Tankstelle geschlossen...

Hier könnt Ihr über deutsche Erdgastankstellen berichten.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

metallian
Beiträge: 924
Registriert: 26.11.2013 22:15
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Beitrag von metallian » 20.11.2014 00:26

steheb hat geschrieben:Ankündigung Schließung Erdgastankstelle der Stadtwerke Schwäbisch Gmünd:

Aral Tankstelle
Remsstraße 10
73525 Schwäbisch Gmünd

Zum 31.12.2014 wird die CNG-Tankstelle auf dem Gelände der ARAL-Station
stillgelegt.
Schwäbiscg Gmünd hat ja aktuell drei Tankstellen. Nun also in Kürze noch zwei.

Weis man, obs dafür Ersatz gibt, die Tankanlage nur wo anderst hin verpflanzt wird, oder ob sie ersatzlos gestrichen werden soll.
Die Dummheit ist die einzige Krankheit, an welcher nicht der Befallene, sondern seine Umwelt leidet.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29181
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 20.11.2014 00:59

Ich gehe von ersatzloser Schließung aus, der Ersatz wurde ja bereits gebaut. Bei dessen Eröffnung war schon von der Schließung der Tanke in der Remsstraße die Rede.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Tobi82x
Beiträge: 119
Registriert: 02.06.2013 23:06
Wohnort: Westfalen

Beitrag von Tobi82x » 20.11.2014 19:45

Also so richtig verstehe ich das nicht...
Wieso wird eine funktionierende Tankstelle an einem guten Standort zu gemacht? Klar, die Tankstelle ist in der Stadt.
Aber seit der Großteil des Verkehrs durch den Tunnel geht, kommt man ganz gut durch Gmünd durch. Ich behaupte mal, dass man da sogar schneller ist als an der Total.
Am Luftqualitätsaspekt dürfte es nicht liegen. Da stehen die CNG-Fahrzeuge eh besser da als alle anderen und die paar CNG-Fahrzeuge führen bestimmt zu keinem massig erhöhten Verkehrsaufkommen in der Stadt.

Wenn die wenigstens die Technik an ein anderes Stadtwerk weitergeben. Vielleicht gibts doch noch einen weiteren attraktiven Standort in Ba-Wü.

ikonengold.de
Beiträge: 3957
Registriert: 15.05.2011 01:04
Wohnort: Plochingen

Beitrag von ikonengold.de » 20.11.2014 21:35

Die Technik der Remsstraße sar steinalt. Da lohnt dad Versetzen nicht. So, wie die die Stadt auf links gedreht haben, kann sogar sein, dass die ganze Tanke rückgebaut wird.
Freundlicher Gruß
Eberhard

www.ikonengold.de/erdgas

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
steheb
Moderator
Beiträge: 1606
Registriert: 29.11.2010 10:20

Beitrag von steheb » 28.11.2014 15:41

Aral Tankstelle in Schwäbisch Gmünd bereits seit gestern stillgelegt.

Grund: Größerer Schaden, der nur mit erheblichem Reparatur- und Kostenaufwand behoben werden könnte. Stadtwerke haben deshalb beschlossen die CNG-Tankstelle nicht mehr in Betrieb zu nehmen.

ikonengold.de
Beiträge: 3957
Registriert: 15.05.2011 01:04
Wohnort: Plochingen

Beitrag von ikonengold.de » 28.11.2014 19:44

Die Tankstelle wäre eh zum Jahresende geschlossen worden. Seit der Tunnel eröffnet ist, ist die Remsstraße vom Verkehr abgekoppelt. Deshalb wurde der neue Standort an der Total gebaut.

Mir fallen nur wenige Städte ähnlicher Größe ein, die so überlegt und strukturiert das Thema CNG angehen. Ein Standort im Osten, einer im Westen, was will man mehr.
Freundlicher Gruß
Eberhard

www.ikonengold.de/erdgas

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
steheb
Moderator
Beiträge: 1606
Registriert: 29.11.2010 10:20

Schwerin: Schließung bft, Pampower Straße

Beitrag von steheb » 10.12.2014 09:50

Die bereits seit 08.09.2014 wegen Kompressordefekts geschlossene bft-Tankstelle,
Pampower Straße 5, 16061 Schwerin wird nicht wiedereröffnet.

Aber es gibt seit 08.12.2014 Ersatz.

neue Tankstelle:
Esso
Am Püsserkrug 2
19061 Schwerin

Preis aktuell: 1,099 €/kg (H-Gas)

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29181
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 10.12.2014 11:24

Hmm... Klingt irgendwie unanständig...

Aber danke für den Hinweis!

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
steheb
Moderator
Beiträge: 1606
Registriert: 29.11.2010 10:20

Beitrag von steheb » 19.01.2015 10:18

Ankündigung Schließung der letzten Erdgastankstelle in Neubrandenburg zum 31.01.2015:
http://www.nordkurier.de/neubrandenburg ... 87201.html

Benutzeravatar
Anfrasi
Beiträge: 230
Registriert: 20.03.2013 10:57
Wohnort: Zwischen Bonn und Koblenz

Beitrag von Anfrasi » 19.01.2015 12:32

steheb hat geschrieben:Ankündigung Schließung der letzten Erdgastankstelle in Neubrandenburg zum 31.01.2015:
http://www.nordkurier.de/neubrandenburg ... 87201.html
Tja da braucht man keine Gedanken daran zu verschwenden warum es nicht schneller voran geht sondern nach und nach sogar zurück.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29181
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 30.05.2015 19:37

EGT Amberg wird demontiert.

Es kam, wie es nicht anders kommen konnte.

Schon seit Eröffnung war die Tankstelle in Amberg die teuerste CNG-Tanke, die man im Bundesgebiet finden konnte. Mit zuletzt 1,349€/kg-H hatte die Tankstelle schon immer die rote Lampe.

Jetzt hat man sich offenbar darüber beklagt, dass nur etwa 50 registrierte Kunden vorhanden sind. Kunststück, bei DEM Preis. Wenn ich darauf angewiesen wäre als CNG-Fahrer, dann wäre ich wohl auch eher mit einem Diesel unterwegs, wenns um Kosten ginge.

Also erst Kunden vergraulen und dann die Mimose spielen, wenn die Kunden sich haben vergraulen lassen...

In unserer Datenbank war die Tanke noch als betriebsbereit geführt, aber mal ehrlich: Wer hätte dort schon freiwillig bunkern wollen?

MfG Bassmann

Nachtrag: Hier ist eine Meldung im Oberpfalznetz. B.
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
mdlbz
Beiträge: 197
Registriert: 22.06.2009 09:29
Wohnort: Bozen (Italien)
Kontaktdaten:

Beitrag von mdlbz » 03.06.2015 01:03

Also, sowas zu lesen...
Die durchschnittliche Zahl aller Betankungen im Privatbereich liege bei momentan nur etwa 50 pro Monat. Die Fahrzeuge seien in der Regel aber auch für einen "bivalenten Kraftstoffeinsatz" ausgelegt und könnten deshalb auch mit Otto-Kraftstoff betrieben werden, schreiben RBO und Stadtwerke abschließend.
D.h. laut "Stadtwerke Amberg"-Denken, dass man sich ein Erdgasauto kauft um dann es mit Benzin zu fahren. :eek: So a Schmarrn!

Dann wird angegeben, dass es nur 50 Betankungen pro Monat gab. Logo, wenn man nur mit Kundenkarte tanken konnte! Glaubten sie vielleicht, dass man Schlange steht um eine Kundenkarte abzuholen? Nie gehört von Maestro, V-Pay, usw.?

Hinzu auch die Tatsache, dass man die Erdgasbusse abserviert (auch hier war höchstwahrscheinlich der total überteuerte Preis Schuld) und man jetzt Dieselbusse kauft.

Wirklich ein "tolles" Management dieser EGT. :rolleyes:

Benutzeravatar
steheb
Moderator
Beiträge: 1606
Registriert: 29.11.2010 10:20

Beitrag von steheb » 03.06.2015 08:51

Jetzt hat man sich offenbar darüber beklagt, dass nur etwa 50 registrierte Kunden vorhanden sind.
Es ist schon etwas scheinheilig seitens der Stadtwerke sich im Jahre 2015
noch über zu wenige Erdgasfahrer an der Tankstelle zu beklagen.

Genau am 8. Dezember 2008 wurde gas24 seitens der Stadtwerke aufgefodert,
die Tankstelle in keiner Veröffentlichung mehr zu führen.
Die Tankstelle galt ab dato nicht mehr als öffentlich und wurde
zusätzlich mit einem exorbitanten Preis absichtlich unattraktiv gemacht.

Also, was soll jetzt das Geheule?

Gruß
hebi

metallian
Beiträge: 924
Registriert: 26.11.2013 22:15
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Beitrag von metallian » 04.06.2015 19:32

Vielleicht gibts ja einen schlauen Käufer, welcher die Tankstellentechnik für Kleingeld übernimmt, und sich auf sein Grundstück stellt.
Die Dummheit ist die einzige Krankheit, an welcher nicht der Befallene, sondern seine Umwelt leidet.

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4063
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 04.06.2015 20:22

Irgendwie scheinen die lokalen Stadtwerke das Rechnungswesen nicht zu beherrschen: Erst einen völlig überzogenen CNG Preis fordern und sich anschließend wundern, dass sich CNG für keinen Anwender in der Region rechnet. Weder kommerziell genutzter Bus, noch Privat-PKW. Jetzt verkaufen die Öl-Multis halt wieder mehr Flüssiggold und die Stadtwerke kein CNG im Verkehrssektor.
Ganz toll gemacht: Die Busse fahren zukünftig Diesel und die wenigen Idealisten-Privatnutzer sind happy, dass sie nun noch im Benzinnotbetrieb über die Runden kommen. Genau dafür zahlt man ja gerne den CNG Aufpreis! Mittelfristig werden die wohl auch wieder auf Diesel umsteigen und gemeinsam mit den Stadtbussen lungengängigen Feinstaub in der Stadt verteilen.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Antworten