V70 2.5FT 231PS ruckelige Gasannahme bei niedriger Drehzahl

Alles über die bi-fuel Modelle von Volvo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
moppi
Beiträge: 2
Registriert: 18.08.2014 11:16

V70 2.5FT 231PS ruckelige Gasannahme bei niedriger Drehzahl

Beitrag von moppi » 18.08.2014 15:12

Hallo Leute,
ich überlege den Kauf eines solchen Fahrzeuges und habe letzte Woche so einen V70, EZ 2012, 30tkm probegefahren.
Dabei ist mir folgendes aufgefallen:
Im Gasbetrieb ruckt es kurz beim Übergang von Schubabschaltung zu Beschleunigung bei vorsichtigem Gasgeben und niedriger Drehzahl (< 1500rpm), als ob der Motor sich verschluckt oder kurzzeitig kein Gas bekommt, danach ist die Gasannahme einwandfrei. Z.B. beim Rollen mit 40km/h im 4. Gang durch die Ortschaft nervt es nach einiger Zeit, dass man auf Benzin umschalten möchte. Bei Benzinbetrieb ist die Gasannahme völlig weich und ruckfrei.
In allen anderen Betriebszuständen ist der Gasbetrieb einwandfrei, Umschaltung Gas <-> Benzin während der Fahrt nicht spürbar.
Motor war 20km mit Benzin warmgefahren, danach knapp 17kg Erdgas (H) vollgetankt, war vorher leer.
Ist das Verhalten bei anderen Fahrzeugen genauso, oder liegt ein Einstellungsfehler oder Defekt vor?
Welche Komponente könnte betroffen sein?
Oder gibt sich das nach einiger Zeit, wenn das Motor- oder Gassteuergerät die Motorparameter angelernt hat?

Besten Dank im Voraus,
Heiko

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28898
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 18.08.2014 16:04

Erstmal willkommen im Forum.

Die Einschätzung, dass der Motor beim Übergang von Schubabschaltung zu Beschleunigung kein Gas bekommt ist, sicherlich richtig: Schubabschaltung bedeutet ja gerade, dass kein Kraftstoff zugeführt wird. Evtl. lässt sich der Vorgang noch per Einstellung der Gassteuerung optimieren, versprechen kann ich da aber nichts. Aber ob ich bei Fahrten zB in einer Tempo30-Zone den 4.Gang nutzen würde? Ruckelt er im 3.Gang auch?

Ggf. weiß ja Forenkollege miknane mehr darüber, wie sich das Auto im Normalfall benimmt.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

moppi
Beiträge: 2
Registriert: 18.08.2014 11:16

Beitrag von moppi » 18.08.2014 21:50

Geschwindigkeit habe ich eher geschätzt, Drehzahlbereich so bei 1200-1500 rpm, mit Benzin sehr komfortabel zu fahren mit dem Fünfzylinder. Bei höheren Drehzahlen ist mir das Ruckeln nicht aufgefallen, ist mir aber zuviel, mit fast 2000 rpm durch die Ortschaft zu gondeln.
Was mir mehr Kopfschmerzen bereitet: Wie findet man eine Werkstatt, die den Wartungsdienst übernimmt und das nötige Knowhow zur Fehlerbehebung besitzt?
Der örtliche Volvohändler (Regensburg) hat mich immerhin an eine 85km weite Werkstatt in Weiden verwiesen. Ist das bei CNG-Fahrzeugen in der Regel so?
Wie findet man einen Spezialisten für diese Prins VSI-Anlage?

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28898
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 18.08.2014 22:09

Der von Dir ins Auge gefasste Volvo wurde in D nicht offiziell vertrieben. Es ist doch offenbar etwas, was man als "Grauimport" bezeichnet. Da kannst Du keine Unterstützung von den örtlichen Volvo-Händlern erwarten. was die Gasanlage betrifft. Da geht es eher darum, einen Umrüster zu finden, der die von den Volvo-Freaks reingedengelte Erdgasanlage kennt und ggf. auch neu programmieren kann. (Der Weg dorthin ist mit Erdgas als Kraftstoff idR erträglich!)

Da musst Du durchaus mal ein paar km für die Wartung der Gasanlage einplanen. Aber auch nur dann, wenn wirklich die Gasanlage der Übeltäter ist und nicht das Auto selber, wie es vor der Nachrüstung war.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Antworten