Tankstelle defekt - wie melden?

Hier könnt Ihr über deutsche Erdgastankstellen berichten.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
Pirx
Beiträge: 37
Registriert: 13.01.2018 23:13
Wohnort: Raum Stuttgart

Tankstelle defekt - wie melden?

Beitrag von Pirx » 14.02.2018 12:10

Hallo Erdgasfahrer-Forum!

Ich fahre ja erst seit 6 Wochen ein Erdgasauto und bin noch ganz neu hier im Forum. Kürzlich war eine „meiner“ Erdgastankstellen in Stuttgart defekt. Ich habe dann folgendes getan:
1.) Im Forum in der Rubrik „Erdgastankstellen Deutschland“ im Thread „Tankstellen Stuttgart“ auf den Defekt hingewiesen
2.) Bei www.gas-tankstellen.de den Defekt gemeldet (die Aufnahme des Hinweises in die Datenbank hat aber nach meiner Meldung noch 2 Tage gedauert)
3.) Ca. eine Woche später noch einmal bei der Tankstelle gewesen und gesehen, daß sie wieder in Betrieb ist
4.) Bei www.gas-tankstellen.de in der Datenbank gesehen, daß die Tankstelle bereits wieder als „betriebsbereit“ gekennzeichnet war
5.) Hier im Forum im Thread „Tankstellen Stuttgart“ gemeldet, daß die Tankstelle wieder in Betrieb ist

Mir stellt sich jetzt die Frage, ob das so in Ordnung war? Oder gibt es dafür eine bessere Vorgehensweise?

Konkret:
1.) Die Forenrubrik „Wartungsaktionen“ ist nach meinem Verständnis nur für die Ankündigung geplanter Tankstellen-Wartungen gedacht. Nicht für die Meldung von plötzlich auftretenden Störungen/Reparaturen. Richtig?
2.) In diesem angepinnten Beitrag von Bassmann steht etwas Info zur Meldung defekter CNG-Tankstellen: http://www.erdgasfahrer-forum.de/viewtopic.php?t=2149
Soll man wirklich sämtliche Tankstellen-Datenbanken informieren, oder reicht eine?
3.) Ich komme nicht täglich an den CNG-Tankstellen vorbei, sondern nur, wenn ich tanken muß. Daher kann ich die Aufhebung von Störungen auch nur mit einer gewissen Verzögerung melden. Ist das so in Ordnung oder eher unerwünscht?
4.) Es gibt angeblich ganz tolle Apps für die Anzeige defekter CNG-Tankstellen. Im Gegensatz zu den anderen 99,9% der Bevölkerung besitze ich aber kein Smartphone. Es muß doch eine Informationsmöglichkeit auch in diesem Fall geben? Aktuell nutze ich die Datenbank von www.gas-tankstellen.de. Bessere Vorschläge?

Ich bin gespannt auf Eure Antworten!

Pirx
VW Caddy 2.0 Ecofuel
4,8 kg/100 km

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1395
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Stuttgart

Re: Tankstelle defekt - wie melden?

Beitrag von bljack » 14.02.2018 12:30

Pirx hat geschrieben:1.) Die Forenrubrik „Wartungsaktionen“ ist nach meinem Verständnis nur für die Ankündigung geplanter Tankstellen-Wartungen gedacht. Nicht für die Meldung von plötzlich auftretenden Störungen/Reparaturen. Richtig?
2.) In diesem angepinnten Beitrag von Bassmann steht etwas Info zur Meldung defekter CNG-Tankstellen: http://www.erdgasfahrer-forum.de/viewtopic.php?t=2149
Soll man wirklich sämtliche Tankstellen-Datenbanken informieren, oder reicht eine?
3.) Ich komme nicht täglich an den CNG-Tankstellen vorbei, sondern nur, wenn ich tanken muß. Daher kann ich die Aufhebung von Störungen auch nur mit einer gewissen Verzögerung melden. Ist das so in Ordnung oder eher unerwünscht?
4.) Es gibt angeblich ganz tolle Apps für die Anzeige defekter CNG-Tankstellen. Im Gegensatz zu den anderen 99,9% der Bevölkerung besitze ich aber kein Smartphone. Es muß doch eine Informationsmöglichkeit auch in diesem Fall geben? Aktuell nutze ich die Datenbank von www.gas-tankstellen.de. Bessere Vorschläge?
zu 1.) Sehe ich auch so, sonst hieße es ja nicht explizit Wartungsaktionen sondern "irgendwas mit nicht in betrieb befindlichen Tankstellen"
zu 2.) Löblich ist das sicher, aber ich selbst melde z.B. auch nur über die GG-App wenn ich beim Tanken bin; es gibt leider auch (für mich verständlicherweise) keinen Austausch zwischen den Datenbanken, da die frischen Infos ja quasi deren Ware sind. (Davon ab wäre natürlich eine einheitliche Datenbank schön, aber vermutlich utopisch.)
zu 3.) Geht mir genauso. Wenn ich an die Tanke komme und sie defekt ist, melde ich das; wenn ich zufällig später dran vorbeikomme und sehe, dass sie wieder in Betrieb ist, schaue ich kurz nach, wie der Status in der App ist und melde ggf. nochmals.
zu 4.) Ohne mobiles Internet gibt es nur noch den PC daheim und die bekannten Datenbanken via Browser. Eine (deutschlandweite) Hotline o.ä. ist mir nicht bekannt.
Mit dem ecoup umweltfreundlich unterwegs :-)
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Seit 06/2017 hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt :-) :-)

VW ecoup [ externes Bild ]
Seat Leon ST TGI [ externes Bild ]

Benutzeravatar
sparbrötchen
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 1095
Registriert: 13.08.2008 07:47
Wohnort: Kreis ST

Beitrag von sparbrötchen » 14.02.2018 14:11

Moin,

grundsätzlich wäre es wünschenswert, wenn Informationen wegen defekter Tankstellen an alle bestehenden Datenbanken weitergegeben würden.

Ich kann aber verstehen, wenn, neben der Meldung hier im Forum, wegen der unterschiedlichen Vorgehensweise der Datenbanken nur die vom Nutzer bevorzugten Datenbanken informiert werden.
Gruß aus dem Tecklenburger Land

Gerhard

„Lebe, wie du, wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.“
(Christian Fürchtegott Gellert)

Ab 03/16 Zafira C Tourer CNG EZ 08/12
in 2017 5,15 € je 100 km,
in 2016 5,88 € je 100 km,

Ab 06/17 SEAT Mii by Mango CNG EZ 05/15
in 2017 3,31 € je 100 km,

und bis 05/17 (Unfalltod)
Combo Tramp C CNG ab EZ: 06/06
in 2017 6,03 € je 100 km,

und bis 02/16 (Unfalltod)
Combo Tramp C CNG ab EZ: 01/06
in 2015 5,64 € je 100 km,

jeweils Treibstoffkosten incl. Luxusbrühe

Frosch
Beiträge: 228
Registriert: 08.09.2014 14:24

Beitrag von Frosch » 14.02.2018 15:12

Ich melde es immer bei www.gibgas.de , das ist meine bevorzugte Seite zur CNG-Routenplanung.
Zu tun was du willst
ist Freiheit.
Zu mögen was du tust
ist Glück.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29056
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 14.02.2018 23:29

Jeder Datenbankbetreiber ist glücklich, wenn die Daten aktuell sind. Also ist es sinnvoll, sie alle zu informieren.

Was gibt das für ein Kuddelmuddel, wenn die DBs unterschiedliche Infos liefern? Eigentlich sollte daher jeder CNG-Nutzer ein Interesse daran haben, dass alle DBs auf dem gleichen Stand sind. Ein hehres Ideal, ich weiß!

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
steheb
Moderator
Beiträge: 1555
Registriert: 29.11.2010 10:20

Beitrag von steheb » 15.02.2018 10:15

Wie bassmann finde ich es auch gut, wenn alle Portale informiert sind.
Eigentlich sind es ja nur zwei. ;)

Ansonsten muss ich sagen, dass bei meinen über 500 Kontakten zu Betreibern,
alle gas24 seit 18 Jahren kennen und bemüht sind die Wartungen zu melden.

Was manchmal vergessen wird, ist die Meldung nach Instandsetzung.
Da gibt es Verbesserungsbedarf.

Manchmal geht auch eine Wartung so schnell, dass man zw. Eintrag und Meldung
der Wiederinbetriebnahme kaum atmen kann.

Auch sollten alle Meldungen hier im Forum nur unter Wartungsaktionen und
nicht auch noch unter Erdgastankstellen Deutschland eingetragen werden.
Es sei denn, eine Außerinbetriebnahme zieht sich über Monate hin
oder ein Standortwechsel steht bevor.

Benutzeravatar
Pirx
Beiträge: 37
Registriert: 13.01.2018 23:13
Wohnort: Raum Stuttgart

Beitrag von Pirx » 15.02.2018 12:52

steheb hat geschrieben:Auch sollten alle Meldungen hier im Forum nur unter Wartungsaktionen und
nicht auch noch unter Erdgastankstellen Deutschland eingetragen werden.
Es sei denn, eine Außerinbetriebnahme zieht sich über Monate hin
oder ein Standortwechsel steht bevor.
Habe ich das jetzt richtig verstanden: die Rubrik "Wartungsaktionen" ist auch für ungeplante Störungen/Reparaturen gedacht?

Wenn ja, sollte man sie dann nicht etwas treffender benennen? Wie oben zu lesen ist, bin ich ja nicht der Einzige, der da ein Verständnisproblem hat.

Pirx
VW Caddy 2.0 Ecofuel
4,8 kg/100 km

Benutzeravatar
steheb
Moderator
Beiträge: 1555
Registriert: 29.11.2010 10:20

Beitrag von steheb » 15.02.2018 13:02

Pirx hat geschrieben: Habe ich das jetzt richtig verstanden: die Rubrik "Wartungsaktionen" ist auch für ungeplante Störungen/Reparaturen gedacht?

Wenn ja, sollte man sie dann nicht etwas treffender benennen? Wie oben zu lesen ist, bin ich ja nicht der Einzige, der da ein Verständnisproblem hat.

Pirx
Ja richtig. Störungen sind meistens ungeplant und daraus ergibt sich dann die Reparatur = Wartung. Wer will die schon als Betreiber? :)

Die gemeldeten Wartungen/Rep. fallen nach 30 Tagen automatisch aus der Rubrik raus.
Ich lösche nach 2 Tagen meistens meine Meldungen, wenn die Tankstelle wieder läuft.

supercruise
Beiträge: 474
Registriert: 25.03.2017 21:10

Beitrag von supercruise » 24.02.2018 19:41

Am besten meldet man Änderungen über die Erdgastankstellen-App von der Zukunft-Erdgas GmbH, ehemals Erdgas Mobil.

https://itunes.apple.com/de/app/erdgast ... 00868?mt=8

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass sie den Status innerhalb kürzester Zeit ändern.

Humunculus
Beiträge: 74
Registriert: 14.09.2016 13:43
Wohnort: München

Beitrag von Humunculus » 24.02.2018 23:07

Ich fand die App immer super, aber unter Android geht sie seit einem Jahr nicht mehr, wie auch die Rezensionen zeigen. Sie tut immer so, als hat sie keinen GPS Zugriff mehr, was aber nicht stimmt.
Seat Leon ST TGI [ externes Bild ]

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2324
Registriert: 14.09.2012 19:42

Beitrag von Gulbenkian » 26.02.2018 09:47

Wer schaut eigentlich regelmäßig nach dem Status seiner "Stammtankstellen"? Mich überraschen Defekte immer wieder.

Bei Gelegenheitsfahrten oder in den Urlaub macht so eine App/Website Sinn, aber ich kontrolliere doch nicht regelmäßig, ob sich auf meiner Pendelstrecke der Status ändert. In den meisten Fällen sind Defekte ohnehin noch nicht gemeldet, oder sind noch nicht live geschaltet.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1395
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von bljack » 26.02.2018 15:36

Gulbenkian hat geschrieben:Wer schaut eigentlich regelmäßig nach dem Status seiner "Stammtankstellen"? Mich überraschen Defekte immer wieder.

Bei Gelegenheitsfahrten oder in den Urlaub macht so eine App/Website Sinn, aber ich kontrolliere doch nicht regelmäßig, ob sich auf meiner Pendelstrecke der Status ändert. In den meisten Fällen sind Defekte ohnehin noch nicht gemeldet, oder sind noch nicht live geschaltet.
Also ich melde bei jedem Tanken den Preis/Status meiner Stammtankstelle, auch wenn in der App noch alles trotz älterem Stand passt. Aber bei Tanken, an denen ich nicht eh vorbeifahre, kontrolliere ich nix; ich hab da immer die Hoffnung, dass auch dort in der Gegend dann CNGler wohnen, die eh dort hinfahren zum Tanken und es dann melden.
Mit dem ecoup umweltfreundlich unterwegs :-)
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Seit 06/2017 hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt :-) :-)

VW ecoup [ externes Bild ]
Seat Leon ST TGI [ externes Bild ]

Antworten