Gebrauchter Punto

Hier geht es um die CNG-Modelle von Fiat.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Mike72
Beiträge: 8
Registriert: 05.07.2015 13:53
Wohnort: Chemnitz

Gebrauchter Punto

Beitrag von Mike72 » 16.08.2015 14:47

Hallo zusammen,
ich lese hier schon eine Weile mit und bin daher schon ein wenig mit dem Thema CNG "vertraut".

Nun bin ich an einem gebrauchten Punto mit EZ 03/2004 interessiert.
Was ich gern wüßte ist:
- Sind die Gasflaschen nur im Kofferraum oder auch Unterflur?
- Kann man die Abdeckung leicht entfernen um die Flaschenprägung in Augenschein zu nehmen?
- gilt bei dem Baujahr schon die 20 Jahre Nutzung der Flaschen?
- gibt es noch Details, die man bei der Inaugenscheinnahme beachten sollte?

Hab zwar hier schon alles abgegrast, aber nicht so viel gefunden.

Beste Grüße
Mike

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28970
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 16.08.2015 21:55

Hi!

Erstmal willkommen im Forum!

Für die Baureihe gab es imho zwei Motore: Der eine war ein 1,2L, der andere ein 1,4L. Und ich würde den mit dem größeren Hubraum bevorzugen. Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

metallian
Beiträge: 872
Registriert: 26.11.2013 22:15
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Beitrag von metallian » 17.08.2015 01:42

Warum ausgerechnet ein Punto? Da gibts doch deutlich interessantere Modelle!

Ich meine: wenns denn ein Italiener sein soll, dann besser gleich einen Multipla oder Doblo kaufen! Am besten die überarbeiteten Modelle ab 2005/2006. Die haben von allem wesentlich mehr.

+ Mehr Motor,
+ mehr Kofferraum,
+ mehr Zuladung,
+ größerer Tank und Reichweite.
+ 20 Jahre Laufzeit der Tanks.
+ Auf dem Markt manchmal sogar zum gleichen Preis zu bekommen, wie Panda und Punto.

Oder noch besser: Einen Zafira A, Astra G oder meinetwegen noch einen Golf IV Variant kaufen. In der Reihenfolge jedenfalls.

Wenn man nicht gerade ein ausgeprägter Einparklegastheniker ist, spricht nix für Punto und Panda. Für den Preis der Puntos und Pandas kann man locker die o.g. Modelle finden.
Die Dummheit ist die einzige Krankheit, an welcher nicht der Befallene, sondern seine Umwelt leidet.

Mike72
Beiträge: 8
Registriert: 05.07.2015 13:53
Wohnort: Chemnitz

Beitrag von Mike72 » 18.08.2015 14:31

Also ich wollte hier nicht groß erklären warum ich mich für den Punto interessiere aber gut.
Es soll ein Zweitwagen sein. Ich fahre damit meist allein. Brauche keine große Zuladung und die Reichweite reicht mir auch.
Und da im Moment einige Puntos angeboten werden habe ich da Interesse.

Ich würde mich nach wie vor über ein paar hilfreiche Tipps freuen.
Vielen Dank.

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2271
Registriert: 14.09.2012 19:42

Beitrag von Gulbenkian » 18.08.2015 16:15

Hallo,

also der "alte" Punto, den ich mir mal angeschaut habe, hatte die Flaschen im Kofferraum verbaut und dadurch eine ähnliche Ladekante wie Golf IV und Astra G. Sie sind damit gegen aüßere Einflüssen ganz gut geschützt.

Zum Zeitpunkt der EZ des Punto galt bereits die ECE-R110, ob die Flaschen aber für 20 Jahre Nutzung zugelassen sind, kann Dir nur die Flasche selbst verraten (Daten sind idR. eingestanzt), oder die Fahrzeugpapiere. Die Entfernung der Abdeckung sollte nicht schwierig sein, denn da muss man ja mind. alle 2 Jahre zum TÜV ran. In dem Zeug kannst Du auch gleiche einen Blick auf die Flaschenventile werfen, die dürften aber keine großen Spuren zeigen. Im Innenraum ist es ja meist warm und trocken.

Bei der Besichtigung würde ich auf Unfallschäden im Heckbereich achten (Schaden an Gasanlage oder Flaschenhalterung?), Zustand der Gas-Leitungen am Unterboden und sonstige Rostschäden. Mach auf jeden Fall eine Probefahrt im Gasbetrieb. Funktioniert das Umschalten aus Gas problemlos? Bleibt das Auto auch unter Volllast auf Gas? Funktioniert das manuelle Umschalten auf Benzin (das müßte der Punto auch können, meine ich)?

Hoffe das hilft etwas weiter.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

Mike72
Beiträge: 8
Registriert: 05.07.2015 13:53
Wohnort: Chemnitz

Beitrag von Mike72 » 18.08.2015 16:42

Danke Gulbenkian,
das hilft mir schon mal weiter.

Antworten