Skoda Octavia G-Tec

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1395
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von bljack » 12.04.2018 07:12

Können wir die Temperaturdiskussion hier hin auslagern?
Mit dem ecoup umweltfreundlich unterwegs :-)
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Seit 06/2017 hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt :-) :-)

VW ecoup [ externes Bild ]
Seat Leon ST TGI [ externes Bild ]

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29066
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 12.04.2018 21:38

Die Forensoftware erlaubt leider nicht, Beiträge an einer Stelle abzutrennen und an anderer Stelle wieder anzuflicken. Daher bitte ich, Thermo-Diskussionen im neuen Thread zu führen, dort werde ich ein Link zu den Ursprüngen der Diskussion legen.

Und hier bitte nix mehr zu Thermo-Effekten etc.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

DerRaucher
Beiträge: 540
Registriert: 20.09.2016 19:53
Wohnort: Oldenburg

Re: Skoda Octavia G-Tec

Beitrag von DerRaucher » 10.07.2018 17:25

Leider steht unser G-Tec jetzt in der Werkstatt. Heut morgen wollte meine Frau losfahren und nach ca. 2-3 Metern zeigte das Auto an das zuwenig Kühlwasser vorhanden wäre. Also Motorhaube auf und nachgeschaut. Hatte mit gerechnet das der Füllstand auf Minimum stehen würde, jedoch war der Ausgleichsbehälter fast leer. Ok, geschaut wo das Auto heut Nacht stand und da war ne feuchte Stelle auf dem Boden. Also hatte meine Frau den Pannendienst von Skoda angerufen, die sagten Ihr das se einfach Wasser nachfüllen kann. Nö hab ich gesagt, wäre der Stand auf Minimum dann hätte ich es gemacht. Aber da der Behälter fast leer war bin ich von einer Leckage ausgegangen. Naja, ich musste also zur Arbeit und meine Frau allein lassen. Sie wurde dann abgeschleppt und der Wagen zur Werkstatt gebracht. Heut Mittag bekam sie dann die Information das die Wasserpumpe undicht sei und der Keilriemen auch neu gemacht werden müsste. Kulanzantrag sei gestellt, Kosten insgesamt ca. 1000€ wovon Skoda dann 70% übernimmt. So richtig glücklich sind wir darüber nicht, bei einem 3 Jahre alten Auto mit 70.000km bereits jetzt 300€ zahlen zu müssen. Mal schauen ob sich da noch was machen lässt.

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2328
Registriert: 14.09.2012 19:42

Re: Skoda Octavia G-Tec

Beitrag von Gulbenkian » 10.07.2018 19:50

Du hast natürlich Recht. Bei einem 3 Jahre alten Auto darf sowas nicht passieren. Euren Ärger kann ich nachvollziehen. 1000€ für den Zahnriemen + WaPu? Ich kenne den TGI jetzt nicht im Detail, aber warum sollte das doppelt so teuer sein wie bei den "alten" VWs? Vielleicht ist das auch nur der Kulanzpreis. Mit 300€ Eigenbeitrag zahlst Du so ca. 50-60% von den (aus meiner Sicht) realistischen Kosten.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

Robert
Beiträge: 1032
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Skoda Octavia G-Tec

Beitrag von Robert » 11.07.2018 07:50

Gulbenkian hat geschrieben:
10.07.2018 19:50
Ich kenne den TGI jetzt nicht im Detail, aber warum sollte das doppelt so teuer sein wie bei den "alten" VWs?
Weil diese Reparatur keine echte Frage der Teilepreise ist, sondern der Arbeit. Und da ist eine Übertragbarkeit leider nicht so einfach möglich.
Denn schau dir z.B. mal an, was für eine breite Spanne an Kosten bei einem Zahnriemenwechsel drin sind (ich denke du hast dich beim Keilriemen nur verschrieben).

DerRaucher
Beiträge: 540
Registriert: 20.09.2016 19:53
Wohnort: Oldenburg

Re: Skoda Octavia G-Tec

Beitrag von DerRaucher » 11.07.2018 14:18

Danke, natürlich war der Zahnriemen gemeint.
Zu den Kosten, das war erstmal die Aussage von der Werkstatt was es ungefähr kosten wird.
Wir lassen es in der Werkstatt reparieren und sehen dann wie teuer es wird. Sind sonst soweit ja zufrieden mit dem Autohaus/Werkstatt.
Am meisten ärgert es uns nur das es jetzt schon passiert ist, man kauft ja einen Neuwagen damit man die ersten Jahre Ruhe hat.

gasophil
Beiträge: 75
Registriert: 18.11.2017 16:38

Re: Skoda Octavia G-Tec

Beitrag von gasophil » 11.07.2018 14:35

Lass Dir mal die ausgebaute defekte Wasserpumpe zeigen. Würde mich interessieren, wie der Defekt aussieht. Wahrscheinlich ist die Abdichtung der Welle nicht in Ordnung. Hat sich das ganze irgendwie angekündigt? Durch Geräusche oder so?

Robert
Beiträge: 1032
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Skoda Octavia G-Tec

Beitrag von Robert » 11.07.2018 14:41

DerRaucher hat geschrieben:
11.07.2018 14:18
Danke, natürlich war der Zahnriemen gemeint.
Echt?
Die Wasserpumpe wird über den Zahnriemen angetrieben?
Dann sind doch 1000€ vollkommen normal.

gasophil
Beiträge: 75
Registriert: 18.11.2017 16:38

Re: Skoda Octavia G-Tec

Beitrag von gasophil » 11.07.2018 15:10

Habe mir das ganze eben an meinem 1.4 TGI angesehen: Die Wasserpumpe befindet sich auf der linken Seite des Motorblocks und wird nicht mit dem Zahnriemen angetrieben, der auch die Nockenwelle steuert.
Von daher dürfte sich der Aus- und Einbau wesentlich einfacher gestalten.
wasserpumpe.jpg
wasserpumpe.jpg (128.49 KiB) 566 mal betrachtet

Robert
Beiträge: 1032
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Skoda Octavia G-Tec

Beitrag von Robert » 11.07.2018 15:44

Also doch "ganz normal" über einen Keil(rippen)riemen.

Aber auch da stellt sich die Frage nach dem Wechselaufwand, welcher je nach Fahrzeugtyp sehr unterschiedlich ausfallen kann.

gato311
Beiträge: 1112
Registriert: 20.10.2012 21:33

Re: Skoda Octavia G-Tec

Beitrag von gato311 » 11.07.2018 15:48

Nee, müsste nen 2. kleiner Zahnriemen sein.

gasophil
Beiträge: 75
Registriert: 18.11.2017 16:38

Re: Skoda Octavia G-Tec

Beitrag von gasophil » 11.07.2018 19:48

Ja, ist ein kleiner Zahnriemen, der extra für den Antrieb der Wapu verbaut ist:

https://www.ebay.com/itm/EA211-Engine-W ... 2709579761

Kann man schön auf dem Bild oben erkennen. Aus- und Einbau ist deswegen simpel, weil man gut rankommt. Man muss ausser den Schläuchen nichts demontieren.
Also, recht viel einfacher geht es wirklich nicht. Ich schätze mal, das ist 1 h Arbeit. Finde ich sehr wartungsfreundlich!

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2328
Registriert: 14.09.2012 19:42

Re: Skoda Octavia G-Tec

Beitrag von Gulbenkian » 12.07.2018 12:05

Robert hat geschrieben:
11.07.2018 07:50
Denn schau dir z.B. mal an, was für eine breite Spanne an Kosten bei einem Zahnriemenwechsel drin sind (ich denke du hast dich beim Keilriemen nur verschrieben).
500€ wären in etwa 5h Mehrarbeit. Wo soll das denn herkommen? Bauen die beim TGI Motor und Getriebe aus, um ZR und Wasserpumpe zu wechseln?

Nachtrag: Warten wir mal ab, was auf der Rechnung steht. Eine Schätzung des FVWH sagt ja noch gar nichts.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

dienoth
Beiträge: 172
Registriert: 20.09.2013 21:06
Wohnort: Rostock

Re: Skoda Octavia G-Tec

Beitrag von dienoth » 12.07.2018 16:19

Moin bei meinem Golf war die Wasserpumpe auch nach 2 Jahren oder 140 tkm undicht.
Kosten? Kein Plam das Leasingauto.
LG

Antworten