Erdgas Touran 260.000 jetzt KAT defekt... Hilfe!!!

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

bunny
Beiträge: 19
Registriert: 13.05.2016 07:24

Erdgas Touran 260.000 jetzt KAT defekt... Hilfe!!!

Beitrag von bunny » 06.02.2019 20:43

Hallo,

ich habe einen Erdgas Touran, BJ Anfang 2008. Vor 2 Jahren wurde der KAT gewechselt, weil er defekt war. Ebenfalls wurde der Zahnriemen gewechselt.
Seit 3 Tagen läuft er im Notlauf, d.h. ich kann nicht mehr als 100km/h fahren dann stoppt er.

War in der Werkstatt, Fehlermeldung hiess Steuerzeiteneinstellung falsch oder so ähnlich. Auf jeden Fall wurden heute die Steuerzeiten neu eingestellt. Aber er läuft trotzdem im Notlauf bei 100km/h.
Die Werkstatt sagte, das bei dem Zahnriemenwechsel die Steuerzeiten falsch eingestellt wurden und dadurch die Verbrennung fehlerhaft ablief und dadurch der KAT verschmolzen ist.
Also im Bericht steht: Abgasanlage undicht, vermutlich KAT defekt. Und als Hinweis: KAT - Schädigende Ursache
Würde jetzt heissen, wieder KAT Wechsel (ca. 975 Euro Teil) + Arbeitskosten.

Er hat mittlerweile 260.000km runter und ich habe nun schon in 1 1/2 Jahren knapp 2000 Euro in das Auto gesteckt. (z.B. Zündspule gewechselt, Radlager hinten bds. gewechselt), ausserdem hat er im April/Mai TÜV.

Würdet ihr das noch machen lassen oder eher das Auto abstossen?

Für einen Rat, Input wäre ich ganz dankbar... weiss grad nicht, was ich tun soll.

CNG_snail
Beiträge: 28
Registriert: 19.09.2016 12:13

Re: Erdgas Touran 260.000 jetzt KAT defekt... Hilfe!!!

Beitrag von CNG_snail » 06.02.2019 22:37

Mir kommt die Begründung der Werkstatt mit den Steuerzeiten beim Zahnriemenwechsel sehr eigenartig vor. Ich würde zu einer 2. Meinung raten.

Ich habe aktuell an meinem Caddy (mit dem gleichen 2.0 Motor) ebenfalls einen defekten Kat, bei mir erscheint aber nur die gelbe Abgaswarnleuchte, ansonsten hat der Motor die normale Leistung. Die Ursache für meine Kat-Probleme war eine defekte Zündspule -durch kleine Zündaussetzer ist zu viel unverbranntes Gemisch in den Kat gelangt. Am Kat kann man beim vorsichtigen Draufklopfen hören, dass darin lose Teile herumklappern.

Ob Du die Reparatur machst, hängt auch vom sonstigen Zustand Deines Touran ab, siehst Du in naher Zukunft weiteren Reparaturbedarf? Der BSX-Motor ist robust und sollte locker über 300Tkm schaffen. Vielleicht solltest Du auch darüber nachdenken, den TUEV vorzuziehen um sicher zu sein, dass im Frühjahr keine weiteren Überraschungen kommen. Der TUEV wäre auch eine weitere Quelle zur Beurteilung des aktuellen Zustands.

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2789
Registriert: 14.09.2012 19:42

Re: Erdgas Touran 260.000 jetzt KAT defekt... Hilfe!!!

Beitrag von Gulbenkian » 07.02.2019 09:05

bunny hat geschrieben:
06.02.2019 20:43
ich habe einen Erdgas Touran, BJ Anfang 2008. Vor 2 Jahren wurde der KAT gewechselt, weil er defekt war. Ebenfalls wurde der Zahnriemen gewechselt.
Seit 3 Tagen läuft er im Notlauf, d.h. ich kann nicht mehr als 100km/h fahren dann stoppt er.
Wie lange ist der Zahnriemenwechsel her? Wenn die Steuerzeiten verstellt sind, ist entweder der Riemen übergesprungen, oder die wurden beim Wechsel verstellt. Das merkt man aber sehr schnell. Wenn die Verbrennung unsauber läuft und unverbrannter Kraftstoff in den KAT kommt, ist das auf Dauer nicht gut. Da sollte aber echt schnell die Abgaswarnleuchte anspringen. Mit Motorproblemen sollte man keine 3 Tage mit Notbetrieb rumfahren, sondern direkt in die Werkstatt, im Zweifel geht dadurch nur mehr kaputt.

Ich würde schauen, ob Du beim Gebrauchtteilehändler einen KAT bekommst. Aber erst, wenn die Ursache sicher geklärt ist. Dass bei einem Auto mit der Laufleistung Verschleißreparaturen (z.B. Zündtrafo und Radlager) anfallen, sollte Dich nicht wundern, das ist normal. Dass innerhalb von 2 Jahren 2 KATs kaputt gehen ist hingegen seltsam.
Touran 2.0 Ecofuel '07
VW ecoUp '16

Gastra
Beiträge: 1277
Registriert: 22.04.2017 10:04

Re: Erdgas Touran 260.000 jetzt KAT defekt... Hilfe!!!

Beitrag von Gastra » 07.02.2019 11:54

ich empfehle erst mal eine Analyse zu betreiben was überhaubt kaputt ist und warum. Ist der Kat evtl. so verschmolzen dass das Auto einen riesigen Abgasgegendruck produziert?

Flasche Steuerzeiten nach dem Zahnriemenwechsel kommen leider sehr häufig vor, meistens hat das keine dramatischen Auswirkungen (hatte ich bei meinem Astra auch, bemerkt habe ich das erst als ich einen neuen Riemen montieren wollte, der alte war auf der Einlassseite einen Zahn versetzt). Ein Zahn Versatz kann dazu führen, dass die Motorelektronik eine falsche Stellung des Nockenwellensensors bemerkt oder es manchmal ruckelt. Ebenso kann der Drehmomentverlauf geringfügig anders sein und die Schadstoffe höher, aber ein Motor geht davon normalerweise nicht kaputt.

Hast Du mal ein Kompressionsdruckdiagramm machen lassen? Wie klingt der Motor? Mal ne andere Werkstatt gefragt?

Gruß
Dominik

bunny
Beiträge: 19
Registriert: 13.05.2016 07:24

Re: Erdgas Touran 260.000 jetzt KAT defekt... Hilfe!!!

Beitrag von bunny » 07.02.2019 21:59

Hallo,

das mormale Reparaturen anfallen ist schon klar.

Die Motorleuchte brennt schon die ganze Zeit, es wurden daraufhin auch schon Tests gemacht, Teile gewechselt, er ist ja vor 2 Jahren auch ohne Probl. über den TÜV gekommen. Also HU und AU absolut ok!!
Der Zahnriemenwechsel war vor 2 Jahren mit dem KAT.
Keine Wrkstatt hat je einen Fehler gefunden. Und ich frag mich auch, warum er das mit den Steuerzeiten erst jetzt anzeigt und nicht schon vor 2 Jahren.

Mir geht es einfach drum, ob es Sinn macht, bei 260.000km noch mehr Geld in das Auto zu stecken. Ich weiss nämlich nicht, wie lang ein Erdgas Fahrzeug normalerweise läuft. Für einen reinen Benziner wären 260.000km Laufleistung schon eine Menge, und da würde man sich wahrscheinlich überlegen, soviel Geld nochmal in das Auto zu stecken.

Ich war noch nicht in einer anderen Werkstatt, aber wenn ich dann überall fürs schauen 100 Euro bezahle,,, bin ich auch schon ne Stange Geld los ... und wenn ich von 3 Werkstätten 3 Meinungen krieg... usw....

Ansonten läuft er wirklich noch gut und ich würde ihn schon gern noch weiter fahren. .... ??

CNG_snail
Beiträge: 28
Registriert: 19.09.2016 12:13

Re: Erdgas Touran 260.000 jetzt KAT defekt... Hilfe!!!

Beitrag von CNG_snail » 07.02.2019 22:27

Bei mobile wird gerade an 2008er Caddy Ecofuel (mit dem 2.0er Motor) mit 502 000 km angeboten. Da gibt es also noch für Dich gute Chancen, Deinen Kilometerstand zu verdoppeln...

Leider kenne ich nicht die Kriterien, nach denen ein Fehler an der Steuerzeiteneinstellung ermittelt wird, eigentlich müsste das wesentlich schneller erkannt werden und nicht erst nach 2 Jahren. Und es wundert mich auch, dass der Wagen die AU bestanden hat, wenn doch so viel unverbranntes Gemisch in den Auspuff gekommen ist. Eine weitere Merkwürdigkeit ist: Es gibt 2 Lambasonden, eine vor dem Kat - nach der geregelt wird - und eine zweite nach dem Kat welche sozusagen das Ergebnis kontrolliert (und wo die Abgaswarnleuchte anspringt bei Unstimmigkeiten). Auch hier hätte das System nicht erst nach 2 Jahren etwas bemerken dürfen.

Für mich ist das größte Risiko für den Weiterbetrieb des Wagens, dass die Ursache für den Kat-Schaden nicht wirklich gefunden wird und Du nach kurzer Zeit den nächsten Kat gegrillt hast.

metallian
Beiträge: 1021
Registriert: 26.11.2013 22:15
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Erdgas Touran 260.000 jetzt KAT defekt... Hilfe!!!

Beitrag von metallian » 08.02.2019 04:27

Kleine Ursache. Große Wirkung. So ist es meistens.! Ich sehe aber keinen zwingenden Zusammenhang zwischen "falschen" Zahnriemenwechsel und dem defekten KAT.
Mit brennender MKL würde ich allerdings nie zu lange rumfahren. Eben wegen eventueller Folgeschäden. Ich würde so ein Auto auch nicht zu einer "normalen" Werkstatt
bringen, sondern zu einer, welche auf Gasfgahrzeuge spezialisiert ist. Dennoch sind 2.000.-€ Reaparturaufwand in 1,5 Jahren absolut üblich bei heutigen Fahrzeugen.
Da kenne ich Caddyfahrer, welche locker 10.000.-€ geschafft haben. Bei neu gekauften Fahrzeugen nach zwei Jahren, wohlgemerkt.!
Die Dummheit ist die einzige Krankheit, an welcher nicht der Befallene, sondern seine Umwelt leidet.

Robert K. G.
Beiträge: 125
Registriert: 22.03.2017 09:26

Re: Erdgas Touran 260.000 jetzt KAT defekt... Hilfe!!!

Beitrag von Robert K. G. » 08.02.2019 10:43

So ein Unfug!

Bei Autos dieser Laufleistung kann man mit durchschnittlich ca. 1000 bis 1500 € Wartungs- und Reparaturkosten pro Jahr rechnen... richtig

10000 € Wartungskosten für einen neuen Caddy ist dagegen Bullshit. Der Händler hat drei Versuche ein Problem an einem Neufahrzeug zu beseitigen, danach tritt man üblicher Weise vom Kaufvertrag zurück.

Gruß
Robert

Gastra
Beiträge: 1277
Registriert: 22.04.2017 10:04

Re: Erdgas Touran 260.000 jetzt KAT defekt... Hilfe!!!

Beitrag von Gastra » 08.02.2019 11:06

bunny hat geschrieben:
07.02.2019 21:59
Hallo,

das mormale Reparaturen anfallen ist schon klar.

Die Motorleuchte brennt schon die ganze Zeit, es wurden daraufhin auch schon Tests gemacht, Teile gewechselt, er ist ja vor 2 Jahren auch ohne Probl. über den TÜV gekommen. Also HU und AU absolut ok!!
Der Zahnriemenwechsel war vor 2 Jahren mit dem KAT.
Keine Wrkstatt hat je einen Fehler gefunden. Und ich frag mich auch, warum er das mit den Steuerzeiten erst jetzt anzeigt und nicht schon vor 2 Jahren.

Mir geht es einfach drum, ob es Sinn macht, bei 260.000km noch mehr Geld in das Auto zu stecken. Ich weiss nämlich nicht, wie lang ein Erdgas Fahrzeug normalerweise läuft. Für einen reinen Benziner wären 260.000km Laufleistung schon eine Menge, und da würde man sich wahrscheinlich überlegen, soviel Geld nochmal in das Auto zu stecken.

Ich war noch nicht in einer anderen Werkstatt, aber wenn ich dann überall fürs schauen 100 Euro bezahle,,, bin ich auch schon ne Stange Geld los ... und wenn ich von 3 Werkstätten 3 Meinungen krieg... usw....

Ansonten läuft er wirklich noch gut und ich würde ihn schon gern noch weiter fahren. .... ??
Also Du hast keine Ahnung, Die Werkstatt hat nach Deiner Aussage keine Ahnung aber 100 € für ne zweite qualifiziere Meinung sind Dir zu viel Geld.

Hat der jetzt einen kapitalen Motorschaden oder läuft der noch gut, wie im letzten Satz zu lesen, das ist durchaus ein Widerspruch!

Du erwartst jetzt hier einen Rat was Du tun sollst, dafür müsste man aber erst einmal wissen was los ist.

Hier mal ne Idee: Es könnte sein dass bei Dir eine Gasdüse aus dem Ruder gelaufen ist oder eine Benzindüse undicht geworden ist, beides kann den Kat zerstören und man merkt es kaum. Wenn der Kat einmal völlig zugeschmolzen ist, steigt der Abgasgegendruck und der Motor kommt nicht mehr auf Leistung, fährt man damit weiter, verglühen auch irgendwann die Auslassventile. Da Du selber keine Ahnung von der MAterie hast, musst Du dich entweder irgendwo klug machen oder aus dem Bauch raus entscheiden, mit dem Informationsstand den Du hier gibst wird Dir niemand die Entscheidung abnehmen können...

bunny
Beiträge: 19
Registriert: 13.05.2016 07:24

Re: Erdgas Touran 260.000 jetzt KAT defekt... Hilfe!!!

Beitrag von bunny » 08.02.2019 16:13

Hallo,

so zum letzten Mensch, der hier geantwortet hat.

Genau, ich hab keine Ahnung, ich vertrau mal auf das, was die Werkstatt gesagt hat... und auch schon, was mehrere Werkstätten gesagt haben. Abgesehen davon bin ich eine Frau, das heisst zwar nix, aber in dem Fall bin ich mit sowas tatsächlich überfordert, sorry! Ausserdem bin ich alleinerziehend, und habe (zumindest nicht derzeit) sauviel Geld übrig!!!!!!!!!!! Ich bin gern bereit für das Auto was zu investieren... aber ich möchte nicht von den Werkstätten über den Tisch gezogen werden ....
Die Werkstatt, wo ich bin, ist eine Werkstatt, die sich mit Erdgas bzw. allg. Gasfahrzeugen auskennen. Die bauen auch um, bzw. haben das lange Zeit getan.

Dennoch sollte jemand eine Seite kennen, wo speziell Werkstätten mit Erfahrung mit Gasautos stehen, kann man mir die gerne schicken.

Audderdem erwarte ich KEINE Antwort, was ich tun soll, nur eine Einschätzung, soweit das möglich ist, oder ein paar Hinweise, was ich an Diagn. machen kann, auch bezügl. der Werkstatt...

Ausserdem versuche ich mich "klug zuz machen" indem ich z.B. hier nach Möglichkeiten suche von leuten, die ebenfalls Gasfahrzeuge haben und mir viell. einen Tip geben können.

Was ist daran falsch??????

Gastra
Beiträge: 1277
Registriert: 22.04.2017 10:04

Re: Erdgas Touran 260.000 jetzt KAT defekt... Hilfe!!!

Beitrag von Gastra » 08.02.2019 16:28

Also Du hast einen kapitalen Motorschaden aber der Wagen läuft noch gut. Das ist in etwa so aussagekräftig wie: Meine Katze ist tot, aber sonst verhält sie sich ganz normal. Soll ich sie jetzt beerdigen, auch wenn sie genauso Mäuse fängt wie früher? Der Tierarzt hat gesagt sie wär tot, weil sie Sich an einer Dicken Maus verschluckt hat, was meint Ihr? Einen anderen Tierarzt möchte ich nicht fragen, der will auch wieder Geld und ich vertraue ihm, auch wenn er in der Vergangenheit nur Mist gemacht hat...

bunny
Beiträge: 19
Registriert: 13.05.2016 07:24

Re: Erdgas Touran 260.000 jetzt KAT defekt... Hilfe!!!

Beitrag von bunny » 08.02.2019 18:05

Hallo,

tja, was soll ich sagen. Er lief ja auch gut, die ganzen Jahre trotz Motorleuchte an und diversen Werkstätten, die mir auch schon gesagt haben, es kann sein, das die Leuchte spinnt! Denn er lief die ganze Zeit OHNE Probleme. Es sind ja auch andere damit gefahren und haben dasselbe gesagt. Selbst mein Vermieter, der Autogutachten macht hat geschaut und nix gefunden.

Also was soll ich tun?
Ende 2018 November war er zum Intervallcheck in der Werkstatt, laut Bogen ist alles ok!

Nur wo jetzt der kaputte KAT herkommt weiss keiner... und anscheinend können da soviele Teile schuld dran sein, das mir nicht klar ist, wieviel ich prüfen lassen müsste, bis ich es weiss, bzw. wieviel wird mich das kosten um es am Ende zu wissen??

Gastra
Beiträge: 1277
Registriert: 22.04.2017 10:04

Re: Erdgas Touran 260.000 jetzt KAT defekt... Hilfe!!!

Beitrag von Gastra » 08.02.2019 19:21

wie läuft er denn jetzt,

klingt er ganz normal?

beschleunigt er ganz normal?

ruckelt irgendwas?

haste mal ein Kompressionsdruckdiagramm machen lassen (koster ca. 20 €)?

ich brauche mehr Details...

bunny
Beiträge: 19
Registriert: 13.05.2016 07:24

Re: Erdgas Touran 260.000 jetzt KAT defekt... Hilfe!!!

Beitrag von bunny » 09.02.2019 15:24

Hallo,

also wie gesagt, die Motorleuchte ist die ganze Zeit schon an!

Bis vor 1 Woche, wo er in den Notlauf gegangen ist, lief er ganz normal, keine Geräusche, kein Ruckeln, er sprang ganz normal an, hat gut gezogen und beschleunigt!

Seit dem er in den Notlauf geht, springt er nicht mehr gut an, sprich er braucht länger, es ruckelt auch teilw. zwischendurch mal kurz, ist aber eher selten.
Er geht genau bis 100, dann merkt man er will ziehen, aber bei 105 bremst er sogar ab. Aber das scheint ja typoisch Norlauf zu sein.

Ich finde, er klaingt etwas lauter. hab das Gefühl, man hört das Motorgeräusch mehr. ABer ich hab da leider nicht so das Ohr für, um das genau zu beschreiben.

Wie gesagt, laut Serviece im Nov. sind Bremsen, Batterie Tanks, Bremslager, Gasanlage usw.. alles absolut o.B.!!

Was ist ein Kompressionsdruckdiagramm? Hat mir nie eine Werkstatt empfohlen!

Tja, wenn ich eine Werkstatt hätt, wo ich das Gefühl hab, die ziehen mich nicht über den tisch und wissen, was sie tun, wäre es wohl leichter. Aber das ist wie mit Ärzten.... findet man halt kaum...

Gastra
Beiträge: 1277
Registriert: 22.04.2017 10:04

Re: Erdgas Touran 260.000 jetzt KAT defekt... Hilfe!!!

Beitrag von Gastra » 09.02.2019 17:10

Hallo,

ich möchte mich nicht wie Mario Bart anhöhren, aber diese (ziemlich abgedroschene) fiktive Konversation beschreibt es ganz gut:

Sie: Du, Schatz ich hab ein neues Auto gekauft
Er: was denn für eins?
Sie: ein Rotes

Nun wissen wir endlich ein wenig mehr, ich interpretiere es so, dass der Motor nun lauter klingt als vorher, was i.d.R. ein sehr schlechtes Zeichen ist. Ich vermute die fehlende Leistung liegt am verstopften Katalysator. Leider kann so ein verstopfter Katalysator dazu führen, dass die Auslassventile zu heiß werden und verbrennen, dann gibt es Aussetzer an einzelnen Zylindern. Sensible Fahrer merken es, wenn ein Zylinder nicht mitläuft, ansonsten würde ein Kompressionstest (kostet nicht viel, sagt aber viel aus) darüber Klarheit verschaffen. Hierbei werden die Zündkerzen herausgeddreht, der Kompressionsmesser dafür hineingesteckt und der Motor durchgedreht und dabei der Druck gemessen. Dauert etwa 15 min, danach weißt Du mehr...

viel Erfolg

P.S. um bei Klichees zu bleiben, es gibt da so nen Klassiker, "Männer sind vom Mars, Frauen von der Venus" darin steht u.A. , dass Frauen manchmal nur Mitleid wollen und Männerdaraufhin immer Ratschläge erteilen möchten. Ich hab den Eindruck das trifft es hier ganz gut, nur sind hier überwiegend Nutzer unterwegs die gerne Ratschläge erteilen wollen und dafür Informationen benötigen (so schwierig das Leben einer aleinerziehenden Mutter auch sein kann....)

Antworten