EGT Mühlacker: geringer Druck?

Hier könnt Ihr über deutsche Erdgastankstellen berichten.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
Pirx
Beiträge: 36
Registriert: 13.01.2018 23:13
Wohnort: Raum Stuttgart

EGT Mühlacker: geringer Druck?

Beitrag von Pirx » 01.05.2018 10:04

Hallo Forum!

Gestern habe ich zum ersten Mal an der Erdgastankstelle in Mühlacker getankt. Der Tank war fast leer, die Reserveanzeige leuchtete schon einige Zeit, das Info-Display zeigte noch eine Erdgas-Reichweite von 20 km an.

Normalerweise tanke ich in Stuttgart (Talstraße oder Pragstraße), und unter solchen Umständen gehen dann ca. 25 kg in den Tank. Anschließend zeigt die Tankanzeige auch "voll" an.

Gestern in Mühlacker gingen nur ca. 20 kg in den Tank, dann hat die Zapfsäule abgeschaltet und war auch nicht zum Weiterfüllen zu überreden. Die Tankanzeige hat nach dem Tanken auch nur 3/4-Voll angezeigt.

Warum war das so? Arbeitet die EGT in Mühlacker mit geringerem Druck (auf der Zapfsäule Aufkleber mit "200 bar" und "Erdgas 200-250 bar")? Haben noch Andere in Mühlacker die selbe Erfahrung gemacht?

Pirx
VW Caddy 2.0 Ecofuel
4,8 kg/100 km

metallian
Beiträge: 859
Registriert: 26.11.2013 22:15
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Beitrag von metallian » 02.05.2018 00:56

Mühlacker.? Da gibt's mittlerweile zwei Tankstellen.

Zum einen: die althergebrachte bei den Stadtwerken im Industriegebiet.

Zum anderen: Die SHELL in Mühlacker-Enzberg an der Bundestraße Richtung Pforzheim.
Wobei letztere nagelneu und exakt vier Wochen in Betrieb ist.
Die Dummheit ist die einzige Krankheit, an welcher nicht der Befallene, sondern seine Umwelt leidet.

Benutzeravatar
Pirx
Beiträge: 36
Registriert: 13.01.2018 23:13
Wohnort: Raum Stuttgart

Beitrag von Pirx » 02.05.2018 11:43

Es geht um die EGT bei den Stadtwerken.

Pirx
VW Caddy 2.0 Ecofuel
4,8 kg/100 km

einherzfuerCNG
Beiträge: 170
Registriert: 17.08.2017 18:52

Beitrag von einherzfuerCNG » 02.05.2018 16:48

Hab ich an einer L-Gas Tanke hier auch ab und zu, dass er nach ca 3/4 abbricht. Lasse die Säule dann wieder freischalten und danach läßt sich der fehlende Rest bisher immer problemlos nachtanken.
Leon ST TGI [ externes Bild ]

Benutzeravatar
Pirx
Beiträge: 36
Registriert: 13.01.2018 23:13
Wohnort: Raum Stuttgart

Beitrag von Pirx » 02.05.2018 16:53

Aha, Danke für den Tip!

Da es eine Automatentankstelle ist, müßte ich dann noch einmal die EC-Karte durchziehen und einen zweiten Tankvorgang starten. Das werde ich bei Gelegenheit mal probieren. Ich komme da aber nicht häufig vorbei, das war nur eine "Notfall-Tankung".

Pirx
VW Caddy 2.0 Ecofuel
4,8 kg/100 km

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28901
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 02.05.2018 21:45

metallian hat geschrieben:Mühlacker.? Da gibt's mittlerweile zwei Tankstellen. ...
Sowas verzeichne ich doch am gernsten. Danke!

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Pirx
Beiträge: 36
Registriert: 13.01.2018 23:13
Wohnort: Raum Stuttgart

Beitrag von Pirx » 03.05.2018 06:13

Off-Topic:

Mir ist völlig unverständlich, warum man in dem 25.000-Einwohner-Städtchen eine zweite Erdgastankstelle eröffnet, während im benachbarten Pforzheim (125.000 Einwohner) seit der Schließung der Ergastankstelle vor Jahren völlige Verzweiflung bei den dortigen Erdgasfahrern herrscht.

Aus wirtschaftlicher und umweltpolitischer Sicht wäre eine EGT in Pforzheim wesentlich sinnvoller.

Pirx
VW Caddy 2.0 Ecofuel
4,8 kg/100 km

buendisch
Beiträge: 92
Registriert: 08.03.2017 13:22
Wohnort: Kassel

Beitrag von buendisch » 03.05.2018 08:33

Pirx hat geschrieben:
Aus wirtschaftlicher [...] Sicht wäre eine EGT in Pforzheim wesentlich sinnvoller.

Pirx
Ich würde behaupten, dass derzeit weniger als 10 % der EGT in Deutschland überhaupt wirtschaftlich Sinn ergeben. Wenn eine EGT neu gebaut oder trotz hohem Wartungsaufwand erhalten wird, sind das fast immer andere Gründe: engagierte Tankstellenpächter/-besitzer, zukunftsorientierte Stadtwerke bzw. Stadtwerkseigentümer bzw. im Einzelfall entusiastische Landwirte - oder gewinnerwartende Gaskonzerne bei den restlichen 10 %.

Ansonsten nimmt doch niemand freiwillig 500.000 Euro für einen Neubau in die Hand, nur um damit noch weniger Gewinn als derzeit bei einem Sparbuch zu bekommen.

einherzfuerCNG
Beiträge: 170
Registriert: 17.08.2017 18:52

Beitrag von einherzfuerCNG » 03.05.2018 08:41

Eine hiesige Tanke wurde gerade vom Privatbetreiber (vor Jahren unter Zuhilfenahme der Stadtwerke errichtet) auf ORANGE umfirmiert. könnt mir schon denken, dass die das nicht ohne Gewinnerwartung übernehmen, oder?
Leon ST TGI [ externes Bild ]

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28901
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 03.05.2018 19:56

Hmmm...
500k€ halte ich für übertrieben, die Hälfte tuts auch.
Und dann kann man es sich ggf. auch aussuchen, ob man die Abschreibung auf 5 oder 10 oder gar noch mehr Jahre auslegt. Bei kurzer Abschreibung hat man entsprechend hohe jährliche Kosten. Wer die dann auf wenige verkaufte Kilo CNG umlegt, verlangt entsprechend höhere Preise, die wiederum eher abschreckend auf die Kundschaft wirken. Amberg, Eisenach und ggf. noch ein paar andere sind da die besten Beispiele.

Was die Niederländer betrifft, die gerade in D einsteigen: Ich bin froh um jede Tankstelle, die durch dieses Engagement erhalten bleibt, zB. auch Plettenberg. Leider war eine der ersten Amtshandlungen eine Preisanhebung, aber das erleben die Nutzer von Luxusbrühe ja derzeit auch.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Pirx
Beiträge: 36
Registriert: 13.01.2018 23:13
Wohnort: Raum Stuttgart

Beitrag von Pirx » 14.05.2018 16:11

Um mal zum Thema zurückzukommen: ;-)

Ich habe gestern von einem anderen Erdgasfahrer erfahren, daß es an der EGT der Stadtwerke Mühlacker in der letzten Zeit wohl öfter vorgekommen ist, daß die Zapfpistole beim Tanken vereist und dann abschaltet. Die Stadtwerke sind informiert und aufgefordert, den Fehler abzustellen.

Die Information habe ich aus zweiter Hand, mit einer genaueren Beschreibung des Problems, technischen Details und Hintergrundwissen kann ich leider nicht dienen.

Pirx
VW Caddy 2.0 Ecofuel
4,8 kg/100 km

Antworten