Rückschlagventil CNG Tankstutzen undicht

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Seppl
Beiträge: 33
Registriert: 19.03.2017 11:20
Wohnort: Weinviertel

Rückschlagventil CNG Tankstutzen undicht

Beitrag von Seppl » 22.03.2018 19:36

Hallo Gasfreunde

Ich war heute beim Tanken, und beim Abnehmen der "CNG Zapfpistole" (hat diese eine eigene Bezeichnung?) zischte ganz leicht CNG raus.
Nach ein paar Minuten kam nichts mehr aus dem Gasanschluß raus.
Da dürfte das Rückschlagventil defekt sein, oder?

Auf dem Teil konnte ich diese Nummer lesen:
AK718 - 2K0 201.333 A

Gibt es das einzeln?

Peter_81
Beiträge: 131
Registriert: 14.01.2014 18:47
Wohnort: Niederösterreich

Beitrag von Peter_81 » 22.03.2018 20:33

Hatte ganau das gleiche vor 3 Monaten.
http://www.erdgasfahrer-forum.de/viewto ... c&start=15
Seitdem prüfe ich immer nach dem Tanken ob der Einfüllstutzen dicht ist.
Bei mir war eine einmalige Sache, habe daher eher die Tankstelle in Verdacht.
[ externes Bild ]
Audi g-tron

Seppl
Beiträge: 33
Registriert: 19.03.2017 11:20
Wohnort: Weinviertel

Beitrag von Seppl » 22.03.2018 20:43

Hallo Peter

Das Tanken ging irgendwie auch recht langsam.
Druckanzeige laut Manometer aber auf 200 Bar.

Hast du dein Rückschlagventil getauscht, oder hast du noch das "alte" drinnen?

Peter_81
Beiträge: 131
Registriert: 14.01.2014 18:47
Wohnort: Niederösterreich

Beitrag von Peter_81 » 22.03.2018 20:51

Meine Gasanlage ist bis auf den Druckregler (bei 10.000km) noch original.
Seit diesem einen Vorfall war der Tankstutzen immer dicht, daher habe ich ihn
bis jetzt auch nicht tauschen lassen.
Vielleicht beim nächsten Mal eine andere Tankstelle probieren, wenn er dann auch
undicht ist, wird er wohl doch zum Tauschen sein.
Zuletzt geändert von Peter_81 am 22.03.2018 21:02, insgesamt 2-mal geändert.
[ externes Bild ]
Audi g-tron

OSV23
Beiträge: 118
Registriert: 07.08.2015 19:16

Beitrag von OSV23 » 22.03.2018 20:53

Langsames Tanken könnte schon ein Indiz für ein kaputtes NGV oder CV sein.

Und noch zur Erklärung:
Jedes Erdgasfahrzeug hat vor dem Tank 2 Rückschlagventile.
Das erste ist der Tanknippel (NGV)
Und das zweite sitzt irgendwo zwischen dem NGV und der/ den Gasflaschen. (CV)
Bei meinem Astra z.B. direkt am Flaschenventil.

Seppl
Beiträge: 33
Registriert: 19.03.2017 11:20
Wohnort: Weinviertel

Beitrag von Seppl » 22.03.2018 21:03

Am Samstag tanke ich das nächste Mal.
Ich muß nur Samstag/Sonntag etwa 1.000 km fahren,
und da will ich nicht liegen bleiben, bzw. nicht mit Benzin fahren.

Seppl
Beiträge: 33
Registriert: 19.03.2017 11:20
Wohnort: Weinviertel

Beitrag von Seppl » 23.03.2018 15:50

Heute habe ich bei ein paar VW Händlern nachgefragt,
ob die so ein Teil lagernd haben.

Leider nur auf Bestellung. Wär aber am nächsten Tag lieferbar.

Der Preis ist aber auch nicht schlecht.
2K0 201 333 A um schlappe 265 € inkl. Mehrwertsteuer.

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4009
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 23.03.2018 16:00

Die Teilenummer ist laut Google der NGV1-Einfüllstutzen. M.E. nix VW-Spezifisches.
Eine auf Gas spezialisierte Umrüstwerkstatt kann evtl. ein kompatibles Teil vom freien Markt zu einem günstigeren Tarif verbauen.

Seppl
Beiträge: 33
Registriert: 19.03.2017 11:20
Wohnort: Weinviertel

Beitrag von Seppl » 23.03.2018 16:04

Ja, nur wo find ich so ne Werkstatt ?

Seppl
Beiträge: 33
Registriert: 19.03.2017 11:20
Wohnort: Weinviertel

Beitrag von Seppl » 23.03.2018 16:08

Jetzt wo das Teil ausgebaut ist, steht da auch noch

STAUBLI GMV08/C und
AK 718 - 2K0.201.333 A drauf.

Seppl
Beiträge: 33
Registriert: 19.03.2017 11:20
Wohnort: Weinviertel

Beitrag von Seppl » 30.03.2018 13:52

Rückmeldung

Tankanschluss ausgebaut, über Nacht Rostlöser einweichen lassen.
Am nächsten Tag mit Druckluft ausgeblasen, und Tankanschluss mit neuen O-Ring wieder montiert.
An der Tankstelle getankt, während dem Tanken mit Lecksuchspray abgesprüht, alles dicht.
Nach 5 Kg Erdgas tanken, Zapfpistole abgenommen, um zu sehen, ob das Rückschlagventil auch dicht ist --> Rückschlagventil ist dicht.
Dann noch 10 Kg Erdgas dazu getankt, und wieder Zapfpistole abgenommen --> noch immer dicht.
Nun den Gastank voll aufgefüllt, und noch immer alles dicht.

Ich habe in der Zwischenzeit schon ein paar mal getankt, bis jetzt ist alles dicht.

Seppl
Beiträge: 33
Registriert: 19.03.2017 11:20
Wohnort: Weinviertel

Beitrag von Seppl » 22.04.2018 12:16

Hätt ich fast vergessen.

Beim CNG Tanken fällt mir auf, das bei einigen Tankstellen während dem Tankvorgang das Tanken immer wieder (2-3x pro Tankvorgang) stoppt.
Bei anderen Tankstellen geht das Tanken in einem Rutsch.

Ist das bei einigen Tankstellen normal, oder was könnte hier defekt sein?

paderradler
Forums-Sponsor
Beiträge: 136
Registriert: 01.03.2013 11:04
Wohnort: Paderborn

Beitrag von paderradler » 22.04.2018 13:14

ist mW eher normal, Umstellung von einer Speicherbank zur Anderen.
Gruß
paderradler

DerRaucher
Beiträge: 540
Registriert: 20.09.2016 19:53
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von DerRaucher » 22.04.2018 19:53

Die 2 Stopps am Anfang sind zur Berechnung. Jedoch rechnen einige Säulen bereits mit dem Druckfall wenn Du ankoppelst. Wenn alles passt reicht es schon zur Berechnung und die Säule tankt dann durch.

Andere Hersteller machen sogar am Ende mehrere Pausen um sich an den Druck ranzutasten.

Viele Wege führen nach Rom, Hauptsache das Auto wird voll.

Seppl
Beiträge: 33
Registriert: 19.03.2017 11:20
Wohnort: Weinviertel

Beitrag von Seppl » 23.04.2018 05:15

Danke für die Info.
Dann brauch ich mir um mein Auto keine Sorgen machen.

Antworten