Gasüberprüfung

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Seppl
Beiträge: 33
Registriert: 19.03.2017 11:20
Wohnort: Weinviertel

Gasüberprüfung

Beitrag von Seppl » 31.03.2018 20:30

Wie läuft eigentlich so eine Gasdichtheitsprüfung ab?
Was wird da alles kontrolliert?
Muß da der Gastank voll / leer / halbvoll sein?
In welchen Zeitintervall muß so eine Gasdichtsheitsprobe gemacht werden?
Der Vorbesitzer von meinen VW Caddy Ecofuel Baujahr 2009 hat das alle 2 Jahre bei VW machen lassen.

Beim ÖAMTC finde ich Angaben, das so eine Überprüfung nur alle 3 Jahre notwendig sei:
https://www.oeamtc.at/mitgliedschaft/le ... g-16182722

Im Betriebsbuch der Gasanlage finde ich keinen Hinweis für den vorgeschriebenen Zeitintervall der Prüfung.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28967
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 31.03.2018 20:50

N Ahmd!

Ich nehme an, Du möchtest über die Rechtslage in Österreich informiert werden. Da hab ich leider wenig Ahnung, ich könnte Dir höchstens beschreiben, was in Deutschland dabei abläuft.

In einem Detail bin ich mir aber sicher: Der Gastank muss mehr als halbvoll sein. Ansonsten geht eigentlich nur Abschnüffeln der Verschraubungen mit einem Meßgerät oder einem Lecksuchspray im Gasbetrieb, damit überall auch wirklich der nötige Druck anliegt. Falls Tankverkleidungen vorhanden sind, müssen die demontiert werden, wobei ich keine Ahnung hab, ob das die Prüfer in Österreich machen, oder ob Du das zuvor erledigen lassen musst.

Die Entscheidung des Vorbesitzers, das direkt bei der Werksvertretung des Herstellers machen zu lassen, ist da nicht wirklich dämlich.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Seppl
Beiträge: 33
Registriert: 19.03.2017 11:20
Wohnort: Weinviertel

Beitrag von Seppl » 31.03.2018 20:55

Ja genau, ich brauche bitte Infos, wie das in Österreich abläuft.

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2271
Registriert: 14.09.2012 19:42

Beitrag von Gulbenkian » 31.03.2018 21:13

Hallo Seppl,

schau mal hier

https://www.erdgasautos.at/fahren/geset ... timmungen/

Überprüfung nach Herstellervorgabe spätestens aber alle 36 Monate. Beim Touran/Caddy müsste das eigentlich alle 60tkm gemacht werden, wenn man sich an den Serviceplan hält.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

Seppl
Beiträge: 33
Registriert: 19.03.2017 11:20
Wohnort: Weinviertel

Beitrag von Seppl » 01.04.2018 10:11

Im Serviceplan finde ich leider keine Angabe zum Intervall, oder überlese ich das dauernd?

Seppl
Beiträge: 33
Registriert: 19.03.2017 11:20
Wohnort: Weinviertel

Beitrag von Seppl » 01.04.2018 10:20

Bild
Bild

PowerPoldi
Beiträge: 42
Registriert: 06.02.2017 21:17

Beitrag von PowerPoldi » 01.04.2018 19:08

nachdem ich bei meiner letzten gap intensiv mit der rechtslage auseinandergesetzt hatte, hier die sache für Österreich :
laut herstellervorgabe, längstens alle drei jahre.
herstellwartungsintervall findest du bei vw im betriebshandbuch.
bei meinem touran bj 2011 sind es 2 jahre

Seppl
Beiträge: 33
Registriert: 19.03.2017 11:20
Wohnort: Weinviertel

Beitrag von Seppl » 01.04.2018 21:07

Jetzt glaub ich hab ich den Eintrag gefunden.

Im Serviceplan Seite 6 oberes Drittel,
und Seite 8 ganz oben.

Bild
Bild

Detail Seite 6 und Seite 8
Bild
Bild

Lese ich das richtig?
Erste GAP ist nach 3 Jahren vorgeschrieben,
und alle weiteren nach 2 Jahren?

Benutzeravatar
JM1374
Beiträge: 1607
Registriert: 09.02.2009 20:04
Wohnort: Orsingen

Beitrag von JM1374 » 02.04.2018 10:04

Genau so ist die Regelung auch in D. Macht prinzipiell in D der TÜV. Man kann, wenn man will, bei VW das im Rahmen der Inspektion noch mal machen lassen und dafür über 100€ extra bezahlen.
Da sich CNG scheinbar nicht durchsetzen wird, bin ich immer seltener hier im Forum. Die Diskussionen drehen sich meist im Kreis.

VW Touran Bj. 2007 mittlerweile 246.000km
Green Mover Bulls E45 Bj. 2013 mittlerweile 72.000km

Seppl
Beiträge: 33
Registriert: 19.03.2017 11:20
Wohnort: Weinviertel

Beitrag von Seppl » 02.04.2018 10:51

Über Preise in Österreich muss ich mich erst noch informieren.

Eigene TÜV Prüforganisationen gibt es bei uns in Österreich nicht.
Bei uns bekommt man den TÜV (bei uns Pickerl genannt) bei den meisten Werkstätten.

PowerPoldi
Beiträge: 42
Registriert: 06.02.2017 21:17

Beitrag von PowerPoldi » 05.04.2018 18:04

In Österreich kriegst Du die GAP bei den "größeren" ÖAMTC Stützpunkten bzw. bei Autohändlern, die ich nenn's mal "gas-zertifiziert" sind. Also eine handvoll der VW, Opel, Fiat, MB und vielleicht nocht Ford Händler.

Beim Pickerl wird nur geprüft, ob die letzt GAP noch gültig ist.
Am wenigsten Aufwand hast Du, wenn Du die GAP im Rahmen des Pickerls/Services beim Vertragshändler mitmachen läßt.

Seppl
Beiträge: 33
Registriert: 19.03.2017 11:20
Wohnort: Weinviertel

Beitrag von Seppl » 07.04.2018 14:34

Heute habe ich beim ÖAMTC in Wien angerufen.

GAP 62 €
Pickerlüberprüfung 40 €

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 3983
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 07.04.2018 14:52

In dem Zusammenhang: In der BRD müssen normalerweise vorhandene Abdeckungen der Flaschen zum TÜV demontiert werden. Erkundige Dich vorher, ob dies beim ÖAMTC evtl. auch so ist. Eine normale Werkstatt wird dies sicher bewerkstelligen können...
Ich habe das letzte Mal beim TÜV schrauben dürfen.
Nachzulesen hier: http://www.erdgasfahrer-forum.de/viewto ... 280#158280
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Seppl
Beiträge: 33
Registriert: 19.03.2017 11:20
Wohnort: Weinviertel

Beitrag von Seppl » 07.04.2018 15:02

Wie aufwendig ist es denn beim Caddy die Abdeckungen zu entfernen,
und welches Werkzeug wird denn benötigt ?

PowerPoldi
Beiträge: 42
Registriert: 06.02.2017 21:17

Beitrag von PowerPoldi » 08.04.2018 17:01

Also das mit den Abdeckungen ist in Österreich kein Thema.
Machte bei mir der ÖAMTC bzw. der Vertragshändler.

Vielleicht wolln ich die deuschen TÜV'ler net die Fingern schmutzig machen? :twisted:

Antworten