Tankstellen Großbritannien / England

Tanken im europäischen Ausland ? Hier könnt Ihr berichten.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
mdlbz
Beiträge: 197
Registriert: 22.06.2009 09:29
Wohnort: Bozen (Italien)
Kontaktdaten:

Beitrag von mdlbz » 22.07.2013 21:03

Die Tankstelle von <b>Crewe</b>, die für lange Zeit geschlossen war und vor kurzer Zeit wieder geöffnet wurde, ist ab heute für private Betankungen wieder geschlossen. :ka:
Angela Bagshaw von cng services ltd hat geschrieben:Please could I ask you to update your website to advise that the CNG filling station in Crewe is for commercial use only and unfortunately no longer available to the general public. Apologies for this, but as the station is unmanned, and requires a customer account and fuelling fob to access the pumps, it is proving too difficult to supply CNG to the general public travelling here on their holidays etc. We unfortunately do not have the staff currently to be able to supply domestic customers.
Und sie haben kein Interesse einen Kartenleser fuer EC- bzw. Kreditkarten zu installieren: scheinbar zu teuer und nicht kostendeckend.

Andere Story für <b>Andover</b> von Howard Tenens. Trotz Mails seitens der Firma, womit private Betankungen nicht möglich seien, hat einer der metanoauto-Mitglieder dort tatsächlich tanken können. Hat im Bürogebäude nachgefragt und das Tanken klappte. Hier die aktualisierten Infos zur Andover-Tansktelle. Da Howard Tenens zwei andere EGT in Boston und London/Aveley hat, mag sein, dass dort auch - vielleicht - Erdgastanken möglich ist, aber nur vor Ort könnte man dies feststellen, also volles Risiko für mutige und Abenteuersuchende CNG-drivers im Königreich. Erdgas ist in GB zurzeit Thema nur für kommerzielle und öffentliche Flotten.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29133
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 22.07.2013 21:24

Das ist zwar eine miese Nachricht, aber dennoch: Danke dafür!

Immerhin erspart es dann wohl dem einen oder anderen den Frust, wenn er die Tanke vergeblich anläuft...

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Eginhard Wichmann
Beiträge: 657
Registriert: 24.06.2006 22:05
Wohnort: 34454 Bad Arolsen

CNG nach England

Beitrag von Eginhard Wichmann » 03.09.2013 19:43

Nachdem ich meine Bitte um Informationen zum obigen Thema im Paralleluniversum
geäußert habe, möchte ich es hier in einem möglicherweise verschiedenem Forum äußern:
Reisen in GB
Hallo! Ich lese ja zur Zeit alle diese Informationen hier. Bisher funktionierte das Fahren mit einem Erdgas-Fahrzeug in England, weil nach dem letzten Auftanken in Brügge dann die Nachtfähre uns nach Harwich brachte! Von dort reichte es bis zum Urlaubsort, ebenso die Anreise nach Hull. Von dort reichte das Gas aus Brügge über Lincoln nach Norfolk. DANN ging es benzinhoppelnderweise zum Fährhafen Harwich.
Nun wird es etwas komplizierter: Angesteuert werden soll Portsmouth in Hampshire (Hovercraft Museum usw) .
Die normale Tagfähre geht von Calais nach Dover. Von Brügge (letzte Tanke) geht es dann nach Calais (Entfernung?) und von dort nach Dover . Von dort dann auf der Küstenstraße (??) nach Portsmouth. Auf dem Motorway geht es sicher schneller (??) aber an der Küstenstrasse gibt es mehr Benzin-Tankstellen. Die nächste inoffizielle Gas-Tanke gibt es wohl in ANDOVER (nördlich von Portsmouth) das man dann mit Benzin auf gut Glück ansteuern müßte, falls es Sinn macht.
Frage: WER verfügt über Erfahrungen mit dem Fahren in dieser Gegend und mit dem "Hoppeln" mit Benzin-Reserve?
Mein alter Truthahn hat ja nur 18 kg Gasfüllung und 13 Liter (= 4 Kästchen) .
Ja das mit den Reservekanistern ist klar! 3 x 10 Liter-Kanister brauchen zuviel Platz! Davon abgesehen, darf man sie eh nicht auf die Fähre nehmen, man befüllt sie (wenn es 2 x 5 Liter sind, was praktischer ist) dann in Dover ! Früher gab es mal so schöne flache 5 Liter-Kanister und sogar (von Mercedes ?) einen passenden 5-Liter Felgen Kanister! Der paßte genau ins Reserverad.
Wevelgem ist, wenn man auf der Küstenautobahn nach Calais fährt, ein Umweg, der zuviel Gas verbraucht?
Na mal schauen, wer noch Erfahrungen in der Erdgas-Wüste in GB hat?
Also: Erstmal : DANKE!
MfG
Eginhard

Benutzeravatar
SiggyV70
Moderator
Beiträge: 3072
Registriert: 15.05.2008 12:06
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von SiggyV70 » 04.09.2013 08:25

Hallo,
also Tunnel ist schon klar? Ist teuer. Campinggas -also erkennbare Gasbenutzer- werden extra aufgefordert Türen zu öffnen und zu zeigen das der Hahn dicht ist.
Auf der AB wirst Du wohl etwas schneller sein. Ich würde mir mal im Navi ansehen wo es Tanken gibt. Ich denke es wird genug geben. Und ich würde nicht per Hand nachfüllen wollen. Grauenhhaftes gehampel.
Per Hand auf CNg umschalten geht ja nicht. Ich würde sonst etwas CNG als Reserve belassen und mehr Luxusbrühe verbrennen. Das lässt der V70 ja zu.
Und eben etwas zu früh tanken. Meine Passat Anzeige ist sehr genau. Da würde ich vorher noch mal austesten wollen.
Soweit meine Gedanken dazu.

Nachtrag: Gute Apple App dazu wäre aferry. War deutlich billiger bei meinem Versuch als vorher online, trotz angeblichen Sonderangebot. Und kein GB Anreise ohne Papiere. Ist aussichtslos :cool:

Gruss SiggyV70
Volvo V70 Bifuel
Bj 2006 Automatik
Bis jetzt 185.000km angenehme Kilometer
VW Passat Ecofuel, Kombi, DSG
Bj 2009, 169.000km
http://www.borkum-exklusiv.de

Benutzeravatar
Eginhard Wichmann
Beiträge: 657
Registriert: 24.06.2006 22:05
Wohnort: 34454 Bad Arolsen

CNG nach England

Beitrag von Eginhard Wichmann » 04.09.2013 09:04

Nein! Tunnel sind wir zweimal mit dem vorigen Benziner gefahren, geht schnell ist aber im Vergleich zur Fähre eigentlich sehr teuer!
Also Flüssiggas wird lt Buchungsbedingungen in Pkws ausgeschlossen, Camping-Gas muß wohl geduldet werden!
Die Fähre am Tag ist schöner....frische Luft...Danke, ja AFERRY ist wohl OK!
Nein beim Truthahn muß zuerst alles CNG verbraucht werden, bei entsprechender Fahrweise kann die Reichweite schon bis 380 km betragen!
Dann muß mann allerdings die 4 Kästchen im Blick haben, danach geht nur noch "SCHIEBEN"! Oder aus dem 5 Liter Kanister nachfüllen!
Wichtig wäre dann die Info über Tankstellen in GB auf den Fernstraßen, evtl die A27 !
Denke mal ich brauche da für die Straßen-Infos eine gute Karte vom engl Automobilclub.
In meiner alten Gurke habe ich noch das Steinzeit RNS 300.
Na ja ging früher auch nur mit Karte und Kopf.
DANKE!!!!
Gruß
eginhard

Benutzeravatar
SiggyV70
Moderator
Beiträge: 3072
Registriert: 15.05.2008 12:06
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von SiggyV70 » 04.09.2013 10:06

Hallo enginhard,
man findet schon was zu Luxusbrühe Tankstellen im Netz.
Hier mal 2 links:
http://www.essofuelfinder.com/de-de/sta ... om/England

http://www.dkv-euroservice.com/WebInfoTools/

Gruss SiggyV70
Volvo V70 Bifuel
Bj 2006 Automatik
Bis jetzt 185.000km angenehme Kilometer
VW Passat Ecofuel, Kombi, DSG
Bj 2009, 169.000km
http://www.borkum-exklusiv.de

Benutzeravatar
Eginhard Wichmann
Beiträge: 657
Registriert: 24.06.2006 22:05
Wohnort: 34454 Bad Arolsen

CNG nach England

Beitrag von Eginhard Wichmann » 05.09.2013 16:17

Hallo Siggy, herzlichen Dank für die Links! Ist interessant! Allerdings werde ichmir noch Kartenmaterial besorgen, wo auf den Motorways die ich brauche, Tankstellen sind. Also Karten der Motorways mit den Tankstellen die es dort gibt.
Wäre mal interessant zu wissen, WO die Englandfahrer auf ihren Fahrten in GB (außer per Reservekanister)ihre Benzin-Nottanks aufgefüllt haben? Es wird hier berichtet WO Erdgas getankt werden konnte , aber nicht WO sie dann doch Benzin getankt haben? Etappen-Tankstellen sozusagen?
Gruß
Eginhard

Benutzeravatar
SiggyV70
Moderator
Beiträge: 3072
Registriert: 15.05.2008 12:06
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von SiggyV70 » 05.09.2013 17:37

Hallo enginhard,
ich hab mich noch mal umgeschaut. Der Michelin macht Planungen. Bei mir ist die Ansicht unter Crome am besten. Da kann man sich auf der Route dann auch Tankstellen anzeigen lassen.
http://www.viamichelin.de/web/Routenplaner

Und dann gibt es natürlich noch BP für die GB Fahrer :cool:
Die zeigen auch schön ihre Stations. Ich würde sagen es gibt davon reichlich. Ausser CNG natürlich.

http://goo.gl/9zZHyL

Zur "Not" tut es auch ein günstig geschossenes TomTom?

Gruss SiggyV70 :cool:
Volvo V70 Bifuel
Bj 2006 Automatik
Bis jetzt 185.000km angenehme Kilometer
VW Passat Ecofuel, Kombi, DSG
Bj 2009, 169.000km
http://www.borkum-exklusiv.de

Benutzeravatar
Eginhard Wichmann
Beiträge: 657
Registriert: 24.06.2006 22:05
Wohnort: 34454 Bad Arolsen

CNG nach England

Beitrag von Eginhard Wichmann » 05.09.2013 18:09

Hallo Siggy,
1000 Dank für die Unterstützung und Hilfe! Werde mir das alles in Ruhe ansehen!
Wichtig ist natürlich auch immer, daß man sich das ausdrucken kann.
Dann schauen wir mal, ich glaube Süd-England ist eine echte Herausforderung für Erdgasfahrer!
Gruß
Eginhard

squ
Beiträge: 8
Registriert: 02.05.2012 14:33
Wohnort: Schönbrunn

Nottingham

Beitrag von squ » 30.06.2014 12:12

Ich habe vorhin mal angefragt, was der aktuelle Status der EGT in Nottingham ist, folgende erfreuliche Antwort habe ich erhalten:

Sie können meinen Touri problemls betanken und:

Our station is manned Monday - Friday from 08:00 - 17:00 and there is no need to call.

Offenbar haben sie die Samstagsöffnung gestrichen, dafür ist die Station jetzt Mo-Fr 08-17 Uhr besetzt.

Gute Nachrichten also für meinen UK-Urlaub im August :Cool:

Benutzeravatar
Eginhard Wichmann
Beiträge: 657
Registriert: 24.06.2006 22:05
Wohnort: 34454 Bad Arolsen

EGT in GB

Beitrag von Eginhard Wichmann » 30.06.2014 13:34

Hallo! Vielen Dank! Nottingham war eigentlich nie ein Problem, wenn es auch jetzt etwas genauere Angaben dazu gibt. Ich persönlich bin noch auf der Suche in SÜD-ENGLAND. Da gibt es im Südwesten WINCANTON, aber auch nur nach vorheriger Anmeldung!
ANDOVER hat zwar eine Gastanke, aber nur für Lastwagen bzw Firmenflotten!
Ansonsten gibt es im Bereich BIOgas/Biomethan einige Hinweise auf Biomethan Tanken, sogar eine bei TESCO in Crawley. Von dort kam aber auf meine EMail noch keine Antwort!
Na schaun wir mal...
Gruß
Eginhard

Benutzeravatar
Eginhard Wichmann
Beiträge: 657
Registriert: 24.06.2006 22:05
Wohnort: 34454 Bad Arolsen

Links zu EGTS in England

Beitrag von Eginhard Wichmann » 30.06.2014 14:57

Da ich "squ" keine PN schicken kann, HIER nochmal die Anschreiben zu den BIO-Methan Tanken, von denen NICHT klar oder bekannt ist, ob sie auch Privatfahrer betanken: www.gasvehiclehub.co.uk
GASHUB Query
Biogas filling stations for private NCG car drivers?

I just would like to know if I as driver of a CNG car and coming over as tourist from Germany could use your filling stations?
The two "official" filling stations at Nottingham and Wincanton don´t help me very much?
Thank you very much for any information about my query.
Sincerely
Eginhard Wichmann
So außerdem hat sich bei mir noch die deutsche Repräsentanz von "www.visitbritain.org" gemeldet, man will mit Infos zusenden.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29133
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 30.06.2014 15:58

@Eginhard:
Du meinst sicherlich diese Seite:
http://www.gasvehiclehub.org/biogas-information

Ja, leider sehe ich da auch keinen Hinweis, ob die Biogas-Tankstellen öffentlich zugänglich sind.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Eginhard Wichmann
Beiträge: 657
Registriert: 24.06.2006 22:05
Wohnort: 34454 Bad Arolsen

Links zu EGTS in England

Beitrag von Eginhard Wichmann » 30.06.2014 16:15

Bassmann: Ja! Genau DIESE! Immerhin scheint es Bewegung in der Nutzung von Biogas/Methan zu geben!
Was wundert ist, daß sich die Gas-Tanken wie Crewe und Andover (Tenens) sperren, auch Gas-Pkws zu betanken. Immerhin dürfte das Bezahlen kein Problem sein, da es mit der üblichen Kreditkarte abgewickelt werden kann. Bleibt noch die Haftungsfrage.
Aber generell müßte es möglich sein dass auch Privatfahrer tanken können...
Na schaun wir mal...
Gruß
Eginhard

Benutzeravatar
SiggyV70
Moderator
Beiträge: 3072
Registriert: 15.05.2008 12:06
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von SiggyV70 » 30.06.2014 16:23

Könnte so laufen das es auf dem kleinen Dienstweg geht weil eben Not am Mann ist. Aber man das dort nicht öffentlich bekanntgeben will. Könnten Versicherungs- oder Steuergründe sein.

Gruss SiggyV70
Volvo V70 Bifuel
Bj 2006 Automatik
Bis jetzt 185.000km angenehme Kilometer
VW Passat Ecofuel, Kombi, DSG
Bj 2009, 169.000km
http://www.borkum-exklusiv.de

Antworten