New Panda Natural Power bestellt!

Hier geht es um die CNG-Modelle von Fiat.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Gazi
Beiträge: 9
Registriert: 15.02.2013 01:45

Beitrag von Gazi » 09.02.2016 18:37

Heißt dort "Metano", gleichlautend dem Methan-Gas, welches unsere Kühe rausrülpsen...
In Italien gibt es den Methan-Panda in allen Ausstattungslinien, vom Pop bis zum Trekking einschl. der Sondermodelle K-Way/Young.
Bei uns nur als teuren Lounge.
Hat man keine Connections in Spanien, fällt mir nur der Reimport-Handel ein.

Unser 2-Zyl.-Panda jedenfalls wird mit 3,5 kg gefahren. Wie im Prospekt die "Kombinationsangabe".
Allerdings braucht er immer wieder Benzin, ca. 10 Liter nach 10 Gastankungen, da er nach dem Start erstmal mit Benzin fährt. Uns Doblo hingegen fährt auch bei 0 °C gleich mit Methan los und tastet den Benzintank nie an.

kanister
Beiträge: 194
Registriert: 03.11.2012 00:42
Wohnort: SWR-Land

Beitrag von kanister » 09.02.2016 20:14

Also auf Mobile sehe ich jetzt keinen Pop mit Metano, nur Easy. Der wiederrum wird bei Reimportern in Deutschland für ca. 2500€ teurer verkauft (3% Mwst schon berücksichtigt).

Da kannst du schon für einen Zehntel davon mit Billigflieger nach Rom fliegen und zurück, Überführungskennzeichen organisieren, nochmal hinfliegen und abholen.

Ggf. mit einem kurzen Urlaub in Italien/Schweiz auf dem Heimweg. :lol:

Gazi
Beiträge: 9
Registriert: 15.02.2013 01:45

Beitrag von Gazi » 10.02.2016 15:50

Ausland bedeutet halt dortige Gesetzeslage im Falle von Defekten/Reklamationen.
Die CNGs gibts zwar im CNG-Land Italien zuhauf, doch dort ohne Preisvorteil.
Incl. Verzollung (Einfuhrzoll 10 %) und komplettem Bürokratie-Pamphlet-Kosten ist kein Preisvorteil gegeben. Im Gegenteil:
Bei uns gibts 25 % auf den Panda, welcher somit günstiger ist als ein Gebrauchter vom Ausland oder gar Inland selbst.

kanister
Beiträge: 194
Registriert: 03.11.2012 00:42
Wohnort: SWR-Land

Beitrag von kanister » 10.02.2016 20:06

Gazi hat geschrieben:Ausland bedeutet halt dortige Gesetzeslage im Falle von Defekten/Reklamationen.
Die CNGs gibts zwar im CNG-Land Italien zuhauf, doch dort ohne Preisvorteil.
Incl. Verzollung (Einfuhrzoll 10 %) und komplettem Bürokratie-Pamphlet-Kosten ist kein Preisvorteil gegeben. Im Gegenteil:
Bei uns gibts 25 % auf den Panda, welcher somit günstiger ist als ein Gebrauchter vom Ausland oder gar Inland selbst.
Wie jetzt? Von EU-Land nach EU-Land mit EU-COC und EU-Garantie soll es so viele Probleme machen?

Wir reden hier von Italien und nicht USA oder so.

Gazi
Beiträge: 9
Registriert: 15.02.2013 01:45

Beitrag von Gazi » 11.02.2016 22:45

Mit Verlaub, aber was hat EU mit Gesetzen und Garantien zu tun?
Und bei Rechtsgeschäften gilt immer geltendes Recht & Gesetz des Sitzes des Verkäufers/Händlers.
Das ist bspw. der Hauptknackpunkt von windigen Re- bzw. Grauimport-Händlern.

kanister
Beiträge: 194
Registriert: 03.11.2012 00:42
Wohnort: SWR-Land

Beitrag von kanister » 11.02.2016 23:16

Gazi hat geschrieben:Mit Verlaub, aber was hat EU mit Gesetzen und Garantien zu tun?
Und bei Rechtsgeschäften gilt immer geltendes Recht & Gesetz des Sitzes des Verkäufers/Händlers.
Das ist bspw. der Hauptknackpunkt von windigen Re- bzw. Grauimport-Händlern.
Sicher, aber was hat das noch mit dem angeblichen Einfuhrzoll und Bürokratie-Pamphlet-Kosten zu tun?

Gazi
Beiträge: 9
Registriert: 15.02.2013 01:45

Beitrag von Gazi » 11.02.2016 23:32

Eben dass diese Kosten noch hinzukommen, wenn man eigenmächtig ein Auto aus dem Ausland holt. TÜV-Vollgutachten uvm.
Abgesehen davon sind diverse Autos in anderen Märkten (Spanien/Italien/Osten usw.) meist minderer ausgestattet, bspw. grundlegende Dinge wie keinen Beifahrer-Airbag usw.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28912
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 11.02.2016 23:43

Wenn das Auto ein CoC hat (Certificate of conformity), dann ist es in D problemlos auf die Straße zu bringen. In der EU angebotene Autos haben aber idR dieses CoC.

Mit dem Einwand, dass im Ausland häufiger andere Ausstattungen geliefert werden, hast Du allerdings Recht.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

kanister
Beiträge: 194
Registriert: 03.11.2012 00:42
Wohnort: SWR-Land

Beitrag von kanister » 12.02.2016 00:24

Gazi hat geschrieben:Eben dass diese Kosten noch hinzukommen, wenn man eigenmächtig ein Auto aus dem Ausland holt. TÜV-Vollgutachten uvm.
Abgesehen davon sind diverse Autos in anderen Märkten (Spanien/Italien/Osten usw.) meist minderer ausgestattet, bspw. grundlegende Dinge wie keinen Beifahrer-Airbag usw.
All das gilt beim Import aus Nicht-EG-Ländern. Wie oft muss ich noch drauf hinweisen?

Garantie hat bei meinem Punto (Össi-Import) bisher problemlos funktioniert.

Anmeldung ebenso, CoC ist EU-weit gültig. Die Dame musste lange suchen, bis sie das passende Modell gefunden hat, aber bis auf eine dämliche Frage (a-la "was is'n Metano für eine Karosserie") gab es keinen Stress.

Im EG-Raum sollte auch kein Einfuhrzohl anfallen, höchstens eine Mwst-Differenz. Die kann auch zu deinen Gunsten ausfallen, z.B. bei Italien. Dafür muss man meines Wissens ohne Mwst. kaufen und später wird sich schon das deutsche Finanzamt bei dir melden und Mwst. verlangen. Bei mir haben sie sich damals gemeldet, ich musste den Kaufvertrag mit der ausgewiesenen Mwst. (abgeführt an den deutschen Reimport-Schieber) faxen.

Die Ausstattung kann natürlich abweichen, da muss jeder selbst in den Details herum wühlen. Sooo viel weg lassen geht allerdings kaum, jedenfalls nicht unauffällig.

Gazi
Beiträge: 9
Registriert: 15.02.2013 01:45

Beitrag von Gazi » 12.02.2016 20:21

Nicht vorhandene Dinge wie ESP, Kopfairbag u. ä. oder reduzierte Dinge wie kleinere Bremsscheiben udgl. sieht man leider nicht so ohne weiteres. Aber wie gesagt, auf viele Gismos lege ich auch keinen Wert.
Falls es jemand ernst meint:
http://www.meinauto.de/eu-neuwagen/
Ratsam ist daher ein EU-Händler, bei welchem man behandelt wird wie bei einem deutschen Vertragshändler.
So haben seriöse EU-Händler einen Vertragspartner bspw. irgendwo an der Grenze, an welchen man sich wenden kann, so dass man nicht tausende km nach Spaghetti oder Paella fahren muss.

kanister
Beiträge: 194
Registriert: 03.11.2012 00:42
Wohnort: SWR-Land

Beitrag von kanister » 14.02.2016 23:28

Gazi hat geschrieben:Nicht vorhandene Dinge wie ESP, Kopfairbag u. ä. oder reduzierte Dinge wie kleinere Bremsscheiben udgl. sieht man leider nicht so ohne weiteres. Aber wie
Sorry, Unsinn! Man geht in den italienischen Konfigurator und sieht sich die Ausstattung an. Oder willst du uns etwa erzählen, die produzieren da ein spezielles Modell extra für Ausländer?

Ich habe mich z.B. damals gegen die deutsche Version entschieden, weil hier einfach kein Tempomat verfügbar war! (und die Rabatte gering waren)
Vielleicht wollten sie die Kunden so zum Bravo zwingen oder was weiß ich, jedenfalls ging es nach hinten los.
Falls es jemand ernst meint:
http://www.meinauto.de/eu-neuwagen/
Ratsam ist daher ein EU-Händler, bei welchem man behandelt wird wie bei einem deutschen Vertragshändler.
Erstens, hast du nicht selbst mit "warum werden hierzulande die günstigen Ausstattungsvarianten nicht angeboten" angefangen? Daraufhin habe ich die Lösung genannt - selbst importieren!

Zweitens: was ist auf der Seite jetzt ernster oder ratsamer als bei jedem anderen Reimport-Händler? Habe da mal herum geklickt, erinnert mich stark an APL. Aber die Rabatte sind derzeit bei beiden gar nicht so schlecht, auch wenn beide die Märchengebühr ("Überführung") drauf schlagen. Trotzdem, es gibt nur den teuren Lounge.

Drittens: deutscher Vertragshändler ist bei mir ein Reizwort. Selten habe ich mich so sehr wie Melkvieh gefühlt wie bei deutschen Vertragshändlern.
So haben seriöse EU-Händler einen Vertragspartner bspw. irgendwo an der Grenze, an welchen man sich wenden kann, so dass man nicht tausende km nach Spaghetti oder Paella fahren muss.
Schon lustig, was du von den Einwohnern Roms so hältst...

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28912
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 15.02.2016 00:47

Egal, ob Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien... ;-)

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Gazi
Beiträge: 9
Registriert: 15.02.2013 01:45

Beitrag von Gazi » 16.02.2016 22:46

Mein Vertragshändler hat i. Ü. den Preis von APL mitgemacht. War aber beim schlecht laufenden Panda mit seinen stetigem Bandstillstand sowieso kein Problem.

Antworten