Opel Astra CNG - Verbesserungsmaßnahmen?

Der Marktführer der Erdgasfahrzeuge findet hier seinen Platz mit den Serienmodellen Zafira, Astra u. Combo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
ZafiraCNG
Beiträge: 908
Registriert: 16.01.2013 20:32

Opel Astra CNG - Verbesserungsmaßnahmen?

Beitrag von ZafiraCNG » 17.05.2018 21:52

Ich habe Interesse an einem Opel Astra. Für den Astra spricht Reichweite und Verbrauch, sowie niedrige Gebrauchtwagenpreise. Gegen den Astra spricht: Viele Probleme mit teueren Reparaturen von Gaseinblasdüsen, Ventilsitzen, Gasflaschen.

Gibt es beim Astra eine Verbesserungsmaßnahme der Motoren bei den späteren Baujahren? Oder wurde der Motor erst beim Zafira überarbeitet?

SparAstra
Beiträge: 247
Registriert: 20.08.2009 07:17
Wohnort: St. Leon-Rot

Beitrag von SparAstra » 18.05.2018 07:23

Ich bin mit dem Astra (EZ 2005) sehr zufrieden gewesen. Gekauft 2006 mit 15000km, Verkauft 2017 mit 250000km. Verbrauch 3.88 kg/100km. Reichweite 465 km. CNG-Kosten 3,70 Euro/100km.

Einmal eine Einblasedüse auf Kulanz und einmal ein Tankventil. Sonst gab es keine CNG-technischen Ausfälle (auch keine Rostprobleme mit dem Tank).

Gruß
SparAstra

Gastra
Beiträge: 506
Registriert: 22.04.2017 10:04

Beitrag von Gastra » 18.05.2018 11:02

Mit den Ventilen ist nicht so dramatisch, kann aber wohl passieren dass die kaputt gehen. Man könnte einen Ölabscheider vom Zafira nachrüsten, aber das ist relativ aufwendig, dafür kann man auch 2 Düsen tauschen...

Bei den Ventilsitzen gab es wohl unterschiediche Versionen, zu hundert % sicher sind wohl auch die letzten nicht (meiner ist Bj 2004 und ich hatte bei 200.000 einen Schaden). Der Verschleiß von Ventilsitzen ist allgemein stark drehzahlabhängig, meiner war ein Firmenauto und ist sicher öfters getreten worden, bei gemächlicher Sparfahrt ist es wesentlich unkritischer. Alle 400 km ein paar Sekunden auf Benzin fahren soll auch schon helfen.

Mit Flaschenrost hatte ich noch keine Probleme, durch Versiegeln mit Fluidfilm o.Ä. läßt sich das auch vollständig vermeiden.

Ansonsten, meiner hat jetzt 230.000 runter und läuft super, kaum Ölverbrauch, kein Rost, innen noch schön sowie sparsam und zuverlässig.

Ich empfehle lieber etwas mehr Geld auszugeben und ein gepflegtes Exemplar mit niedriger Laufleistung kaufen.

Viel Erfolg dabei!

Antworten