E200 BJ 2004 Erdgasbebtrieb nicht möglich , Werkstatt ....

Das Forum für E-Klasse und B-Klasse mit CNG an Bord.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Flensburger
Beiträge: 3
Registriert: 14.01.2017 22:16

E200 BJ 2004 Erdgasbebtrieb nicht möglich , Werkstatt ....

Beitrag von Flensburger » 10.04.2017 20:02

Bei halber Tankfüllung und ohne es zu bemerken beim Fahren, kam die Meldung. Ich habe trotzdem getankt , weil jemand damit hier im Forum glück hatte. Das Problem ist geblieben, aber der Füllstand ist bei halb geblieben obwohl er jetzt voll ist.

Hat jemand eine Idee ????

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29256
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 10.04.2017 20:33

Erstmal willkommen im Erdgasfahrer-Forum!

Nochmal zum Mitmeißeln: Der Tank war halbvoll, danach hast Du getankt, Tank sollte voll sein, dennoch wird nur halbvoll angezeigt? Und Erdgasbetrieb nach wie vor nicht möglich.

Da scheinen mir mehrere Defekte auf einmal vorzuliegen. Zum einen ist der Druckmesser offenbar wohl fehlerhaft. Ob der aber auch das ganze CNG-System lahmlegen kann, weiß ich nicht. In frühen Umrüsterzeiten gab es den einen Druckmesser im Niederdruckbereich (wenn der "kein Gas" meldete, war eben CNG aus). Und es gab einen Druckmesser im Hochdruckbereich, der lieferte aber nur die Daten für die Anzeige am Armaturenbrett. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich an dieser Vorgehensweise was geändert haben soll. (Es sei denn, da wollte ein Superschlauer getreu "Das Beste oder nichts" noch eine zusätzliche Fehlerquelle einbauen)

Mein Handlungsvorschlag: Druckwertegeber tauschen lassen. Danach gucken, ob Symptome beseitigt sind. Berichte bitte.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

schienenbein
Beiträge: 208
Registriert: 26.04.2014 17:13

Beitrag von schienenbein » 10.04.2017 20:54

Ich könnte ein Lied von solchen Meldungen singen...
Ich habe sie schon sehr oft gehabt, aber ich fahre das Auto immer noch :D
Die Ursachen können sehr verschiedenartig sein. Am besten ist, der Empfehlung im KI zunächst Folge zu leisten. In der Werkstatt können sie den Fehlerspeicher auslesen und eventuell Rückschlüsse auf die Fehlerursache ziehen.

@ Bassmann: Bin nicht sicher, ob es einen austauschbaren Druckwertgeber gibt, zumindest hab ich das noch nicht gehört. Wo soll der sitzen?

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29256
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 10.04.2017 21:03

@Schienenbein: Hochdruckbereich. Ggf. direkt am GDR. Wäre sinnvoll.
MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

schienenbein
Beiträge: 208
Registriert: 26.04.2014 17:13

Beitrag von schienenbein » 10.04.2017 21:12

Bei mir kam irgendwann mal die Meldung "Tankreserve", obwohl der CNG-Vorrat noch mind. 1/4 betrug, also zu früh für "Tankreserve". Fehlerursache war der defekte Druckregler.

Flensburger
Beiträge: 3
Registriert: 14.01.2017 22:16

Beitrag von Flensburger » 11.04.2017 20:57

Danke für die Antworten und die Begrüßung.... (Auch wenn ich eigentlich schon sei 2003 Erdgasfahrer bin und im alten Forum angemeldet war ;-) )


Ein Update der Software reichte erstmal. Manchmal muss es nichts schlimmes sein ;-) Der Luftmassen-Sensor (wenn ich den Herren am Telefon richtig verstanden habe) wurde ausgetauscht , da er eine Fehlermeldung verursacht hatte. Ob es mit dem Problem etwas zu tun hat, weiß ich nicht.

Morgen wird das Auto abgeholt und ich hoffe er läuft wieder sparsam wie früher.

schienenbein
Beiträge: 208
Registriert: 26.04.2014 17:13

Beitrag von schienenbein » 11.04.2017 23:04

Hey, na das beruhigt mich, denn dann kann ich hoffen, dass bei mir im Falle einer weiteren Meldung im KI "Erdgasbetrieb nicht möglich..." auch ein Software-Update statt einer teuren Reparatur Abhilfe schafft.
Ich drück dir die Daumen, dass sich der Fehler nicht doch als schwerwiegend und kostspielig erweist!

Benutzeravatar
Concorde
Mod. der ersten Stunde
Beiträge: 2834
Registriert: 06.06.2005 20:54
Wohnort: Berlin

Beitrag von Concorde » 17.04.2017 17:10

Hallo Flensburger,

drücke Dir auch die Daumen. Leider waren die NGTs (Kompressor-Motor) anfälliger für eine solche Meldung bzw. Störung. Die Nachfolge-Motoren (NGD mit 2-Liter-Maschine und ohne Kompressor) haben dahingehend weit weniger Probleme gemacht.

Gruß

Der Berliner
B 200c - B-Klasse=Spar-Klasse
[ externes Bild ]

Flensburger
Beiträge: 3
Registriert: 14.01.2017 22:16

Beitrag von Flensburger » 18.04.2017 20:42

Concorde hat geschrieben:Hallo Flensburger,

drücke Dir auch die Daumen. Leider waren die NGTs (Kompressor-Motor) anfälliger für eine solche Meldung bzw. Störung. Die Nachfolge-Motoren (NGD mit 2-Liter-Maschine und ohne Kompressor) haben dahingehend weit weniger Probleme gemacht.

Gruß

Der Berliner
Gut zu wissen, für die Zukunft

Antworten