Erdgas oder Vollgas?

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1395
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von bljack » 19.02.2018 07:16

Robert hat geschrieben:
Tobi82x hat geschrieben:Also ich weiß ja nicht, wie die ihren Verbrauch in der Testrunde ermitteln. Aber ein einfacher Anblick in den Spritmonitor zeigt doch, dass CNG- Fahrzeuge in der Regel näher am angegebenen Werksverbrauch liegen als Benziner.
Das liegt meiner Meinung nach nur an einem Umstand und das ist der Fakt, dass es bei den CNG-Fahrern überdurchschnittlich viele sparsame Fahrer gibt. Das ist bei Hybriden gerne auch so.
Dazu gab es auch mal vom ADAC einen Vergleich, bei dem die Abweichung zwischen NEFZ-Wert und ADAC-Testrunde (bzw. hier unter Kraftstoffverbauchsangaben...) aufgezeigt wurde. CNG fiel da mit der geringsten Abweichung positiv auf; Hybride mit der größten Abweichung eher nicht so positiv. Und ja, das ist nicht direkt mit Spritmonitor vergleichbar, da dort auch mMn eher die Sparfüchse unterwegs sind, die auch in einem Hybriden durchaus recht nah an den Prospektwert rankommen können.
Mit dem ecoup umweltfreundlich unterwegs :-)
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Seit 06/2017 hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt :-) :-)

VW ecoup [ externes Bild ]
Seat Leon ST TGI [ externes Bild ]

Benutzeravatar
Thorman_G-Tec
Beiträge: 282
Registriert: 14.08.2014 07:57
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von Thorman_G-Tec » 19.02.2018 08:06

Gasgeberin hat geschrieben: Woher sollen die 5,5,kg beim Polo kommen. Nur im Stau gestanden?
Erstens haben nicht alle das Glück, wie Du, H-Gas fahren zu können und zweitens muss ich mich leider wiederholen:
Thorman_G-Tec hat geschrieben:
Zu dem Polo TGI Testverbrauch: Habt Ihr Euch mal die Fußnote zum 5,5kg Sportverbrauch angeschaut (der normale Testverbrauch lag bei 4,3kg)? 54km Autobahn, davon 20km mit Vollgas, da kann es mMn nach schon zu 5,5kg Verbrauch kommen, gerade bei L-Gas. Leider wird die Gasqualität bei solchen Tests in den seltensten Fällen angegeben.
Ich will Spaß, also geb ich Gas.

schienenbein
Beiträge: 188
Registriert: 26.04.2014 17:13

Beitrag von schienenbein » 19.02.2018 08:38

Gasgeberin hat geschrieben:Mein A3 g-tron wird eine Ecke schwerer sein (größer,Ledersitze, AHK) und ich brauche normal 3,7 kg auf 100km. Ich fahr vorausschauend, bremse wenig, überhole ganz gern. Auf der Autobahn bei 190 km/h brauche ich 4,9kg.
Die Ledersitze sinds bestimmt! Die sorgen für den geringen Verbrauch!
Mal ehrlich: weniger als 5 kg - bei Vollgas?! ;-)
Wir sind auch alle Autofahrer und wissen, was passiert, wenn man das Gaspedal durchtritt.

gato311
Beiträge: 1112
Registriert: 20.10.2012 21:33

Beitrag von gato311 » 20.02.2018 17:08

Beim Up mit 1 Liter Saugmotor gehen bei Vollgas im 5. Gang schon etwas unter 6 kg durch und damit schafft man oft mal nur irgendwas zwischen 140 und 150 km/h.

190 dauerhaft mit dem Verbrauch ist schlicht physikalisch nicht machbar mit der derzeitigen Technik.

Benutzeravatar
Gasgeberin
Beiträge: 380
Registriert: 09.04.2016 20:06

Beitrag von Gasgeberin » 20.02.2018 18:22

Hmm, die Anzeige beschönigt eigentlich nicht. Weil meine Reichweite normal der der Anzeige auch entspricht. Aber wir kontrollieren beim Leerfahren immer. Mein Mann konnte die Werte beim Verbrauch auch nicht glauben, die die Anzeige angibt. Ich glaube ich habe das totale Gegenteil von einem Montagsauto. :D Den geb ich nicht mehr her - auch wenn ich schon Angebote bekommen habe.
Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Menschen zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Menschen die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.

Robert
Beiträge: 1031
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 20.02.2018 18:53

gato311 hat geschrieben:Beim Up mit 1 Liter Saugmotor gehen bei Vollgas im 5. Gang schon etwas unter 6 kg durch und damit schafft man oft mal nur irgendwas zwischen 140 und 150 km/h.

190 dauerhaft mit dem Verbrauch ist schlicht physikalisch nicht machbar mit der derzeitigen Technik.
Der Wert klingt plausibel.

Am Ende kann man natürlich nirgends 190km/h am Stück fahren. Erst recht nicht mit einem Auto dessen Höchstgeschwindigkeit nahe den 190 km/h liegt. Darum ist der Verbrauch in der Praxis natürlich immer niedriger und liegt nicht bei min. 9-10kg/100km. Und natürlich auch die Reichweite erhöht sich entsprechend.

Graustein
Beiträge: 54
Registriert: 22.04.2016 14:04

Beitrag von Graustein » 20.02.2018 20:38

Also meine 21kg vom B200c mag ich nicht missen!
Letztens erst wieder 450km geschafft.

Nur die Hälfte und doppelt so viel tanken wäre nix.

schienenbein
Beiträge: 188
Registriert: 26.04.2014 17:13

Beitrag von schienenbein » 20.02.2018 21:02

Gasgeberin hat geschrieben:Ich glaube ich habe das totale Gegenteil von einem Montagsauto. :D Den geb ich nicht mehr her - auch wenn ich schon Angebote bekommen habe.
Dann lieber ab damit ins Museum!

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2328
Registriert: 14.09.2012 19:42

Beitrag von Gulbenkian » 21.02.2018 10:23

Graustein hat geschrieben:Also meine 21kg vom B200c mag ich nicht missen!
Letztens erst wieder 450km geschafft.
Glaubt man die Berichten hier, sind 400km und mehr auch keine Seltenheit bei den TGIs. Ob 50km mehr Reichweite überhaupt sinnvoll realisierbar sind, hängt vom Einzelfall ab. Wenn es 70km zur nächsten EGT sind, tanke ich nach 400km und möchte die 450km nicht ausreizen.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

Graustein
Beiträge: 54
Registriert: 22.04.2016 14:04

Beitrag von Graustein » 21.02.2018 12:58

Gulbenkian hat geschrieben:
Graustein hat geschrieben:Also meine 21kg vom B200c mag ich nicht missen!
Letztens erst wieder 450km geschafft.
Glaubt man die Berichten hier, sind 400km und mehr auch keine Seltenheit bei den TGIs. Ob 50km mehr Reichweite überhaupt sinnvoll realisierbar sind, hängt vom Einzelfall ab. Wenn es 70km zur nächsten EGT sind, tanke ich nach 400km und möchte die 450km nicht ausreizen.
Komisch dass bei Autobild was von 11,4kg Erdgas steht, aber lt VW passen ja 15kg rein. Nicht voll getankt vorm Test? :D
Das ist schon besser. Damit kann man sicher die 400 erreichen, bei angepasster Fahrweise.

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1395
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von bljack » 21.02.2018 14:21

Graustein hat geschrieben:
Gulbenkian hat geschrieben:Glaubt man die Berichten hier, sind 400km und mehr auch keine Seltenheit bei den TGIs. Ob 50km mehr Reichweite überhaupt sinnvoll realisierbar sind, hängt vom Einzelfall ab. Wenn es 70km zur nächsten EGT sind, tanke ich nach 400km und möchte die 450km nicht ausreizen.
Komisch dass bei Autobild was von 11,4kg Erdgas steht, aber lt VW passen ja 15kg rein. Nicht voll getankt vorm Test? :D
Das ist schon besser. Damit kann man sicher die 400 erreichen, bei angepasster Fahrweise.
Also wenn wir vom Polo reden, dann ist der aktuelle Stand immer noch 11,4kg CNG-Tanks. 15kg gibt es für Golf & Co. - mit denen sind die 400km+ dann auch durchaus machbar, bei gleichem Fahrprofil erwarte ich für Polo & Co. aber weniger als 400km Reichweite.
Mit dem ecoup umweltfreundlich unterwegs :-)
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Seit 06/2017 hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt :-) :-)

VW ecoup [ externes Bild ]
Seat Leon ST TGI [ externes Bild ]

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2328
Registriert: 14.09.2012 19:42

Beitrag von Gulbenkian » 21.02.2018 22:08

bljack hat geschrieben:Also wenn wir vom Polo reden, dann ist der aktuelle Stand immer noch 11,4kg CNG-Tanks. 15kg gibt es für Golf & Co. - mit denen sind die 400km+ dann auch durchaus machbar, bei gleichem Fahrprofil erwarte ich für Polo & Co. aber weniger als 400km Reichweite.
Stimmt, der Polo hat nur knapp 12kg (vorerst). Passt aber im Vergleich zum Benziner (Golf 50l, Polo 40l). Aber auch beim Polo TGI sollte real mehr rein gehen. 400km wird schwierig, aber 350km sind durchaus realistisch.

Nachtrag: Das schaut doch ganz ordentlich aus. https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 05961.html 13,6kg und damit 374km gekommen. Mal schauen wie das aussieht, wenn mehr Daten vorliegen.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

Robert
Beiträge: 1031
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 21.02.2018 22:59

Gulbenkian hat geschrieben: Stimmt, der Polo hat nur knapp 12kg (vorerst). Passt aber im Vergleich zum Benziner (Golf 50l, Polo 40l).
Was passt denn da?
Mit 40l Benzin kommt man bei realistischen 5,5l/100km weit über 600km weit. Mit Erdgas ist es die Hälfte.

Und zu deinem Spritmonitorprofil:
Da stellt sich die Frage, wie viel ging da auf Benzin? Vor allem bei der langen Strecke?
Leider ist das bei den Erdgasfahrzeugen nicht sauber darzustellen. Da kann man nur über einen längeren Zeitraum eine Mischkalkulation machen.

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1395
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von bljack » 22.02.2018 07:37

Robert hat geschrieben:
Gulbenkian hat geschrieben: Stimmt, der Polo hat nur knapp 12kg (vorerst). Passt aber im Vergleich zum Benziner (Golf 50l, Polo 40l).
Was passt denn da?
Mit 40l Benzin kommt man bei realistischen 5,5l/100km weit über 600km weit. Mit Erdgas ist es die Hälfte.
+1
Robert hat geschrieben:Und zu deinem Spritmonitorprofil:
Da stellt sich die Frage, wie viel ging da auf Benzin? Vor allem bei der langen Strecke?
Leider ist das bei den Erdgasfahrzeugen nicht sauber darzustellen. Da kann man nur über einen längeren Zeitraum eine Mischkalkulation machen.
Es geht schon sauber, man muss sich nur merken, wann umgeschaltet wird und es entsprechend von der Kilometerleistung auf Gas abziehen und kummuliert bei der nächsten Benzinbetankung als gefahrene Kilometer eintragen. Wird bei meinem up ordentlich gepflegt mit Ausnahme der 20-30m auf Benzin nach dem Tanken; bei unserem Seat fehlen in der Tat die jeweils ca. 1-2km auf Benzin nach dem Tanken, dadurch ist es bei dem ungenauer.
Die 364km auf CNG traue ich dem Ibiza schon zu. Man braucht halt ein passendes Streckenprofil und eine passende Fahrweise.
Mit dem ecoup umweltfreundlich unterwegs :-)
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Seit 06/2017 hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt :-) :-)

VW ecoup [ externes Bild ]
Seat Leon ST TGI [ externes Bild ]

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2328
Registriert: 14.09.2012 19:42

Beitrag von Gulbenkian » 23.02.2018 16:19

Robert hat geschrieben:
Gulbenkian hat geschrieben: Stimmt, der Polo hat nur knapp 12kg (vorerst). Passt aber im Vergleich zum Benziner (Golf 50l, Polo 40l).
Was passt denn da?
Mit 40l Benzin kommt man bei realistischen 5,5l/100km weit über 600km weit. Mit Erdgas ist es die Hälfte.
Das Verhältnis Erdgas-/Benzintankgröße passt bei beiden Modellen. Am Ende ist für jeden Käufer die regelmäßig, sinnvoll nutzbare Reichweite interessant, nicht das Maximum.

Beispiel: Ob ich alle 400 oder 450km tanken muss, wäre bei mir egal. 450km schaffe ich nicht, da die Tankstellen zu weit auseinander liegen, also muss ich nach 400km raus. Erst 480-500km Reichweite würden mir helfen.

Bei einem Kleinwagen mal eben eine zusätzliche Flasche mit 3-4kg unterzubringen dürfte sehr schwierig sein. Selbst bei Kompaktwagen ist nicht viel Platz am Unterboden. Von daher sind 12kg + 40l ein, aus meiner Sicht, guter Kompromiss.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

Antworten