Gasanlage stilllegen/ausbauen lassen? Wer hat Erfahrungen?

Der Marktführer der Erdgasfahrzeuge findet hier seinen Platz mit den Serienmodellen Zafira, Astra u. Combo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Nordlicht
Beiträge: 2
Registriert: 20.02.2018 12:32
Wohnort: Bochum

Gasanlage stilllegen/ausbauen lassen? Wer hat Erfahrungen?

Beitrag von Nordlicht » 22.02.2018 13:10

Hallo,

ich bin neu hier mit einer Frage, die ich bisher nicht ergooglen konnte und auch in diesem Portal nicht gefunden habe (falls ich es überlesen habe, kann der entsprechende Thread gerne verlinkt werden).

Wir haben einen Zafira B von 2007, logisch mit CNG, der nun am vergangenen Montag leider nicht übern TÜV gekommen ist - Gastanks angerostet! Wir dürfen den Tank aber noch leerfahren, nur ab März nicht mehr mit dem Auto fahren. Es wurde seitens des Opelhändlers/TÜV ein Kulanzantrag an Opel mit der Bitte um Austausch der Gastanks gestellt. So weit, so ungut... ich weiß noch nicht, was ich davon halten soll.

Die Meinungen gehen hierbei sehr stark auseinander. Würde es Sinn machen, die Gasanlage stillzulegen und auszubauen (laut Opel kostet dies EUR 7000,-) oder direkt auf die Suche nach einem neuen Auto zu gehen (finanziell ein Desaster)?

Meine Frage lautet, ob es hier jemanden gibt, der seine Gasanlage hat stilllegen und/oder ausbauen lassen, und wenn ja, WO er das gemacht hat und WIE TEUER das war?
Mir wurde ebenfalls geraten, noch mal zu einem unabhängigen Gasprüfer/TÜV zu gehen, aber leider gibt es keinen bei uns im Umkreis. Freie Werkstätten natürlich, aber keine, die eine CNG-Zulassung hat.

Was nun? März rückt unaufhaltsam näher und wir sind aus mehreren Gründen auf ein großes Auto mit niedriger Ladekante angewiesen.

Für Antworten/Tipps/Erfahrungsberichte wäre ich sehr dankbar!

Grüße Nordlicht

Gastra
Beiträge: 502
Registriert: 22.04.2017 10:04

Beitrag von Gastra » 22.02.2018 14:32

Hi,

nicht gleich in Zerstörungswut verfallen!

Ein bisschen suchen im Forum wird Dir zeigen dass Leute mit dem selben Problem damit zu einer Werkstatt gefahren sind wo die Tanks ausgebaut, entrostet, neu geprüft und wieder eingebaut worden sind, das alles für ein paar hundert Euro,

Gruß
Dominik

Nordlicht
Beiträge: 2
Registriert: 20.02.2018 12:32
Wohnort: Bochum

Beitrag von Nordlicht » 23.02.2018 17:12

Dankeschön! Ich nehme an, dass dies dann aber keine freien Werkstätten waren, sondern welche mit CNG-Zulassung, oder?

Werde noch mal in der Suche schauen. Dass die EUR 7000,- reichlich hanebüchen sind, habe ich mir direkt gedacht, dafür bekommt man ja ein ganzes Auto (oder sogar zwei)!

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28903
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 23.02.2018 23:34

Meine PN an Dich hast Du schon gelesen? Wenn nicht, dann mach mal bitte.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Antworten