TGI und Tuning

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
einherzfuerCNG
Beiträge: 213
Registriert: 17.08.2017 18:52

TGI und Tuning

Beitrag von einherzfuerCNG » 08.08.2018 17:06

Da die Suche noch nichts informatives ergab:

Einige Firmen bieten ja mittlerweile auch Kennfeld- und Chiptuning für den 1,4l TGI an. dabei steigt die Leistung je nach Anbieter um 20-30PS, das Drehmoment um 50-70Nm. Gibt es hier Leute, die sowas schon haben machen lassen und dazu berichten können?

Gibt es fundierte Meinungen zu solchen an sich moderaten Veränderungen bezüglich Verbrauchsverhalten und Standfestigkeit? Als Ex-Dieselfahrer hab ich bisher eher gute eigene Erfahrung mit solchen Eingriffen, sofern sie von seriösen Firmen gemacht wurden.

Gespannt auf Input, danke im Voraus.
Leon ST TGI [ externes Bild ]

gato311
Beiträge: 1156
Registriert: 20.10.2012 21:33

Re: TGI und Tuning

Beitrag von gato311 » 08.08.2018 21:05

Ich habe schon öfter (und auch über viele 100000 km) chipgetunte Fahrzeuge gehabt. Bin also kein prinzipieller Gegner.

Das aber beim Gaser durch mehr Sprit/Gas keine Kühlung des Abgases erreicht werden kann, stellt sich schon die Frage, wie man beim Gaser ohne Nebenwirkungen an Kat und Auslassventilen ernsthaft Leistung holen will.

Bisher hat mir keine er Firmen irgendeine plausible Antwort geben können. Deshalb muss ich davon ausgehen, dass die sich die Software irgendwo runtergeladen haben und selbst keine Ahnung haben, was konkret wie geändert wird und inwieweit das getestet ist.

Wegen des extrem kleinen Marktes, in dem 95 % der Nutzer ohnehin als reine Ökofuzzis nie auf ein Chiptuning kommen würden, halte ich es auch für ausgeschlossen, dass ein Anbieter wirtschaftlich sinnvoll ausreichend Erfahrung in dem Segment sammeln kann.

CNGUser
Beiträge: 155
Registriert: 24.06.2017 12:31
Wohnort: Berlin

Re: TGI und Tuning

Beitrag von CNGUser » 08.08.2018 21:32

Meine Stammwerkstatt die auch Tuning anbietet hat mir von jeglicher Leistungssteigerung abgeraten. Ich hatte mal aus reiner Neugier nachgefragt. Einen ESD könnten sie mir anfertigen mit gleichem Gegendruck wie OEM. So war die Aussage. Aber mein Caddy wird Serie bleiben.
Seit dem 9.1.18 einen Caddy Maxi TGI DSG

einherzfuerCNG
Beiträge: 213
Registriert: 17.08.2017 18:52

Re: TGI und Tuning

Beitrag von einherzfuerCNG » 09.08.2018 09:40

Die Sache mit der Thermodynamik ist auch mein Problem dabei. Andererseits bietet VW ja nun selbst den 1,5l TGI mit 130PS und 250Nm an. Wäre interessant zu wissen, welche Änderungen gegenüber dem 1,4l (ausser Hubraum) es noch gibt, um die höhere Leistung standfest zu bekommen.
Leon ST TGI [ externes Bild ]

MK
Beiträge: 239
Registriert: 17.01.2014 16:13
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: TGI und Tuning

Beitrag von MK » 09.08.2018 19:42

Ich hatte vor dem Kauf meines TGIs in 2014 ausführlich mit einem der Motoren Entwickler gesprochen, der im Versuch die Applikation beim TGI macht (beim Vergaser quasi die Abstimmung).
Genau die Frage habe ich ihm u.A. auch gestellt und er hat dringend abgeraten, weil das was verbaut ist auf allen Ebenen "ausgeknautscht" wäre.

Bei diesem Vortrag
http://autouni.de/content/master/de/hom ... 20181.html
wurde intensiv auf das Innenleben des 1.5'er TGI eingegangen.
In der Hauptsache hat er viel Detailarbeit am Turbo bekommen, aber auch das übliche Programm wie z.b. spezielle Beschichtung am Kolben im Bereich oberhalb der Ringe.
Ciao
Martin
--------------------------
Golf VII TGI (1/2014), eGolf (9/2018)

einherzfuerCNG
Beiträge: 213
Registriert: 17.08.2017 18:52

Re: TGI und Tuning

Beitrag von einherzfuerCNG » 11.08.2018 09:31

Das ist doch mal eine Aussage! Danke Martin
Leon ST TGI [ externes Bild ]

Gastra
Beiträge: 819
Registriert: 22.04.2017 10:04

Re: TGI und Tuning

Beitrag von Gastra » 11.08.2018 09:56

bei 130 bar Spitzendruck (Aussage VW in der MTZ) und 880°C am VTG Turbo würde ich die Finger davon lassen, allenfalls eine optimierte Auspuffanlage mit weniger Gegendruck wäre da akzeptabel...

Antworten