Opel Astra kommt auf CNG

Der Marktführer der Erdgasfahrzeuge findet hier seinen Platz mit den Serienmodellen Zafira, Astra u. Combo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Gastra
Beiträge: 502
Registriert: 22.04.2017 10:04

Beitrag von Gastra » 11.04.2018 19:44

Hallo OSV,

ich meine mich erinnern zu können, dass Du irgendwo ein Bild von dem Astra eingestellt hat, war ein Kombi, richtig? Der ist jamit einem höheren Verbrauch angegeben als die Limo, das läßt hoffen, ich glaub immer noch irgendwie das Opel da die WLTP Verbrauchswerte angegeben hat...

Bei Opel haben die Kombis oft kürzere Getriebe als die Limos, das sorgt neben dem höheren Luftwiderstand für einen deutlichen Mehrverbrauch,

Gruß
Dominik

OSV23
Beiträge: 112
Registriert: 07.08.2015 19:16

Beitrag von OSV23 » 11.04.2018 20:05

Ja genau, war ein Kombi mit sämtlichen Kreuzchen in der Aufpreisliste.
Ich bin allerdings ohne Klima gefahren wenn das noch als Frage kommen sollte.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28903
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 11.04.2018 21:39

Gastra hat geschrieben:...Bei Opel haben die Kombis oft kürzere Getriebe als die Limos, das sorgt neben dem höheren Luftwiderstand für einen deutlichen Mehrverbrauch, ...
Warum sollte ein Kombi einen höheren Luftwiderstand haben als die Schwester-Limousine? Der Luftwiderstand ergibt sich aus dem Produkt der Frontfläche mit dem "Luftwiderstandsbeiwert". Da gilt für mich eigentlich: Länge läuft. OK, Limousinen fahren nicht mit Dachträgergedöns rum. Aber eine Gesetzmäßigkeit im Sinne Deiner These kann ich da nicht erkennen.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Gastra
Beiträge: 502
Registriert: 22.04.2017 10:04

Beitrag von Gastra » 11.04.2018 22:03

Entscheident für den CW Wert ist der Ablösequerschnitt am Heck. Im Idealfall schrumpft der Querschnitt nach hinten allmählich ohne, dass es zu einer Ablösung kommt, der Prius ist ein gutes Beispiel hierfür. Kombis hingegen haben eine Ablösefläche die ungefähr so groß ist wie der Fahrzeugquerschnitt. Es hängt also davon ab wie gut man die Länge nutzt.

Auch Stufenhecks sind idR günstiger als Kombis, hier bilden sich zwar ein turbolenter Bereich am der Oberkante des Rückfensters, aber der Hauptteil der Strömung fließt nach unten ab.

Anbei mal ein paar CW Werte zum selber nachprüfen:

http://rc.opelgt.org/indexcw.php

der Astra G ist übrigens ein gutes Beispiel, als kurzes Schrägheck aerodynamisch sehr effizient ausgeführt (CW 0,28) und als Kombi mit bescheidenen 0,31.

SparAstra
Beiträge: 245
Registriert: 20.08.2009 07:17
Wohnort: St. Leon-Rot

Beitrag von SparAstra » 12.04.2018 06:32

Also bei mir im Studium (ist fast 30 Jahre her) wurde uns in der Auto-Aerodynamik-Vorlesung gezeigt dass die Kombis besser im Luftwiderstand waren als die Fließheck-Autos. Wurde auch anhand von cW-Wert Messungen bewiesen.

"Schlechtestes Beispiel" war die Tropfenform des VW Käfer. Dort lag die Strömung komplett an und hat durch die Grenzschicht-Reibung über das gesamte Heck mehr Widerstand verursacht als eines Kombis, bei dem die Strömung "abreißt", aber keine Grenzschicht-Reibung vorliegt.

Kann sich aber inzwischen auch geändert haben :-)

Gastra
Beiträge: 502
Registriert: 22.04.2017 10:04

Beitrag von Gastra » 12.04.2018 08:52

Moin,

ich meine in der Oldtimermarkt hat letztens auch etwas dazu gestanden, es ist ein Mythos das Combis aerodynamisch effizient sind, einfach mal in die Tabelle kucken.

Neben meinem Astra G Kombi (Cw Wert 0,31 Limo 0,28) hab ich noch ein Kadett B Kiemencoupee der schafft mit 60 PS 148, das F-Coupe 145, die Limo 140 und der Caravan 137 oder 136, das war also früher auch nicht anders.

Das Interessante in der Liste ist auch der relativ gute CW Wert des frühen Käfers (0,4) der liegt damit sogar besser als der erste Golf (0,42). Der K-70 war mit 0,52 ebenso unaerodynamisch wie scheußlich, gut das der in der Versenkung verschwunden ist!

Beim Käfer ist die Front eigentlich recht aerodynamisch, das Heck bräuchte allerdings eine Abrisskante wie es sie bei verschiedenen Tunern auch zu kaufen gab. Andererseits zerstört so eine Kante die klassiesche Form, schon besser dass sie fehlt.

Viele moderne Oberklassenkombis (z.B. bei Mercedes) haben allerdings eine ganz andere Dachlinie als funktionale Kombis (Opel, VW, Ford etc.), dort fällt das Dach leicht nach hinten ab, das sieht elegant aus und verbessert den CW Wert erheblich, nur passt dann nicht mehr viel hinten rein. Bei diesen Autos würde ich auch gute CW Werte erwarten

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2256
Registriert: 14.09.2012 19:42

Beitrag von Gulbenkian » 12.04.2018 19:36

Gastra hat geschrieben:einfach mal in die Tabelle kucken.
In die Liste kann jeder, alles eintragen. "Rüdiger" oder "phantomas" sind für mich keine verlässlichen Quelle.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

Gastra
Beiträge: 502
Registriert: 22.04.2017 10:04

Beitrag von Gastra » 13.04.2018 08:26

klar, ich könnte mich da mit 20 verschiedenen Namen angemeldet haben um gezielt die Kombis schlecht aussehen zu lassen :rolleyes:

Gastra
Beiträge: 502
Registriert: 22.04.2017 10:04

Kombi vs Limo

Beitrag von Gastra » 25.04.2018 15:35

hier noch mal ein schöner Vergleich mit den Stromlinien:

http://www.autobild.de/bilder/die-tops- ... tml#bild25

der Stammtisch hat halt nicht immer recht...

DerShaker
Beiträge: 128
Registriert: 14.10.2015 18:44

Beitrag von DerShaker » 25.04.2018 16:00

Hallo,

heute im Netz einen Kostenvergleich von ADAC gefunden - wann rechnen sich CNG und LPG Fahrzeuge.
Sehr häufig sind CNG-Fahrzeuge die beste Wahl - teilweise schon bei 10.000 km p.a.

Nur ein Modell leider nicht.
Der Opel Astra - durch den komplett abgehobenen Listenpreis ist das der einzige gerechnete Kandidat der sogar gegen den Benziner verliert.

Uff.

Gruß
Shaker
Octavia G-Tec
Durchschnittsverbrauch: 4,0kg H-Gas / 100km
lt. Bordcomputer

Antworten