200.000 Km mit Arosa

Auch BMW hatte mal Modelle wie 316g u. 518g im Programm und auch fernöstliche Modelle werden kommen.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

ZafiraCNG
Beiträge: 908
Registriert: 16.01.2013 20:32

Beitrag von ZafiraCNG » 09.11.2014 19:02

gato311 hat geschrieben:Da war mit dem Motor was Faul: Gerade die 1.7 SDI sind noch extremere Langläufer als die 1.4 TDI. Da sind auch 700000 km kein Thema.
Mit dem Motor war tatsächlich etwas faul, denn er war undicht! Der Arosa ist hauptsächlich Langstrecke gefahren worden und es wurde jedes Jahr der Service gemacht. Auf Mobile findet man keine 1,7 SDI mit 500000 km. Ich denke, dass Du die mögliche Laufleistung übrschätzt.

gato311
Beiträge: 1058
Registriert: 20.10.2012 21:33

Beitrag von gato311 » 09.11.2014 19:32

Klar, das die Autos nicht zum Verkauf stehen. Wer würde so ein Auto verkaufen? Das bringt doch eh kein Geld mehr.
Ich weiß sogar von 2 mit über 600000.

Aber egal, das soll hier nicht die Diskussion sein.

Benutzeravatar
jupp
Gesperrter Forennutzer
Beiträge: 1760
Registriert: 10.11.2013 22:43
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von jupp » 09.11.2014 19:57

Naja, ich denke der Motor von Zafira´s Arosa zeigt, sie schaffen nicht alle so viel ohne Probleme. Genauso sind Laufleistungen über 500.000km sicher eine Ausnahme. Die Wahrheit wird sich irgendwo dazwischen abspielen.

Aber so oder so, 250.000+ sind für einen Kleinstwagen doch am Ende gar nicht schlecht. Die meisten würden das so oder so nicht schaffen, auch wenn sie 20 Jahre alt sind.

gruss

metallian
Beiträge: 859
Registriert: 26.11.2013 22:15
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Beitrag von metallian » 12.11.2014 02:13

Die alten SDI Motoren waren klasse! Ich fuhr mal einen Caddy 1.9 SDI von 2001 und einer von 2003. Der erste hatte nach 564.000km eine defekte Einspritzpumpe. Hab ihn danach abgegeben, weil der Rost doch schon arg zugeschlagen hatte.

Der zweite war auf dem Weg zur halben Million, als mir jemand ins Heck eingestiegen ist. Mitsamt Auto, wohlgemerkt. Grundsätzlich hätte ich beiden die Million KM zugetraut. War halt noch ohne Turbo und ohne überbordende Sinnloselektronik.

Mein letzter Dieseldoblo 1.9 jtd Multijet verunglückte unfallbedingt bei KM-Stand irgendwas über 700.000km. Allerdings mit Motor Nr. 2 ab 285.000km. Getriebe waren es insgesamt auch zwei. Aktuell liegt der CNG Doblo bei 504.000km (Motor Nr.1 und Getriebe Nr. 2.
Grundsätzlich schaffen die Autos aus der Generation 1980-2005 potentiell eine halbe Million Kilometer. Alles, was danach entwickelt wurde...... nun ja.
Die Dummheit ist die einzige Krankheit, an welcher nicht der Befallene, sondern seine Umwelt leidet.

DerBjoern
Beiträge: 224
Registriert: 11.03.2014 14:38
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von DerBjoern » 12.11.2014 07:18

metallian hat geschrieben:Grundsätzlich schaffen die Autos aus der Generation 1980-2005 potentiell eine halbe Million Kilometer. Alles, was danach entwickelt wurde...... nun ja.
naja, ist aber auch eine sehr pauschale Vermutung deinerseits.
______________________
[ externes Bild ]

ikonengold.de
Beiträge: 3957
Registriert: 15.05.2011 01:04
Wohnort: Plochingen

Beitrag von ikonengold.de » 12.11.2014 07:32

außer dem Lacia Gamma haben alle das Potential.
Freundlicher Gruß
Eberhard

www.ikonengold.de/erdgas

[ externes Bild ]

metallian
Beiträge: 859
Registriert: 26.11.2013 22:15
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Beitrag von metallian » 12.11.2014 14:32

DerBjoern hat geschrieben:
metallian hat geschrieben:Grundsätzlich schaffen die Autos aus der Generation 1980-2005 potentiell eine halbe Million Kilometer. Alles, was danach entwickelt wurde...... nun ja.
naja, ist aber auch eine sehr pauschale Vermutung deinerseits.
21 Jahre Berufserfahrung im Fahrzeughandel und knapp zwei Millionen gefahrene KM seit 1990.
Die Dummheit ist die einzige Krankheit, an welcher nicht der Befallene, sondern seine Umwelt leidet.

DerBjoern
Beiträge: 224
Registriert: 11.03.2014 14:38
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von DerBjoern » 12.11.2014 16:27

metallian hat geschrieben: 21 Jahre Berufserfahrung im Fahrzeughandel und knapp zwei Millionen gefahrene KM seit 1990.
Und damit 0,0 repräsentativ
______________________
[ externes Bild ]

Benutzeravatar
jupp
Gesperrter Forennutzer
Beiträge: 1760
Registriert: 10.11.2013 22:43
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von jupp » 12.11.2014 22:52

metallian hat geschrieben:
DerBjoern hat geschrieben: 21 Jahre Berufserfahrung im Fahrzeughandel und knapp zwei Millionen gefahrene KM seit 1990.
Und wie viele Neue nach 2005 sind dabei, mit denen versucht wurde richtig viele Kilometer zu fahren?

Lass mich raten, machst du generell nicht und hast du noch nie gemacht, weil die ja nicht halten.

P.S.:
Taxen sind meist die ersten, die das ausprobieren und ja die haben das schon locker bewiesen.

gruss

kanister
Beiträge: 194
Registriert: 03.11.2012 00:42
Wohnort: SWR-Land

Beitrag von kanister » 12.11.2014 22:53

metallian hat geschrieben:
DerBjoern hat geschrieben:
metallian hat geschrieben:Grundsätzlich schaffen die Autos aus der Generation 1980-2005 potentiell eine halbe Million Kilometer. Alles, was danach entwickelt wurde...... nun ja.
naja, ist aber auch eine sehr pauschale Vermutung deinerseits.
21 Jahre Berufserfahrung im Fahrzeughandel und knapp zwei Millionen gefahrene KM seit 1990.
Alles relativ, die SDI-Motoren waren tatsächlich super. Liefen rund, guter Anfahrmoment, stabiles starten, wenn nicht gerade die Batterie am Sterben war. Mein alter Polo (1.7er SDI der zweiten Generation) verbrauchte weniger Liter als der Punto in Kilogramm. Dafür gab es andere Schwachstellen, der Polo hatte in seinen 230Mm zwei mal Getriebeschaden, vermutlich weil VW ein paar Lager zu schwach dimensioniert hat. Und Rostschäden mussten immer wieder mühevoll ausgebessert werden. Und in der Elektronik musste so ein dämliches Relais ca. alle fünf Jahre repariert oder getauscht werden. Und die Bremszylinder leckten irgendwann mal, und Wasserleitungen.

Deshalb: bitte, es ist alles nicht alles so rosig wie behauptet. Aber von den beschriebenen Standardkrankheiten abgesehen war es durchaus robuste Technik.

ZafiraCNG
Beiträge: 908
Registriert: 16.01.2013 20:32

Beitrag von ZafiraCNG » 13.11.2014 23:31

kanister hat geschrieben:Deshalb: bitte, es ist alles nicht alles so rosig wie behauptet. Aber von den beschriebenen Standardkrankheiten abgesehen war es durchaus robuste Technik.
Der 1.7L Motor hat keinen Turbo und wahrscheinlich weniger Druck beim Einspritzen, kann also weniger kaputt gehen. Während der 12 Jahre und 250000km, den ich ihn gefahren bin hatte er

- Relais defekt (Motor ging plötzlich während der Fahrt aus)
- Kabelbruch (Motor kein Strom, liegen geblieben)
- Batterie defekt (liegen geblieben)
- Kat defekt
+ Kosten ähnlich wie CNG (geringer Verbrauch: 4,6 Liter Diesel/100km)

Allerdings: Der 1,7 SDI Arosa war zuletzt extrem laut, der Motor hatte die Vibrationen direkt auf die Karosse übertragen, irgendwelche Dämpfer am Motor waren defekt. Der U-Kat hatte sich aufgelöst und den Mitteltopf (?) verstopft, Ruß kam überall hinaus. Habe einen alten Kat und Mitteltopf vm Schrottplatz aus einem Caddy eingeschweißt bekommen. Dann leckte der Motor Öl und es fehlte Power. Keine Ahnung, wie der 500000km hätte laufen sollen. Der Wagen war auf.

Allerdings: So gab es innerhalb von 12 Jahren mit dem SDI fast genauso viele Probleme wie ich jetzt in einem Jahr mit Zafira-CNG-Technik hatte. 1x Ventil, 1x Zündspule, 1x Ölseparator. Momentan läuft er aber gut.

Dennoch bin ich froh, dass ich den CNG Zafira habe: Denn der SDI hat sicher jede Menge Ruß, Abgase emittiert und durfte nicht in Umweltzonen (gelbe Plakette). Nach 650km Autobahn hatte ich wegen des Dröhnens am nächsten Tag noch einen dicken Schädel. Gute alte Zeit? 500000km? Da muss man aber extrems asketisch und leidensfähig sein. Nein danke ;-)

Antworten