Magnetventil in Produktsicherheitskampagne 10-C-021 erneuern

Der Marktführer der Erdgasfahrzeuge findet hier seinen Platz mit den Serienmodellen Zafira, Astra u. Combo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Ruhrpott-Combo
Beiträge: 878
Registriert: 09.11.2006 10:13
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von Ruhrpott-Combo » 09.02.2011 00:02

PS:

ich habe meine Opelwerkstatt jetzt angemailt, ob und wann diese aufgeführten notwendigen Maßnahmen im Rahmen meiner Werkstattaufenthalte durchgeführt wurden.

Man bekommt ja keinen Beleg, wenn etwas auf Garantie oder auf diese Weise gemacht wird.

Vielleicht auch eine Empfehlung an euch anderen Betroffenen.

R.-C.

andypendent
Beiträge: 49
Registriert: 18.01.2010 07:52

Beitrag von andypendent » 11.02.2011 08:49

Hallo Erdgaser
Mal ne Infon von meinem FOH
Da Opel mit der Produktion der neuen (besseren)Magnetventile nicht hinterher kommt sind die Werkstätte angehalten Kunden die mit defekten Teilen zum FOH kommen erstmal "vorrübergehend" die Lagerbestände einzubauen. Danach soll es erst zur offiziellen Runderneuerung kommen.
Grüße Andy
PS : Ich lege mir welche aufs Lager

Ruhrpott-Combo
Beiträge: 878
Registriert: 09.11.2006 10:13
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von Ruhrpott-Combo » 11.02.2011 15:09

Ich hatte meine Stammwerkstatt wegen der beiden Rückrufaktionen 2614 und 3168, die auch beim KBA aufgerufen werden können, angeschrieben.

Hier die Antwort:

"Sehr geehrter Herr ....,

bei Ihrem Fahrzeug Opel Combo mit dem Kennzeichen X-XX 000 wurde in unserer Firma am 12.08.2010 die Technische Nacharbeit 10-C-021 durchgeführt.

Bei dieser von Opel angestossenen Produktsicherheitskampagne wurden die CNG-Flaschenmagnetventile erneuert.

Eine weitere Produktverbesserungskampagne oder Rückrufaktion für Ihr Fahrzeug liegt zur Zeit lt. Opel Kampagnen Informations System nicht vor.

Mit freundlichen Grüssen
Name
Autohaus YYY GmbH"



Nanu.

Anscheinend ist bei mir die KBA-Nummer 2614 abgearbeitet worden.

Oder dürften die Hülsen gleich mit ausgetauscht worden sein, wenn es die Ventile gewesen sein sollten?

Was meint ihr?

Hatte schon jemand beides?

MfG,
Ruhrpott-Combo

Benutzeravatar
tommi8305
Beiträge: 50
Registriert: 14.02.2010 15:16
Wohnort: Bad Endorf

Weiter geht´s mit dem Elend...

Beitrag von tommi8305 » 14.02.2011 20:46

Nachdem in 08.10 alle Sicherheitsventile im Rahmen der "Produktsicherheitskampagne" nach Angabe des FOH getauscht wurden,
zeigte mein Tankometer im Januar 2011 nach 140 km Fahrstrecke "LEER", an der Tanke bekomme ich 6,5 KG hinein und bin nach weiteren 120 KM wieder "LEER", diesmal gehen 8,7 KG hinein und er zeigt "VOLL".

Am folgenden Vormittag, nach 80 KM schaltet er den Gasbetrieb völlig ab, ausschließlich "Luxus-Brühe" lässt ihn schnurren.

Nach nur 4 Monaten erfreulichen Betriebes die nächste Reparatur für €800?
Kann das die Zielsetzung sein?

Liebe Opel-Leute, weckt in mir bitte nicht den Eindruck, ein gemolkenes Schaf zu sein.

Schaun mer mo...
Tommi

..was klappert, ist noch dran!

Benutzeravatar
Trelo
Site Admin
Beiträge: 7362
Registriert: 26.04.2009 20:52
Wohnort: am Würmsee

Beitrag von Trelo » 14.02.2011 21:00

Hallo,
da dürfte auf die getauschten Teile Teilegarantie zu bekommen sein!


Gruß Trelo
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo [ externes Bild ] / derzeit ca. 73 kWh/100km

Safi
Beiträge: 3
Registriert: 22.02.2011 14:34

Hilfe! 2 Jahre alter Zafi hat alle Ventile kaputt!

Beitrag von Safi » 22.02.2011 15:02

Hallo,
wir haben im Oktober 2008 einen Zafira ecoflex bekommen. Seit zwei Wochen können wir die Flaschen nicht mehr volltanken. Wir hatten ihn jetzt heute in der Werkstatt. Es sollen alle vier Magnetventile betroffen sein. Ich habe jetzt bei Opfel angerufen, ob die das übernehmen. Da kam ein "nö", müssen sie selbst zahlen. Ich bin jetzt diese Rückrufaktion gestoßen. Es kann doch nicht sein, daß bei einem Auto, was gerade mal zwei Jahre alt ist, alle vier Ventile kaputt sind, oder? Böse Ich finde, daß Opel es sich da ganz schön einfach macht, schließlich hat das Auto sehr viel Geld gekostet. Wir sind eine 6 köpfige Familie und haben es echt nicht so dicke. Ich konnte die Frau jetzt dazu bewegen, mal mit dem Opelhändler zu telefonieren. Sie wollte mir dann erklären, daß es zwar im Mai letzten Jahres eine Rückrufaktion gegeben hätte, aber da würden wir ja nicht drunterfallen, wahrscheinlich wären bei uns schon andere Ventile verbaut worden. Komisch, unsere sind aber auch kaputt???? Weiß jemand, was es mit der Rückrufaktion vom Dezember 2010 auf sich hat? Kann mir jemand einen Tipp geben, was wir jetzt tun könnten, haben nämlich keine 800 EUR für die Reparatur. Für jeden Hinweis bin ich megadankbar!!!

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6207
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 22.02.2011 17:16

Also rechtlich gesehen haste wohl keine grossen Chancen, wenn du den Wagen damals neu gekauft hast und keine Garantieverlaengerung abgeschlossen hast. Dann bleibt nur das Hoffen auf Kulanz von Opel, die normal bei dem Alter wohl gewaehrt werden sollte, in welcher Hoehe auch immer. Und draus lernen: wenns Geld knapp ist besser keinen Neuwagen kaufen, denn beim Gebrauchten bleibt mehr uebrig fuer Reparaturen ;-)
Das alle 4 Magnetventile auf einen Schlag kaputt sind glaube ich aber nicht. Dann waere ja auch keinerlei Gasbetrieb mehr moeglich. Und dann waeren vermutlich auch mehr als 800 Euro faellig.

Safi
Beiträge: 3
Registriert: 22.02.2011 14:34

Beitrag von Safi » 22.02.2011 17:26

Hallo,
danke für deine Antwort, alle vier sind noch nicht defekt, zwei sicher, bei den anderen beiden wird es wohl nicht mehr lange dauern laut Opel-Händler. Kulanz, ja da will Opel nicht. Finde ich ehrlich gesagt eine Frechheit - nach so kurzer Zeit. Die Inspektion für die Gasanlage wäre ja sowieso erst in diesem Jahr im Oktober dran gewesen, müßten die das dann nicht übernehmen? Die Ventile von den Gasflaschen haben doch garnichts mit der normalen Inspektion zu tun, oder?

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6207
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 22.02.2011 17:49

Die Ventile haette man dir auch wenn bei der Inspektion festgestellt worden waere das sie bald kaputt gehen nicht ersetzt... denn ersetzt wird nur was kaputt ist. Das die naechste Inspektion erst nach Ablauf der Garantie faellig ist ist dein Problem, du haettest wenn du sicher gehen willst eine Inspektion kurz vor Ende der Garantie einschieben koennen, in der Hoffnung das anstehende Maengel erkannt werden... was eh nicht passiert waere.
Wer sagt das Opel keine Kulanz gibt, Aussage aus dem Werk oder vom Haendler? Wenn letzteres, dann selbst im Werk anfragen, am besten schriftlich. Wenn ersteres, wurden saemtliche Inspektionen rechtzeitig und vom Opelhaendler durchgefuehrt? Normal sind die Hersteller bei so jungen Fahrzeugen recht "grosszuegig" mit der Kulanz, ausser eben es stimmt was nicht mit dem Wartungsheft.

Benutzeravatar
Trelo
Site Admin
Beiträge: 7362
Registriert: 26.04.2009 20:52
Wohnort: am Würmsee

Beitrag von Trelo » 22.02.2011 22:52

@Safi
Schreib mal über die Opel-Website den Kundenservice unter Angabe Deiner Fahrgestellnummer an, ob Dein Zafira für Produktischerungskampagnen in Frage kommt.
Nach dem Alter kommt er für eine der beiden laufenden in Frage.


Gruß Trelo
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo [ externes Bild ] / derzeit ca. 73 kWh/100km

henryau
Beiträge: 14
Registriert: 21.07.2011 20:17

Beitrag von henryau » 21.07.2011 20:47

hallo Opel CNG Fahrer,

mich hats nun schon zum 2. Mal erwischt. Mein Zafira BJ 2008/07 hatte bereits 1 Monat nach Garantieablauf ein nicht mehr öffnendes MV. Wurde mit einer hübschen Rechnung verpackt gewechselt. Keine Kulanz, das hat selbst meinen FOH gewundert. Nun nach einem Jahr drauf wieder keine Volltankung mehr möglich. Statt 21 kg gehen nur noch 18,... kg rein. Tippe mal auf ein nächstes defektes MV.

Der Opel Kundenservice aus der Zentrale meint dazu per Mail, dass mein Fahrzeug nicht unter die beim KBA bekannten Rückrufaktionen fällt. Komisch, da ich hier aus den Beiträgen genau das Gegenteil entnehme.
Wer kann aktuell was dazu beitragen?
Würde mich über jeden guten Tip ehrlich freuen, da mir die Sicherheit schon wichtig ist und ich außerdem keinen Bock habe nun wohl jedes nächste Jahr ein neues MV Opel zu stiften...

Grüssli

henkx
Beiträge: 13
Registriert: 15.07.2008 22:39
Wohnort: Hamburg

Beitrag von henkx » 13.09.2011 13:03

[/quote]

Bei "My Opel" mit Fz.ID.Nr. anmelden

Hallo Gerhard,

diesen Link finde ich auf der Opelseite nicht. Wie lautet der denn genau?

LG
henkx

Benutzeravatar
sparbrötchen
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 1095
Registriert: 13.08.2008 07:47
Wohnort: Kreis ST

Beitrag von sparbrötchen » 13.09.2011 13:45

Hallo henkx,

die Serviceseite "My Opel" wurde leider ohne Vorankündigung im August? 2010 ersatzlos aufgegeben. :-(
Gruß aus dem Tecklenburger Land

Gerhard

„Lebe, wie du, wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.“
(Christian Fürchtegott Gellert)

Ab 03/16 Zafira C Tourer CNG EZ 08/12
in 2017 5,15 € je 100 km,
in 2016 5,88 € je 100 km,

Ab 06/17 SEAT Mii by Mango CNG EZ 05/15
in 2017 3,31 € je 100 km,

und bis 05/17 (Unfalltod)
Combo Tramp C CNG ab EZ: 06/06
in 2017 6,03 € je 100 km,

und bis 02/16 (Unfalltod)
Combo Tramp C CNG ab EZ: 01/06
in 2015 5,64 € je 100 km,

jeweils Treibstoffkosten incl. Luxusbrühe

Antworten