Bio Gas Mehrverbrauch?

Hier könnt Ihr über deutsche Erdgastankstellen berichten.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29050
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 24.03.2018 21:30

Dem CH4-Molekül in Deinem Tank ist es schnurzpiepegal, ob es 14 Tage oder 14 Mio. Jahre alt ist.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

metallian
Beiträge: 881
Registriert: 26.11.2013 22:15
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Beitrag von metallian » 24.03.2018 22:36

Eine "echte" Biogastankstelle mit direkt vor Ort produziertem 100%igem Biogas ist das hier:

Energiehof Weitenau in 72184 Eutingen-Weitingen

http://www.energiehof-weitenau.de/

Tankmöglichkeit: --> 0-24 Uhr mit EC-Karte für 1.12€/kg

(+49)7457-59132
Die Dummheit ist die einzige Krankheit, an welcher nicht der Befallene, sondern seine Umwelt leidet.

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4003
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 25.03.2018 06:28

Bassmann hat geschrieben:Dem CH4-Molekül in Deinem Tank ist es schnurzpiepegal, ob es 14 Tage oder 14 Mio. Jahre alt ist.

MfG Bassmann
Es stellt sich nur die Frage, ob der Methangehalt im Biogas genau so hoch ist wie im fossilen Pendant.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

CNG/LPGuser
Beiträge: 35
Registriert: 24.08.2017 22:31

Beitrag von CNG/LPGuser » 25.03.2018 09:17

Dann ist das ganze dem Fülldruck, der Witterung und den Schwankungen beim L-Gas zuzuschreiben.
Danke für eure Infos
Auf eine Umstellung auf H-Gas muss ich noch lange warten....

buendisch
Beiträge: 112
Registriert: 08.03.2017 13:22
Wohnort: Kassel

Beitrag von buendisch » 26.03.2018 13:28

Sven2 hat geschrieben: Es stellt sich nur die Frage, ob der Methangehalt im Biogas genau so hoch ist wie im fossilen Pendant.
Die Frage verstehe ich nicht, weil ja auch fossiles Erdgas in unterschiedlichstem Methangehalt daherkommt, eben in H, L oder LL - wobei die Unterschied selbst bei H-Gas erheblich sein kann, meines Wissens nach zwischen 100 % und 80 %.

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4003
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Re: Bio Gas Mehrverbrauch?

Beitrag von Sven2 » 26.03.2018 15:50

Im 1. Post wurde festgestellt, dass ein FZG mit Biogas einen erhöhten Verbrauch aufweist:
CNG/LPGuser hat geschrieben:...mein Mii braucht mit
H Gas ca 3,1 Kg mit L 3,4 und mit Bio Gas 3,6 KG /100 Km
...
In diesem Kontext bin ich auf die Idee gekommen zu hinterfragen, ob das lokal verfügbare Biogas den selben Methangehalt wie das lokal verfügbare Erdgas hat.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29050
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 26.03.2018 20:02

Wenn es denn originäres Biogas ist und nicht bilanzielles, wäre bei sorgfältiger Datenerfassung eigentlich eher zu erwarten, dass der Verbrauch besser ist als beim L-gas. Wenn es bilanzielles Biogas ist, bekommt man dort de facto eh L-Gas in den Tank, da fällt die Differenz von 0,2kg/100km imho in den Bereich der allgemeinen Streuungen...

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

CNG/LPGuser
Beiträge: 35
Registriert: 24.08.2017 22:31

Beitrag von CNG/LPGuser » 27.03.2018 19:15

Ja ist wohl mit der "Streuung" zu erklären, auf der anderen Seite ist das L-Gas an der Tanke die 50 KM entfernt liegt einfach Gehaltvoller, das ist mir damals schon mit dem Arosa aufgefallen das der Gehalt schwanken kann je nach Region.

L-Gas hat auch eine Streuungsbreite von 80- 87 % denke das das den unterschied
ausmacht...

Antworten