Seat Ibiza TGI

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
Ehrentraut
Beiträge: 389
Registriert: 29.06.2005 12:18
Wohnort: 33142 Büren
Kontaktdaten:

Düsen

Beitrag von Ehrentraut » 08.03.2018 11:09

Sven2 hat geschrieben:Im von mir ergoogelten SSP steht, dass die Benzineinspritzdüsen der Gasmotoren sich in 2 Punkten von der Großserie unterscheiden:
1. Teflon-Ring (bessere Wärmeableitung in den ZK)
2. zusätzlicher Kühlkörper aus Alu
Beides soll die fehlende Innenkühlung im Gasbetrieb kompensieren.
Hallo,
gibt es in dem Suchergebnis auch eine Artikelnummer?

gato311
Beiträge: 1184
Registriert: 20.10.2012 21:33

Beitrag von gato311 » 08.03.2018 11:25

Ich erinnere aus dem Kopf auch, dass es in einem SSP stand, wahrscheinlich 425 vom 1.4er.

P.S.
Google sagt das auch...
Mit den von Sven2 genannten Daten findet man das aber eigentlich in 3 Sekunden...

inkyman
Beiträge: 4
Registriert: 28.02.2018 17:53

Re: CNG direkt

Beitrag von inkyman » 13.03.2018 08:42

Ehrentraut hat geschrieben:Hallo zusammen,
wenn die TGI´s auf CNG laufen, so fehlt doch die kühlende Wirkung der Benzindüsen, oder wird bei denen heimlich Benzin zusätzlich eingespritzt?,
Was machen wir denn nun, wenn die Saugrohr-Einspritzer kein euro 6 einhalten,
gibt es dann keine modernen CNG-ler mehr?

Beim Ibiza/Polo/Fabia wünschte ich mir mehr CNG Tankinhalt,
zu Lasten des Benzintanks.

Gruß
Peter
Ich hoffe, dass es bald auch den Ibiza mit mehr Tankvolumen gibt, so wie den Polo ca. 25. Wo. Beim Fabia schaut es schlecht aus. Waren nur wieder mal große Vorstandssprüche bei Skoda

Benutzeravatar
Trelo
Site Admin
Beiträge: 7379
Registriert: 26.04.2009 20:52
Wohnort: am Würmsee

Beitrag von Trelo » 13.03.2018 20:17

Der Polo mit 25kg Tankinhalt?
Glaube ich nicht wirklich!
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo [ externes Bild ] / derzeit ca. 73 kWh/100km

Robert
Beiträge: 1372
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 13.03.2018 20:33

@ B

Sorry, dass ich wieder nur schlecht rede, aber das was hier erzählt wird ist Unsinn.

Und ja, ich nehme die Schuld auf mich, dass die 25kg im Polo nicht kommen, weil ich es schlecht geredet habe ;).

(bitte verzeihe mir die Ironie).

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1482
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Steinheim a.d. Murr

Beitrag von bljack » 14.03.2018 10:06

[...]so wie den Polo ca. 25. Wo. Beim Fabia[...]
Daraus will sich mir nicht wirklich erschließen, ob es um 25kg Tankinhalt, die KW25/2018 als Einführung eines größeren Tanks im Polo oder einen Zeitraum von 25 Wochen ab jetzt bis zur Einführung eines größeren Tanks geht. Evtl. möchte inkyman das ja nochmal in verständlicheren Worten darstellen ;-)
Meistens mit meinem ecoup und manchmal mit ihrem Leon ST TGI unterwegs.

VW ecoup: Spritmonitor & Forum
Seat Leon ST TGI: Spritmonitor & Forum

inkyman
Beiträge: 4
Registriert: 28.02.2018 17:53

Beitrag von inkyman » 31.03.2018 09:42

Hallo cng-freunde,

ich habe mir nun am 28.3. einen Ibiza tgi bestellt. Super Rabatt bei seat!

Für den anstehenden Pfingsturlaub wird er noch nicht zur Verfügung stehen.

Da muss ich den panda nochmal erweitern.

Viele Grüße

Inky

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29256
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 31.03.2018 11:23

Glückwunsch zu dieser Entscheidung!

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

tour14
Beiträge: 23
Registriert: 26.12.2017 09:55

Beitrag von tour14 » 31.03.2018 18:47

Der Benzininjektor für Benzinmotoren hat die Nr. 03C 906 036 F, der für die Gasmotoren hat die Nr. 03C 906 036 J.
Die Gasversion trägt nicht nur einen PTFE-Dichtring, sondern deren zwei, um zu verhindern, das heisse Verbrennungsgase in den Ringspalt zwischen dem Düsenschaft und dessen Aufnahmebohrung im Zylinderkopf eindringen können. Das ergibt geringere Wärmeaufnahme.
Die Wärmeabgabe an den Zylinderkopf erfolgt bei der Benzinversion über eine plane Ringfläche von vielleicht 100 qmm oberhalb des Düsenschaftes, über die der eingebaute Injektor gegen den Zylinderkopf gepresst und damit axial positioniert wird.
Bei der Version für Gasmotoren gibt es ein zusätzliches Leichtmetallstück zur Positionierung und grossflächigen Wärmeübertragung vom Düsenschaft über dieses Zusatzteil zum Zylinderkopf. Es handelt sich um einen längsgeschlitzten Ringkonus, der den Düsenschaft fest umschliesst,, beim Einbau in eine konische Aufnahmebohrung im Kopf gepresst wird und wegen des Längsschlitzes dann auch mit dem Düsenschaft verpresst wird. Das erhöht die wärmeübertragende Fläche ca. um den Faktor 2 und schiebt sie näher an das Spritzloch.
Alles klar? :?: :D

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29256
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 31.03.2018 21:04

Wow! Ich erstarre in Ehrfurcht ob dieses Spezialwissens!

Danke!

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

tour14
Beiträge: 23
Registriert: 26.12.2017 09:55

Beitrag von tour14 » 01.04.2018 08:03

@ Bassmann:
Da mach dich mal am besten wieder locker. Ich habe die beiden Düsen hier vor meiner Nase auf dem Tisch liegen und schreibe, was ich sehe - bin halt zu blöd, ein Foto einzustellen.
Und ansonsten wünsche ich viele bunte Ostereier.

gato311
Beiträge: 1184
Registriert: 20.10.2012 21:33

Beitrag von gato311 » 01.04.2018 08:51

Dann biste natürlich klar im Vorteil als wenn man nur SSPs lesen kann und spekulieren.

Heisst aber vermutlich auch, dass es schon einen Anlass gab, alte Düsen auszubauen...

charly22385
Beiträge: 134
Registriert: 28.06.2011 10:15
Wohnort: Frohnhofen

Re: Seat Ibiza TGI

Beitrag von charly22385 » 26.07.2018 07:40

Hallo,

gibt es jetzt eigentlich schon Erfahrungen zum Ibiza TGI?

Hier gab es ja bisher nichts konkretes (außer ein Abschweif in die Technik) und im oben verlinkten Seat Forum gab es auch nichts.

In Spritmonitor sind nicht wirklich viele TGI Fahrer angemeldet und die dortigen Werte unterscheiden sich nicht wirklich viel vom Leon, komisch?
<a> <img> </a>

pykomat
Beiträge: 3
Registriert: 07.06.2018 15:54

Re: Seat Ibiza TGI

Beitrag von pykomat » 03.08.2018 11:30

Dann gebe ich mal als Neuling meine Erfahrungen zum Besten:
Bin seit April mit dem Seat Ibiza TGI unterwegs, hat mich mit viel Schnickschnack (Multimedia, Alufelgen, etc.) 15700€ gekostet, was für das gebotene echt ein toller Preis ist.
Mittlerweile sind 7000km runter, unter anderem ein Urlaub in Kroatien (wo ich mal 300km auf Sprit fahren musste) und diverse andere Langstrecken. Normalerweise fahre ich rund um München (Arbeitsweg mit CNG Tankstelle ca. 15km einfach) hauptsächlich Landstraße, Autobahn bei 120-130km/h, selten Hardcore Innenstadt, eher Außenbezirke mit größeren Ausfallstraßen.
Bis auf 2! Rückrufaktionen (die ich allerdings an einem Termin abfrühstücken konnte, einmal Anzugsdrehmoment für die Gasleitungen überprüfen, einmal Gurtschloss auf der Rückbank) gabs bisher folgendes:
Das Auto ist wirklich angenehm zu fahren und definitiv ein Upgrade zu meinem 10 Jahr alten Skoda Fabia (wär auch schlimm wenns anders wäre :)).
An was man sich gewöhnen muss ist das extreme Turboloch unter 2000 umin. Das erinnert mich an mein Fahrschulauto, ein Golf TDI der ersten Generation vor über 25 Jahren. Ich habe auch den Eindruck, dass speziell bei heißem Wetter das ganze noch mehr zu Tragen kommt.
Ab und an muss man einfach nach dem Starten den Moter kurz auf 4-5000 umin drehen lassen, danach geht's gefühlt besser.
Zum Verbrauch ist zu sagen, den habe ich jetzt lange genug beobachtet: Ich komme so zwischen 3.1 und 3.8 kg/100km hin.
Ich mach mir manchmal einen Spass daraus, möglichst sparsam zu fahren (3.1) und oft achte ich einfach gar nicht drauf (3.8).
Es ist auch zu sagen, dass der Bordcomputer im Schnitt 0.4 -0.6 Kg MEHR anzeigt, als man Real verbraucht (Es sei denn die Gastankenanzeigen lügen).
Das heißt am BC hab ich immer so 3.5 - 4.1 kg stehen.
Maximale Reichweite hatte ich bisher 360km, im Sommer kriegt man einfach auch nicht mehr als 11-11.7 Kg in den Tank rein. Ich
hoffe im Herbst fällt mal die 400km Grenze.
Alles in Allem bin ich sehr zufrieden mit meinem ersten Gasauto, unglaublich sparsam, ich kann Bio-Gas der Stadtwerke tanken, also auch ökologisch (sofern man das überhaupt von einem Auto behaupten kann) und die Optik vom Ibiza find ich auch ok.

Ihr könnt mich gerne Fragen, falls ihr etwas spezielles wissen wollt, da das aber mein erstes Gasauto ist und ich auch sonst eher kein Schrauber bin, erwartet nicht zuviel Expertenwissen....
Gruß
Christian

gato311
Beiträge: 1184
Registriert: 20.10.2012 21:33

Re: Seat Ibiza TGI

Beitrag von gato311 » 03.08.2018 12:22

Turboloch:
Leider physikalisch bedingt beim Gaser mit gleichem Lader immer etwas größer als beim entsprechenden Benziner.

Ansonsten mal Klima ausmachen.
Beim kraftbefreiten Sauger merkt man, dass sie beim direkten Anfahren zwar ausgekuppelt wird, dann aber zu früher wieder voll reinkickt.

Antworten