Golf 7 TGI 1,4 Erfahrungen

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

hsvmm1
Beiträge: 23
Registriert: 04.12.2005 11:53

Golf 7 TGI 1,4 Erfahrungen

Beitrag von hsvmm1 » 19.02.2016 10:49

Hallo!
Ich möchte mir einen neuen bzw. gebrauchten Golf 7 TGI 1,4 kaufen. Hat jemand diesen Wagen und kann seine Erfahrungen bitte weitergeben.
Zur Zeit fahre ich noch einen E 200 T (S 210) der damals auf Erdgas umgerüstet wurde, womit ich aber nicht mehr zu frieden bin. Mir wurde dann von Mercedes der 200 CNG empfohlen der mir aber zu teuer ist, viel gelaufen, teilweise Rost u. hoher Preis. Deswegen interesse ich mich für den Golf.
Vielen Dank im voraus für die Berichte!!!

Christof
Beiträge: 25
Registriert: 15.02.2016 12:07

Beitrag von Christof » 19.02.2016 12:07

Nun ja Erfahrungen, ich hab ihn jetzt knappe zwei Wochen ...

also das vorausgesetzt: tolles Auto. Gegenüber den alten Passats und dem Roomster, die ich bisher gefahren habe, ein echter Komfort-Schritt. Sehr ruhig, aber energisch wenn es darauf ankommt. Liegt satt auf der Straße, auch bei 180 (man muss es ja mal ausprobieren ...). Die Betriebsanleitung ist überwältigend dick, dafür erweist es sich aber, dass sich die meisten Bedienlemente von selbst erklären.

Beim Tanken musste ich mich umgewöhnen. Lieber öfter und so nebenbei. Das geht in meinem Fall, weil die Zapfsäule direkt in 500m Entfernung auf meinem Weg liegt.

So jetzt sollen aber lieber die was schreiben, die das Auto schon länger fahren,

Christof.

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 3972
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 19.02.2016 12:16

Vom neuen 1,4er liest man hier nicht viel.
Selten pfeift mal der GDR.
Aufgrund der Negativ-Erfahrungen der Passat-, Touran- und Caddy-Fahrer mit VW Stahltanks würde ich einen Gebrauchten suchen, der bereits mit Komposit-Tanks ausgerüstet ist oder -falls der Kandidat noch Stahltanks hat- auf Demontage der Abdeckung und persönlicher, kritischster Begutachtung vor Unterschrift bestehen. Wenn der Händler gerade keine Bühne frei hat: Anderes FZG suchen.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Benutzeravatar
jarre
Forums-Sponsor
Beiträge: 1367
Registriert: 07.08.2005 08:53
Wohnort: Schweiz

Beitrag von jarre » 19.02.2016 16:40

Hallo

seit 9.14 Fahre ich den GOLF mit DSG aktuell 9100 km Probleme ? 0
Ausser Ölwechsel war er noch nicht in der Wst ! Alles Palleti super Kraft !

Gerne wieder !

Verbrauch mit meinem Kurzstecken im Schnitt so 4 kg Siehe Signatur zum Sprit monitor
Ach ja bei uns in der Schweiz gibts nur H Gas !
beste Reichweite 414 Km nur mit Gas, muss ja nicht 50 Liter Benzin rumfahren also tanks nur halb bis 1/4 voll !
Fragen ? Nur zu !

ach ja hab Stahl Tanks !Noch zu jung für Probleme !

Grüsse
Jarre :rolleyes:
seit 27.12.17 Caddy Higline TGI !
[ externes Bild ]

29.11.13 bis 27.12.17 VW Touran TSI 5 Plätzer Highline und DSG !
[ externes Bild ]

von 8.2.13 bis 2.9.14 ECOUP! : 3.64 Kg Durchschnittsverbrauch

dienoth
Beiträge: 172
Registriert: 20.09.2013 21:06
Wohnort: Rostock

Beitrag von dienoth » 19.02.2016 19:35

Moin hab jetzt 12000 km mit dem TGI runter. Mit DSG umd Standheizung ganz nett. Keine Probleme bisher. Halt nen Golf. Einzig das Tanken nervt ein bischen. Das war mit meinem Zafira CNG besser.
Hatte schon 2t am Haken und Tempomat 200 geht auch.Leider iste der Golf dann deutlich an seiner Leistungsgrenze.
Verbrauch Überland und am Wochenende um 4 kg echt sparsam der Wagen.
Hab auch schon einen mit CFK Tanks. Übernommen 15.12.2015.
LG

Benutzeravatar
Philsen82
Beiträge: 156
Registriert: 27.11.2015 20:20

Beitrag von Philsen82 » 19.02.2016 21:38

Habe zwar nicht den TGI, aber den g-tron. Im Prinzip ja eh alles das gleiche..

Probleme bisher:

Hatte ein Pfeifen vorne rechts, eigentlich das klassische GDR Problem. Bin zu Audi und es wurde nur irgend eine Leitung zum Aktivkohlefilter getauscht. War wohl eine Vorgabe von Audi zum A3 generell, da diese auch ein Pfeifen auslösen kann. Seit dem ist tatsächlich Ruhe. Bin jetzt gute 1500 km gefahren und hatte es seit dem nicht mehr. Beobachte jedoch kritisch weiter..

Ansonsten bisher alles recht problemlos. Komfort ist super. Verbrauch auch, siehe meinen Spritmonitor. DSG ist sicher auch nett, hat meiner leider nicht. Geht aber auch mit Schalten recht gut, da man den Motor auch sehr untertourig fahren kann (=Schaltfaul). Im 5 Gang schwimmt man auch in der Stadt gut mit. Im Unterhalt unschlagbar...ich fahre 3000+km pro Monat und Tanke für unter 100 Euro..28€ Steuer etc. Ansonsten hab ich auf Motor-talk auch ein recht ausführliches review zum g-tron geschrieben, kannst du dir bei Interesse mal durchlesen, da die ganzen Punkte 1zu1 beim TGI übernommen werden können.

Auf jeden Fall einen mit CFK Tanks kaufen (Golf ab Dezember 14 meine ich, A3 schon immer), lass dir auf keinen Fall was anderes andrehen, egal wie billig...Ansonsten ist das einzige was gegen ein CNG Fahrzeug spricht das Nieschendasein, also Verkauf ist eher mau...am besten nur Kaufen, wenn du auch vor hast das Ding zu fahren bis es auseinander fällt. Zur Haltbarkeit vom 1.4er kann man wohl noch nicht all zu viel sagen, ist ja noch nicht so lange am Markt als CNG Version. Aber bisher habe ich nichts negatives gelesen. Ist natürlich keine Rakete...aber fürs Mitschwimmen reichts. Mich nervt der Turbo zwar, da er so richtig erst ab 1800 anschiebt und ich da meist schon wieder schalte, aber mei....Sauger gibts halt leider keine mehr.

Schade das es den Octavia immer noch nicht mit CFK Tanks gibt. Jetzt haben sie ihm schon das DSG spendiert..da hätten sie auch die Tanks nachlegen können. Der wäre sonst mein Tipp, da am praktischsten und P/L Sieger.
Audi A3 g-tron, handgerissen.
[ externes Bild ]

MK
Beiträge: 221
Registriert: 17.01.2014 16:13
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von MK » 21.02.2016 15:32

Ich fahre meinen seit Januar 2014.
Aktuell ca. 59.000 km und Gas-spezifische Defekte/Vorkommnisse gab es bislang keine.

Bei den Inspektionen habe ich immer durch die Löcher mit Taschenlampe auf die (Stahl) Tanks geschaut. Natürlich sieht man die kritischen Stellen nicht, aber der Lack den man sah, war sehr gut in Schuss.

Der Minderer pfeift ab und an mal etwas; spassigerweise mal mehr und mal weniger.

Verbrauch zwischen 4.5 und 5 kg. Reichweiten mit L-Gas ca. 300-340 km.
In den Tank gehen zwischen 15 und 17 kg (je nach Gas-Typ und Temperatur)

Das DSG tut bislang auch ohne Probleme. Wie ich bei der letzten Inspektion erfuhr, braucht das 7 Gang DSG keinen teuren Ölwechsel bei 60.000 - das freut den Geldbeutel.

In 3 Jahren wäre der nächste fällig und so wie er bislang lief würde ich ihn jederzeit wieder kaufen.
Beim nächsten mal als Variant weil der Kofferraum durch den hohen Ladeboden gelegentlich schon etwas klein ist.
(Der "alte" wird dann der Zweitwagen für Frauchen und läuft dann lt. Masterplan mit ca. 5000 km/Jahr weitere 5 Jahre)
Ciao
Martin
--------------------------
2x Golf VII TGI

MK
Beiträge: 221
Registriert: 17.01.2014 16:13
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von MK » 21.02.2016 15:35

dienoth hat geschrieben: und Tempomat 200 geht auch.
Nicht mit ACC. Leider !
Der Golf hat nur den "kleinen" Radar-Sensor und der geht nur bis 160 km/h.
Willst Du schneller fahren muss wieder der Fuß aufs Gas.
Ciao
Martin
--------------------------
2x Golf VII TGI

ZafiraCNG
Beiträge: 908
Registriert: 16.01.2013 20:32

Re: Golf 7 TGI 1,4 Erfahrungen

Beitrag von ZafiraCNG » 21.02.2016 17:50

hsvmm1 hat geschrieben:Ich möchte mir einen neuen bzw. gebrauchten Golf 7 TGI 1,4 kaufen. Hat jemand diesen Wagen und kann seine Erfahrungen bitte weitergeben.
Bei Deinem umgerüstetem Benz befanden sich die Gastanks wahrscheinlich im Kofferaum? Beim Golf befinden sie sich unter dem Fahrzeug. Wenn Du einen Golf kaufst, solltest Du Dir einen Golf, der mit CFK Tanks ausgeliefert wurde, kaufen. Die Stahltanks fangen über kurz oder lang an zu rosten (Salz, Feuchtigkeit, Belastungen des Lacks durch Expansion, aufheizen, abkühlen beim Tanken etc.). Sobald ein wenig Rost zu erkennen ist, bekommst Du keinn Tüv mehr. Die Kosten für den Austausch der Tanks betragen mehr als 3000€, daher kaufe Dir lieber einen Golf mit CFK Tanks, auch wenn das Fahrzeug jünger und ggf. teuerer ist. Über die neuen 110 PS CNG Motoren von VW hat man nichts Negatives gelesen. Scheint ausgereift zu sein. DSG würde ich nicht nehmen, weil das sehr häufig Probleme macht. Die DSG im Diesel laufen in Öl, sind von einem anderen Zulieferer und sind dahr nicht vergleichbar mit dem DSG im Benziner und CNG, die in der Vergangenheit sehr häufige Defekte verursachten. Ich würde einen Schalter nehmen.

mexblue71
Beiträge: 4
Registriert: 15.12.2014 17:33

Beitrag von mexblue71 » 22.02.2016 18:01

Hallo, ich fahre meinen TGI seit Mai 2014, aktuell hat er 35.000 km ohne Mucken klaglos heruntergeschnurrt. Ich bin täglich privat und dienstlich mit dem Wagen unterwegs und genieße jede Fahrt.

Da meiner noch die Stahltanks hat, habe ich mir die Tanks bei der letzten Inspektion im November zeigen lassen, die sahen aus wie neu.

Ich tanke überwiegend H-Gas und mein Verbrauch liegt bei Stadtverkehr bei 4,0 Kg
bei moderaten Landstraßentouren sind auch 3,6 kg möglich, wenn man ihn auf der Bahn ordentlich ran nimmt können auch mal über 5 kg auf 100 km weg sein.

Ich würde das Auto immer wieder kaufen, auch wenn er keine Rennwagen ist, mir ist es egal, bin eh kein Raser.

Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

kanister
Beiträge: 194
Registriert: 03.11.2012 00:42
Wohnort: SWR-Land

Beitrag von kanister » 22.02.2016 21:56

MK hat geschrieben:
dienoth hat geschrieben: und Tempomat 200 geht auch.
Nicht mit ACC. Leider !
Der Golf hat nur den "kleinen" Radar-Sensor und der geht nur bis 160 km/h.
Davon abgesehen, geht ACC eigentlich auch ohne DSG?

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28894
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 22.02.2016 22:29

@ mexblue71: Willkommen im Club (auch wenn Dein Beitritt schon etwas länger her ist).

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
cybershadow
Beiträge: 176
Registriert: 26.10.2015 10:58
Wohnort: Hamburg

Beitrag von cybershadow » 22.02.2016 22:30

Ja, ACC geht auch ohne DSG, dann aber erst ab 30 km/h und schalten muss man logischerweise selber. Ist interessant auf der Autobahn, solange es sich nicht staut. Für die Stadt dann eher uninteressant.

Meiner hat aber eh kein ACC.

Ich hab meinen als Jahreswagen mit 37000 km übernommen, außer der üblichen Wartung (Öl bei 15000, Inspektion bei 30000) musste vom Vorbesitzer nichts gemacht werden. Er läuft wie ein Uhrwerk. Inzwischen bin ich bei 41000, beim nächsten Öl-Service kommt die Abdeckung runter und ich werd mal nen sauberen Lapen bemühen. Danach wird ne Dose Fluid Film auf den Stahltanks verbaut.

TukTuk
Beiträge: 119
Registriert: 09.02.2016 11:54

Beitrag von TukTuk » 01.03.2016 22:31

Habe den schalter mit acc. Ab und an Bremsungen auf die zweite Spur aber in Summe nen Top acc. 160km/h reichen. Drüber fährt man eh kein acc und die größere Reichweite z.B. von nem Conti ASR im BMW bremst einen auf ner zweispurigen BAB noch früher ein, wenn man rechts ist und am Horizont nen LKW ist.

4.1kg H laut BC bei tempomat 130 bis 160 (acc dann runter je nach verkehr)

chrisdash
Beiträge: 163
Registriert: 28.08.2013 15:18
Wohnort: Hamburg

Beitrag von chrisdash » 02.03.2016 21:22

Welche Farbe haben die CFK Tanks unter dem Golf?






Wenn sie blau sind, müssen es Stahltanks sein, richtig? EZ 11/2014.
von 6. November 2013 bis 7. Mai 2016:
VW eco up! [ externes Bild ]
Vorher:
Peugeot 206 1.4 Benziner [ externes Bild ]

Antworten