Zafira CNG Turbo: Rostige Tanks - Faktensammlung

Der Marktführer der Erdgasfahrzeuge findet hier seinen Platz mit den Serienmodellen Zafira, Astra u. Combo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Zafi18
Beiträge: 5
Registriert: 12.07.2018 20:49

Re: Zafira CNG Turbo: Rostige Tanks - Faktensammlung

Beitrag von Zafi18 » 13.07.2018 10:48

Fahrzeughersteller: Opel
Fahrzeugtyp: Zafira B CNG
Laufleistung: 110.000 KM
Garagenwagen
Erstzulassung: 05/2007
Diagnose FOH? Rost an Gasflaschen, kein TÜV
Wann wurde repariert? Noch nicht.
Kostenvoranschlag: ca. 4000€
Kulanz? zugesagt vor drei Wochen von Opel-Zentrale nach zweiwöchiger Diskussion
Zufrieden mit der Bearbeitung? Nein, äußerst unbefriedigend. Tanks sind nicht lieferbar (seit weiteren 3 Wochen). Keinerlei Aussage, wann das wieder der Fall ist. Außerdem jetzt auf einmal die Aussage, dass möglicherweise die Ventile mit ausgetauscht werden müssen (2000€).

Zafi18
Beiträge: 5
Registriert: 12.07.2018 20:49

Re: Zafira CNG Turbo: Rostige Tanks - Faktensammlung

Beitrag von Zafi18 » 16.08.2018 10:01

So, nach über drei Monaten ist unser Zafira repariert. Die Tanks wurden nach langen Diskussionen, Lieferschwierigkeiten und Fehl-Lieferungen schließlich auf Kulanz ausgetauscht (lediglich Kleinbeträge mussten wir zahlen). Einerseits erfreulich, andererseits waren der Ärger und das Hin und Her megafrustrierend - und wer kann schon drei Monate auf sein Auto verzichten...?!

Wir können nur jedem raten, VOR Ablauf der zehn Jahre die Tanks kritisch überprüfen und ggf. austauschen zu lassen. Und allen anderen, sich auf diese Zusage vo Opel zu berufen: https://www.swp.de/politik/inland/wenn- ... 03691.html und auf Kulanz zu bestehen.

Benutzeravatar
h0mbre
Beiträge: 5
Registriert: 21.08.2018 01:38

Re: Zafira CNG Turbo: Rostige Tanks - Faktensammlung

Beitrag von h0mbre » 21.08.2018 21:13

Auch ich hatte bei dem selben Auto das selbe Problem.

In Eile und etwas Panik weil der TÜV damals schon reichlich überfällig war und mir das Ordnungsamt schon mit einer Zwangsentstempelung im Nacken saß, musste ich mir selbst schnell helfen.

Obwohl der Wagen absolut Scheckheft bei BRASS geführt wurde und die sich die Sache angeschaut hatten und die Tanks gemäß der R110 Richtlinie noch keine 2000 Betankungen erlebt hatten, lehnte es Brass ab die 2017 zu tauschen.Man riet mir mich nach Rüsselsheim zu wenden und dort Druck zu machen.

Leider haben auch die wegen der angeblichen Laufleistung von damals 170 tkm (heute ja 256tkm) abgelehnt und es musste RASCH eine Notlösung her.

Also habe ich diese in Eigenregie abenteuerlich im Freien an einem Autobahnbrücke ausgebaut, habe diese auf dem Balkon Zuhause Glasgestrahlt im vollkommen mit Folie ausgeklebeten Bad entrostet, grundiert, lackiert und dann als folgerichtige Maßnahme und Rücksprache mit dem TÜV mit transparentem Silikon überzogen.

Es musste natürlich auch zu einem kleinen SEK Einsatz kommen, weil eine ältere Anwohnerin mich mit aufgebockten Auto, Stromgenerator, Strahler, Kompressoren und tra la la ..........mit einer Gasflasche unter dem Auto liegend sah (kannst Du dir das vorstellen) und einen Terroranschlag vermutete. Es kamen plötzlich drei Fahrzeuge mit einem Alarmkommando angefahren und fragten mich panisch was ich denn da so mache........

Cool wie immer gab ich zur Antwort...... Wonach sieht das denn für Sie aus, was ich hier mache??? Ich repariere mein Auto für den TÜV auf öffentlicher Straße (tote Straße direkt 5m an einer Autobahn) natürlich. Die Jungs sahen sich alles mit einer Hand an der Waffe an und rücken ab...... Kannst Dir sicher vorstellen wie ich gelacht habe ,wah!


Unter die lächerlichen und zu steifen Plastikbänder der Haltebänder (genau draunter sammelt sich ja der MikroStaub und die Steinchen arbeiten sich schön rein wenn sich die Falschen beim Tanken ausdehnen und beim Abkühlen zurückdehnen und zudem Kondenswasser vom Auspuff sich schlauer weise sammelt) habe ich Gummibänder (Fahrradschlauch aufgeschnitten) drunter gelegt und alles ist seit dem gut!

Wenn Du möchtest würde ich Fotos heraussuchen, aber es wird etwas dauern weil ich aktuell ein anderes dringende Problem habe ich die Festplaten woanders liegen.

Der TÜV sagte mir, solange die Schadstellen nicht zu tief sind (das solltest Du Fotodokumentieren) kann man an dern Falschen auch durchaus mal was nachbessern. Angst solltest Du nicht haben, dafür sind die Flachen viel zu dicke und denke immer an Tauchflachen die Jahrelang im Salzwasser beim Aus- Einladen hin und hergeworfen werden und ...... die explodieren auch selten.

Die Nummer mit dem blauen VW war ein ganz gezielt und meiner Meinung nach teilweise vorsätzlich herbeigeführter Vorfall, da kannst Du mir erzählen was Du willst und ich habe die Fotos jener Flaschen gesehen..... da liegen Welten dazwischen.
Alle sagen DAS GEHT NICHT! ......und dann kam einer der wusste davon nix und machte es einfach!

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29128
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Re: Zafira CNG Turbo: Rostige Tanks - Faktensammlung

Beitrag von Bassmann » 21.08.2018 22:24

Danke für die Story,

aber den Sinn der Faktensammlung hast Du offenbar nicht erkannt.

In einer Faktensammlung wollen wir nur kurz und knapp dargestellt haben, wie die Lage war, und wie der jeweilige Hersteller reagiert hat. Mehr als 15 Zeilen sind da sicherlich nicht nötig.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Zafi18
Beiträge: 5
Registriert: 12.07.2018 20:49

Re: Zafira CNG Turbo: Rostige Tanks - Faktensammlung

Beitrag von Zafi18 » 12.09.2018 09:12

Zafi18 hat geschrieben:
16.08.2018 10:01
So, nach über drei Monaten ist unser Zafira repariert. Die Tanks wurden nach langen Diskussionen, Lieferschwierigkeiten und Fehl-Lieferungen schließlich auf Kulanz ausgetauscht (lediglich Kleinbeträge mussten wir zahlen).


Tja, von wegen Kulanz: Es ist unglaublich! Gerade erhielten wir vier Wochen nach Abholung und Zahlung der TÜV- und Reparatur-Rechnung trotz Kulanz und Entschuldigungsschreiben von Opel eine Rechnung über 1700Euro! Davon war beim Abholen nie die Rede...!

metallian
Beiträge: 902
Registriert: 26.11.2013 22:15
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Zafira CNG Turbo: Rostige Tanks - Faktensammlung

Beitrag von metallian » 13.09.2018 02:33

Diese Rechnung würde ich mal einfach "ruhen" lassen.
Nach der zweiten Mahnung allerdings würde ich es meinem Anwalt übergeben.
Mit etwas Glück kommt auch nix mehr.
Die Dummheit ist die einzige Krankheit, an welcher nicht der Befallene, sondern seine Umwelt leidet.

SirAlbrecht
Beiträge: 1
Registriert: 03.10.2018 11:01

Re: Zafira CNG Turbo: Rostige Tanks - Faktensammlung

Beitrag von SirAlbrecht » 03.10.2018 23:25

Als Einstand mal meine Erfahrungen.

CNG Turbo ca. 220000km Bj 2009

Lt HU Rost an den Tanks also keine Plakette.
Ab zu Opel wegen Kulanzantrag, das Auto war beim dem Händler nur einmal vor ca. 100000km wegen neuer Ventile sonst hat das Auto mit denen nix zu tun.

Normalpreis ca. 5000 Euro
Erster Kulanz Vorschlag 20% Opel, 20% das Autohaus also ca. 3000 Euro

Für 3000 Euro gibt es nicht viel andere Autos also Auftrag erteilt.
Gleichzeitig bei der Opelhotline angerufen und dem netten Herren die Lage genau erklärt.
- 10 Jahre Garantie heißt bei mir mehr als 20%, das Auto war ja erst 9 Jahre alt.
- Es ist schon frech nur 20% zu zahlen wenn ein Autohaus auch 20%, vor allem weil ich mit denen nix zu tun habe.
- Siehe Link oben, Aussage vom Pressesprecher wegen Kulanztausch.

Ergebnis: Bei Bezahlung waren es nur noch 700 Euro inkl neuer Ventile.

Also weiter gehts.

Antworten