Wattwil SG Toggenburg wird gebaut

Tanken im europäischen Ausland ? Hier könnt Ihr berichten.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Mathiashuber
Beiträge: 50
Registriert: 02.08.2016 13:06
Wohnort: Zürich

Wattwil SG Toggenburg wird gebaut

Beitrag von Mathiashuber » 21.07.2018 09:05

Zwischenzeitlich haben wir die Baufreigabe bekommen und können direkt nach den Baumeisterferien starten. Leider hat sich die Inbetriebnahme mit der Gesuchsverzögerung auf November 18 verschoben. Wir setzen das Projekt aber natürlich möglichst schnell um!

Zweite Öko Tankstelle nach Herisau
Säntisenergie

http://m.toggenburger-zeitung.ch/toggen ... -00133929/

https://www.saentisenergie.ch/DE/1/Home.htm


Gesetzte Markierung
https://goo.gl/maps/AtAUYAgWg692





Grüsse aus Zürich

Mathiashuber
Beiträge: 50
Registriert: 02.08.2016 13:06
Wohnort: Zürich

Re: Wattwil SG Toggenburg wird gebaut

Beitrag von Mathiashuber » 09.09.2018 19:37

NUN KLAPPT ES MIT DER ÖKO-TANKSTELLE

Wattwil Seit dem letzten Jahr ist – quasi als Pilotprojekt – die erste Kombitankstelle dieser Art in Herisau eröffnet worden, bisher mit Erfolg. Per August wollte die Säntis Energie AG im Wattwiler Färch die erste Tankstelle im Toggenburg aufstellen. Gegen das Baugesuch waren bei der Gemeinde Wattwil innerhalb der gesetzlichen Frist keine Einsprachen eingegangen. Die Dokumente blieben dann jedoch monatelang beim Kanton liegen, weil die Bauherren noch zusätzliche Dokumente nachliefern mussten. «Es handelte sich um Unterlagen, welche die kantonale Brandschutzstelle haben wollte», stellt Geschäftsführer Marc Zysset fest. Nun habe man jedoch alles Nötige beisammen und könne mit rund dreimonatiger Verzögerung mit dem Bau beginnen.
Schlank und leistungsfähig
Das Gebäude wird am Ende deckungsgleich aussehen wie jenes in Herisau. Vorteil der Anlage: Sie braucht wenig Platz – in etwa drei Parkfelder – und kann leicht ans bestehende Erdgas- und Stromleitungsnetz angeschlossen werden. Wo in Herisau ein Strom-Schnelllader von 50 Kilowatt verbaut wurde, wird in Wattwil ein noch leistungsfähigerer Schnelllader von GoFast installiert, welcher über eine Ladeleistung von 150 Kilowatt verfügt. Es wird also die mit Abstand leistungsfähigste Stromladestelle in der Region. Daneben wird aber auch noch eine der bereits weit verbreiteten 22-Kilowatt-Säulen aufgestellt. Die Kunden können entweder Ökostrom oder drei verschiedene Varianten von Bio- respektive Erdgas tanken: 10 Prozent Bio-/90 Prozent Erdgas, je 50 Prozent von beidem oder 100 Prozent Biogas. Letztgenannte Variante ist am teuersten (und doch nur gleich teuer wie Benzin), die erstgenannte am günstigsten (50 Rappen günstiger als ein Liter Benzin). Idee beim Elektroteil sei, dass die Verbraucher ihr Auto nur kurzzeitig laden würden, um damit die Reichweite zu verbessern, sagt Zysset. «Das Ganze ist nicht zum Volltanken gedacht, da dies praktisch alle Elektroautofahrer zu Hause oder am Arbeitsplatz tun.» Der Geschäftsführer der Säntis Energie AG sieht noch einen weiteren Vorteil dieser Art von Kombitankstelle: «Für das Grundwasser besteht im Gegensatz zu konventionellen Tankstellen überhaupt kein Risiko.»
Drei Monate Bauzeit
Nachdem nun alles Notwendige beisammen ist, wird nun sofort mit den Bauarbeiten begonnen. Laut Roger Anselmi, Teamleiter Planung bei der Säntis Energie AG und Projektleiter der Öko-Tankstelle, werden zunächst die Aushubarbeiten erledigt sowie das Fundament gelegt. Zudem werden die nötigen Leitungen gezogen. Ist dies erledigt, wird das Stahlgebäude erstellt, und im September/Oktober werden die technischen Anlagen eingebaut. Nach den letzten Arbeiten wie Verschalung oder Beschriftung ist die Anlage betriebsbereit und soll im November feierlich eröffnet werden.


http://m.toggenburger-zeitung.ch/toggen ... -00146624/

Antworten