Steuergerät defekt

Auch Ford hatte Erdgasfahrzeuge im Angebot. Löchern Sie Ihren Ford-Händler!

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
ichgebGas
Beiträge: 4
Registriert: 09.01.2019 20:57

Steuergerät defekt

Beitrag von ichgebGas » 23.02.2019 15:25

Hallo ihr Erdgasfahrer

ich bin im Besitz von einem Ford C-Max 2,0 CNG
(Fordseitig von CNG Technik Mainz umgebaut)
Baujahr: 2005-11 km: 165000
Bei Wartungsarbeiten durch den freundlichen wurde
"Modul Steuerung Gasanlage funktion inkorrekt interner Bauteilefehler" diagnostiziert...
ich gehe davon aus daß damit das Steuergerät "BRC/Gaseqipment ...Fly SF E3 110R-001001" damit gemeint ist.
mein freundlicher hat auch schon eine Idee gehabt die mir jedoch nicht gefällt.
meine Frage: hat jemand eine Idee wie ich an ein passendes Ersatzteil komme oder kann man sowas wieder instand setzen?
für hilfreiche ideen wäre ich dankbar...
lg aus dem Rheinland

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29379
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Re: Steuergerät defekt

Beitrag von Bassmann » 25.02.2019 02:09

Falls es denn wirklich an der Steuerung der Gasanlage liegen sollte:

Ggf. hat https://ecu.de// da das nötige Know-how.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6241
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Re: Steuergerät defekt

Beitrag von dridders » 25.02.2019 09:02

Wartung klingt jetzt nicht so als ob der Wagen wegen Fehlern dort hingegangen waere. GIbt es welche? Ruckelt er, oder leuchtet die Mil? Wenn nein: who cares. Vielleicht hat auch nur das Diagnoseinterface vom Haendler gesponnen.
Wenn es doch Probleme gibt: erstmal Kabelbaum checken, Stecker auf Korrosion pruefen. Liegt es wirklich am Steuergeraet, dann gibt es das fuer akzeptable Kurse durchaus zu kaufen, solange man nicht bei Ford bestellt sondern bei einer der diversen Quellen im Netz oder gleich dem Umruester vor Ort, der dann das Kennfeld dazu auch aufspielt. Oder ggf. auch bei CNG-Technik, die meist wohl auch deutlich niedrigere Preise als Ford selbst aufrufen und das Ding ggf. direkt vorprogrammiert schicken koennen.

Benutzeravatar
Ehrentraut
Beiträge: 400
Registriert: 29.06.2005 12:18
Wohnort: 33142 Büren
Kontaktdaten:

Re: Steuergerät defekt

Beitrag von Ehrentraut » 25.02.2019 19:13

Hallo,
ich würde einfach mal ein baugleiches Steuergerät ausprobieren,
ob immer noch ein Fehler vorliegt.
Damit läßt sich ein defekter Kabelbaum als Fehlerquelle ausschließen.

ichgebGas
Beiträge: 4
Registriert: 09.01.2019 20:57

Re: Steuergerät defekt

Beitrag von ichgebGas » 05.03.2019 19:12

Hallo - erstmal danke für die Tips...zur Info: das Fahrzeug war wegen eines defekten Magnetventils (Gasgeruch im Innenraum) zur Wartung...Ventilspielkontrolle, Gasfilter wechsel, Verdampfer einstellen....dabei wurde der beschriebene Fehler diagnostiziert..kann ich selber nicht überprüfen... Fahrzeug fährt weiterhin mit Benzin und CNG...keine Fehlermeldungen...nur das übliche (MKL leuchtet gelegentlich) ...vielleicht Kat bzw. Sonde grenzwertig...
laut Auskunft der Werkstatt bekommt das Fahrzeug im Rahmen einer HU keine Plakette da bei Reparaturen an der Gasanlage eine GAP
vorgenommen werden muss und diese Aufgrund der Fehlfunktion nicht besteht.
Ich frage mich nur woher der Prüfer das wissen soll wenn man ihm das nicht mitteilt...einfach mal zum TÜV und sich dumm stellen? oder eckig Geld in die Hand nehmen? ( Modul 460 plus montage 130 plus einstellen 30 plus GAP plus Märchen)
wer weiß was die Werkstätten sich anschließend noch einfallen lassen...
Aufgrund des Alters und der Laufleistung lohnt sich das nicht...
Ehrentraut hat geschrieben:
25.02.2019 19:13
Hallo,
ich würde einfach mal ein baugleiches Steuergerät ausprobieren,
ob immer noch ein Fehler vorliegt.
Damit läßt sich ein defekter Kabelbaum als Fehlerquelle ausschließen.
wer stellt sich zur Verfügung? freiwillige vor...

was meint ihr?

lg

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1576
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Steinheim a.d. Murr

Re: Steuergerät defekt

Beitrag von bljack » 06.03.2019 06:42

ichgebGas hat geschrieben:
05.03.2019 19:12
[...] Fahrzeug war wegen eines defekten Magnetventils (Gasgeruch im Innenraum) zur Wartung [...]
Das passt aber noch nicht zusammen. Wenn nur das Ventil defekt ist, sollte da noch kein Gas ausströmen und erst recht nicht in den Innenraum :eek:
Meistens mit meinem ecoup und manchmal mit ihrem Leon ST TGI unterwegs.

VW ecoup: Spritmonitor & Forum
Seat Leon ST TGI: Spritmonitor & Forum

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6241
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Re: Steuergerät defekt

Beitrag von dridders » 06.03.2019 09:18

bljack:
warum sollte das nicht stimmen? Je nachdem wo das Ventil montiert ist kann das ueber die Lueftung durchaus in den Innenraum ziehen.

ichgebGas:
auf die GAP hat das ueberhaupt keine Auswirkungen, da will anscheinend jemand nur dein bestes... dein Geld. Solange die Anlage korrekt arbeitet und nicht dafuer sorgt das die Motorsteuerung die MIL wirft ist das ueberhaupt kein Problem. Bei der GAP wird lediglich die Dichtheit und Unversehrtheit (also im Endeffekt Rostkontrolle) vom System geprueft. Funktionieren muss das Geraffel aber natuerlich, sonst kann schon gar keine Dichtheitspruefung gemacht werden, ausser der Pruefer heisst Maulwurf.

Bei Reparaturen an gasfuehrenden Teilen muss eine GAP durchgefuehrt werden, richtig... dazu war deine Werkstatt also natuerlich verpflichtet. Ist die bei der HU dann weniger als 1 Jahr alt muss zur HU keine neue gemacht werden, ansonsten ist bei der HU wieder eine faellig.

ichgebGas
Beiträge: 4
Registriert: 09.01.2019 20:57

Re: Steuergerät defekt

Beitrag von ichgebGas » 06.03.2019 12:10

Hallo richtig... an der Ampel roch es deutlich nach Gas...während der fahrt nicht ...ist aber nun beseitigt.... die Frage ist welche Komponenten spinnen ....der Kat welcher bei Benzinbetrieb keine Fehlermeldung macht und anscheinend nur gelegentlich im oder bisher nur 1x im Gasbetrieb die MKL anspricht....ist seit Fehlerspeicherlöschung nicht mehr vorgekommen... oder die Lambdasonden oder das Steuerungsmodul...alles austauschen ist der Traum jeder Werkstatt ..aber nicht meiner.....ich fahre mal zum TÜV und lass mich schlaumachen und versuche eine GAP...

Benutzeravatar
Ehrentraut
Beiträge: 400
Registriert: 29.06.2005 12:18
Wohnort: 33142 Büren
Kontaktdaten:

Re: Steuergerät defekt

Beitrag von Ehrentraut » 06.03.2019 18:49

Hallo,
so lange die MKL nicht leuchtet, z.b. wegen unzureichender Kat-Wirkung,
und die Abgaswerte passen, wird der TÜV sein Segen geben, abgesehen von anderen TÜV relevanten Mängeln natürlich.
Die Dichtigkeit wird mit der Gas-Schnüffelsonde bei mind. halbvollem Gastank gemacht.
Sinnvoll ist aber auf jeden Fall, den Fehlerspeicher mal auszulesen, damit der sporadische Fehler eingegrenzt werden kann,
hier gibts diverse Fehlerquellen.
Mein Ford hat jetzt 263 tkm runter...
Gruß
PEter

ichgebGas
Beiträge: 4
Registriert: 09.01.2019 20:57

Re: Steuergerät defekt

Beitrag von ichgebGas » 06.03.2019 23:02

Hallo Forum - kleines update - war heute zur HU ...hat mal wieder 2 Jahre..
.keine Fehlermeldung seit 2000 km..alles gut..fährt wie immer...
Frage ist nur - die HU und ich kann keinen Fehler feststellen
- die freundlichen haben daraus einen KV von mind. 2000 Euronen gemacht - ist das normal?

Gruß an die Runde

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1576
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Steinheim a.d. Murr

Re: Steuergerät defekt

Beitrag von bljack » 07.03.2019 07:00

@dridders: stimmt, Ventil defekt kann natürlich auch eine Problem der Verschraubung / Dichtung sein; ich hatte jetzt nur an durchgebrannte Magnetspule gedacht, und da sollte dann eher kein Gas als zuviel Gas durch das Ventil strömen.

@ichgebgas: wenn der hinterlegte (sporadische) Fehler auf den Defekt des Steuergerätes hingedeutet hat und der Austausch soviel kostet - ja, dann fände ich das normal.
Sollte der Fehler jedoch nicht so eindeutig auf das Problem gedeutet haben, dann klingt das für mich eher nach einem Versuch, dir einen netten Gebrauchten vom Hof schmackhaft zu machen. :-/
Meistens mit meinem ecoup und manchmal mit ihrem Leon ST TGI unterwegs.

VW ecoup: Spritmonitor & Forum
Seat Leon ST TGI: Spritmonitor & Forum

Antworten