Gasbetrieb Combo nicht möglich unter Last

Der Marktführer der Erdgasfahrzeuge findet hier seinen Platz mit den Serienmodellen Zafira, Astra u. Combo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
Bischoff
Forums-Sponsor
Beiträge: 2578
Registriert: 01.03.2008 20:25
Wohnort: Sachsen

Gasbetrieb Combo nicht möglich unter Last

Beitrag von Bischoff » 08.09.2016 22:29

Hallo Freunde nach mehr als 10 Jahren macht mein Combo im Gas sowie Benzinbetrieb Probleme.Los gings im Urlaub da hing die Tankanzeige und nur durch sehr häufiges umschalten GAS/Benzin zeigte sie wieder richtig an.

Neues Problem: vor 2 Tagen mit ca.300kg Beton Ladung schaltet er auf einmal beim
beschleunigen in den Benzinbetrieb(Serviceleuchte brannte durchweg).
Rückschalten nicht möglich.
Zu Hause hingestellt -abends ohne Probleme mit kalten Motor auf Gas fahren möglich.
Heute nachmittag nach ca.10km nur wieder mit Benzin möglich.
Beim ausprobieren mit Benzin am Berg unter Last wieder Kontrolleuchte Service und rückschalten auf Gas nicht möglich.

Das OBD des Nachbarn brachte folgendes: Fehlernummern organisier ich noch

1- unbekannter Fehler
2- Lambda 2 Fehler Funktionsstörung
3- Volllast------ Sauerstoffgehalt zu hoch
4 Kraftstoffwahlschalter Spannung zu hoch/Fehler

Wie gesagt mein Nachbar ist kein CNG Profi nur ne normale Werkstatt
Mittlerweile läst sich nicht mehr im Gasbetrieb fahren.
Alle Steckverbindungen und Kabel habe ich geprüft incl.Sicherungen am Auto.
Auf alle Fälle hat der Fehler mit der Temperatur zu tun.Da sich bei Kalten Motor auf Gas starten läst.
Alle Produktmaßnahmen wurden durchgeführt und verbrauch und Tankmenge sind ok.
Vielleicht hat ja jemand dazu Hilfe

Danke
/Grande Punto NP/4,8 kg CNG-H

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29245
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 08.09.2016 22:56

Bischoff hat geschrieben:... Beim ausprobieren mit Benzin am Berg unter Last wieder Kontrolleuchte Service und rückschalten auf Gas nicht möglich. ...
führt bei mir zu der Frage, ob die Lambda-Vorkat noch richtig funzt. Ich glaub, ich würde da ansetzen. Der Fehler taucht ja sowohl im Gas- als auch im Luxusbrühe-Betrieb auf, muss also von Bauteilen verursacht werden, die von beiden Kraftstoff-Modi genutzt werden.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6212
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 09.09.2016 09:52

Bei Volllast ist die Lambdaregelung deaktiviert, von daher wirds nicht an der Vor-Kat-Lambda liegen.
Fehlercodes waeren hilfreich, die Texte sind oft sehr missverstaendlich / schlecht uebersetzt.

Volllast Sauerstoffgehalt zu hoch wuerde bedeuten das die Lambda unter Vollgas nicht dauerhaft fett angezeigt hat, oder gar abgemagert ist. Da muesste man mit Datalogger ran und sich mal ihre Werte anschauen. Wenn sie sofort nachdem man Vollgas verlaesst wieder anfaengt zu schwanken, dann ist die Kiste wirklich zu mager. Braucht sie hingegen erst ggf. ein paar Minuten, dann ist die Sonde Altersschwach und vertraegt die Hitze von Vollgas nicht mehr.
Wenn wirklich zu mager: wenn das Problem vorwiegend bei hoher Last auftritt, dann liegts eher nicht an den Duesen. Da mehrere Tanks vorhanden sind wirds vermutlich auch nicht die Flaschenventile betreffen. Am ehesten also ein Magnetventil vor dem Druckminderer oder der Druckminderer selbst.

Ansonsten erstmal Fehler loeschen und schauen welche jetzt direkt zurueck kommen, sowie welche nach einer entsprechenden Fahrt. Deren Codes dann hier entsprechend auflisten.

Benutzeravatar
Bischoff
Forums-Sponsor
Beiträge: 2578
Registriert: 01.03.2008 20:25
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Bischoff » 11.09.2016 20:35

Danke für die Antworten.
Ich habe mal mit OPEL Telefoniert. Der Gasfuzzi meinte es bleiben eigentlich
nur 3/4 Dinge die komplett durchgesucht werden müssen.Zum einen wäre als
erstes von seiner Vermutung her die Steuerung zu betrachten.Mitunter wäre das
schon bei den Combos und Zaffis der älteren Baujahre ein eher auftretender Fehler.
Sie hätten erst vor kurzem einen Zafira B mit gleichen Fehlerbild in der Werkstatt
gehabt. Natürlich sind der Druckminderer und die Magnetventile auch ein Fehlerpunkt.

Ich habe mal meinen Nachbarn gebeten das Steuerteil und die Sonden zu messen.

Ansonsten bleibt mir dann nur der Weg zu OPEL. :rolleyes:

Ich kümmer mich mal um die Codes
/Grande Punto NP/4,8 kg CNG-H

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29245
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 11.09.2016 21:22

Habt Ihr auch die Generatorspannung gemessen? Im Leerlauf und auch bei höheren Drehzahlen 3000+ ? Zu
4 Kraftstoffwahlschalter Spannung zu hoch/Fehler
hatten wir imho noch keine Deutung.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6212
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 12.09.2016 08:14

Das wird aber sicher nicht an der Generatorspannung haengen, die haette einen spezifischeren Fehler erzeugt. Den Fehler hatten aber glaube eh einige im Speicher, ohne das es Auswirkungen hatte, oder taeusche ich mich da?

Messen wirst du beim Steuergeraet nichts koennen, dafuer fehlen die Unterlagen, und einem KFZler meist das noetige Elektronik-Knowhow und -Equipment. Da wird einfach getauscht, Kunde zahlt ja. Ausgeschlossen ist es zwar nicht, vorher sollte die fachkundige Werkstatt aber eben den Rest ausschliessen, was auch ohne wildes Teiletauschen geht wenn man mit dem Datalogger umgehen kann.

Benutzeravatar
Bischoff
Forums-Sponsor
Beiträge: 2578
Registriert: 01.03.2008 20:25
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Bischoff » 15.09.2016 22:53

Danke für die Infos.

Lambda Werte sind ok nach dem messen.Kraftstoffwahlschalter wurde getauscht keine Besserung .
Am Steuerteil lassen sich keine Fehler mehr löschen bei warmen Motor, weder bei OPEL noch bei meinem Nachbarn.Dann haben wir den Feldversuch gemacht und mit warmen Motor das Steuerteil vorsichtig mit Kältespray behandelt.Siehe da Fehler lies
sich bei abgekühlten Motor löschen/--bzw.war von alleine wieder weg.
Wir haben das Steuerteil demontiert und lassen es reparieren.
Ich berichte Weiter sofern es wieder Gas zum bunkern gibt bei den aktuellen
Ereignissen gerade :rolleyes:
/Grande Punto NP/4,8 kg CNG-H

Benutzeravatar
Bischoff
Forums-Sponsor
Beiträge: 2578
Registriert: 01.03.2008 20:25
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Bischoff » 23.09.2016 22:58

:arrow: :D Lösung für den Fehler brachte die Firma Glaubitz.

https://ecu.de/

Steuergeräte Reparatur durchgeführt fürn kleinen Preis.
Innerhalb einer Woche.Die Fehler waren da bereits bekannt.
Bin sehr zufrieden ;-) :D
Leider trübt das Bild die stetig abnehmende Anzahl der Tankstellen.
Leider
Dank ans Forum ;-)
/Grande Punto NP/4,8 kg CNG-H

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29245
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 23.09.2016 23:05

Glückwunsch!

Dann hast Du ja jetzt noch eine Menge ungestörte CNG-Kilometer vor Dir.

Genieße es, bitte!

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Bischoff
Forums-Sponsor
Beiträge: 2578
Registriert: 01.03.2008 20:25
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Bischoff » 23.09.2016 23:46

Aber sicher :lol:
Ökologisch und auch finanziell macht das verkaufen keinen Sinn.
Für die wenigen "Kröten" ;-)
/Grande Punto NP/4,8 kg CNG-H

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29245
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 24.09.2016 01:51

Was war denn nun der Fehler?

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Bischoff
Forums-Sponsor
Beiträge: 2578
Registriert: 01.03.2008 20:25
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Bischoff » 25.09.2016 21:29

Platinenfehler im Steuerteil,Kaltlötstelle im Bereich .
Die Lambdasonden zeigten unterschiedliche Werte an.
Zwangsabschaltung bei ca.80 Grad Celsius in den Benzinbetrieb
Der Kraftstoffwahlschalter hatte zu viel Energie on board.
Den haben wir rausgebaut und untersucht bzw.durchgemessen-völlig i.o.


Leider bekommt man keinen Auszug aus der Reparaturliste des Steuerteils.
Quasi eine interne Reparatur,nur grob die Information. :cry:

Naja so lange alles wieder hunzt ist das auch nicht ganz so schlimm :rolleyes: ;-)
/Grande Punto NP/4,8 kg CNG-H

Antworten