Bio-CNG

Allgemeines zum Thema Erdgasfahrzeuge was nicht in die anderen Rubriken passt.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

thomashausms
Beiträge: 34
Registriert: 07.07.2017 18:53

Bio-CNG

Beitrag von thomashausms » 31.05.2019 13:07

Hallo liebe Leute, ich bin fröhlicher Besitzer eines Seat Leon ST mit CNG in gebrauchter Ausführung, aber hier im Umkreis um meinen Heimatort also 48268 Greven/Westfalen gibt es nirgends Erdgas zu tanken, sieht jemand eine Möglichkeit oder kennt jemand Ansprechpartner um da was zu bewegen?!
Lg Thomas

eetarga
Beiträge: 99
Registriert: 15.03.2014 13:00
Wohnort: Palamuse

Re: Bio-CNG

Beitrag von eetarga » 31.05.2019 15:51

Wenn du noch 199 Leute um dich versammelst..., so bei bzw. ab 200 Fahrzeuge, die regelmäßig tanken, kann sich vielleicht eine Tankstelle rechnen. Wenn da eine Bus-, Postauto oder ein sonstiger Flottenbetreiber mit einsteigt, dann wird es schon früher lustig.

xl8lx
Beiträge: 163
Registriert: 18.11.2017 17:45

Re: Bio-CNG

Beitrag von xl8lx » 31.05.2019 16:12

Vor gut einem Jahr gab es noch eine in Greven.
11.) Seat Leon TGI | 10.) Volvo V40 | 9.) Fiat Tempra | 8.) Opel Kadett | 7.) Fiat Tempra | 6.) VW "Post-Golf" | 5.) Volvo 745 | 4.) Volvo 245 | 3.) VW Golf II | 2.) Simson Schwalbe | 1.) Opel Corsa

c.) Skoda Octavia G-Tec | b.) Jaguar x-Type | a.) Citroen C3

Benutzeravatar
Pirx
Beiträge: 55
Registriert: 13.01.2018 23:13
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Bio-CNG

Beitrag von Pirx » 31.05.2019 16:44

Laut aktuellen CNG-Tankstellen-Apps gibt es im Umkreis von 20 km um Greven 4 Erdgastankstellen. Näher habe ich auch keine (und im 20-km-Umkreis dann nur eine einzige). Wenn das nicht reicht, ist ein Erdgasauto wohl der falsche Kauf gewesen.

Pirx
VW Caddy 2.0 Ecofuel
4,5 kg/100 km

Robert
Beiträge: 2017
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Bio-CNG

Beitrag von Robert » 31.05.2019 18:40

thomashausms hat geschrieben:
31.05.2019 13:07
Hallo liebe Leute, ich bin fröhlicher Besitzer eines Seat Leon ST mit CNG in gebrauchter Ausführung, aber hier im Umkreis um meinen Heimatort also 48268 Greven/Westfalen gibt es nirgends Erdgas zu tanken
Du kaufst ein Auto ohne es betanken zu können? Das nennt man wohl einen klassischen Fehlkauf. So eine Erdgastankstelle fällt ggf. auch nicht vom Himmel, selbst wenn so etwas beschlossen wird, dann dauert das, bis betriebsbereitschaft vorliegt.

einherzfuerCNG
Beiträge: 271
Registriert: 17.08.2017 18:52

Re: Bio-CNG

Beitrag von einherzfuerCNG » 31.05.2019 19:03

Schwieriges Unterfangen. 13km zur nächsten Tanke ist zwar nicht die Welt, aber schon irgendwie nervig. Ich hoffe mal, du hast den Wagen zum Pendeln gekauft und wenigstens Tankmöglichkeiten entlang des Arbeitsweges.
Leon ST TGI [ externes Bild ]

Robert
Beiträge: 2017
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Bio-CNG

Beitrag von Robert » 31.05.2019 19:26

einherzfuerCNG hat geschrieben:
31.05.2019 19:03
13km zur nächsten Tanke ist zwar nicht die Welt, aber schon irgendwie nervig.
Das ist nicht nur nervig, sondern auch ökologisch, wie auch ökonomisch nicht zu rechtfertigen.

P.S.: Was hat der Titel mit dem Thema zu tun?

thomashausms
Beiträge: 34
Registriert: 07.07.2017 18:53

Re: Bio-CNG

Beitrag von thomashausms » 05.06.2019 19:04

Moin, ähm ich habe leider eine Kleinigkeit vergessen..
Ich meinte eher, woher ich BIO-CNG erhalte, alles andere ist überhaupt kein Problem, bisher hat es eigentlich immer geklappt mit tanken..
Aber ich wäre wirklich gerne einfach mit BIO-CNG unterwegs, wegen CO2 Einsparung etc.
Darum ging es eigentlich eher ;-)
Hab es total vergessen..
Lg Thomas

Robert
Beiträge: 2017
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Bio-CNG

Beitrag von Robert » 05.06.2019 19:09

thomashausms hat geschrieben:
05.06.2019 19:04
Aber ich wäre wirklich gerne einfach mit BIO-CNG unterwegs, wegen CO2 Einsparung etc.
So bitter das ist, das geht leider gar nicht. Natürlich kannst du bei Tankstellen tanken, die bilanzielles Bio-CNG verkaufen, aber das ist reine Augenwischerei. Wenn du dich selbst bescheißen willst in dem Punkt, dann funktioniert das, real aber leider nicht.

Die einzige echte Möglichkeit hatte Audi mit dem Windgas geboten. Da hing das Zertifikat direkt an der Produktion dran. Gibt es aber meines Wissens auch nicht mehr für Neukunden.

thomashausms
Beiträge: 34
Registriert: 07.07.2017 18:53

Re: Bio-CNG

Beitrag von thomashausms » 05.06.2019 19:19

Hmm ok, aber warum sollte ich mich selbst damit bescheißen?
Wenn dieses Gas was ich tanke, natürlich an anderer Stelle und ich direkt werde trotzdem wie beim Strom den ganz normalen Gasmix tanken, aber an anderer Stelle wird jedes Kg, welches ich tanke, durch regenerativ erzeugtes Erdgas ersetzt, meiner Meinung nach ist es genauso, wie beim Strom.
Also das es sozusagen einen großen bildlich gesprochenen Gas-See gibt, je mehr grünes Erdgas reinkommt, desto mehr wird das andere Erdgas verdrängt?
Ich nutze halt zuhause auch Ökostrom von Greenpeace Energy sowie Ökogas von Polarstern.
Dann wäre dies alles natürlich auch komplett falsch und wäre Augenwischerei? Was verstehe ich nicht?
Lg Thomas

Robert
Beiträge: 2017
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Bio-CNG

Beitrag von Robert » 05.06.2019 19:32

thomashausms hat geschrieben:
05.06.2019 19:19
Dann wäre dies alles natürlich auch komplett falsch und wäre Augenwischerei? Was verstehe ich nicht?
Weil bilanzielles Bio-Gas, wie auch bilanzieller Ökostrom nur auf dem Papier statt findet. Dir wird auf dem Papier die regenerative Komponente zugeschlagen, dem Nachbar, den es nicht juckt, das andere. Du verdrängst mir deinem Vertrag kein konventionelles Gas oder Strom. Wie viel an regenerativem Zeug zugebaut wird, läuft über andere Mechanismen, nämlich über die staatlichen Förderungen, über die garantierten Preise dieser Energieformen.
Unter dem Strich ist sowohl Bio-Gas, wie auch Öko-Strom deutlich teurer als die konventioniellen Produkte. Wenn aber der Strom oder das Gas nahezu den gleichen Preis hat, dann ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass es keinen direkten Bezug zwischen der Nachfrage der Bio/Öko-Geschichte und der Erzeugung dieser gibt.
Die Kosten für ein kg Biogas würden inkl. allem bei ca. 1,80-2,00€ liegen. Wenn der Preis nicht genommen wird, dann ist eindeutig, dass hier der der ganz normale Gasmix verkauft wird und kein direkter Bezug zwischen Angebot und Nachfrage vorliegt. Es wird nur auf dem Papier mit den erzeugten Mengen joungliert.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29450
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Re: Bio-CNG

Beitrag von Bassmann » 05.06.2019 23:01

An die Foren-Gemeinde:
Wegen der wiederholten Hetze gegen das Zertifizierungssystem i.S. Biogas habe ich Robert für 14 Tage die Schreibrechte entzogen.

Bitte keine öffentlichen Diskussionen, PN an mich oder E-Mail an info@erdgasfahrer-forum.de. Danke

MfG Bassmann
21 Zylinder, 5,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 3 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
FIAT Punto evo EZ2010 1,4l (Verbrauch noch unbekannt)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

eetarga
Beiträge: 99
Registriert: 15.03.2014 13:00
Wohnort: Palamuse

Re: Bio-CNG

Beitrag von eetarga » 06.06.2019 07:12

Die Kosten für ein kg Biogas würden inkl. allem bei ca. 1,80-2,00€ liegen. Wenn der Preis nicht genommen wird, dann ist eindeutig, dass hier der der ganz normale Gasmix verkauft wird und kein direkter Bezug zwischen Angebot und Nachfrage vorliegt. Es wird nur auf dem Papier mit den erzeugten Mengen joungliert.


@Bassmann - sehr vernünftig! Weil ja schon der obenstehende Text schlicht weg und einfach falsche Zahlen enthält - und man von einer bewußten Falschinformation ausgehen kann.

Nur soviel, wir haben hier in Estland bei der Tankstelle die Vorwählmöglichkeit - Biomethan / Erdgas - der Preisunterschied sind 4 cents - und der Kunde kann sich entscheiden.
Der "Bio"-kraftstoff wird in Estland erzeugt, bilanziert und eingespeist und dann an der Tankstelle wieder aus dem System entnommen.

Das die 4 cents nicht den Unterschied in den Produktionskosten wiederspiegeln sollte jedem klar sein, aber es ist ein Anfang.

buendisch
Beiträge: 195
Registriert: 08.03.2017 13:22
Wohnort: Kassel

Re: Bio-CNG

Beitrag von buendisch » 06.06.2019 08:39

Wenn man selbst vor Ort kein Bio-Gas hat, kann man immer noch selbst für Kompensation sorgen, z. B. über Baumpflanzseiten oder Diensten wir atmosfair, die übrigens bewusst ohne Bäume arbeiten.

einherzfuerCNG
Beiträge: 271
Registriert: 17.08.2017 18:52

Re: Bio-CNG

Beitrag von einherzfuerCNG » 06.06.2019 10:15

Ich tanke derzeit überwiegend bilanziertes Bio-Gas, weil meine Stammtankstelle und je eine weitere auf dem Weg zur Arbeit und am Arbeitsort das nunmal anbietet. Teurer als anderswo ist es auch nicht, 100ct/kg bzw. 99.9 ct/kg und bei der dritten 103.9 ct/kg. Daher sind die Bemerkungen mit dem Selbstbetrug für mich nicht nachvollziehbar.
Leon ST TGI [ externes Bild ]

Antworten