Besondere Anforderungen an die Werkstatt ?

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
oliver.schlimme
Beiträge: 1
Registriert: 17.05.2018 08:12
Wohnort: Braunschweig

Besondere Anforderungen an die Werkstatt ?

Beitrag von oliver.schlimme » 19.05.2018 08:39

Hallo zusammen,

bei meinem Golf 7 TGI muss bald die 60.000km-Wartung gemacht werden. Habe das Auto erst seit dem letzten Jahr.

Ein Händler in meiner Nähe bietet nach eigenen Angaben auch VW-Service an und bewirbt das auch auf der Homepage.

Gibt es hinsichtlich der Wartung / des Service besondere Anforderungen seitens VW ?
Darf jede Vertragswerkstatt auch einen Service für gasbetriebene Autos anbieten ?
Oder umgekehrt: Alle Wartungen sind nach Scheckheft gemacht worden - prüft VW in Rahmen eines Kulanzantrags, ob die Vertragswerkstatt den Service für CNG ausführen durfte ?

In meinem Fall ist der Händler mit dem VW-Service in der Nähe, der nächste Händler mit Gas-CNG-Service (lt. Homepage VW) weiter entfernt.

Vielen Dank schön jetzt für Eure Erfahrungswerte,
Oliver

Erdgaser_62
Beiträge: 5
Registriert: 04.06.2016 16:06
Wohnort: Augsburg

Beitrag von Erdgaser_62 » 19.05.2018 09:54

Hallo Oliver,

ich bin damals zum VW Serviceberater und habe angefragt ob die den Kundendienst beim TGI machen. Ist eher eine kleinere Werkstatt und es war kein Problem. Die haben sogar darauf hingewiesen dass kein teures LL-Öl benötigt wird und mir einen KV mitgegeben. war dann Problemlos. Direktannahme mit Hebebühne, Erklärt was gemacht wird usw.
Am Dienstag nach Pfingsten hab ich dort den nächsten KD-Termin bei 45000km mit TÜV und Gas-Prüfung.
Solange es keine Probleme beim Gas-Strang gibt kann jede Vertrags-Werkstatt den KD durchführen, die eingermaßen geschulte Mechaniker hat und davon geh ich bei einer Vertragswerkstatt mal aus.
Soweit ich das mal mitbekommen habe gibts eine "todo-Liste" zum durchführen.

Grüße
Wolfgang

Robert
Beiträge: 1024
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Besondere Anforderungen an die Werkstatt ?

Beitrag von Robert » 20.05.2018 00:38

oliver.schlimme hat geschrieben: Gibt es hinsichtlich der Wartung / des Service besondere Anforderungen seitens VW ?
Darf jede Vertragswerkstatt auch einen Service für gasbetriebene Autos anbieten ?
Ja diese Anforderungen gibt es, sprich nicht jede Werkstatt darf das.
Aber das ist nicht dein Problem.
Das muss die Werkstatt selbst sagen und das werden sie ggf. auch.
Eine Kulanzablehnung seitens VW mit der Begründung, dass ihre eigene Vertragswerkstatt keine interne Lizenz hat würde direkte Schadensersatzansprüche gegenüber der Vertragswerkstatt bedingen. Aber das wird nicht passieren.

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4009
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Re: Besondere Anforderungen an die Werkstatt ?

Beitrag von Sven2 » 20.05.2018 09:21

oliver.schlimme hat geschrieben: Gibt es hinsichtlich der Wartung / des Service besondere Anforderungen seitens VW ?
Bei FZGen mit Stahltanks Sichtkontrolle alle 60 Tkm bzw. synchron mit dem TÜV Termin. Fährst Du weniger als 60 Tkm zwischen den TÜV Terminen, guckt der TÜV sowieso.
oliver.schlimme hat geschrieben: Darf jede Vertragswerkstatt auch einen Service für gasbetriebene Autos anbieten ?
Ja. Habe meinen 1T immer bei einer Vertragswerkstatt warten lassen, die keine Gaszulassung hat.
oliver.schlimme hat geschrieben: Oder umgekehrt: Alle Wartungen sind nach Scheckheft gemacht worden - prüft VW in Rahmen eines Kulanzantrags, ob die Vertragswerkstatt den Service für CNG ausführen durfte ?
Bei meinem 1T wurde eine leckende Wasserpumpe auf Kulanz getauscht. Antrag wurde von meiner Stamm-WS aus eigenem Antrieb gestellt. Diese Fa. hat keine Gaszulassung. Reparatur erfolgte ebenfalls dort.
Habe nie eine VW Gas-WS gebraucht: Die Gasanlage am 1T funktionierte die ganze Zeit im Sinne des Erfinders.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Antworten