200.000 Km mit Arosa

Auch BMW hatte mal Modelle wie 316g u. 518g im Programm und auch fernöstliche Modelle werden kommen.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Ex-User1
Beiträge: 42
Registriert: 10.01.2011 20:02

200.000 Km mit Arosa

Beitrag von Ex-User1 » 01.12.2012 14:51

:D so nun ist es geschafft er hat die 200.000 Km abgeleistet,
Bild

Das Zeigt doch wie gut Erdgas ist!!!
:cng: javascript:emoticon(':cng:')

freu mich auf die nächsten 100.000

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29128
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 01.12.2012 15:03

Hey, stramme Leistung!

Früher gabs für 100000 Km Laufleistung eine Armbanduhr...

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
SiggyV70
Moderator
Beiträge: 3066
Registriert: 15.05.2008 12:06
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von SiggyV70 » 01.12.2012 15:35

Tachodreher der anderen Art :cool:

Was schaffen denn Arosas sonst so? 200.000 ist ja schon ne Hausnummer für den Kleinen.
Gratulation :hands:

Gruss SiggyV70
Volvo V70 Bifuel
Bj 2006 Automatik
Bis jetzt 185.000km angenehme Kilometer
VW Passat Ecofuel, Kombi, DSG
Bj 2009, 169.000km
http://www.borkum-exklusiv.de

Ex-User1
Beiträge: 42
Registriert: 10.01.2011 20:02

Nachbetrachtung

Beitrag von Ex-User1 » 01.12.2012 16:54

hier noch einige Daten zum Arosa,
umgebaut wurde er bei etwa 50.000 KM, im Jahr 2006 (genaue Daten hab ich nicht)
Gekauft habe ich ihn vor 2 Jahren mit 149.000 Km

Der Verbrauch liegt bei etwa 3,2 Kg L Gas/100 Km
demnach hat er bei 150.000 Km auf Gas etwa 4.500 Kg Gas verbrannt
für Benzin wären 7.500 Liter verbraucht worden (5l/100).

Und zu guter Letzt die CO2 Bilanz:
Mit Benzin bei 150.000 Km (116g/Km) 17.400 Kg CO2

Mit Erdgas bei 150.000 Km (88g/Km) 13.200 Kg CO2

Eingespart: 4.200 Kg ;-)

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29128
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 01.12.2012 17:34

Nun verbraucht der kleine ja recht wenig, da komm ich bei 4500kg und einem Durchschnittspreis von 80ct fürs kg L leider auch nur auf eine geringe Ersparnis im Portemonnaie: Immerhin irgendwas um 3500€, abzgl. Kosten der Umrüstung. Es dürfte aber noch ein Gewinn übrig bleiben.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6208
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 01.12.2012 19:54

Beachtenswert ist vor allem das jemand so viele km in dem kleinen durchhält ;-) 200tkm sind sonst ja noch nicht wirklich was besonderes für einen Benziner dieses Baujahrs, der sollte problemlos 300tkm halten, und normal auch eine 5 vorne schaffen. Meist sind eher die Karossen das Problem als die Motoren.
Bei 3,2kg L kann man allerdings eher von 4l Benzin ausgehen. Wenn er auf Benzin wirklich 5 braucht, dann läuft er auf Gas zu mager, was der Maschine bei der anscheinend recht geringen Belastung und viel Betrieb im Teillastbereich durchaus egal ist, allerdings den NOx-Ausstoss deutlich erhöht.

gato311
Beiträge: 1120
Registriert: 20.10.2012 21:33

Beitrag von gato311 » 01.11.2014 18:26

Erstmal Lupo/Arosa selbst fahren.
Ich habe auf einem Lupo über 100000 und auf dem anderen 340000 gefahren (OK, 40000 nicht selbst).

Allerdings jeweils 1.4 TDI. Der geht nen bissl flotter zu Werke.

Die Karosse und Fahrwerk ist bei den Autos auch nach 15 Jahren praktisch nie das Problem. Ist vernünftige Wolfsburger Qualität.

Benutzeravatar
costumer
Forums-Sponsor
Beiträge: 1114
Registriert: 25.10.2008 17:34

Beitrag von costumer » 02.11.2014 10:59

Hi,

stimmt Arosa/Lupo hatten noch eine sogar sehr gute Rostvorsorge. Jetzt leider nicht mehr anzutreffen bei Neufahrzeugen.

Hinweis: Der Arosa ist in WOB gebaut worden.
Gruß

Touran 2.0, Sept/2006
5,25 kg/100km
+
Touran Cross TSI, Sept/2011
DSG, 24 kg , 5,35 kg/100km

metallian
Beiträge: 902
Registriert: 26.11.2013 22:15
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Beitrag von metallian » 02.11.2014 15:46

200.000km ist das allermindeste, was heute ein Kleinwagen schaffen muss.
Meld Dich bei 500.000km noch mal. Viel Glück bis dahin! :D
Die Dummheit ist die einzige Krankheit, an welcher nicht der Befallene, sondern seine Umwelt leidet.

Benutzeravatar
jupp
Gesperrter Forennutzer
Beiträge: 1760
Registriert: 10.11.2013 22:43
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von jupp » 02.11.2014 21:43

Und 3,2 kg L-Gas gegenüber 5l/100km Benzin halte ich für eine zu optimistische Geschichte (wobei die 3,2kg L-Gas schon mehr als ambitioniert sind).
Dieses Verhältnis wird selbst mit gutem H-Gas kaum funktionieren.

gruss

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29128
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 02.11.2014 22:04

Auf Pendlerstrecken? Mit gleichmäßigem Tempo und Vmax 120? Beim Lupo/Arosa? Wo ist denn da das Problem?

Auf dem Rückweg von Berlin hab ich letztens ja sogar mit dem Polo bei 120km/h mit Tempomat (gemessen per GPS) weniger als 5€/100km gebraucht (trotz 1,179€/kg-H in Burg), dann schafft das ein kleineres Auto erst recht.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

gato311
Beiträge: 1120
Registriert: 20.10.2012 21:33

Beitrag von gato311 » 02.11.2014 22:10

Dafür muss man schon auf weiten Strecken schon deutlich unter echten 120 fahren. Das schaffe ich sonst nichtmal mit dem Mii.

Tacho 120 als VMAX mag man mit viel Mühe die 3,2 kg schaffen, wenn man sich in den ganzen 80er Zonen sklavisch an die Begrenzungen hält.

Benutzeravatar
jupp
Gesperrter Forennutzer
Beiträge: 1760
Registriert: 10.11.2013 22:43
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von jupp » 02.11.2014 22:17

Bassmann hat geschrieben:Auf Pendlerstrecken? Mit gleichmäßigem Tempo und Vmax 120? Beim Lupo/Arosa? Wo ist denn da das Problem?

Auf dem Rückweg von Berlin hab ich letztens ja sogar mit dem Polo bei 120km/h mit Tempomat (gemessen per GPS) weniger als 5€/100km gebraucht (trotz 1,179€/kg-H in Burg), dann schafft das ein kleineres Auto erst recht.

MfG Bassmann
Mit dem Up absolut nicht machbar (wobei ich mal die Vmax 120 auch gleichzeitig als 120 wo es erlaubt und möglich ist deute ... anders macht es keinen Sinn).

Dafür braucht es schon gleichmäßiges Tempo 90km/h auf der Pendlerstrecke und besser noch H-Gas. Vergleichbar hier sind klar Verbräuche mit H-Gas unter 3kg/100km.
Dann liegt man aber im Gegenzug bei unter 4l/km Benzin im Vergleich.

Am Ende müsste auf alle Fälle auch noch geklärt werden, wie es mit dem (Start)Benzin aussieht. Grade bei Nachrüstlösungen eine entscheidene Frage.
Ohne saubere Dokumentation geht da gar nichts (außer dass ich sofort glaube, dass irgendeine Tankfüllung beim Nachrechnen mal 3,2kg L-Gas ergeben hat).
Daher ist die Diskussion ohne genaue Daten müßig, 3,2kg L-Gas/100km glaube ich nicht so ganz (wobei das ganz klar spekulativ ist), aber die im Gegenzug genannten 5l/100km passen dazu eindeutig nicht (das ist nicht spekulativ).

gruss

ZafiraCNG
Beiträge: 934
Registriert: 16.01.2013 20:32

Beitrag von ZafiraCNG » 08.11.2014 16:08

dridders hat geschrieben: 200tkm sind sonst ja noch nicht wirklich was besonderes für einen Benziner dieses Baujahrs, der sollte problemlos 300tkm halten, und normal auch eine 5 vorne schaffen. Meist sind eher die Karossen das Problem als die Motoren.
Mein Arosa ein Diesel (SDI) hatte bevor ich auf CNG umstieg 272000km geschafft. Der lief zwar noch, aber wäre wohl kaum mehr ohne größere Maßnahmen durch die AU gekommen (Öl im Abgas).

Ich zweifle daher sehr stark, dass ein Benziner 500000km hält. Bedenke, dass es den 50 PS nur als 1,0 Liter Maschine gab, die extrem hochtourig läuft. Problemlos wird der daher keinesfalls 300000km halten.

Kann sein, dass das bei den 1.4 Liter Benziner-Motoren besser ist, weil er weniger Drehzahlen benötigt. Mein 1,7 Liter SDI AROSA lief auf der Autobahn ähnlich wie mein aktueller Zafira CNG (3000 U/min), daher denke ich, dass 300000km mit dem Zafira auch drin sein sollten, wenn der Turbo hält ;-)

gato311
Beiträge: 1120
Registriert: 20.10.2012 21:33

Beitrag von gato311 » 08.11.2014 16:21

Da war mit dem Motor was Faul:

Gerade die 1.7 SDI sind noch extremere Langläufer als die 1.4 TDI. Da sind auch 700000 km kein Thema.

Antworten