Zündspulen

Citroen, Renault, Peugeot. (Und Dacia, falls von dort mal ein Erdgaser kommt)

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
c_hartmann
Beiträge: 364
Registriert: 01.11.2006 11:32
Wohnort: Bei mir Zuhause

Zündspulen

Beitrag von c_hartmann » 05.01.2007 17:07

Sehr geehrte Gemeinde....

... warum defektieren Zündspulen eigentlich vermehrt bei CNG-Fahrzeugen? Überall hört/ließt man, daß Zündspulen/-kabel ausgetauscht werden müssen.

Warum Frage ich?

Bei meiner Karre habe ich in letzter Zeit des öfteren einen ESP-Fehler per Bordcomputer gemeldet bekommen. Auf Nachfragen bei meinem Händler deutete man mir, daß dies eine falsche Fehlermeldung sei. Vielmehr Sei die Meldung auf Zündaussetzer aufgrund von defekten Zündspulen zurückzuführen.

Werden diese immer billiger? Nicht preiswerter sondern BILLIGER? Oder hat es was mit der CNG-Technik zu tun?

mfg

Christoph
[ externes Bild ] Skoda Octavia G-Tec - Ab 03/2018!
[ externes Bild ] VW Touran EcoFuel 1.4 - Bis 02/2017
[ externes Bild ] VW Touran EcoFuel 2.0 - Bis 07/2013
[ externes Bild ] Fiat Punto Evo

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6212
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 05.01.2007 18:26

Gas ist dadurch das es trocken ist und eine weit höhere Zündtemperatur hat (gerade CNG) eine größere Belastung für die Zündanlage. Kabel gehen auf CNG nicht schneller kaputt, es fällt nur früher auf. Spule mag früher verschleißen wenn sie zu klein dimensioniert ist, da hilft evtl. eine Verringerung des Elektrodenabstands der Kerzen. Aber insgesamt kommts auch bei CNG/LPG nach meinen Erfahrungen nicht übermäßig häufig vor, sondern fällt maximal halt was früher auf.
Ach ja, defektieren... brrrr, da rollen sich einem ja die Fußnägel auf ;-)

Benutzeravatar
Gövi
Beiträge: 1227
Registriert: 15.02.2007 14:26
Wohnort: näheWarendorf

Gib dem Funken eine Chance....

Beitrag von Gövi » 18.02.2007 10:57

8) Ich habe die Erfahrung mit VW-Lupo und Ford-Transit auch gemacht. Wenn du darauf achtest das der Elektrodenabstand kleiner gemacht wird ist das Problem weg.Der Gasantrieb hat halt eine höhere benötigte Zündspannung.Da sich der Strom den leichtesten Weg sucht, findet Er die Schwachstellen auch schneller.
Gasgeben schadet ja nicht !

Benutzeravatar
c_hartmann
Beiträge: 364
Registriert: 01.11.2006 11:32
Wohnort: Bei mir Zuhause

Beitrag von c_hartmann » 08.04.2007 18:24

Habe mal mit meinem FRH gesprochen und Ihn gefragt, ob dies bei meinem Fahrzeug auch durchführbar sei.
Er antwortete wie Radio ERIVAN: Im Prinzip Ja, aber ... :roll: ... die Fahrzeuggarantie könne dann flöhten gehen.

Kann mir einer aus der Technikergilde hier im Forum mal erzählen, ob der Elektrodenabstand einen negativen Einfluß auf einem Motor im Benzinbetrieb hat?

mfg

Christoph
[ externes Bild ] Skoda Octavia G-Tec - Ab 03/2018!
[ externes Bild ] VW Touran EcoFuel 1.4 - Bis 02/2017
[ externes Bild ] VW Touran EcoFuel 2.0 - Bis 07/2013
[ externes Bild ] Fiat Punto Evo

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6212
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 09.04.2007 11:06

Mag im Benzinbetrieb zu einem etwas erhöhten Abbrand der Kerze, also höherem Verschleiß führen, ansonsten wirst du bei moderater Verringerung keine Auswirkungen haben

Antworten