TÜV kennt ECE 110 nicht...

Der Marktführer der Erdgasfahrzeuge findet hier seinen Platz mit den Serienmodellen Zafira, Astra u. Combo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Gastra
Beiträge: 1318
Registriert: 22.04.2017 10:04

TÜV kennt ECE 110 nicht...

Beitrag von Gastra » 11.04.2019 17:14

Hallo zusammen,

derTüv hier in der Gegend (rund um Aachen/Eschweiler) kennt keine ECE110 Norm und verlangt eine Gasflaschenprüfung da älter als 15 Jahre...Hat hier jemand ne Empfehlung für eine sachkundige Prüfstelle?

vielen Dank im Voraus!

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2802
Registriert: 14.09.2012 19:42

Re: TÜV kennt ECE 110 nicht...

Beitrag von Gulbenkian » 11.04.2019 18:47

Der PI kennt sicherlich die ECE-R110, nur sind die Flaschen vom Astra wahrscheinlich nicht nach R110, sondern noch nach der Druckbehälterverordnung zugelassen. Das heißt dann eine Durckbehälterprüfung alle 3-10 Jahre.
Golf IV 2.0 BiFuel '06 (verkauft)
Touran 2.0 Ecofuel '07
VW ecoUp '16

opelix1
Beiträge: 219
Registriert: 04.07.2007 17:10

Re: TÜV kennt ECE 110 nicht...

Beitrag von opelix1 » 11.04.2019 19:10

Es gibt dazu ein offizielles Informationsschreiben von Opel zur Betriebsdauer der Gasflaschen bei CNG Fahrzeugen. Vielleicht hilft das. Bei Bedarf gern per PN.

"Fahrzeuge, welche ab 10.07.2002 gebaut wurden, unterliegen der Richtlinie ECE R110. Mit Inkrafttreten der ECE R110 haben die Gasflaschen eine max. Betriebsdauer von 20 Jahren.

Opel hat zunächst 10 Jahre als Zeitraum festgelegt. Aus diesem Grund gibt es Fahrzeuge, die laut fahrzeugspezifischen Daten der Erdgaskomponenten lediglich 10 Jahre zugelassen sind.

Am 01.04.2006 wurde die ECE R 110 ins nationale Recht umgewandelt und die Anforderungen der ECE R110 wurden dabei in den §41a StVZO übernommen. Damit wurde auch für die Fahrzeuge ab dem 10.07.2002 die rechtliche Grundlage geschaffen und dürfen bis zu 20 Jahren zugelassen werden.

Der Aufkleber im Tankdeckel mit der Zulassung von 10 Jahren kann gegen einen Aufkleber ohne definiertes Prüfdatum ausgetauscht werden. Katalognummer: 60 089 36

Mit der Neufassung des § 41a StVZO wurde neben den zulassungsrechtlichen Vorschriften auch die Gas-Anlagen-Prüfung (GAP) eingeführt. Die GAP muss künftig jeweils im Rahmen der Hauptuntersuchung (HU) durchgeführt werden."

Gastra
Beiträge: 1318
Registriert: 22.04.2017 10:04

Re: TÜV kennt ECE 110 nicht...

Beitrag von Gastra » 11.04.2019 19:22

Hallo zusammen,

meine Brasselbude sprach von Druckprüfung, wahrscheinlich meinte der TÜV aber die normale GAP Prüfung. Wenn es so wäre, dann würde es mich allerdings wundern, dass der TÜV die nicht gleich selber vornimmt, so war es in der Vergangenheit ja auch. Ich werde das morgen noch mal klären...

Auch so, mein Astra ist Erstzulassung Mitte 2005, das Baujahr weiß ich nicht genau, aber es wird mit Sicherheit in den ECE110 Zeitraum reinfallen.

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2802
Registriert: 14.09.2012 19:42

Re: TÜV kennt ECE 110 nicht...

Beitrag von Gulbenkian » 13.04.2019 18:59

opelix1 hat geschrieben:
11.04.2019 19:10
Es gibt dazu ein offizielles Informationsschreiben von Opel zur Betriebsdauer der Gasflaschen bei CNG Fahrzeugen. Vielleicht hilft das. Bei Bedarf gern per PN.
Das Informationsschreiben von Opel für seine Händler wird beim TÜV aber wenig helfen. Der PI schaut auf das Ablaufdatum der Flaschen und das könnte bei einem Astra G 2014 gewesen sein. Da hilft im Einzelfall nur auf den Flaschenhälsen nachzuschauen, müßte der Prüfingenieur ohnehin, wenn er die GWP durchführt. Da wird sich hoffentlich keiner auf einen Aufkleber im Tankdeckel verlassen.
Golf IV 2.0 BiFuel '06 (verkauft)
Touran 2.0 Ecofuel '07
VW ecoUp '16

opelix1
Beiträge: 219
Registriert: 04.07.2007 17:10

Re: TÜV kennt ECE 110 nicht...

Beitrag von opelix1 » 13.04.2019 20:03

Die PI´s von KÜS und DEKRA haben bei den HU`s und GWP`s an meinem 2003er ASTRA G bis einschließlich der HU/GWP 2018 jeweils das Schreiben und den Aufkleber akzeptiert. Die Flaschen wurden dabei angeschaut und für gut befunden und bisher auch noch nicht getauscht, es sind noch die originalen von 2003 und der Astra ist mittlerweile über 330.000 km gelaufen.

Gastra
Beiträge: 1318
Registriert: 22.04.2017 10:04

Re: TÜV kennt ECE 110 nicht...

Beitrag von Gastra » 14.04.2019 09:48

da glaub ich auch nicht dran, es gab wohl anfänglich ein paar Astra G mit ECE 110 und nur 10 Jahren Tanklebensdauer, aber meiner ist einer der letzten Baujahre. Zudem hat sich der TÜV 2017 und 2015 auch schon die Flaschen gründlich angeschaut...

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2802
Registriert: 14.09.2012 19:42

Re: TÜV kennt ECE 110 nicht...

Beitrag von Gulbenkian » 14.04.2019 11:20

opelix1 hat geschrieben:
13.04.2019 20:03
Die PI´s von KÜS und DEKRA haben bei den HU`s und GWP`s an meinem 2003er ASTRA G bis einschließlich der HU/GWP 2018 jeweils das Schreiben und den Aufkleber akzeptiert.
Ein Schreiben von Opel an seine Händler und einen Aufkleber, den sich jeder selbst besorgen und beschriften kann? Wer das akzeptiert kann sich auch gleich die GWP sparen. :rolleyes:

Der Sinn von dem OSV Schreiben war, dass die Fahrzeugpapiere bei Fahrzeugen, die bereits nach ECE R110 zugelassen wurden, dahingehend korrigiert werden, dass die Flaschen ab Herstelldatum 20 Jahre zugelassen sind. Es gab wohl auch Flaschen beim Astra G, die nicht der ECE R110 entsprachen, die sollten dementsprechend nach 10 Jahren geprüft werden. Wenn eine Verlängerung der Flaschenzulassung stattfand, müsste das durch Opel sauber in den Fahrzeugpapieren dokumentiert sein. Der Aufkleber allein sagt mal gar nicht.
Golf IV 2.0 BiFuel '06 (verkauft)
Touran 2.0 Ecofuel '07
VW ecoUp '16

OSV23
Beiträge: 140
Registriert: 07.08.2015 19:16

Re: TÜV kennt ECE 110 nicht...

Beitrag von OSV23 » 15.04.2019 15:39

Auf den Flaschen sind die Daten eingeprägt. Diese sollten mit dem Aufkleber Im Serviceheft übereinstimmen.
Bei meinem Astra (EZ 01/2005) sind es ein mal 09/2004 und 09/2024.

Antworten