CNG ist die Zukunft des Motorsports

Langstrecke mit CNG Rennern

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Troll5a
Besonderer Freund
Beiträge: 8
Registriert: 31.07.2012 15:10

CNG ist die Zukunft des Motorsports

Beitrag von Troll5a » 06.08.2012 19:25

Immer mehr höre ich in letzter Zeit in den Medien davon, wie auch der Motorsport "grüner" werden soll und kostengünstiger. Unter anderem geht die Formel 1 ja ab 2014 auf v6 Motoren, später auf v4 Motoren.

Ich denke der Schritt Richtung Erdgas auch in der Formel 1 und in anderen Serien (Le Mans macht es vor) ist nur noch eine Frage der Zeit. Ich denke so könnte man am Ende auch enorm kosten sparen (habe auf der Seite ein paar Hinweise bekommen das mehr Strecken als der Nürburgring und auch diverse Motorsport Teams mit der Aufrechterhaltung der Liquidität zu kämpfen haben), was einfach unabdingbar sein wird, wenn man die allgemeine Wirtschaftsentwicklung betrachtet.

Nur mal so ein paar Gedanken.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6208
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 06.08.2012 19:57

ja, genau, die Formel 1 wird sich bestimmt riesige Sorgen um Treibstoffkosten machen. Das man nach jedem Rennen einen Motor braucht ist da völlig nebensächlich, von den ganzen Kosten für Entwicklung, Fahrer, etc. ganz abgesehen. Und über das Mehrgewicht und die verschlechterte Straßenlage wird man sich bestimmt riesig freuen.

Aber schön das du mal wieder einen Spamlink im Forum untergebracht hast, haben wir ja schon vermisst.

Benutzeravatar
jadveder
Moderator
Beiträge: 987
Registriert: 27.07.2011 09:14
Wohnort: Arnhem NL

CNG ist nicht Kompetativ

Beitrag von jadveder » 18.08.2012 14:19

Treibstoffkosten im Motorsport sind ja gar kein Thema. Danke Dridders.
Diesel hat in die 24 Stunden nicht wegen Kosten sein Eintritt gemacht aber wegen Torque und Belastbarkeit der Motoren auf langer dauer.
CNG im Rennen hört sich schön grün an aber ist nicht Kompetativ gegen Benzin und Diesel.
Nur wenn Teams für CO2 Ausstoss zahlen müssen dringt sich CNG auf Kosten von Benzin ein wenig vor. Dieselmotoren können CO2 Ausstoss aber viel effiziënter sparen als Hochtouren CNG Motoren es im Rennbereich können. Hochtouren Motoren brauchen viel Spritt unabhängich von ob es CNG, Benzin oder Diesel ist.

Daneben hat die Brennstoff Branche viel mehr zu gewinnen mit Benzin und Diesel als mit CNG und die CNG Technik.
11-2011 bis 8-2013 VW Golf 6 1.4 TSI 160 CNG
J[ externes Bild ]
Wiederholungstäter mit Volvo V70 Bi-Fuel MJ2013
[ externes Bild ]

Mircka
Beiträge: 9
Registriert: 01.01.2013 19:44
Wohnort: NRW

Re: CNG ist die Zukunft des Motorsports

Beitrag von Mircka » 20.05.2018 09:24

Troll5a hat geschrieben:Immer mehr höre ich in letzter Zeit in den Medien davon, wie auch der Motorsport "grüner" werden soll und kostengünstiger. Unter anderem geht die Formel 1 ja ab 2014 auf v6 Motoren, später auf v4 Motoren.

Ich denke der Schritt Richtung Erdgas auch in der Formel 1 und in anderen Serien (Le Mans macht es vor) ist nur noch eine Frage der Zeit. Ich denke so könnte man am Ende auch enorm kosten sparen (habe auf der Seite ein paar Hinweise bekommen das mehr Strecken als der Nürburgring und auch diverse Motorsport Teams mit der Aufrechterhaltung der Liquidität zu kämpfen haben), was einfach unabdingbar sein wird, wenn man die allgemeine Wirtschaftsentwicklung betrachtet.

Nur mal so ein paar Gedanken.
Die Realität sieht anders aus leider!...Komisch nur das in den USA V8 CNG Motoren gibt!

Nico Rosberg – Rennsport in Grün
(Preisträger 2018, Sonderpreis Entrepreneur of the Year)
Der ehemalige Formel-1-Weltmeister glaubt an eine grüne Zukunft in der Mobilität. Nach seinem Weltmeistertitel 2016 beendete er seine Karriere im Motorsport und verschrieb sich einem nachhaltigen Lebensstil. Als Investor, Aktionär und öffentlicher Unterstützer der Formel E, eine Rennserie für Formelwagen mit Elektromotor, fördert er die Entwicklung der zukunftsträchtigen Technologie und hilft dabei, das Thema Elektromobilität in die Mitte der Gesellschaft zu rücken.
Quelle: http://www.greentec-awards.com

Ob Herr Rosberg auch den EV1 von General Motors bekannt ist? Zitat: *fördert er die Entwicklung der zukunftsträchtigen Technologie und hilft dabei, das Thema Elektromobilität in die Mitte der Gesellschaft zu rücken.* Aber für Geld belügt man seine Mitmenschen halt!?

Warum wird jetzt erst auf Formel E gesetzt?
Der Tesla Roadster ist ein vollständig elektrisch betriebener zweisitziger Sportwagen. Er ist das erste Serienfahrzeug von Tesla. Am 24. Juli 2006 stellte Tesla den Roadster in einer geschlossenen Veranstaltung auf dem kalifornischen Flughafen Santa Monica vor. Die Kleinserienproduktion begann nach mehreren Verzögerungen.

Außerdem wo ist den dieses Forschungsbericht geblieben damals im 19 Jahrhundert!
Die Maxwellschen Gleichungen gestatteten immer übergeordnete EM-Motoren/Maschinen und Stromkreisläufe. Wir hätten bereits vor 100 Jahren (!) übergeordnete elektromagnetische
Apparate besitzen können, wenn man die Fehler der klassischen Elektrodynamik (CEM) sowie der symmetrischen Umformung der Gleichungen nicht begangen hätte.

Wir benötigen eben in der Elektrodynamik ein radikales Umdenken, um die energetischen Prinzipien voll zu erkennen! Das gleiche könnte man mit Hanf auch sagen😂
Wo stünde der Motorsport heute würde man andere Tatsachen verstehen?

Zitat:..hanffaserverstärkte Kunststoffkarosserie und der Motor lief mit Hanföl bzw. Methanol.* Rudolf Diesel hat den motor damals optimiert statt Diesel! Aber er wurde ja ermordet und die meisten denken er hätte Selbstmord begangen? Eine Lüge!

"Das Erdöl ist eine stinkende Absonderung der Erde, eine klebrige Flüssigkeit, die stinkt und in keiner Weise verwendet werden kann."
Akademie Der Wissenschaften, St. Petersburg 1806

Schon traurig wo wir heute stehen! Egal im welchen Bereichen man schaut trotzdem immer wieder lustig mit der E-Mobilität aber der Rennsport soll grüner werden naja Vorbild Funktion Martin Schulz? Wenigstens etwas

Unser Club-Mitglied, Olympiasieger und Neu-CNGler Martin Schulz, hat die ersten 100 Tage mit seinem CNG-Mobil geschafft. Das war uns Anlass genug, ein Interview mit ihm zu führen:
http://www.cng-club.de/interview-mit-martin-schulz/

Und Audi macht sich mit dem G-Tron im Motorsport stark?

Und der ADAC will ja auch noch die E-Mobilität fördern und keiner kommt mal auf die Idee beide Antriebtstechnik zu untersuchen? Z.b Hanf-Motor oder die Hanf-Batterie immer wieder lustig wie man diskutiert Jahr für Jahr.

Hat jetzt nichts mit Motorsport zu tun aber trotzdem ziemlich lustig! Da die Hersteller ( E-Mobilität Aktivisten usw) noch nichtmal verstehen und anscheinend egal ist wie die Wertschöpfungskette ist!

https://www.buzzriders.com/2017/07/elek ... ersteller/

Batterien auf Hanfbasis könnten die Speichertechnik revolutionieren
http://www.gute-nachrichten.com.de/2015 ... tionieren/

Henry Ford`s Hanf-Auto zeigte schon 1941 den Weg
http://www.gute-nachrichten.com.de/2012 ... 1-den-weg/

Der Mensch von heute: das dümmste Lebewesen, das die Erde hervorgebracht hat: Er kriecht mit seinem Auto in der Großstadt wie eine Schnecke, nimmt die Umweltgifte in sich auf wie ein Staubsauger und ist obendrein noch stolz auf das, was er zustande gebracht hat.
John Boynton Priestley

Wo steht der Motorsport heute im Jahre 2018 ich gebe Gas ich will Spaß!

Gas=CNG Was ist komprimiertes Erdgas?

Compressed Natural Gas (CNG) ist ein kostengünstiger Brennstoff und deshalb im öffentlichen Verkehr so ​​verbreitet. Nur nicht in Deutschland 😂

Nachhaltiger Leben Nö einfach Nö

Gastra
Beiträge: 616
Registriert: 22.04.2017 10:04

Re: CNG ist die Zukunft des Motorsports

Beitrag von Gastra » 26.06.2018 13:01

dieser Sermon steht hier schon viel zu lange unkommentiert, hat der Verfasser davon ein ganzes Hanfauto geraucht?

Antworten