Madrid "Umweltzone"

Habt Ihr interessante Links ??? Hier könnt Ihr sie vorstellen.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4080
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Madrid "Umweltzone"

Beitrag von Sven2 » 02.12.2018 09:52

Die Automobilwoche berichtet, dass Madrid historische Verkehrseinschränkungen einführen wird.
"Ausgenommen vom Fahrverbot sind unter anderem ... mit Gas betriebene Fahrzeuge" :mrgreen:

Ich werde deshalb trotzdem nicht mit dem Auto nach Madrid fahren.

https://www.automobilwoche.de/article/2 ... kungen-ein
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

kpo9
Forums-Sponsor
Beiträge: 129
Registriert: 15.03.2012 10:20
Wohnort: 53902
Kontaktdaten:

Re: Madrid "Umweltzone"

Beitrag von kpo9 » 02.12.2018 10:54

Gott sei Dank liegt das in Spanien, nicht auszudenken welchen Massensuizid das in Deutschland geben würde!
Echt erbärmlich was hier abgeht.
:hands: :hands: :hands:
KPO9
[ externes Bild ] VW Passat Variant Highline 1.4 TSI EcoFuel EZ 07/2012

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2525
Registriert: 14.09.2012 19:42

Re: Madrid "Umweltzone"

Beitrag von Gulbenkian » 02.12.2018 13:14

So innovativ ist diese Einzelmaßnahme nicht. Diesel <2006 und Benziner <2000. Bei uns werden zumindest die Diesel über die Grüne Feinstaubplakette aussortiert, ohne Ausnahme für Anwohner.

Was die Madrilenen aber besser machen, als jede deutsche Stadt, sie haben einen Plan um die Luftqualität zu verbessern. Höhere Parkgebühren, Verknappung des Verkehrsraums, Senkung von Höchstgeschwindigkeiten, schrittweise Einfahrverbote in die Innenstadt (außer für Anwohner und zu bestimmten Zeiten für Gas-, Hybrid- und Elektrofahrzeuge). Am Ende zielt es auf eine sehr starke Reduktion des Individualverkehrs ab. Was dann noch rumfährt soll (lokal) emissionsfrei rollen. Das Aussperren bestimmter Fahrzeutypen führt nur zu einer Verlagerung des Problems, nicht zur Lösung. Das haben die Madrilenen erkannt. Was bringt es der Luft in deutschen Innenstädten, wenn z.B. statt in München zukünftig 100.000 Euro5 Diesel weniger fahren und stattdessen 100.000 alte Benziner hinzukommen? Die Stickoxidbelastung wird eventuell etwas sinken, dafür Feinstaub- und CO2-Belastung ordentlich nach oben. Die Automobilwirtschaft und die Tankstellen wirds freuen.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

Robert
Beiträge: 1325
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Madrid "Umweltzone"

Beitrag von Robert » 02.12.2018 18:05

kpo9 hat geschrieben:
02.12.2018 10:54
Gott sei Dank liegt das in Spanien, nicht auszudenken welchen Massensuizid das in Deutschland geben würde!
Echt erbärmlich was hier abgeht.
:hands: :hands: :hands:
KPO9
Stimmt, solche Meinungen sind echt erbärmlich. Denn es könnte einem ja auffallen, dass dieser Standard, der in Madrid jetzt eingeführt wird, bereits vor vielen vielen Jahren in Deutschland eingeführt wurde und das nicht nur in einer Großstadt, sondern sogar in deutschen Dörfern! Nennt sich übrigens grüne Umweltplakette.

Das gesamte europäische Ausland ist min. 10 Jahre hinter Deutschland unterwegs und da liegt der entscheidende Unterschied. Wo im Rest Europas nur Fahrzeuge deutlich größer 10 Jahre alt ausgesperrt bzw. indirekt enteignet werden, sind es hier halt z.T. 3-4 Jahre alte Fahrzeuge.
Dass da die Reaktion vollkommen anders ausfällt, ist irgendwo logisch und nachvollziehbar.

kpo9
Forums-Sponsor
Beiträge: 129
Registriert: 15.03.2012 10:20
Wohnort: 53902
Kontaktdaten:

Re: Madrid "Umweltzone"

Beitrag von kpo9 » 02.12.2018 21:54

.
Zuletzt geändert von kpo9 am 02.12.2018 22:10, insgesamt 2-mal geändert.
[ externes Bild ] VW Passat Variant Highline 1.4 TSI EcoFuel EZ 07/2012

kpo9
Forums-Sponsor
Beiträge: 129
Registriert: 15.03.2012 10:20
Wohnort: 53902
Kontaktdaten:

Re: Madrid "Umweltzone"

Beitrag von kpo9 » 02.12.2018 22:09

Wer ergreift den hier ständig die Position in einem Erdgasfahrerforum das alles nicht so schlimm ist wenn Hersteller bewusst die Kunden täuschen und Grenzwerte nicht eingehalten werden, ja sogar Grenzwerte in Frage gestellt werden? Ich nicht !
Hier werden Sachen zitiert und Links gesetzt, die nicht einen Funken Wahrheit besitzen und der Müll kopiert sich auch noch ständig weiter..

Im übrigen, Fahrverbote kenne ich noch in Deutschland aus der Energiekrise und den Smogzeiten! Nichts Neues und ich habe es überlebt!
Fahrverbote im Ausland habe ich in Italien auch mehrfach erfahren dürfen und ebenfalls überlebt!
Es ist erbärmlich was sich hier abspielt, dabei bleibt es, da nützt der Anteil an Moderneren Motoren hier in Deutschland nichts, den gerade die wirtschaftliche Situation in Spanien erzeugt bei solch einer Entscheidung meinen höchsten Respekt! :clap: :clap:
Und das Weltklima erfordert ein komplettes umdenken, auch in Deutschland. Mobilität ist viel zu billig, wenn Menschen 2 tonnen Stahl täglich hunderte Kilometer bewegen müssen um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Weltweit werden wiklich Sinnfrei Waren transportiert, nur um Zölle zu umgehen und Fördermittel abzugrasen, Das ist nutzlose Energie verschwendung. Da darfst Du auch gerne mal darüber nachdenken, die erwähnten Madrilenen unternehmen etwas und werden es überleben, glaub es einfach oder lass es.
Ich habe einen Verkehrswandel erlebt, und glaube das früher nicht alles Besser war aber das man einiges Besser machen kann. Dazu muss der Behälter oberhalb des Halswirbel auch benutzt werden, denn der ist ja nicht nur zur Präsentation der neuesten Frisuren Trends da.

Wenn wir weiterso herum dödeln und es Dulden das die Betrügerischen Machenschaften aller Hersteller, die betrogen haben, nicht geahndet werden sieht es bald mit deinem deutschen Vorsprung duster aus. Es gilt ein Neues Kapitel der Mobilität zu beginnen, mann muss das nur wollen, das schafft man nicht mit Ideen und Parolen die einer angeblichen Alternativen für Deutschland gerecht würden, sondern ist einach nur beschränkt...

Ich jedenfalls fahre CNG weil es das kleinere Übel für die Umwelt ist und es grosses Potential zur sofortigen Schadstoffminimierung hat. :piks:
Für Kurzstrecken wird das Fahrrad bemüht :piks:
Für Strecken bis 15 km wird das Pedelec genommen :piks:
Obst und Gemüse werden überwiegend selbst angebaut, und keine Lebensmittel aus Übersee bezogen. :piks:

Macht es ebenso und die Messstationen nehmen keine überschreitung mehr auf wetten?

Was in aller Welt wollt ihr am 1. Advent von mir?

Da war ich doch so Echauffiert, das ich das 2mal poste..
[ externes Bild ] VW Passat Variant Highline 1.4 TSI EcoFuel EZ 07/2012

Robert
Beiträge: 1325
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Madrid "Umweltzone"

Beitrag von Robert » 02.12.2018 22:22

Die Meinung zu deinem generellen Bashing ist ja zu guten Teilen nachvollziehbar, auch wenn ich nicht alles teile.
Wie aber dieses spanische Pseudoverbot einem höchsten Respekt abverlangen kann, das ist echt nicht nachvollziehbar. Denn da werden nun einmal nur Autos verboten, die in D schon furchtbar lange verboten sind und das auch noch wesentlich flächendeckender. Da geht es um Autos im dreistelligen Wertbereich, hier gerne im fünfstelligen Bereich. Wirtschaftliche Situation hin oder her, 100x so gut geht es vielen Menschen hier nun auch wieder nicht.

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2525
Registriert: 14.09.2012 19:42

Re: Madrid "Umweltzone"

Beitrag von Gulbenkian » 03.12.2018 09:20

Hallo Robert,

scvhau Dir mal das Big Picture an, dass für Madrid geplant ist. Dann sprichst Du nicht mehr davon, dass die uns 10 Jahre hinterher, sondern 5 Jahre voraus sind.

@kpo9 - hoffe Dein Blutdruck hat sich wieder normalisiert. ;-) Ich teile Deinen Standpunkt, bis aufs Pedelec. Will man den CO2 Ausstoss und die Schadstoffbelastung der Luft nachhaltig reduzieren, muss man weg vom Individualverkehr mit Verbrennungsmotor. Madrid zeichnet den Weg vor und zwingt Bürger auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass der ÖPNV ist Madrid ganz ok ist, zumindest war er das bis vor ein paar Jahren. Ein ähnliches Konzept könnte man in vielen deutschen Ballungsgebieten fahren. Oder, man schafft es die Menschen mit anderen Mitteln zu bekehren. :sm:
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel


Antworten