Magnetventil in Produktsicherheitskampagne 10-C-021 erneuern

Der Marktführer der Erdgasfahrzeuge findet hier seinen Platz mit den Serienmodellen Zafira, Astra u. Combo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
Trelo
Site Admin
Beiträge: 7375
Registriert: 26.04.2009 20:52
Wohnort: am Würmsee

Beitrag von Trelo » 14.07.2010 18:03

Danke für die Rückmeldung! :D
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo [ externes Bild ] / derzeit ca. 73 kWh/100km

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6208
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 15.07.2010 12:14

Hast du das schriftlich mit der Garantie, oder ist das eine reine Aussage vom Meister, am besten noch ohne Zeugen? Fuer gewoehnlich verlaengert sich die Garantie bei einem Garantie/Gewaehrleistungsaustausch ja nicht, und bei einer Kulanzaktion dann ja meist erstrecht nicht...

Benutzeravatar
Fuhsemen
Beiträge: 805
Registriert: 06.02.2008 22:01
Wohnort: Region Hannover

Beitrag von Fuhsemen » 16.07.2010 20:25

Nun, das war eine Aussage vom Meister ohne Zeugen.
Er meinte, ich hätte schließlich die Auftragsbestätigung
für das Auswechseln der Magnetventile als Beleg erhalten.
:confused:
Am Besten hacke ich da gleich mal bei "My Opel" nach.

Gruß Fuhsemen

Holgi
Beiträge: 17
Registriert: 21.06.2010 16:36

Beitrag von Holgi » 27.07.2010 13:27

Hallo !

Ich habe einfach auf der Hotlein von Opel angerufen. Dann die ID-Nummer des Fahrzeugs durchgegeben und sofort bescheid bekommen, ob das Fahrzeug betroffen ist. war eine super Sache.

Holgi

sukker1
Beiträge: 277
Registriert: 19.05.2009 20:35
Wohnort: Wiesloch

Beitrag von sukker1 » 29.07.2010 21:44

Hallo,

soweit ich das sehe werden wohl hauptsächlich die spulen der Magnetventile erneuert oder ?

Muss da mal nachfragen ob es unsern Zafira B BJ 2006 auch betrifft - er hat die Landirenzo Ventile drin.

Ruhrpott-Combo
Beiträge: 878
Registriert: 09.11.2006 10:13
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von Ruhrpott-Combo » 29.07.2010 22:53

Hallo,

ich habe vorgestern per Mail angefragt und heute Abend die Antwort bekommen, dass mein Combo von der "Erzeugnisänderungskampagne 10-C-021
betroffen ist.

Bei der Kampagne werden die Magnetventile an den Gasflaschen getauscht, da
durch Überdruck und Salzwasser es zu Haarrißen kommen kann."


Die Antwort kam von kunden.info.center ääätttt de.opel.com

Der Wagen ist im September 2006 produziert worden.

MfG, Ruhrpott-Combo

Benutzeravatar
tommi8305
Beiträge: 50
Registriert: 14.02.2010 15:16
Wohnort: Bad Endorf

10-C-021

Beitrag von tommi8305 » 02.08.2010 14:32

Meine Gasblase ist jetzt in der Werkstatt und wird voraussichtlich morgen Vormittag repariert sein.
Mein FOH hat überhaupt keine Zicken gemacht (obwohl ich den Combo selbst warte).

Halte Euch auf dem Laufenden!
Tommi

..was klappert, ist noch dran!

sukker1
Beiträge: 277
Registriert: 19.05.2009 20:35
Wohnort: Wiesloch

Beitrag von sukker1 » 03.08.2010 01:42

so hab jetzt auch mal opel angeschrieben ob unser zafira dabei ist.
und gleich mal nen termin bei der werkstatt ausgemacht da man hier bei uns gleich mal 2 wochen warten muss bis man nen termin bekommt.

Benutzeravatar
tommi8305
Beiträge: 50
Registriert: 14.02.2010 15:16
Wohnort: Bad Endorf

10-C-021

Beitrag von tommi8305 » 03.08.2010 18:52

Hi Gasfahrer,
hab meinen Combo heute nachmittag abgeholt.

Fazit: Alle 3 Flaschenventile und alle 3 Magnetschalter gewechselt.

Kostenbeitrag € 15,70 für die Betankung weil zwischenzeitlich das 5Kg-Symptom aufgetreten war und ich die Tanks nicht leerfahren konnte.

Lief alles reibungslos und glatt!

Der Vollständigkeit halber möchte ich den FOH nennen:

Opel - Vordermayer in Rosenheim



Und jetzt: ....mit Gas in den Urlaub.... :D :D :D
Tommi

..was klappert, ist noch dran!

Ruhrpott-Combo
Beiträge: 878
Registriert: 09.11.2006 10:13
Wohnort: Ruhrgebiet

Über Nacht in der Werkstatt????

Beitrag von Ruhrpott-Combo » 05.08.2010 09:10

Hallo Leuts,

ich habe jetzt einen Wechseltermin.

In der Werkstatt heißt es, dass die Tauschteile erst bestellt werden könnten, wenn das Fahrzeug auf der Bühne ist und die Ventile herausgedreht seien.
Erst dann könne man erkennen, welches Fabrikat verbaut sei.

Dies würde bedeuten, dass das Fahrzeug in jedem Fall über Nacht in der Werkstatt bleiben muss; im ungünstigeren Fall sind die Teile auch am Freitag noch nicht geliefert, so dass der Aufenthalt sich auch noch übers Wochenende erstrecken könnte. (Was natürlich sehr ärgerlich wäre!)

Welche Erfahrungen habt ihr dazu?

MfG, Ruhrpott-Combo

PS: Ich habe jetzt auch noch Opel angeschrieben.

In meiner Betriebsanleitung befindet sich auf der vorletzten Seite ein Einkleber mit "Fahrzeugspezifischen Daten der Erdgaskomponenten: CT2/CT3/CU5".

Unten auf dem Einkleber sind zudem Flaschen- und Ventilnummern angegeben:

..................Flaschen..... ............. Ventile
Vorne I No. ....0061474019...........0004A52953
Hinten I No. ....0061612042...........004A60653
Hinten 2 No. ...0061296030...........0004A54304
Flaschenventile: Landi Renzo

Müssten diese Angaben denn nicht reichen, um die richtigen Austauschteile zu identifizieren?

Benutzeravatar
Trelo
Site Admin
Beiträge: 7375
Registriert: 26.04.2009 20:52
Wohnort: am Würmsee

Beitrag von Trelo » 05.08.2010 16:53

Eigentlich sollten, m.M. nach, die Informationen ausreichend sein!
Durch die vermerkten Seriennummern, sollte, falls es verschiedene Ventiltypen eines Herstellers gibt, die Identifikation möglich sein.
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo [ externes Bild ] / derzeit ca. 73 kWh/100km

Benutzeravatar
sparbrötchen
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 1095
Registriert: 13.08.2008 07:47
Wohnort: Kreis ST

Beitrag von sparbrötchen » 05.08.2010 19:45

sparbrötchen hat geschrieben:So,

jetzt sind beide Combos umgerüstet.

Der zweite wurde heute um 10:00h abgegeben, um 14:00h kam der Anruf, dass das Auto fertig sei.
Soviel zum Zeitaufwand. Das Fahrzeug wurde vorher nicht besichtigt!!!
Gruß aus dem Tecklenburger Land

Gerhard

„Lebe, wie du, wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.“
(Christian Fürchtegott Gellert)

Ab 03/16 Zafira C Tourer CNG EZ 08/12
in 2017 5,15 € je 100 km,
in 2016 5,88 € je 100 km,

Ab 06/17 SEAT Mii by Mango CNG EZ 05/15
in 2017 3,31 € je 100 km,

und bis 05/17 (Unfalltod)
Combo Tramp C CNG ab EZ: 06/06
in 2017 6,03 € je 100 km,

und bis 02/16 (Unfalltod)
Combo Tramp C CNG ab EZ: 01/06
in 2015 5,64 € je 100 km,

jeweils Treibstoffkosten incl. Luxusbrühe

Ruediger
Forums-Sponsor
Beiträge: 1237
Registriert: 25.04.2007 20:34
Wohnort: Osnabrück

Beitrag von Ruediger » 05.08.2010 19:49

Tja,

bei uns hat die Werkstatt den Wagen aus o.g. Gründen auch über Nacht dabehalten, so wie alle anderen von der Umrüstung betroffenen Fahrzeuge auch.

Ein Einzelfall scheint es also nicht zu sein.
Grüße

Rüdiger

nach fast 7 Jahren Zafira B CNG nun schon mehr als 4 Jahre Passat Variant ecofuel :D
-----------------------------------------------------------
... übrigens auch FAIRPHONE 2 - User

Benutzeravatar
tommi8305
Beiträge: 50
Registriert: 14.02.2010 15:16
Wohnort: Bad Endorf

Eigentlich...

Beitrag von tommi8305 » 05.08.2010 19:50

Trelo hat geschrieben:Eigentlich sollten, m.M. nach, die Informationen ausreichend sein!
Durch die vermerkten Seriennummern, sollte, falls es verschiedene Ventiltypen eines Herstellers gibt, die Identifikation möglich sein.
..sollte, wenn die Dokumentation lückenlos und gewissenhaft erfolgte.

Nach der ersten Reparatur an den Flaschenventilen hat sich niemand die Mühe gemacht, die Seriennummern einzutragen.

Auch jetzt, nach dem Produktservice bekam ich keine Seriennummern mitgeteilt. Die GM-Teilenummer erst auf Nachfrage!

Die Jungs nehmen das scheinbar nicht so ernst.

Da wundert es mich nicht, wenn der Monteur auf die Nummer im Hefterl nix gibt und sich am Vorhandenen orientieren will. Ich würd es genauso machen...

Schau einfach mal auf die Bremsanlagen: da werden Systeme unterschiedlicher Hersteller verbaut gerad nach der Devise:

- wer kann zu welchem Preis in welcher Zeit die geforderte Stückzahl liefern-

und kein Nachtwächter weiß, welches Bremssystem in welcher Ident-Nr. eingebaut wurde.

Aus meiner Luftfahrtzeit kenn ich das anders:
Der BI meldet Probleme mit dem Generator 2b an die Zentrale und die wissen sofort, daß in der Maschine der Generator 1725 GE serialnumber 12345 eingebaut ist. Das passende Ersatzteil liegt am Zielflughafen bereit und wird eingebaut!
Nur eine Frage der Dokumentation.

So weit ist man im Automobilsektor noch nicht!

Vielleicht liegt es daran, dass an Luftverkehrsstrassen keine Haltebuchten vorgesehen sind :lol:

Es ist halt so und ich glaube, daran in diesem Leben nicht viel ändern zu können.

Freut Euch lieber über die neuen Gratis-Ventile, ich kenn die Leute auch als UFOH!

Und das ist anstrengend.
Tommi

..was klappert, ist noch dran!

Benutzeravatar
tommi8305
Beiträge: 50
Registriert: 14.02.2010 15:16
Wohnort: Bad Endorf

Hi Ruediger

Beitrag von tommi8305 » 05.08.2010 20:12

Ruediger hat geschrieben:Tja,

bei uns hat die Werkstatt den Wagen aus o.g. Gründen auch über Nacht dabehalten, so wie alle anderen von der Umrüstung betroffenen Fahrzeuge auch.

Ein Einzelfall scheint es also nicht zu sein.

Mein FOH-Meister hat mir den Vorgang so erklärt:

Zunächst wird bei CNG-Anlagen der Füllstand gecheckt.

Dann muss abgelassen werden falls voll. Und das geht bei 200 bar Druck nur relativ langsam da es sonst vereist (Verdunstungskälte) und nix mehr geht.

Daher lassen sie den Ablassvorgang gern über Nacht geschehen und können am nächsten Morgen mit der Arbeit beginnen.

Kommst Du aber mit 1 -2 kg Restmenge an, ist das Zeug in 10 min raus.( hast ja auch nur den min.-Restduck drin)

Wenn Deine Ventilerie im vollen Zustand streikt...braucht´s halt Zeit!

Dafür darfst Du Dich dann wieder an jedem Tankstopp über die Rechnung freuen

Schönen Gruß

Andreas :confused:
Tommi

..was klappert, ist noch dran!

Antworten