient, aber billig.

buendisch
Beiträge: 184
Registriert: 08.03.2017 13:22
Wohnort: Kassel

Re: Wie sauber sind CNG-Fahrzeuge wirklich?

Beitrag von buendisch » 15.04.2019 14:06

Bundesweit wurde [2016] eine Leistung abgeregelt, die 4,6 Prozent der 2016 durch Windenergie erzeugten Gesamtstommenge [sic!] entspricht (3,74 TWh von 81,14 TWh, eingespeist wurden 77,4 TWh [1, S. 23; 2, S. 15]. Insgesamt wurden in Deutschland 469,39 TWh Strom erzeugt).
Quelle: https://www.sciencemediacenter.de/alle- ... e-abgereg/

venator
Beiträge: 174
Registriert: 12.02.2013 20:45
Wohnort: Hunsrück

Re: Wie sauber sind CNG-Fahrzeuge wirklich?

Beitrag von venator » 15.04.2019 19:50

Aus der angehängten Quelle


Solange die Netze jedoch nicht ausreichen, um den Strom zu Verbrauchern zu leiten, kann es heute schon sinnvoll sein, ihn zu speichern – sei es in Batterien, als Wärme in Fernwärmenetzen oder in naher Zukunft als Wasserstoff oder künstlich erzeugtes Methangas.

Robert
Beiträge: 1856
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Wie sauber sind CNG-Fahrzeuge wirklich?

Beitrag von Robert » 15.04.2019 20:32

Von dem Punkt sind wir noch weit entfernt.

Wie gesagt, es gibt meines Wissens keine Minute, wo nicht fossiles Erdgas verstromt wird. So lange das so ist, macht es null Sinn gleichzeitig Methan aus Strom herzustellen und zu verbrennen um Strom zu erzeugen.

Und klar, es liegt beim Strom vor allem daran, dass dieser am falschen Ort produziert wird. Aber dort (z.B. Offshore) Erdgas zu produzieren und dieses dann zu transportieren, ist sicher nicht weniger aufwendig.

P.S.: Langfristig mit weiter steigendem EE-Anteil bin ich natürlich auch der Meinung, dass die einzige echte Variante nicht an synthetischem Wasserstoff, Methan oder anderen Kohlenwasserstoffen vorbei geht. Wobei sich da Methan wohl am günstigsten darstellt. Aber das wird extrem teuer werden. Strom direkt zu verbrauchen ist immer wesentlich effizienter.

Gastra
Beiträge: 1273
Registriert: 22.04.2017 10:04

Re: Wie sauber sind CNG-Fahrzeuge wirklich?

Beitrag von Gastra » 15.04.2019 21:07

so einfach isses eben nicht, auch wenn konventionelle Kraftwerke am Netz hängen geht der Strompreis oft ins Negative. Man kann thermische Kraftwerke meist nicht mal eben so ausstellen ohne die Haltbarkeit zu verringern und vor allem schafft man es nicht den Strom im ganzen Versorgungsgebiet zu verteilen. Nun gibt es zwei gegenläufige Effekte, das Netz wird ausgebaut und die Verteilung verbessert, gleichzeitig soll aber auch Wind- und Solarenergie weiter ausgebaut werden während Kern- und Kohlekraftwerke abgeschaltet werden. Zukünftig wird es eher mehr Stromüberschüsse geben, vor allem wenn es auch noch den Gaskraftwerken an den Kragen geht...

Robert
Beiträge: 1856
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Wie sauber sind CNG-Fahrzeuge wirklich?

Beitrag von Robert » 15.04.2019 21:18

Gastra hat geschrieben:
15.04.2019 21:07
so einfach isses eben nicht, auch wenn konventionelle Kraftwerke am Netz hängen geht der Strompreis oft ins Negative. Man kann thermische Kraftwerke meist nicht mal eben so ausstellen ohne die Haltbarkeit zu verringern und vor allem schafft man es nicht den Strom im ganzen Versorgungsgebiet zu verteilen.
Natürlich ist es nicht so einfach, aber es hängt fast immer an Letzterem und nicht an Ersterem. Die Übertrungsnetze sind überlastet mit der dezentralen Energieerzeugung der EE´s.
Es nutzt halt nichts, wenn sich die Windräder im Nordwesten der Republik drehen ohne Ende, aber der Strom in Südosten gebraucht wird. Das nutzen die Propagandisten der EE-Befürworter gerne aus und rechnen immer nur mit dem Mittel, aber das ist eben nicht die Wahrheit. Darum bekommen die NL auch so viel von dem billigen EE-Strom ab. Und das ist nicht der Fall, weil irgendein Braunkohlemeiler im Osten läuft.

Gastra
Beiträge: 1273
Registriert: 22.04.2017 10:04

Re: Wie sauber sind CNG-Fahrzeuge wirklich?

Beitrag von Gastra » 15.04.2019 21:41

schön dass du es nochmal wiederholt hast, anscheinend hast du es verstanden, Glückwunsch!

Robert
Beiträge: 1856
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Wie sauber sind CNG-Fahrzeuge wirklich?

Beitrag von Robert » 15.04.2019 21:48

Nicht immer sind wir uneins bzgl. eines Themas. Glückwunsch zurück, dieses Thema hast du tatsächlich verstanden ;).

Gastra
Beiträge: 1273
Registriert: 22.04.2017 10:04

Re: Wie sauber sind CNG-Fahrzeuge wirklich?

Beitrag von Gastra » 16.04.2019 10:24

ich korregier dich, Du wiederholst meine Aussage und dann freust du dich, dass ich es verstanden habe...

Antworten