B-Klasse mit Automatik

Das Forum für E-Klasse und B-Klasse mit CNG an Bord.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
Ehrentraut
Beiträge: 386
Registriert: 29.06.2005 12:18
Wohnort: 33142 Büren
Kontaktdaten:

B-Klasse mit Automatik

Beitrag von Ehrentraut » 11.09.2014 20:35

Hallo zusammen,

mittlerweile gibt es ja schon eine neue B-Klasse und die "alte" ist auf dem Gebrauchtwagenmarkt angekommen, wenn auch nicht preiswert.
Ich denke, das ist bewährte Technik, die auch wenig anfällig für Defekte ist.
Wie sieht es mit dem Autotronik Getriebe aus, insbesondere die MTBF-Zeiten wären interessant, ist diese Automatik genau so zuverlässig, wie die konventionellen Automaten?, gewöhnungsbedürftig ist zwar die stufenlose Übersetzung und damit das Motorgeräusch, aber ich denke, das Sparpotential ist durch die lange Übersetzung da.
Würde mich über eine Info evtl. von einem B-Klasse Automaten freuen...

Gruß

PEter

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29125
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 11.09.2014 20:44

Hmmm, der Fahrer eines ebensolchen könnte da sicher besser Auskunft geben, gelle? ;-)

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
jupp
Gesperrter Forennutzer
Beiträge: 1760
Registriert: 10.11.2013 22:43
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von jupp » 11.09.2014 21:06

Ich denke, dass es diesbezüglich keine Probleme gibt.
Ob man das Drdehzahlverhalten mag ... das muss jeder selbst beurteilen (kann man aber auch selbst tun).
Ansonsten wärst du mit Fragen in der Richtung viel besser bei www.elchfans.de aufgehoben.

gruss

chrisdash
Beiträge: 163
Registriert: 28.08.2013 15:18
Wohnort: Hamburg

Beitrag von chrisdash » 20.01.2016 21:39

Das Thema ist schon was älter und wird doch gerade wieder aktuell. Inzwischen werden die 5-6 Jahre alten Vorführer der B170/B180 NGT mit wenig Laufleistung abverkauft. Gerade noch so mit Junge Sterne-Garantie zu bekommen:
http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/detai ... =219263693
Nur - ich finde sie leider immer noch nicht günstig?! 14000 EUR für eine sechs Jahre alte B-Klasse NGT, mit Autotronic und ansonsten Basisausstattung(?).
Dazu ist die große Inspektion in 16tkm fällig, was angeblich 600 EUR kostet. Und wegen "noch" 16tkm auch nicht in der JS-Garantie inbegriffen ist...

Oder ohne Automatik, dafür ein Jahr jünger:
http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/detai ... =216860202


Wenn man bedenkt, dass bei der ersten in knapp zwei Monaten der Junge Sterne-Status verfällt, weil sie dann zu alt ist. Muss da eigentlich noch was am Preis gehen.
von 6. November 2013 bis 7. Mai 2016:
VW eco up! [ externes Bild ]
Vorher:
Peugeot 206 1.4 Benziner [ externes Bild ]

enkelboy
Besonderer Freund
Beiträge: 4
Registriert: 12.12.2015 11:11
Wohnort: Berlin

Beitrag von enkelboy » 25.01.2016 17:00

Ja, der Meinung bin ich auch. 14.000 Euro für eine sechs Jahre alte B-Klasse ist nun wirklich kein Schnäppchen. NGT hin oder her. Wobei ich sagen muss: Ich habe im letzten Jahr auch Interesse gehabt, meine B-Klasse NGT zu verkaufen. Die ist nun fünf Jahre alt und ich habe es u.a. hier versucht: (Link gelöscht. B.). Der Preis, den ich dort angeboten bekommen habe, war auch echt hoch, wenn man das vergleicht mit anderen Modellen und Händlern.
Veni, Vidi, Vici ;)

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4036
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 25.01.2016 17:10

8 Minuten.
Wir haben den schnellsten Admin D-Lands :clap:
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Tippfehler
Beiträge: 81
Registriert: 16.05.2010 17:49

Beitrag von Tippfehler » 27.01.2016 22:37

Wenn mann auf dem Flachland wohnt, kann man gut mit dem CVT-Getriebe leben.
Bei voller Beladung berghoch muss man die Tiptronic bemühen, weil es sonst unangenehm wird. Ich schalte dann nach Drehzahlmesser.
Beim Anfahren gibt es manchmal Verzögerungen und starke Drehzahlwechsel. Je nach Fahrstil kann das den Spass mindern. Ich fahre eher gemütlich und mich stört das nur wenig. Meine Frau stört das so sehr, dass sie nie wieder einen Mercedes kaufen will, obwohl wir noch einen alten Mercedes mit 4-Gang-Automatik haben, der perfekt anfährt und schaltet, wie man es sich wünscht. Der hat allerdings auch fast drei mal so viel PS. Die B-Klasse ist mit 116 PS völlig untermotorisiert. Wenn man sparsam fahren will, kommt man damit aber gut zurecht.
Die Straßenlage der alten B-Klasse NGT ist nicht gut. Einparken ist wegen des großen Wendekreises eine Katastrophe.
Obwohl die neue B-Klasse wieder ein anderes Getriebe hat, wird meine Frau vorerst keinem Mercedeskauf mehr zustimmen.
Einige Rostprobleme wurden auf Kulanz mit überschaubaren Kosten für uns behoben.
Ansonsten gibt es bisher keine nennenswerten Probleme. Das Getriebeöl lasse ich ale 60000 km wechseln, den Rest mache ich selber. Außer Flüssigkeits-, Kerzen- und Filterwechsel ist nach der Garantiezeit glücklicherweise nichts aufgetreten.
Während der Garantiezeit wurden die Einblasdüsen, der Tankstutzen und die hinteren Stoßdämpfer getauscht. Ein Domlager musste neu geschmiert werden.
Beim Tüv gab es Probleme mit der Handbremse. Das ist bei Automatikautos keine Seltenheit. Vor dem TÜV sollte man die hinteren Bremstrommeln und Beläge vom Rost befreien und immer mal wieder die Handbremse benutzen. Bei Frost fängt der Gebläsemotor gelegentlich an, zu pfeiffen. Die Lager sind wohl ausgetrocknet.
Der Kilometerstand liegt bei ca. 168000. Ich würde sagen, dass das Auto sehr zuverlässig ist und man es sich ruhig kaufen kann. Bevor es sieben Jahre alt wird, sollte man evtl. aufgetretene Rostprobleme beseitigen lassen. Nach sieben Jahren entfällt die Kulanz.
Das größte Problem für mich ist das Einsteigen. Wer über 1,95 m lang ist, muss sich ganz schön verrenken, um sich unfallfrei setzen zu können.
MB B170 NGT BE Autotronic EZ 12.2008

chrisdash
Beiträge: 163
Registriert: 28.08.2013 15:18
Wohnort: Hamburg

Beitrag von chrisdash » 01.02.2016 09:42

Hallo Tippfehler,
danke für die Infos zur B-Klasse. Das ist ja durchwachsen. Ich hatte mir die verlinkte B-Klasse mit Automatik angeschaut und auch probegesessen, leider musste ich auch feststellen, dass das Auto für mich (1,90m) grenzwertig eng ist. Inbesondere sitzt man zwischen Fahrertür und Mittelkonsole sehr beengt. Angeblich ist es im neueren Modell besser.
Dazu kam, dass der Händler wenig Bereitschaft zeigte, den Preis nach unten zu korrigieren. War also alles etwas ernüchternd.
Gruß
Christian
von 6. November 2013 bis 7. Mai 2016:
VW eco up! [ externes Bild ]
Vorher:
Peugeot 206 1.4 Benziner [ externes Bild ]

Antworten