Schlechter Kaltstart beim Iveco daily 35 S11-CNG, Bj. 04

Auch BMW hatte mal Modelle wie 316g u. 518g im Programm und auch fernöstliche Modelle werden kommen.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
melanoi
Beiträge: 3
Registriert: 22.02.2011 00:57
Wohnort: Nürnberg

Schlechter Kaltstart beim Iveco daily 35 S11-CNG, Bj. 04

Beitrag von melanoi » 22.02.2011 01:12

javascript:emoticon(':D')
Iveco daily-CNG, schlechter Kaltstart
Hallo,
ich bin neu hier und habe natürlich auch mein "Problemchen"...

Mein Iveco daily CNG, 35 S 11, 78 kw, 2,8 l,Bj. 2004, benötigt beim Kaltstart eine Ewigkeit.
Erstmal ewiges Anlassen ohne Erfolg, dann irgendwann kommt er langsam beim "Daueranlassen"
und wenn er dann läuft, läuft er auf 2 o. 3 Töpfen.
Und das ca. 2-3 Min.lang.
Brauche auch gar noch nicht wegfahren, da er, sobald die Drehzahl in Richtung 700 U/h kommt kurze
Aussetzer hat, um dann sich langsam zu erholen.
Nach ein paar Minuten im Standgas mit Gaspedalspiel, kommt er dann endlich in den "runden Bereich".
Das waren dann ca. 10-15 Minuten !!!
Was ist denn das?
Neue Zündkerzen hat er schon. Nützt nichts.
Kann mir bitte jemand einen Tip geben. Wir sind langsam am verzweifeln...ich kann ihn ja auch so nicht wieder verkaufen.
Eigentlich wollte ich ihn ja schon behalten...

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28903
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 22.02.2011 10:29

Hallo und willkommen im Club!

Mit so großen Motoren haben wir es hier ja eher selten zu tun. Wenn ich das richtig sehe, hast Du Dein Herz zuvor schon bei Motor-Talk ausgeschüttet. Das ist dann wohl diese Geschichte hier. Läuft der etwa immer noch nicht anständig?

Wurden da nicht auch noch Mängel an der Kurbelwelle diagnostiziert? Ich hab jetzt nicht extra den ganzen MT-Thread gelesen.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 22.02.2011 17:26

Ist der Monovalent oder Bivalent? Wenn bivalent, dann bitte mal einen Tag auf Benzin fahren und schauen ob er am naechsten Morgen korrekt startet. Ursachen koennte es viele geben... Zuendung ist eher unwahrscheinlich, die "repariert" sich nicht selbst. Einspritz- oder Einblasduesen undicht, Lambdasonde oder Luftmassenmesser hinueber, Falschluft (vermutlich Ansaugseitig)... oder auch simpel ein defekter Temperaturfuehler der Motorsteuerung.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28903
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 22.02.2011 18:06

Nach den Mitteilungen bei Motor-Talk ist das ein monovalenter. Ohne Benzintank.

... und steht in Nürnberg... ^^

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28903
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 23.02.2011 20:04

Komisch, diese Story hier sieht mir auch ziemlich ähnlich aus...

(Der Link führt auf gibgas.de !)

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 23.02.2011 21:32

naja, an Hilfe von hier scheint melanoi ja nicht so sonderlich interessiert zu sein, nachdem bisher keine einzige der Antworten wohl gelesen, geschweige denn drauf reagiert worden wäre.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28903
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 23.02.2011 21:55

@dridders:
Du könntest Recht haben: Zuletzt online 22.02.2011

Leider ist es ja immer etwas schwer, im Internet herauszufinden, ob denn zB dieser Iveco überhaupt existiert. Allerdings sind die Fotos, die bei m-t zu finden sind, schon ziemlich eindeutig. Und die Story schlüssig.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

melanoi
Beiträge: 3
Registriert: 22.02.2011 00:57
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von melanoi » 24.02.2011 11:52

Iveco daily, Bj. 2004, CNG monovalent (=nur Erdgas). Hallo, tut mir leid, ich war paar Tage unterwegs. (Mit anderem Wagen, klar...) Danke für Eure Gedanken. Den "Iveco gibt es natürlich" ..Leider..
Ich habe es natürlich auch schon in anderen Foren probiert. Wir kamen aber noch zu keiner effektiven Lösung. Habe jetzt schon einiges durch.
Bin mittlerweilen bei fast 8000€ Kosten für Neuteile ("Kopfschmerzen").
Das macht es natürlich immer schwieriger, den Wagen einfach wegzugeben. Er springt ja bei kalten Temperaturen einfach nicht an.
Und langsam ist alles neu daran. Nur...der Motor springt nicht an.
Sobald die Temperatur über 0 Grad geht und man zuvor schon ca, 1,5 Stunde rumgeeorgelt hat, mit Batterieladegerät zwischendurch dran, kommt er dann auf 1 Topf, nach ca. 1,5 Min Gaspedal halb halten, kommt er langsam. Das ist natürlich im Geschäftsbetrieb unmöglich und wir sind am verzweiufeln.
Es ist unsere einziges Fahrzeug (sauer erspart und reingelegt worden) und in ca. 8-10 Tage muss er irgendwie laufen, sonst gibt es echt Problemem.
Wir wissen nicht mehr weiter........ :-( :cry:

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 24.02.2011 14:26

ah, doch noch Leben :-) Liste mal auf was bereits gemacht wurde, bzw. sofern einer der von mir genannten Punkte noch nicht geprueft wurde bitte mal nachschauen. Stundenlanges Orgeln etc. ist definitiv keine Loesung, das wird der Anlasser nicht lange ueberleben. Und den Lauf auf 2 Toepfen die Lager nicht.

Benutzeravatar
Gövi
Beiträge: 1227
Registriert: 15.02.2007 14:26
Wohnort: näheWarendorf

Daily Monovalent!

Beitrag von Gövi » 27.02.2011 15:39

:D
Tach melanoi!
Na wenn ich deine Ausführungen so lese, macht sich
bei mir der Verdacht breit, das dein Auto entweder
defekte Düsen oder einen defekten Temperaturfühler
hat. Anscheinend läuft der Ansaugtrackt voll Gas oder
die Düsen spritzen zu viel Gas ein. Das der Motor dann
nicht will ist vollkommen logisch, da bei zu fettem Gemisch
keine Zündwilligkeit vorhanden ist.
MfG
Gövi
P.S. Aufgrund der Dauer deiner Probleme tippe ich eher
auf den Temperaturfühler. Wurde schon einmal der Druck
im Niederdrucksystem geprüft?
:?:
Gasgeben schadet ja nicht !

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28903
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 27.02.2011 21:09

Dann mach doch bitte mal eine Liste, welche Teile inzwischen neu sind.

OK, Zündkerzen. Und was sonst noch, was entweder zur Gas- oder zur Zündanlage gehört? Wir können ja nicht ständig 5 Seiten auf 3 unterschiedlichen Internetplattformen abtingeln...

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

melanoi
Beiträge: 3
Registriert: 22.02.2011 00:57
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von melanoi » 01.03.2011 18:48

Hallo Bassman,
irgendwie krieg ich eure Antworten nicht regelmässig als pers. Nachricht in meine Emails, darum kann ich mich öfter mal erst später melden, da ich ja nicht den ganzen Tag im Forum sondern mit meinem Kopf beim oder im Auto bin.SORRY!
Also erneuert sind mehr die mechanischen Teile wie, Federn Bremsbacken, Kardanmittelgelnk usw..auch die Zündkerzen (Champion) sowie Airbag + ABS Steuergerät, Innenraum-kabelbaum...und einiges mehr.

TÜV hat er somit auch wieder. Gesamtreparatur-kosten bis jetzt ca. 7000 € inkl. etwa 2000 € Arbeitszeit
wegen der "Sucherei". Viele Verschraubungen mußten aufgebohrt werden, da sie auch zum Teil beim Versuch, diese aufzuschrauben, abgerissen sind.
Die 3. (vo. vorne) Zündkerze ging auch sehr schwer raus. Mußte nachgeschnitten werden.
Viele Kabel unter der Karosse waren durchgeschnitten. ABS-Sensoren z. Bsp.
Mir ist aufgefallen, daß der Öltemperaturfühler am Motorblock nicht dransteckt.
Hat das vielleicht auch eine Auswirkung? Kabel ohne Stecker hängt seitlich runter.
Das Steuergerät soll dann irgendwann alles korrekt angezeigt haben.
Keine Fehler??!!...
Habe mich jetzt mal an folgende Werstatt http://www.lpg-nuernberg.de/ gewandt. Anscheinend poln. oder tschech. leute. Die sagten:"Wir werden den Fehler finden, alles eine Sache des Aufwandes..."Nach der Benennung desselben muß dann ein Auftrag erteilt werden. Ich weiß auch nicht recht...Habe jetzt mal einen Termin am 08.03.2011 machen lassen. Die sind ziemlich voll belegt.
Aber ich weiß auch nicht so recht.. :?: ..."Sache des Aufwandes"..
:?:

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 01.03.2011 19:39

Also eigentlich wurde in Sachen Startproblematik bisher gar nichts unternommen? Na dann mal fein mit der ja schon ganz oben erstellten Liste anfangen abzuarbeiten. Oder natürlich der Werkstatt den Freibrief ("macht das er läuft") erteilen und schonmal kräftig sparen ;-) Persönlich wär ich dann noch eher zu Zuccarello gegangen, der macht immerhin auch CNG-Umrüstungen, und das wohl auch recht brauchbar was man so hört. Ob er sich allerdings eines Fremdfabrikats annimmt ist die Frage, da er dort wohl genauso wenig an die wichtigen Parameter der Steuerung kommt we die von lpg-nuernberg auch... und somit wird es ein reines Rate- und Tauschspiel auf deine Kosten wenn du Pech hast.

Benutzeravatar
cng.auto
Beiträge: 132
Registriert: 11.01.2009 01:49
Wohnort: Polen, Warschau
Kontaktdaten:

Beitrag von cng.auto » 13.02.2014 08:53

Unsere Firma hat jetzt Iveco Daily CNG 2.8 bj. 2006

Wir sind für Zündkerzen für dieses Auto suchen. Können Sie etwas empfehlen? Ich fand diese Diskussion, dass jemand verwendet die Zündkerzen von Champion

Antworten