Skoda G-Tec - Umstellung auf Benziner wenn Stahltanks rosten

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

xl8lx
Beiträge: 52
Registriert: 18.11.2017 17:45

Beitrag von xl8lx » 26.05.2018 18:25

CNG_Interessent hat geschrieben:
Sämtliche Werkstätten und Mechaniker, die ich kontaktiert habe, rieten mir übrigens von einem Erdgas-Auto ab.
So ging es allen hier.
Die alten Köpfe sind keine guten Ratgeber.
Das alte Denken sitzt erschreckend tief ... und wenn schon nicht die Fachleute umdenken, sollten zumindest die Verbraucher mit der Zukunft anfangen, oder?
11.) Seat Leon TGI | 10.) Volvo V40 | 9.) Fiat Tempra | 8.) Opel Kadett | 7.) Fiat Tempra | 6.) VW "Post-Golf" | 5.) Volvo 745 | 4.) Volvo 245 | 3.) VW Golf II | 2.) Simson Schwalbe | 1.) Opel Corsa

c.) Skoda Octavia G-Tec | b.) Jaguar x-Type | a.) Citroen C3

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4006
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 27.05.2018 08:27

Wenn ich bedenke, wie viele außerplanmäßige WS Stopps die Abgasnachbehandlung meines Letzten Diesels (war nur Euro 4) verursachte: Wäre ich Mechaniker oder WS-Inhaber, würde ich ebenfalls von einem NGV abraten.
Und am aktuellen Euro 6 Diesel sind dank SCR noch viel mehr Baugruppen, die man alle tauschen kann, wenn der Kunde im Notprogramm in die WS geschlichen kommt.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

supercruise
Beiträge: 475
Registriert: 25.03.2017 21:10

Beitrag von supercruise » 27.05.2018 09:59

Gibt es eigentlich Anbieter, die für ältere Modelle CFK-Flaschen anbieten, zum Beispiel für den Passat?

bruderbernhard
Beiträge: 13
Registriert: 07.04.2012 09:25
Wohnort: Augsburg

Warum tauschen

Beitrag von bruderbernhard » 27.05.2018 12:25

Die Diskussion über die Gasflaschen nimmt schon manchmal seltsame Züge an. Normalerweise halten die Flaschen das ganze Autoleben (20 J) lang, wenn es den nicht so eine minderwertige Oberflächenqualität wie bei VW gegeben hätte.

Außerdem ist ein Prüfung der Flaschen bei der zweijährigen GU includiert. Bei rechtzeitig erkannter Korrision kann man solche Flaschen auch neu versiegeln lassen (s. Infos hier im Forum)

Ein Tausch in GFK Flaschen macht überhaupt keinen Sinn, warum sollte man auch ein Bauteil austauschen das funktioniert. Wer Angst hat, seine Flasche könnte bersten, der sollte lieber kein CNG Auto kaufen. Wenn so jemand aber einen Benziner hat, würde ich empfehlen, mind. einen 10 kg Feuerlöscher mitzunehmen, den so ein Benziner brennt ziemlich schnell nach einem Unfall!

Und das die Werkstatt oft von einem CNG Auto abrät, liegt vielleicht darin begründet, daß es hier rel. wenig zu reaprieren und damit zu verdienen gibt, so meine Erfahrung. Und die beträgt jetzt immerhin schon 5 Opel Zafira CNG und einen Panda CNG.

:lol:

supercruise
Beiträge: 475
Registriert: 25.03.2017 21:10

Beitrag von supercruise » 27.05.2018 17:09

Jede VW-Werkstatt mit gekennzeichneter Wartungsmöglichkeit für CNG-PKW, kommt mit der Technik klar, das kann ich bestätigen. Und diese Werkstatt welche wir aufsuchen liegt wirklch im Kaff.

Die Technik ist auch nicht kompliziert, sondern ziemlich einfach. Werkstatt-Pfusch habe ich zumindest an der Erdgasanlage noch nie erlebt. Im Übrigen gab es an der Anlage auch noch nie ein einziges Probelm! Die Tankflaschen wurden in der Maßnahme von VW getauscht, aber von der Funktion, der Technik, war da nie ein Mangel, und das nach bald 110.000km.

Die Frage nach CFK-Tankflaschen war rein technisch gesehen. Weil diese ja etwas voluminöser als Stahlfalschen sein sollen. Die Mehrkosten interessieren mich dennoch.

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2324
Registriert: 14.09.2012 19:42

Re: Warum tauschen

Beitrag von Gulbenkian » 27.05.2018 21:01

bruderbernhard hat geschrieben:Die Diskussion über die Gasflaschen nimmt schon manchmal seltsame Züge an. Normalerweise halten die Flaschen das ganze Autoleben (20 J) lang, wenn es den nicht so eine minderwertige Oberflächenqualität wie bei VW gegeben hätte.
[...]
so meine Erfahrung. Und die beträgt jetzt immerhin schon 5 Opel Zafira CNG und einen Panda CNG.
Auch bei Opel und Fiat halten die Flaschen keine 20 Jahre und Rost ist, wenn man sich im Forum so anschaut, auch bei denen ein Thema. So ganz abwegig ist die Frage nach dem Tausch von Stahl- gegen CFK-Flaschen gar nicht. Nur leider wird das nicht billiger sein, als die Stahlflaschen einmal komplett zu tauschen. Beim Octavia, Leon und den ersten Golfs kann man vermutlich die GFK Tanks vom neueren Golf nehmen, die werden. Eventuell muss was an der Aufhängung/Halterung der Flaschen geändert werden, aber vom Bauraum her müsste das passen.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

Antworten