Projekt CNG600mono

Der Marktführer der Erdgasfahrzeuge findet hier seinen Platz mit den Serienmodellen Zafira, Astra u. Combo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6208
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 16.11.2007 15:00

Ruediger:
6-Gang-Getriebe. Dem Test auf dem Rollenpruefstand ist ja egal wieviel Jahre der Wagen auf Tempo 100 braucht, der hat Zeit... ob der Gang dann in der Realitaet jemals genutzt wird steht erstmal nicht zur Diskussion.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29185
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 16.11.2007 15:15

Zum Schadstoffausstoß:

Die Differenz zwischen dem 14L-Benzin-Tank-"mono"-Zaffi und dem "pur-mono"-Zaffi könnte ja noch daher kommen, dass eben überhaupt kein Benzin genutzt werden kann beim letzteren, auch und gerade in der Warmlaufphase nicht, wo eh noch keine anständige Reinigung anspricht.

Und energieoptimierte Reifen kämen auch dem Normal-Gaser zu gute...

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6208
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 16.11.2007 15:28

Monovalent+ war doch gerade der Trick, dass bei der Bestimmung der Schadstoffklasse nur der Gasbetrieb zaehlt. Das heisst der Serien-Zafi muesste ebenfalls die Faehigkeit haben auf CNG zu starten.
Reifen... klar. Geht halt fuer gewoehnlich zu Lasten der Sicherheit, denn weniger Abrollwiderstand heisst auch weniger Haftung.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29185
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 16.11.2007 15:35

Richtig...
Hmmm.... Und wie ist das bei der Bestimmung der Pflichtangaben, die der Verkäufer des Neufahrzeugs vor dem Verkauf zu präsentieren hat? Ich weiß nicht, ob das dann einfach die gleichen Daten sind, oder ob da wieder mit anderem Maß gemessen wird. Zuzutrauen wäre es den Fuzzis aus Brüssel.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6208
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 16.11.2007 16:06

Welche Pflichtangaben, CO2-Verbrauch? Wird ja im Zuge des Abgasgutachtens mit ermittelt, ist also der gleiche Zyklus. Da gibts einfach Bestimmungen wann geschaltet werden soll (Drehzahl), in der Annahme Otto-Normal-Fahrer wuerde genauso fahren. Da spielt Leistung keine Rolle, und das man bei einer starken Maschine frueher schalten wuerde als bei einer schwachen.

Ruediger
Forums-Sponsor
Beiträge: 1237
Registriert: 25.04.2007 20:34
Wohnort: Osnabrück

Beitrag von Ruediger » 16.11.2007 21:30

dridders hat geschrieben:Ruediger:
6-Gang-Getriebe. Dem Test auf dem Rollenpruefstand ist ja egal wieviel Jahre der Wagen auf Tempo 100 braucht, der hat Zeit... ob der Gang dann in der Realitaet jemals genutzt wird steht erstmal nicht zur Diskussion.
Naja, mag sein, dass man dadurch rein theoretisch soviel einspart, wenn man ab Tempo 70 in den 6.schaltet und dann praktisch nie auf Tempo 100 kommt... Ich hatte gedacht, dass doch möglicherweise die Steuerzeiten und damit die Verdichtung etwas optimiert worden wäre, aber deine Theorie kann durchaus stimmen...
Wenn die Ersparnis duch eien 6.Gang allerdings wirklich so groß ist, ist es für mich umso unverständlicher, warum der Serien-CNG keinen 6. Gang hat.
Ich vermisse ihn ständig - nicht zum beschleunigen, aber wenn das Wunschtempo erreicht ist, würden Drehzahl und Geräuschpegel sicher gut zurückgehen. 4000 Umdrehungen bei 130km/h finde ich schon heftig...


Apropos Prüfzyklus: kann mir jemand sagen, wie der genau aussieht?
Würde mich wirklich interessieren, wie die so Stadtverkehr sehen: wie oft von 0 auf 50 beschleunigen und wieder bremsen auf welcher Strecke, wie und wann dabei schalten, we stark gasgeben...,..., etc.
Grüße

Rüdiger

nach fast 7 Jahren Zafira B CNG nun schon mehr als 4 Jahre Passat Variant ecofuel :D
-----------------------------------------------------------
... übrigens auch FAIRPHONE 2 - User

ExUser2007
Besonderer Freund
Beiträge: 4946
Registriert: 02.04.2007 16:17

Beitrag von ExUser2007 » 16.11.2007 21:40

prüfzyklus siehe wikipedia

http://de.wikipedia.org/wiki/Fahrzyklus

ExUser2007
Besonderer Freund
Beiträge: 4946
Registriert: 02.04.2007 16:17

Beitrag von ExUser2007 » 16.11.2007 21:53

und noch einige kritische beiträge zu dem thema, die haben allesamt nichts mir erdgas zu tun, das problem theorie und praxis gibt es auch dort.

http://www.freenet.de/freenet/auto/test ... 615_1.html

http://home.foni.net/~michaelbosch/auto ... alnefz.htm

http://www.swr.de/ratgeber-auto/archiv/ ... ndex3.html

Ruediger
Forums-Sponsor
Beiträge: 1237
Registriert: 25.04.2007 20:34
Wohnort: Osnabrück

Beitrag von Ruediger » 16.11.2007 21:56

danke :-D
Grüße

Rüdiger

nach fast 7 Jahren Zafira B CNG nun schon mehr als 4 Jahre Passat Variant ecofuel :D
-----------------------------------------------------------
... übrigens auch FAIRPHONE 2 - User

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6208
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 19.11.2007 00:05

Warum der normale Zafi keinen hat? Weil er kein Drehmoment hat. Die sinkende Drehzahl lässt die Leistung stark abnehmen, ein halten der Geschwindigkeit ist vielleicht dann in der Ebene möglich, beim kleinsten Berg kackt er aber total ab. Die Kosten für das 6-Gang-Getriebe hätten also praktisch kaum einen Nutzwert und würden so auch nur von wenigen Kunden wohl akzeptiert.

Edit: Die Verdichtung ergibt sich aus dem Platz im Brennraum, nicht aus den Steuerzeiten. Über die Steuerzeiten kannst du nur die Füllung beeinflussen, das ist aber unabhängig vom Kraftstoff. Eine Erhöhung der Verdichtung bedeutet abschleifen von Kopf/Block oder einbauen von längeren Pleueln / höheren Kolben, oder einer anderen Kurbelwelle (dann incl. mehr Hubraum).

Antworten