autobild.de: Erdgasautos in D

Habt Ihr interessante Links ??? Hier könnt Ihr sie vorstellen.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

schienenbein
Beiträge: 229
Registriert: 26.04.2014 17:13

autobild.de: Erdgasautos in D

Beitrag von schienenbein » 26.02.2018 21:11

Eine Übersicht - immerhin:

http://www.autobild.de/artikel/erdgasau ... 34267.html

(Die Autobild-Redaktion weiß noch nicht, dass es den B 200c nicht mehr gibt.)

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4222
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 03.03.2018 16:36

Auch die Tags demonstrieren die Kompetenz dieser Fachzeitschrift:
  • Autogas
  • alternative Antriebe
Immerhin: 50 % sind richtig!
[ externes Bild ]

schienenbein
Beiträge: 229
Registriert: 26.04.2014 17:13

Erdgas oder Benziner?

Beitrag von schienenbein » 14.05.2018 20:45

Hier ein neuer Bericht:

http://www.autobild.de/artikel/erdgas-o ... 09945.html

Fazit: Erdgasautos lohnen sich aus finanzieller Sicht kaum.

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2790
Registriert: 14.09.2012 19:42

Beitrag von Gulbenkian » 14.05.2018 22:21

Zumindest bei Ibiza und Golf deckt sich das mit meinen Eindrücken. Auch wenn es beim Neuwagen teilweise (z.B. beim A4) nur knapp ist, beim jungen Gebrauchten geht die Schere noch weiter auseinander zugunsten der Benziner.

Gebraucht einen TGI zu kaufen macht wenig aus finanzieller Sicht keinen Sinn. Die neuen 1.0. TSI fahren sich ordentlich und sind als Jahreswagen bei uns im größeren Umkreis günstiger als ein TGI mit wesentlich mehr km und höherem Alter. Wenn der 1.5. TGI kommt, muss der alte TGI viel billiger werden, will man den noch verkaufen.

Gegen einen Diesel, wenn man denn einen in Betracht zieht, kommt der TGI gar nicht mehr an. Die Euro6 Golf sind 20-25% günstiger als vergleichbare TGIs. Wobei ich das Gebrauchtpreisniveau bei den TGIs ohnehin utopisch hoch finde.
Touran 2.0 Ecofuel '07
VW ecoUp '16

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1636
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Steinheim a.d. Murr

Re: Erdgas oder Benziner?

Beitrag von bljack » 15.05.2018 06:12

schienenbein hat geschrieben:Hier ein neuer Bericht:

http://www.autobild.de/artikel/erdgas-o ... 09945.html

Fazit: Erdgasautos lohnen sich aus finanzieller Sicht kaum, wenn man nur 15.000km/Jahr und 4 Jahre Haltedauer ansetzt. [Ergänzung von mir]
So sollte es doch eher heißen. ;-)

Das war aber bei den Randbedingungen auch vorher schon klar - den Aufpreis und die höheren Wartungskosten holt man, ähnlich wie beim Diesel, nur über Laufleistung wieder rein. Da Autobild den geneigten Leser auch nicht mit Tabellen / Diagrammen überfordern will, bleibt es im Dunklen, ab wann nach deren Rechnung das ganze wieder anders aussieht. Bei 15.000km/Jahr hätten wir sicher auch nicht 2x zum CNGler gegriffen, wenn es nur um die Kosten geht. (OT: der Erste kam klar aus Kostengründen - 35.000km/Jahr sind im ecoup einfach günstiger als im Astra Turbo; der Zweite aus Überzeugung).

Was auffällt: der Astra überzeugt den Kunden durch einen saftigen Aufpreis - 6000€ für die Umwelt, da greift man doch gerne zu :rolleyes:
Meistens mit meinem ecoup und manchmal mit ihrem Leon ST TGI unterwegs.

VW ecoup: Spritmonitor & Forum
Seat Leon ST TGI: Spritmonitor & Forum

Robert
Beiträge: 1955
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Erdgas oder Benziner?

Beitrag von Robert » 15.05.2018 11:01

bljack hat geschrieben: OT: der Erste kam klar aus Kostengründen - 35.000km/Jahr sind im ecoup einfach günstiger als im Astra Turbo; der Zweite aus Überzeugung).

Was auffällt: der Astra überzeugt den Kunden durch einen saftigen Aufpreis - 6000€ für die Umwelt, da greift man doch gerne zu :rolleyes:
Die Gründe bei Up/Astra für den günstiger/teurer dürfte aber mehr im Fahrzeug als im Kraftstoff begründet sein ;).

Beim Astra passt aus meiner Sicht die Paarung nicht wirklich gut, nicht umsonst wird im Gegenzug der CNG-Astra als das "erwachsenere Auto" beschrieben. Das ist kein Vergleich, der komplett auf Augenhöhe statt findet.

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2790
Registriert: 14.09.2012 19:42

Beitrag von Gulbenkian » 15.05.2018 13:26

@Robert - bljack spricht von seinem Turbo (Cabrio) und seinem ecoUp, glaube ich. Er vermutlich meint nicht den "neuen" Astra 3 Zylinder Turbo vs. CNG Astra mit 4 Zylinder.
Touran 2.0 Ecofuel '07
VW ecoUp '16

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1636
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Steinheim a.d. Murr

Beitrag von bljack » 15.05.2018 13:45

Ist halt die Frage, ob sich wirklich noch jemand an 3 oder 4 Zylindern stört. Der Ford Ecoboost fährt ja nun schon länger in Mittelklassefahrzeugen und da hört man nicht so viel schlechtes.

Wenn ich bei Opel aber mal im Konfigurator schaue: der CNG 5-Türer fängt in der Business-Ausstattung bei 23.020€ an (110PS, 1.4l 4-Zylinder, 6-Gang MT). Den angesprochenen 1.0 kriege ich ab 18.400€ (105PS, 1.0l 3-Zylinder, 5-Gang MT). Wenn ich unbedingt 4 Zylinder haben will, kann ich sogar noch zum 1.4 für nur 17.300€ greifen (100PS, 1.4l 4-Zylinder, 5-Gang MT).
Wir haben also je nach Vergleichsgrundlage 4.620€ bzw. 5.720€ Aufpreis (ich merke gerade, AutoBild hat etwas aufgerundet). Beides dauert seine Zeit, bis man es wieder reingefahren hat - selbst bei 30.000km/Jahr sind das einige Jahre.

Mal mit Stuttgarter Preisen (Super E10 für 1,38€ / CNG für 1,12€), Normverbräuchen und 30.000km/Jahr gerechnet:
Gleichstand zum 1.0 3-Zylinder nach guten 11 Jahren
Gleichstand zum 1.4 4-Zylinder Sauger nach über 13 Jahren

Da stellt sich mir aus rein finanzieller Sicht selbst als Vielfahrer nicht die Frage nach CNG. Deutlich über 10 Jahre mit 920 statt 15.000 Tankstellen nur in D, geringerer Reichweite und je nach Urlaubsregion deutlichen Einschränkungen leben? Das Auto ist meiner Meinung nach bei dem Angebot eine Totgeburt. Zumal ohne ACC und Automatik, das bei den notwendigen Kilometerleistungen für sicherlich nicht wenige wichtige Ausstattungsoptionen sind.
Meistens mit meinem ecoup und manchmal mit ihrem Leon ST TGI unterwegs.

VW ecoup: Spritmonitor & Forum
Seat Leon ST TGI: Spritmonitor & Forum

gato311
Beiträge: 1350
Registriert: 20.10.2012 21:33

Beitrag von gato311 » 18.05.2018 18:26

Die angesetzten 15000 km und 4 Jahre Haltedauer sind für die Fahrzeuge aus dem Artikel falsch angesetzt.

Beim Up rechnet es sich mit den Eckdaten mal eben gerade. Mit realitätsnahen Verbräuchen in der Rechnung immerhin etwas deutlicher.

Beim Up kommt noch dazu, dass es in dem Segment (4-Türen, unter 3,8 m Länge) keine Diesel mehr gibt. Gut, den Mini, aber der ist als 4-Türer schon wieder über 4 m lang und kann selbst ungeachtet des Preises nicht dazuzählen.

In den ganzen anderen Segmenten lohnt sich CNG finanziell oft noch nicht, solange es noch Diesel gibt oder wenn die Fahrleistung entsprechend niedrig ist.

Robert
Beiträge: 1955
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 18.05.2018 19:42

gato311 hat geschrieben: In den ganzen anderen Segmenten lohnt sich CNG finanziell oft noch nicht, solange es noch Diesel gibt oder wenn die Fahrleistung entsprechend niedrig ist.
Aktuell geht der Ölpreis und damit auch der Benzin-/Dieselpreis ja kräftig nach oben.

Unter dem Strich ist das das beste und eigentlich einzige echte Argument, welches CNG wirklich helfen kann und wird.

einherzfuerCNG
Beiträge: 261
Registriert: 17.08.2017 18:52

Beitrag von einherzfuerCNG » 19.05.2018 08:40

Robert hat geschrieben:
gato311 hat geschrieben: In den ganzen anderen Segmenten lohnt sich CNG finanziell oft noch nicht, solange es noch Diesel gibt oder wenn die Fahrleistung entsprechend niedrig ist.
Aktuell geht der Ölpreis und damit auch der Benzin-/Dieselpreis ja kräftig nach oben.

Unter dem Strich ist das das beste und eigentlich einzige echte Argument, welches CNG wirklich helfen kann und wird.
Aber nur bei Leuten, die nur auf die Kosten schauen und denen der Umweltaspekt relativ egal ist ;-)
Leon ST TGI [ externes Bild ]

gato311
Beiträge: 1350
Registriert: 20.10.2012 21:33

Beitrag von gato311 » 19.05.2018 08:47

Was wohl die Mehrheit sein dürfte (egal nicht, aber eben nicht für draufzahlen und Risiken eingehen).

schienenbein
Beiträge: 229
Registriert: 26.04.2014 17:13

autobild: SEAT fährt m. Abfall

Beitrag von schienenbein » 02.05.2019 21:29

https://www.autobild.de/artikel/seat-te ... 35635.html

(Leider gehört die Bilderstecke nicht zum Artikel)

schienenbein
Beiträge: 229
Registriert: 26.04.2014 17:13

EGT für zu Hause

Beitrag von schienenbein » 22.05.2019 20:42

Kennt jemand diese Bilderstrecke? https://www.autobild.de/bilder/erdgas-t ... html#bild1
Von wann könnte die sein?

schienenbein
Beiträge: 229
Registriert: 26.04.2014 17:13

EGT für zu Hause

Beitrag von schienenbein » 22.05.2019 20:42

Kennt jemand diese Bilderstrecke? https://www.autobild.de/bilder/erdgas-t ... html#bild1
Von wann könnte die sein?

Antworten