POLO TGI EZ 3.8.18

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Tullio
Beiträge: 15
Registriert: 08.12.2014 19:27
Wohnort: Niedersachsen

POLO TGI EZ 3.8.18

Beitrag von Tullio » 03.08.2018 19:37

Moin Gemeinde,
unser Firmen UP ist nach 52 Monaten und 97.000 Km, welche er ohne Ausfälle gemeistert hat, in Zahlung gegeben.
Ersetzt worden ist er durch einen POLO CL 1,0 TGI mit 66KW, wir haben das Auto heute in der Autostadt abgeholt.
Ausstattung: Comfortline, CD-Player, Ganzjahresreifen, LED Scheinwerfer, Proaktives Insassenschutzsystem, Connectivity Paket,
Climatronic, Licht und Sicht Paket, Sitzheizung.
Das Auto wird immer die gleiche Strecke fahren, jeweils 50 % Autobahn, 50% Landstraße, immer mit H-Gas betankt werden.
Mein erster Eindruck, verglichen mit dem Listenpreis ( Up in 2014 über 19.000€, Polo in 2018 knapp 24.000€) erhält man beim Polo 50 % mehr Auto.
Ich werde vom Polo berichten, wobei ich das Auto selten fahren werde, Kosten etc. hab ich im Blick und werde sie regelmäßig mitteilen, insbesondere Spritverbrauch.

Robert
Beiträge: 1101
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: POLO TGI EZ 3.8.18

Beitrag von Robert » 03.08.2018 19:50

Bitte berichte.

Neben den genannten Geschichten würde mich vor allem auch interessieren, wie du das mit der Leistung und den Elastizität einschätzt.

Für mich wären Polo TGI/Ibiza TGI absolut ein Nachfolgekandidat für den EcoUp, aber im Nachbarthread kam ja die Aussage, dass Up/Mii/Citigo sogar mehr Bums hätten als erstere.
Wäre das auch nur annähernd so (anders gesagt, würden Polo/Ibiza nicht klar flotter sein), wären sie keine Alternativen.

gato311
Beiträge: 1120
Registriert: 20.10.2012 21:33

Re: POLO TGI EZ 3.8.18

Beitrag von gato311 » 03.08.2018 19:59

Ich kenne ja in natura nur den Mii mit CNG Sauger und vom 1.0 TGI nur den Drehmomentverlauf sowie das aussagekräftige Fahrvideo von Ausfahrt.tv auf Youtube.

https://www.youtube.com/watch?v=HcCyjtqqWgw

Danach reden wir ja "nur" von Anfahren. Oben rum ist der TGI natürlich um Welten schneller...

Robert
Beiträge: 1101
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: POLO TGI EZ 3.8.18

Beitrag von Robert » 03.08.2018 20:37

gato311 hat geschrieben:
03.08.2018 19:59
Danach reden wir ja "nur" von Anfahren. Oben rum ist der TGI natürlich um Welten schneller...
Die Zahlen auf dem Papier kenne ich auch. Und die sind ja gut. Daher hätte ich erst mal solch einen TGI bald ungesehen gekauft, aber eben nicht, wenn jemand sagt, dass die Drillinge gefühlt mehr Bums haben.
Und da beruhigt mich auch keine Aussage von jemand, der auch nur das Papier kennt ;).

Am Ende geht es sicher auch nicht nur ums Anfahren oder um oben rum, denn oben rum ist auch ein Sauger ok. Mir geht es mehr drum, was passiert nach einer Gedenksekunde bei z.B. 2000 1/min. Da würde eigentlich turbotypisch gut was abgehen, wo beim Sauger mal gar nichts geht.

gato311
Beiträge: 1120
Registriert: 20.10.2012 21:33

Re: POLO TGI EZ 3.8.18

Beitrag von gato311 » 03.08.2018 20:44

Minute 55 siehst Du den Menschen (der nun wirklich kein Meister der Kupplungsbedienung ist) beim Anfahren...

Tullio
Beiträge: 15
Registriert: 08.12.2014 19:27
Wohnort: Niedersachsen

Re: POLO TGI EZ 3.8.18

Beitrag von Tullio » 03.08.2018 22:14

Robert hat geschrieben:
03.08.2018 19:50
Bitte berichte.

Neben den genannten Geschichten würde mich vor allem auch interessieren, wie du das mit der Leistung und den Elastizität einschätzt.

Für mich wären Polo TGI/Ibiza TGI absolut ein Nachfolgekandidat für den EcoUp, aber im Nachbarthread kam ja die Aussage, dass Up/Mii/Citigo sogar mehr Bums hätten als erstere.
Wäre das auch nur annähernd so (anders gesagt, würden Polo/Ibiza nicht klar flotter sein), wären sie keine Alternativen.
Ich bin heute nur 150 km mit dem Polo gefahren, den Up habe ich als Fahrer ca. 40.000 km bewegt, eins kann ich sicher sagen, der Polo hat definitiv mehr Dampf, er ermöglicht Überholen auf der Landstraße in Situationen bei denen ich im UP nicht mal darüber nachgedacht habe zu überholen.
Elastizität? Nun 1L Hubraum, muss man eben schalten beim Beschleunigen, in der Ortsdurchfahrt, kein Unterschied.
Zum UP nochmal, in 97.000km keine zusätzlichen Kosten, außer Wartung, beide Reifensätze noch bei 40% bzw. 50%.
Im Oktober werde ich den Polo intensiv fahren, kann aber jetzt schon berichten, Fahrkomfort besser, Radio besser, Clima um Welten besser ( 2014 gab es keine Climatronic für den UP) .
Ich treibe den Polo im Oktober ums Eck, werde berichten.

Tullio
Beiträge: 15
Registriert: 08.12.2014 19:27
Wohnort: Niedersachsen

Re: POLO TGI EZ 3.8.18

Beitrag von Tullio » 09.08.2018 20:02

Hallo,
heute habe ich den Polo etwas über 200Km über Landstraße und BAB bewegt und war zufrieden.
Ich habe etwas auf Elastizität, bzw. was ich dafür halte geachtet. Die Schaltempfehlungen für den nächst höheren Gang kommen recht früh, wenn man ihnen folgt und dann doch etwas zügiger werden will/muss, heißt es wieder runter schalten, sonst kommt nur wenig, ab 3000RPM steht immer ausreichend Leistung ( weit oberhalb des Erdgas UP) zur Verfügung. Der mit 85km/h vorher fahrende LKW will im dritten Gang überholt werden, dann geht es zügig, ohne Gedröhn und Herzklopfen, das war im UP definitiv anders.
Einfädeln in schnelleren Querverkehr, das muss man den ersten Gang etwas höhere drehen, sonst kommt beim schalten in den Zweiten ein Loch. Das muss ich noch üben, denn wenn man zu sehr tritt verlieren die Vorderräder ihren Gripp, mag auch an den Ganz-Jahres-Reifen liegen.
Autobahn, hier liegen Welten zwischen UP und Polo, die Reisegeschwindigkeit von 130km/h wird zügig erreicht, will man zum Überholen nach links und auf 150km/h hoch, geht das nach meinem Empfinden zufriedenstellend, schaltet man zurück in Gang 4, geht es richtig gut, die Geräusche sind dabei deutlich niedriger als im UP, die Atmosphäre bleibt entspannt. Die Situation ließ heute max. 170km/h zu, auch dabei fühlt man sich im Polo wohl.
Interieur, gut verarbeitet, von der Haptik will ich lieber nicht reden, da gibt es bei der Konkurrenz deutlichst mehr, aber halt kein CNG.
Tacho, BC, Anbindung Smartfone, Radio etc, damit bin ich sehr zufrieden.
Eins hat mich heute sehr gestört, das Multifunktionslenkrad ist aus Plastik, ich habe nicht beachtet dass in der CL Ausstattung das Lederlenkrad ein Extra ist.
Der Gastank war völlig leer, habe bei 30°C 11Kg Gas getankt, der Sprittank hat ein Volumen von 40L.
Fazit zur Zeit, der Wechsel vom Up zum Polo hat sich gelohnt, das Pendeln von 80Km zwischen den Arbeitsstellen wird in Zukunft weniger belastend sein.

Antworten